Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 hk 450 pro v2 tarot dfc umbau fragen...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
shomarr



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 29.06.14

BeitragThema: hk 450 pro v2 tarot dfc umbau fragen...   Fr 08 Aug 2014, 16:08

Hallo an alle lesenden !
Ich baue seit einer weile am v2 rum!
Meine frage an die wissenden wäre jetzt:
Motor ntm rotor drive 3400kv
12er ritzel
3s
Habe 2 regler zu liegen
Yep 45a v2 (platzproblem unter der akkurutsche)
Oder yep 40a sollte passen da kleiner...
Welche lösung wäre besser, bekomme ich mit dem 40a probleme? Erstmal nur schweben und rundflug geplant.
Grüße shomarr
Nach oben Nach unten
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Re: hk 450 pro v2 tarot dfc umbau fragen...   Fr 08 Aug 2014, 16:56

Hi,

ist egal welchen Regler du nimmst. Der 40A reicht vollkommen für dein Projekt. Aber warum machst du den Regler nicht einfach an die Seite?

Für meinen persönlichen Geschmack würde ich ein 13er Ritzel bevorzugen - theoretische Drehzahlen damit von ca. 2500 bis 3000 rpm bei 75% bis 90% Regleröffnung.

Mit dem 12er Ritzel kommste so auf ca. 2300 bis 2700 rpm bei 75% bis 90% Regleröffnung - wobei ich davon ausgehe, dass dein HZR 150 Zähne hat? Wie gesagt, nur meine persönliche Ansicht!

Grüße Jörg
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: hk 450 pro v2 tarot dfc umbau fragen...   Fr 08 Aug 2014, 17:17

shomarr schrieb:
Habe 2 regler zu liegen
Yep 45a v2 (platzproblem unter der akkurutsche)
Oder yep 40a sollte passen da kleiner...
Welche lösung wäre besser, bekomme ich mit dem 40a probleme?

Es ist eigentlich völlig egal welchen der beiden Regler du nimmst!
Interessanterweise gibt es nämlich auf der Motorseite gar keine technischen Unterschiede zwischen den beiden YEP-Reglern, welche die unterschiedliche Ampere-Einstufung rechtfertigen würde!
YEP40 und YEP45 haben exakt die gleichen MOSFETs von Toshiba verbaut und davon auch pro Motorphase exakt gleich viele, so dass es gar keinen technischen Grund gibt eines der Modelle mit 40A und das andere mit 45A zu spezifizieren. Das scheint eine reine Marketing-Idee zu sein...

Tatsächlich unterschiedlich ist das BEC-Rating, aber ich sehe für deinen Einsatzzweck hier auch keine wirklichen Probleme mit dem schwächeren BEC des YEP40.

Auch den Rest deiner Auswahl finde ich völlig ok für deinen Zweck und ich würde erstmal bei dem vorhandenen Motor und Ritzel bleiben und damit fliegen. Nur wenn es wirklich Probleme geben sollte kann man umritzeln oder einen anderen Motor versuchen - vorerst mal fliegen und lernen!
Nach oben Nach unten
shomarr



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 29.06.14

BeitragThema: Re: hk 450 pro v2 tarot dfc umbau fragen...   Fr 08 Aug 2014, 22:04

Echt gleiche fet verbaut.... is ja der hammer.
Fakt ist der 40a ist schmaler und kürzer .......
5a bec reicht das ???
Turnigy 306, power hd heckservo, und nen fast echtes V stabi??

Dann würde ich ich das 40er verbauen, obwohl die tarot akkurutsche und haubenhalter schon bestellt ist um mehr platz zu schaffen.

Das 45er müsste trotzdem schräg eingebaut werden weil es zu breit ist.
Und das würde mir nicht so gut gefallen.
Hab es gerne aufgeräumt, also zumindest im
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: hk 450 pro v2 tarot dfc umbau fragen...   Fr 08 Aug 2014, 22:08

shomarr schrieb:
Echt gleiche fet verbaut.... is ja der hammer.

Bei der Entwicklung der YEP-Regler stand Kosteneffizienz weit vorne. Daher haben alle YEP-Regler von YEP45 bis YEP100 die gleichen Platinen. Der Unterschied besteht lediglich darin, dass bei den "schwächeren" Reglern die MOSFET-Platine nicht voll bestückt wird.
Man kann das hier auf den letzten beiden Fotos gut erkennen: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Beim YEP45 sind pro Phase und jeweils High- und Low-Side zwei MOSFETs verlötet, beim 60er sind es jeweils drei Stück, beim 80er vier und beim 100A-YEP schließlich fünf MOSFETs pro Phase und getrennt für High- und Low-Side.

Der YEP40 ist ein "Nachzügler" mit kleinerer Platinengrundfläche, weil der YEP45 wegen seiner eigentlich für bis zu 100A ausgelegten großen Grundfläche in viele (vor allem moderne) 450er Helis nicht mehr gut hineinpasst - wie du selbst ja auch festgestellt hast.
Der YEP40 hat allerding ebenso viele MOSFETs wie der 45er und auch exakt die gleichen Modelle (Toshiba Modell TPCA 8057-H, n-Kanal-MOSFET). Daher gibt es keinen technischen Grund diesen mit weniger Ampere zu spezifizieren als den YEP45. Das ist nur ein reiner Marketing-Spleen und technisch nicht gerechtfertigt...

shomarr schrieb:
Fakt ist der 40a ist schmaler und kürzer .......
5a bec reicht das ???
Turnigy 306, power hd heckservo, und nen fast echtes V stabi??

Meiner Ansicht/Erfahrung nach reicht das für den von dir beschreibenen Flugstil völlig aus.
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: hk 450 pro v2 tarot dfc umbau fragen...   Fr 08 Aug 2014, 22:40

Meiner hatte 4 x 306 und ein fast echtes V Stabi und flog mit dem 40A an einem SK3 im Schwebe- / Rundflugmodus einwandfrei.
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
mchammer



Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 03.07.11
Ort : Kleve

BeitragThema: Re: hk 450 pro v2 tarot dfc umbau fragen...   Fr 08 Aug 2014, 23:29

Hi
habe auch den Pro mit SK3, 14er Ritzel, 3S, 4 TGY306,Turnigy Beast und 40A Yep
Flugstill schon etwas härter und läuft
Nach oben Nach unten
shomarr



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 29.06.14

BeitragThema: yep 40 verbaut!   So 10 Aug 2014, 22:34

Hab heute endlich den yep verbaut, jetzt suche ich noch ne brauchbare anleitung für den regler der mir die programierung per stick erklärt. Die programming card war übers de warehouse leider in backorder....
Problem ist die startuppower ist zu niedrig und er läuft manchmal gut an und manchmal ruckelt er sich dann in den freilauf rein. Sry für die anfängersprache Very Happy
Habe schon anleitungen gefunden diese erklären aber lediglich die programierung per card......
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: hk 450 pro v2 tarot dfc umbau fragen...   So 10 Aug 2014, 22:39

shomarr schrieb:
... jetzt suche ich noch ne brauchbare anleitung für den regler der mir die programierung per stick erklärt. Die programming card war übers de warehouse leider in backorder....

Diese Aneitung sollte dir bei dem Knüppelsetup helfen: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Grundsätzlich rate ich dir aber für die nahe Zukunft zu einer ProgCard, da die Einstellungen damit wesentlich komfortabler und sicherer möglich sind.
Nach oben Nach unten
shomarr



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 29.06.14

BeitragThema: Re: hk 450 pro v2 tarot dfc umbau fragen...   So 10 Aug 2014, 22:53

Für alle die es interessiert hier eine liste der bisher verbauten teile.
-Tgy 306 an der taumelscheibe
-Power hd 3688 heckservo
- ntm heli drive 3400kv
- ype 40a regler
- tarot ultralight dfc taumelscheibe
- tarot split type dfc kopf
- tarot thrust bearing heckblatthalter
-tarot 12t schrägverzahntes motorritzel
- tarot pro v2 alu akkurutsche
-tarot pro v2 haubenhalter
Tarot dfc HRW
-carbon heckrohr

Nach gefühlten 1287 bastelstunden und loctitesessions schon mal etwas......
Maiden ist dann wenn ich meine SE HUR. vernünftig im rundflug bewegen kann
Nach oben Nach unten
shomarr



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 29.06.14

BeitragThema: Re: hk 450 pro v2 tarot dfc umbau fragen...   So 10 Aug 2014, 22:54

@ nico  wie gesagt die progcard ist noch mindestens 2 wochen unterwegs ;-)

Danke für die anleitung ist schonmal gespeichert für morgen .......
Für heute ist der hangar schon verstaut
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: hk 450 pro v2 tarot dfc umbau fragen...   Mo 11 Aug 2014, 09:26

Progcard hätte ich noch gehabt....
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
shomarr



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 29.06.14

BeitragThema: Re: hk 450 pro v2 tarot dfc umbau fragen...   Do 21 Aug 2014, 09:04

Gestern probeschweben absolviert, leichtes heckzittern bei 77% Empfindlichkeit im v stabi setup.....
Ergo.... heute muss der laptop mit aufs feld......
2600u am kopf 30% expo auf der taumel und +8 und -4 ° pitch.
Yep softstart middle 8% startuppower , governor standard settings
Soweit bin ich sehr zufrieden....nu muss nur das heckzittern weg....
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: hk 450 pro v2 tarot dfc umbau fragen...   Do 21 Aug 2014, 09:18

shomarr schrieb:
leichtes heckzittern bei 77% Empfindlichkeit im v stabi setup...

Das ist ein typisches Zeichen für zu hohe Empfindlichkeit - reduzieren und das Zittern sollte weg sein. Natürlich alles unter der Vorasusetzung, dass die mechanische Einstellung tip top ist.

shomarr schrieb:
...auf der taumel und +8 und -4 ° pitch.

Ich würde den positiven Pitch erhöhen, so auf 10 - 12°. In einer evtl. auftretenden kritischen Situation, in der du den Heli schnell mal abfangen musst (merke: Höhe ist dein Freund) sind 8° vielleicht zu wenig.
Nach oben Nach unten
shomarr



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 29.06.14

BeitragThema: Re: hk 450 pro v2 tarot dfc umbau fragen...   Sa 23 Aug 2014, 09:03

@ nico s aus b .... punkt 1 check
                               Punkt 2 check

Hab gestern 3 akkus leer gemacht es zeigt sich ein gaaaanz leichter drift über roll nach links, trotz trimmflug.
Habe daher im setup nochmals 2 klicks nachgetrimmt, trotzdem bekommt er bei piruetten drive nach hinten links..... ist mir nicht ganz klar warum evtl normal?

Desweiteren schlägt er bei pitchstößen ca 20° mit dem heck nach rechts aus, also müsste ich dma erhöhen? ? Richtig?? Gibs da nen richtwert???

Insgesamt bin ich rundum schon  seeeehr zufrieden. Kein vergleich zum billigst paddel se "bbiggrin"
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: hk 450 pro v2 tarot dfc umbau fragen...   Sa 23 Aug 2014, 09:39

shomarr schrieb:
Desweiteren schlägt er bei pitchstößen ca 20° mit dem heck nach rechts aus, also müsste ich dma erhöhen? ? Richtig?? Gibs da nen richtwert???

Da wäre es zuerst mal wichtig zu wissen welche Werte du überhaupt sonst eingestellt hast und ob du den YEP-Governor-Modus nutzt oder den VStabi-Governor-Modus.
Man kann nicht einfach einen Richtwert für einen bestimmten Parameter hervorzaubern, wenn man alle anderen Parameter nicht kennt...

Also bevor wir lustig drauflosprobieren: Bitte erleuchte uns!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: hk 450 pro v2 tarot dfc umbau fragen...   Heute um 02:51

Nach oben Nach unten
 
hk 450 pro v2 tarot dfc umbau fragen...
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» hk 450 pro v2 tarot dfc umbau fragen...
» Fragen zum Umbau des Getriebes vom HK 600 GT
» Fragen zu Indonesien/Java
» Hpi RS4 EVO3+ Neuaufbau umbau reperatur
» HK450MT Umbau auf TT-Heck?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: