Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 YEP 80 im HK500

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
heckenr



Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 30.09.12

BeitragThema: YEP 80 im HK500   So 20 Jul 2014, 07:37

Hallo,
mein Regler YEP 80A verabschiedete sich im oberen Scheitelpunkt eines Loopings  Crying or Very sad . Da war nichts mehr zu machen. Die Gaskurve stand auf 75% (Govenor Mode) und ich war insgesamt schon sehr flott unterwegs. Motor SK-3.

Das ist schon sehr ärgerlich. Am Boden liegend machte der Rotor dann wieder einige Rucker und ich gehe davon aus, dass die ungewollte Abschaltphase beendet war. Der Regler war recht warm.

Na ja die "Landung" war relativ weich im Rübenfeld und ich muss halt Heckrohr, Blattlagerwelle, 1 Servogetriebe und HRW tauschen. Hält sich also in Grenzen.

Wie ist Eure Erfahrung mit YEP 80A im HK 500? Wahrscheinlich muss ich auf 100A upgraden, um mehr Sicherheit zu haben?

Grüße,
Roland
Nach oben Nach unten
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: YEP 80 im HK500   So 20 Jul 2014, 07:50

Hat der YEP denn eine Pieptmelodie ausgespuckt als er am Boden war?

Egal warum er abschaltet, er sollte immer eine Fehlermeldung per Piepmelodie ausgeben.

Da es in letzter Zeit Ausfälle neuerer YEP´s gab empfehle ich dir als Regler einen Hobbywing K Force V3 Regler.



Gruß

Flo
Nach oben Nach unten
AndreasNRW



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 24.10.11
Alter : 43
Ort : Neuss

BeitragThema: Re: YEP 80 im HK500   So 20 Jul 2014, 11:33

Also, ich fliege zwei 500er, einen Trainer zum herumturnen und einen im Airwolf Rumpf.

Ob dein 500er mit eine 80A YEP einen ausreichend starken Regler hat? Defintiv ja!

Ich selber habe in meinem Trainer, für sehr sportliches und hartes herumturnen mit diversen Figuren, einen 60A YEP in Kombination mit dem SK3, ohne irgendwelche Probleme. Selbst bei der Wärme. Und ich habe meinen Regler unter der Akkuhalteplatte in der Mechanik verbaut.
Ist natürlich auch die Frage, wo du deinen Regler verbaut hast.
Auch würde mich interessieren wie lange du schon in der Luft warst, und was für Akkus du verwendest. Vielleicht hat dein Regler dem Akku eine Stromspitze abverlangt, die der Akku nicht mehr leisten konnte?

Ich hatte mal einen 100A Regler im 500er, das einzige was das gebracht hatte, waren kürzer Flugzeiten und geblähte Akkus.
Nach oben Nach unten
pat528



Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 22.12.12

BeitragThema: Re: YEP 80 im HK500   So 20 Jul 2014, 11:38

hi
falls Du dich für den V3 endscheidest , kauf gleich die Prog Box dazu.
Hier habe ich meinen her :

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die prog Box meine ich:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
heckenr



Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 30.09.12

BeitragThema: Re: YEP 80 im HK500   So 20 Jul 2014, 13:02

Hallo,
vielen Dank für Eure Antworten und den Tip mit den Alternativreglern inkl. Bezugsquelle.

Also eine Melodie hat der Regler nach dem Absturz nicht gespielt. Ich hätte auch nur den Trauermarsch von Chopin akzeptiert.  Mad 

Aber Spass beiseite. Wenn ich den Akku jetzt mit dem Regler verbinde kommen 5 Beeps in schneller Folge. Eine YGE-Anleitung sagt dazu Empfängersignale ausgefallen. Es kann aber sein, dass dieser Fehler auch noch von früher bestand und ich ihn laut Anleitung auch speziell löschen muss. Hätte mich früher um diese Piepserei kümmern müssen, denn Töne gab es ohne Motorlauf auch voher (nur weiß ich nicht mehr ob es 5 waren). Also ich vermute eher das ein Empfängerausfall weniger in Frage kommt.

Ich fliege Cockpit SX auf Assan 2.4 GHz umgebaut und habe eigentlich noch nie Probleme gehabt und der Looping reichte auch nicht an die Wolkendecke.  No 

Der Ausfall kam nach ca. 4 Minuten Flug. Ich verwende einen neuen Turniy 3000 mAh mit 20-30C. Die Zellenspannung beträgt aktuell 3.92-3,98 V.

Naja ich werde wohl noch mal im Schweben mit Pitchen testen und einen Neukauf Abwägen. Bei uns im Verein ist ein Kollege der mit einem Roxxy ähnliche Probleme hat und rumexperimentiert.

LG aus Osthofen,
Roland
Nach oben Nach unten
heckenr



Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 30.09.12

BeitragThema: Re: YEP 80 im HK500   So 20 Jul 2014, 13:24

Nachtrag: Einbaulage des Regler seitlich außerhalb der Trainerhaube.
Nach oben Nach unten
pitje74



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 26.08.12

BeitragThema: Re: YEP 80 im HK500   So 20 Jul 2014, 14:48

AndreasNRW schrieb:
Also, ich fliege zwei 500er, einen Trainer zum herumturnen und einen im Airwolf Rumpf.

Ob dein 500er mit eine 80A YEP einen ausreichend starken Regler hat? Defintiv ja!

Ich selber habe in meinem Trainer, für sehr sportliches und hartes herumturnen mit diversen Figuren, einen 60A YEP in Kombination mit dem SK3, ohne irgendwelche Probleme. Selbst bei der Wärme. Und ich habe meinen Regler unter der Akkuhalteplatte in der Mechanik verbaut.
Ist natürlich auch die Frage, wo du deinen Regler verbaut hast.
Auch würde mich interessieren wie lange du schon in der Luft warst, und was für Akkus du verwendest. Vielleicht hat dein Regler dem Akku eine Stromspitze abverlangt, die der Akku nicht mehr leisten konnte?

Ich hatte mal einen 100A Regler im 500er, das einzige was das gebracht hatte, waren kürzer Flugzeiten und geblähte Akkus.

Ich habe im meinem Rex 500 den HeliDrive SK3 Competition und den YEP 80. Welches Timing hast du eingestellt?
Ich habe momentan 18°, aber hatte gestern das gefühl, das der Motor sehr warm wurde.
Nach oben Nach unten
AndreasNRW



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 24.10.11
Alter : 43
Ort : Neuss

BeitragThema: Re: YEP 80 im HK500   So 20 Jul 2014, 14:58

pitje74 schrieb:
AndreasNRW schrieb:
Also, ich fliege zwei 500er, einen Trainer zum herumturnen und einen im Airwolf Rumpf.

Ob dein 500er mit eine 80A YEP einen ausreichend starken Regler hat? Defintiv ja!

Ich selber habe in meinem Trainer, für sehr sportliches und hartes herumturnen mit diversen Figuren, einen 60A YEP in Kombination mit dem SK3, ohne irgendwelche Probleme. Selbst bei der Wärme. Und ich habe meinen Regler unter der Akkuhalteplatte in der Mechanik verbaut.
Ist natürlich auch die Frage, wo du deinen Regler verbaut hast.
Auch würde mich interessieren wie lange du schon in der Luft warst, und was für Akkus du verwendest. Vielleicht hat dein Regler dem Akku eine Stromspitze abverlangt, die der Akku nicht mehr leisten konnte?

Ich hatte mal einen 100A Regler im 500er, das einzige was das gebracht hatte, waren kürzer Flugzeiten und geblähte Akkus.

Ich habe im meinem Rex 500 den HeliDrive SK3 Competition und den YEP 80.  Welches Timing hast du eingestellt?
Ich habe momentan 18°, aber hatte gestern das gefühl, das der Motor sehr warm wurde.


Ich habe über die Progkarte "Auto Timing" eingestellt, funktioniert bei allen meinen Helis wunderbar
Nach oben Nach unten
pitje74



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 26.08.12

BeitragThema: Re: YEP 80 im HK500   So 20 Jul 2014, 15:28

Danke,

werds mal testen. Smile
Nach oben Nach unten
pitje74



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 26.08.12

BeitragThema: Re: YEP 80 im HK500   Do 24 Jul 2014, 21:13

Hallo, perfekt.

Nur eines ist mir jetzt aufgefallen.
Ich muß den Akku anschliessen und alles inizialiesieren lassen. klar Smile
Aber sobald ich den Hold löse, also den Motor anstelle, passiert nichts Sad
Servos und Heck funktionieren.

Ich muß den Akku noch mal abstecken und anstecken, dann funktioniert der Heli ohne Probleme.

Ist das normal?
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: YEP 80 im HK500   Do 24 Jul 2014, 21:24

pitje74 schrieb:
Aber sobald ich den Hold löse, also den Motor anstelle, passiert nichts Sad
Servos und Heck funktionieren.

Ich muß den Akku noch mal abstecken und anstecken, dann funktioniert der Heli ohne Probleme.
Ist das normal?

Nein, das ist so sicher nicht normal.
Bevor wir jetzt lustig drauflosraten verrate uns doch bitte mal Details zu allen sonstigen elektrischen und elektronischen Komponenten.
Nach oben Nach unten
pitje74



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 26.08.12

BeitragThema: Re: YEP 80 im HK500   Do 24 Jul 2014, 21:50

Komponenten meines T-Rex 500

Motor: SK3 Competion
Regler: Yep 80A
Servo Taumelscheibe: Align DS525m
Heck: DS515m
Empfänger: AR7200BX

mehr ist da nicht verbaut.

Demnächst kommt noch ein S-Bec rein.
Nach oben Nach unten
AndreasNRW



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 24.10.11
Alter : 43
Ort : Neuss

BeitragThema: Re: YEP 80 im HK500   Fr 25 Jul 2014, 09:52

Hallo

Das hatte ich auch schon mal.
Irgendwie vertragen sich Initialisieren im Lock oder Hold Modus nicht.
Deswegen habe ich auf Flugphase1, bei mir „Normal“ genannt, eine Gasgerade von 0-0-0-0-0 programmiert. Hier kann ich den Akkus anschließen, das Initialisieren des Reglers läuft dann und ich kann alle Servos testen ohne das mir der Motor hoch läuft.
Wenn ich dann den Flugphasenschalter auf Flugphase2, bei mir „Sport“, für flotten Rundflug schalte, beginnt der Heli auf programmierte Drehzahl hoch zu drehen. Hier habe ich eine Dreipunktkurve von 80 – 75 – 80.
Nach dem Landen schalte ich dann einfach wieder auf Flugphase1 und den Motor schaltet ab.
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: YEP 80 im HK500   Fr 25 Jul 2014, 10:27

Ich stecke alle YEP ein, wenn der Motor ausgeschaltet ist ( Motor aus Schalter des Senders ) und trotzdem initialisieren die.
Ich habe nur kein Autotiming eingestellt.
Hast du Caps oder irgendwas anderes noch eingebaut?
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: YEP 80 im HK500   Fr 25 Jul 2014, 10:38

nettworker schrieb:
Ich stecke alle YEP ein, wenn der Motor ausgeschaltet ist ( Motor aus Schalter des Senders ) und trotzdem initialisieren die.

Das entspricht auch meiner Erfahrung.
Allerdings habe ich kein BEAST oder Klon davon und ich habe jetzt schon häufiger von Problemen mit der Initialisierung dieser Systeme gehört.
Soweit ich das beurteilen kann liegt das Problem nicht beim YEP, sondern eher beim Stabi-System.
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: YEP 80 im HK500   Fr 25 Jul 2014, 12:14

Beim Stabi hatte ich auch die Probleme, lag an dem Cappack, den ich drin hatte. Dadurch hat wohl das Brain anfangs nicht genug Strom bekommen. Rausgeschmissen und geht Wink
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: YEP 80 im HK500   Heute um 11:28

Nach oben Nach unten
 
YEP 80 im HK500
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Lohnt sich ein HK500 noch?
» Suche Gyro+Heckservo für Hk500 Cmt
» Ich hol' mir nun auch einen HK-500CMT! 5s-Setup
» Unseriöses Pitchverhältnis
» Spiel bei neuer Taumelscheibe

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Regler / BEC-
Gehe zu: