Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Das erste Mal FBL auf einem Rex 450 V2 Clon - Servofrage

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
matt44



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.03.13

BeitragThema: Das erste Mal FBL auf einem Rex 450 V2 Clon - Servofrage   Fr 03 Okt 2014, 13:13

Hallo,

nachdem ich meinen altgedienten CopterX 450 V2 sauber eingelocht habe, rüste ich die Kiste jetzt gerade auf FBL um (irgendwann muss ich es ja mal tun) und zwar hiermit (war noch in der Krabbelkiste)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

(qualitativ deutlich besser als erwartet Smile )

Verbaut in der Kiste sind die Turnigy MG90S, die mir immer gute Dienste geleistet haben (auch in meinem 450 Pro Paddler)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Zum Einsatz kommen soll das Turnigy 3D-H V2 3, ist nur gerade im EU-Warehouse nicht lieferbar.

Habe mir jetzt mal zum Thema FBL ein wenig eingelesen, es wird geraten, kräftige Digi-Servos zu verwenden.

Naja, mir geht es jetzt darum, erst mal einen Einsteig in die FBL Welt hinzubekommen.
Kann die die Turnigy MG90S mal zum Antesten verwenden und fackeln mir die Servos beim ersten Mal Aufzufahren ab.

Und wenn wir schon dabei sind: welche einigermaßen günstige Servos wären passend für meinen Heli ?

Grüsse Matthias
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Das erste Mal FBL auf einem Rex 450 V2 Clon - Servofrage   Fr 03 Okt 2014, 14:18

matt44 schrieb:
Habe mir jetzt mal zum Thema FBL ein wenig eingelesen, es wird geraten, kräftige Digi-Servos zu verwenden.

Ja, und dafür gibt es viele gute Gründe!

matt44 schrieb:
Naja, mir geht es jetzt darum, erst mal einen Einsteig in die FBL Welt hinzubekommen.
Kann die die Turnigy MG90S mal zum Antesten verwenden und fackeln mir die Servos beim ersten Mal Aufzufahren ab.

Sofern du das FBL-System vorher auf den analogen Betrieb mit niedriger Frequenz einstellst werden die nicht gleich in Rauch aufgehen.
Fliegen würde ich damit allerdings nicht!
Es mag zwar gehen, aber ich bezweifle, dass du damit ein schönes Flugerlebnis haben wirst und ich glaube auch nicht, dass die Servos die Belastung über lange Zeit aushalten können.

matt44 schrieb:
Und wenn wir schon dabei sind: welche einigermaßen günstige Servos wären passend für meinen Heli ?

Für FBL sind die TGY-306G eine TOP-Wahl, egal ob nun als "normale" oder als HV-Version:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ja, es gibt auch billigere Digitalservos, aber lass das sein! Nimm die TGY306G und du wirst keine Probleme haben.
Nach oben Nach unten
matt44



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.03.13

BeitragThema: Re: Das erste Mal FBL auf einem Rex 450 V2 Clon - Servofrage   Sa 04 Okt 2014, 08:20

Gingen auch die Servos für die TS ?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Grüsse Matthias

Nachtrag: habe mir gerade mal die Bewertungen duchgelesen, sind ja nicht so toll.

Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Das erste Mal FBL auf einem Rex 450 V2 Clon - Servofrage   Sa 04 Okt 2014, 11:09

matt44 schrieb:
Nachtrag: habe mir gerade mal die Bewertungen duchgelesen, sind ja nicht so toll.

Und das aus guten Gründen! Diese Billig-Servos sind nichts für FBL!

Ich kann mir jetzt schon denken, dass du noch weitere "günstige" Servos suchst, aber es wird alles zum gleichen Ergebnis führen: Solche Servos sind nicht günstig, sondern schlicht billig - lass die Finger davon.
Für FBL braucht man starke und schnelle Servos und mit den TGY-306G bist du bestens bedient - und die sind wirklich günstig und eben nicht bloß billig!
Mit Buddy-Code kosten die doch auch nur 16 € - da kann man nun wirklich nicht meckern...
Nach oben Nach unten
matt44



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.03.13

BeitragThema: Re: Das erste Mal FBL auf einem Rex 450 V2 Clon - Servofrage   So 05 Okt 2014, 12:40

Nee, das ist schon richtig, was Du schreibst. Das man bei FBL mit Analgoservos nicht wirklich weiterkommt, ist mir jetzt auch  klar.
Mein oben beschriebener Übeheli wird aber auchals  solcher benutzt, mit dem versuche ich Kunstflugfiguren, und wenn die dann sitzen, fliege ich das ganze dann mit dem gut ausgestatteten HK 450 Pro oder eben mit den Protos 500.

Der Übeheli wird demnach auch hin und wieder eingelocht.
Und vor diesem Hintergrund erfolgte auch meine Anfrage, eigentlich sind mit die  TGY-306G für diese Kiste zu schade.

Ich werde mir die  TGY-306G jetzt für den 450 Pro bestellen und für den Übeheli werde ich es mal mit den Corono Digiservos DS-929 MG versuchen.
Die haben in den Bewertungen ganz gut abgeschnitten

Gruss Matthias
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Das erste Mal FBL auf einem Rex 450 V2 Clon - Servofrage   So 05 Okt 2014, 17:32

matt44 schrieb:
...und für den Übeheli werde ich es mal mit den Corono Digiservos DS-929 MG versuchen.

Dann nimm doch lieber die HK-922MG - die sind besser und werden hier im Forum auch von einigen genutzt.
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Das erste Mal FBL auf einem Rex 450 V2 Clon - Servofrage   So 05 Okt 2014, 19:51

Also mit den Corona hab ich nicht so gute Erfahrungen gemacht bei meinen ist immer das Gehäuse gebrochen, dort wo man sie fest schraubt.

Hör doch auf Nico und nimm die 306er, die sind echt klasse und günstig.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das erste Mal FBL auf einem Rex 450 V2 Clon - Servofrage   Heute um 02:09

Nach oben Nach unten
 
Das erste Mal FBL auf einem Rex 450 V2 Clon - Servofrage
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Erste Karte von dena0424
» Die erste Wahrheit: Anfang - Kapitel 04
» Ausflug an einem verregneten Tag
» I. Wiener Aushilfsausgabe, erste Ausgabe
» die erste Arbeit meiner Frau

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Gyros-
Gehe zu: