Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK-Motor für 700er Heli getestet

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
hho2cv6



Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 25.10.13

BeitragThema: HK-Motor für 700er Heli getestet   Sa 13 Sep 2014, 20:01

HAllo,
habe mir mal zum Testen diesen Motor: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
geholt und im direkten Vergleich mit dem Turny 700 530KV verglichen. Der Turny ist
ja schon ne Hausnummer, aber der HK700 (ich nenn ihn mal so-keine Ahnung, wer der Hersteller ist...) setzt noch einen drauf.
Er ist ca. 50 Gr. leichter, und er hat einfach mehr Durchzug. Er läuft mit niedriger DZ (Rotor ca. 1500Umin) genauso kraftvoll durch wie mit 2000U/min. Es sind keinerlei Einbrüche zu verzeichnen, solange der Akku mitmacht. Ich hab ihn am Kontronik Helijive 120HV, und da her er einmal sogar knappe 9,4 KW gebracht.
Anfangs ist er sehr heiss geworden, aber nach jetzt 6 Flügen hat sich der Temperaturhaushalt bei sehr flottem Flug auf ca. 60° nach Flug eingepegelt - keine Ahnung wiso er jetzt kühler läuft als bei den ersten beiden Läufen..

Die Flugzeit ist i.e. gleich. Ist aber eher subjektiv, da ich einfach keine Lust hab, immer nur locker im Kreis rumzueiern, um zu sehen, ob die Fuhre jetzt 13 oder 14 Minuten in der Luft bleibt. Und bei schönem Kunstflug sind mit beiden Motoren ca. 7,5 Min drin bei 3400mA Verbrauch.

Ich werde ihn jedenfalls weiterhin im 700er lassen, er hat eindeutig mehr Druck als der Turny 700. Mal sehen, wie sich Lager etc. dauerhaft bewähren. Das Schöne an diesen Motoren von HK ist ja gegenüber den Aligns, dass man die Lager problemlos wechseln kann. Einfach Segering von der Welle, Glocke abziehen und schon kommt man an die Lager dran. Kein Ausgepresse der Welle etc - nein, so einfach kanns gehen!

Früher dachte ich, die Motoren von HK wären genauso qualitativ minderwertig wie so vieles anderes vom König. Diese Meinung kommte ich nun guten Gewissens revidieren!
Nach oben Nach unten
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: HK-Motor für 700er Heli getestet   So 14 Sep 2014, 06:32

Da diente wohl der KDE Motor als Vorbild.

Und ganz nebenbei, HK hat inzwischen eine ganze Menge Produkte, die hervorragend sind.
Nicht nur die Motoren, wobei, meine gesamte Flotte ha ausschliesslich HK Motoren, NTM, Turnigy usw, bisher noch nicht ein einziges Motorproblem gehabt.

Es gibt auch sehr gute Regler dort, z.B. der K-Force 150A, oder die YEP-Regler, von denen bei uns 4 Stück völlig unauffällig laufen, im Heli und als EDF Regler.

Und Zubehör kann man dort auch sehr gut kaufen, z.B. Schrumpfschlauch, Servokabel.
Das alles steht anderen Produkten in nichts nach.

Die Akkus sind auch nicht schlechter, als andere. Goldstecker und und und ..

Die Liste könnte man endlos erweitern.

Und such mal eine Fernsteuerung, die das kann, was z.B. eine 9xr-pro kann, die nicht mal 100€ kostet. Und die läuft bestens, macht keine Probleme und tut was sie soll.
Die kann fast aus nem Heli ne Waschmaschine machen, so krumm kann man da alles frei Programmieren.

Dein Motor ist also nicht wirklich eine Ausnahme.

Trotzdem war Dein Bericht sehr interessant.

Wenn es den Motor jetzt noch mit einer M8 Welle gäbe, würd ich den glatt in die engere Wahl nehmen für einen Flieger, den ich im Winter wieder flott machen möchte.Da brauch ich genau die 5KW Leistung bei einer entsprechenden Drehzahl.
Das würde der genau machen. Nur die auf 6mm vorn runtergedrehte Welle stört da ungemein. Schade aber auch.
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: HK-Motor für 700er Heli getestet   Fr 26 Sep 2014, 17:50

Denke der BL hat genauso eine 8er Welle wie die SK3 Serie Wink ....also
Welle raus und Auswerferstift etc. rein...fertig cheers
Nach oben Nach unten
hho2cv6



Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 25.10.13

BeitragThema: Re: HK-Motor für 700er Heli getestet   Fr 26 Sep 2014, 20:48

Innen 8 und außen 6 mm. Und läuft wie Lotte! Bei einer Figur hat er mal knapp 9,5 kW gezogen. Dachte, mir zerreißt es den Hell....
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK-Motor für 700er Heli getestet   Heute um 10:38

Nach oben Nach unten
 
HK-Motor für 700er Heli getestet
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Welche Connectors für 450er bis 700er ?
» Maximales Gewicht HK-500CMT 3D Electric Helicopter Kit
» Hobby King 500H Heli Motor 1600kv
» Belt CP Motor in HK 450
» Align BL 450MX 3400kv Motor defekt?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Motoren-
Gehe zu: