Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK Multistar 45 Amp

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: HK Multistar 45 Amp   So 09 Nov 2014, 09:12

Hallo Piloten,
habe meinem E-Razor450 einen stärkeren ESC beschafft, weil das BEC im originalen Regler geschwächelt hat und zum Schluß im Flug ne Erdung verursachte!
Habe nun den stärkeren ESC eingebaut und mit Karte programmiert:
Beschleunigung auf Low, Timing auf Auto und das übliche Gedöns.
Beim Runup dreht er nun weg, hat so also keinen Sanftanlauf!
Gibts einen Trick, oder muß ich manuell hochfahren. Meine anderen Helis lasse ich alle über TH-Switch direkt in die 1. Gasgerade, mit leicht negativem Pitch, beschleunigen. Die drehen dabei nicht weg, wenn der Heckrotor richtig getrimmt ist,
Gruß reglermax.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: HK Multistar 45 Amp   So 09 Nov 2014, 12:29

Da dieser Regler nach meinem Kenntnisstand nicht als Heli-Regler konzipiert ist, dürfte es wohl auch keine Möglichkeit geben dem einen Sanftanlauf doch irgendwie unterzuschieben.
Also bleibt nur das manuelle Hochfahren per Sender oder ggf. auch die Umrüstung auf eine alternative Firmware wie BLHeli.
Mit BLHeli wäre dann Sanftanlauft, Governor und all der andere Heli-Krempel natürlich verfügbar. Mit der Originalfirmware wird das nichts... Sad
Nach oben Nach unten
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: HK Multistar    Mo 10 Nov 2014, 08:35

Danke Nico,
dann hab ich wohl die Bezeichnung zu wörtlich genommen, hätte die Beschreibung genauer durchlesen sollen Surprised .
Schade, dann starte ich eben erstmal manuell,
Gruß Rolf.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: HK ESC   Mo 10 Nov 2014, 14:37

Hallo Piloten,
ich suche einen geeigneten ESC mit BEC für meinen HK450TT FBL
- Das BEC sollte >= 4 A können
- wichtig wäre natürlich ein supersofter Anlauf
- Governor Mode
Gruß Rolf.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: HK Multistar 45 Amp   Mo 10 Nov 2014, 16:23

Dann nimm den Hobbywing V3 mit 50A.

Musst nur etwas warten bis er wieder lieferbar ist, was besseres bekommt man momentan nicht für sein Geld.
Nach oben Nach unten
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Re: HK Multistar 45 Amp   Mo 10 Nov 2014, 17:18

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich hab meinen dort montags bestellt, freitags war er da. Bin sehr zufrieden damit.
Nach oben Nach unten
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: ESC   Mo 10 Nov 2014, 18:19

Danke für euren Tip!
Dieser hier käme auch noch in die engere Wahl:
Turnigy AE-45A,
Gruß Rolf.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: HK Multistar 45 Amp   Mo 10 Nov 2014, 19:20

reglermax schrieb:
Dieser hier käme auch noch in die engere Wahl:
Turnigy AE-45A

Mein persönlicher Rat: Vergiss den wieder!
Die Regler-Hardware ist völlig identisch zum Turnigy Plush 40A, nur das "Rating" wurde verändert.
Die verbauten MOSFETs sind identisch und die CPU auch. Es wurde nur etwas an der Software rumgebastelt, aber ein "richtiger" Governor ist dabei nicht rausgekommen!

Alle diese "Billig-Regler" eignen sich gut für den Steller-Betrieb, aber der Governor-Modus ist eher theoretisch implementiert. Außerdem sind die MOSFETs schon recht grenzwertig ausgesucht und aufgelötet, d.h. bei guter Auslastung des Reglers arbeiten die FETs schon an den Grenzen der Herstellerspezifikationen.
Ebenso ist die Angabe "Soft acceleration start up" zwar technisch vetretbar, aber oftmals nicht mit Heli-Ansprüchen vereinbar. Wenn der Motor nicht in 0,0 Sek. auf volle Leistung aufdreht, sondern "nur" innerhalb von 2,5 Sek. wird das ja schon als "Soft Start" vermarktet...

Da die YEP-Regler wegen der miesen Zuverlässigkeit derzeit nicht empfohlen werden können bleibt nur noch der Hobbywing V3/50A übrig.

Wenn du soviel Geld nicht investieren möchtest, dann bleibt nur die "Umrüstung" auf BLHeli-Software. Damit laufen auch "Billigregler" im Heli-Betrieb sehr gut und auch dein vorhandener Multistar 45 wird unterstützt.
Es ist aber eben nichts für jederman und daher nicht automatisch die Patentlösung schlechthin.
Nach oben Nach unten
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: Re: HK Multistar 45 Amp   Mo 10 Nov 2014, 22:46

Nico_S_aus_B schrieb:
reglermax schrieb:
Dieser hier käme auch noch in die engere Wahl:
Turnigy AE-45A

Mein persönlicher Rat: Vergiss den wieder!
Die Regler-Hardware ist völlig identisch zum Turnigy Plush 40A, nur das "Rating" wurde verändert.
Die verbauten MOSFETs sind identisch und die CPU auch. Es wurde nur etwas an der Software rumgebastelt, aber ein "richtiger" Governor ist dabei nicht rausgekommen!

Alle diese "Billig-Regler" eignen sich gut für den Steller-Betrieb, aber der Governor-Modus ist eher theoretisch implementiert. Außerdem sind die MOSFETs schon recht grenzwertig ausgesucht und aufgelötet, d.h. bei guter Auslastung des Reglers arbeiten die FETs schon an den Grenzen der Herstellerspezifikationen.
Ebenso ist die Angabe "Soft acceleration start up" zwar technisch vetretbar, aber oftmals nicht mit Heli-Ansprüchen vereinbar. Wenn der Motor nicht in 0,0 Sek. auf volle Leistung aufdreht, sondern "nur" innerhalb von 2,5 Sek. wird das ja schon als "Soft Start" vermarktet...

Da die YEP-Regler wegen der miesen Zuverlässigkeit derzeit nicht empfohlen werden können bleibt nur noch der Hobbywing V3/50A übrig.

Wenn du soviel Geld nicht investieren möchtest, dann bleibt nur die "Umrüstung" auf BLHeli-Software. Damit laufen auch "Billigregler" im Heli-Betrieb sehr gut und auch dein vorhandener Multistar 45 wird unterstützt.
Es ist aber eben nichts für jederman und daher nicht automatisch die Patentlösung schlechthin.
Hallo Nico,
danke für deine ausfühliche Darstellung.
Dann werde ich wohl auf die Governor-Option verzichten, ist für meine Flugkünste nicht so wichtig!
Wert lege ich besonders auf Betriebs- und Störsicherheit für Regler und BEC!
Mit der BL-Helisoftware hast allerdings mein Interesse geweckt, heißt das SW-Update über Steuerkabel - UBS-Adapter und PC?
Gruß Rolf.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: HK Multistar 45 Amp   Mo 10 Nov 2014, 23:04

Darf ich fragen warum du nicht den Hobbywing Regler nimmst?
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: HK Multistar 45 Amp   Di 11 Nov 2014, 10:55

reglermax schrieb:
Mit der BL-Helisoftware hast allerdings mein Interesse geweckt, heißt das SW-Update über Steuerkabel - UBS-Adapter und PC?

Das Thema BLHeli ist zu komplex um es hier "mal eben so" kurz abzuhaken. Die Details sind auch jeweils Regler-abhängig und nicht immer gleich.
Ist der Regler jedoch einmal mit BLHeli-Firmware versorgt, dann kann er per PC, Programmierbox oder auch per Sender (nicht für alle Parameter) eingestellt werden.
Hier mal ein paar Links zur Einführung:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: BLHeli-Software   Di 11 Nov 2014, 12:00

Danke Nico,
sehr interessant, aus meinem Verständnis ein MC- Inside Programming. Ist für mich an ESC´s zu komplex, womöglich noch in Assembler operieren.
Mein Ansatz sind preiswerte, betriebssichere ESC´s mit kräftigem BEC.
Da ich derzeit im echten Strombereich zwischen 10 bis 20A fliege, müssten doch 45 A Steller reichen?
Gruß Rolf.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK Multistar 45 Amp   Di 11 Nov 2014, 13:11

Back topic please

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: HK Multistar 45 Amp   Di 11 Nov 2014, 21:29

reglermax schrieb:

Mein Ansatz sind preiswerte, betriebssichere ESC´s mit kräftigem BEC.
Da ich derzeit im echten Strombereich zwischen 10 bis 20A fliege, müssten doch 45 A Steller reichen?
Gruß Rolf.

Tja, dann sollte es wohl eher doch ein Hobbywing V3 werden, wie vorher schon mal empholen.

Dann hast Du einen ordentlichen Regler.

Ansosten ist Dein "Ansatz" eher ein Wiederspruch in sich, besonders was das BEC angeht.

Nu ist ja so ein 450 recht schenll mit Elektronenfluß versorgt, aber beim Regler zu sparen ist nun echt die falsche Stelle.

45A sollten wohl für einen 450er meist reichen, schätze ich mal, aber da gibt es hier jede Mene Leute, die 450er fliegen und das besser wissen als ich.

Jedenfalls ist das mit dem Softanlauf, den nahezu alle Regler haben, was ganz anderes, als beim Heli.

Und mal ehrlich, der Hobbywing ist zur Zeit super günstig zu bekommen und wir allerorts gelobt. ICh glaube so wirklich viel Alternativen solltest Du da im Low-cost Bereich nicht finden können.

Und wenn Dir ein zu schwach ausgelegtes BEC versagt, wirds eh teurer, als gleich einen guten Regler zu nehmen.

Frage von Flosch: Darf ich fragen warum du nicht den Hobbywing Regler nimmst?

Dem kann ich mich nur anschliessen, zumal der von Dir vorgeschlagene AE Regler auch Kappes ist.
Der kleinste Rülpser im Motor und der AE raucht dir ab. Dessen Software ist nicht gut, die Hardware auch nicht.
Nach oben Nach unten
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: ESC   Di 11 Nov 2014, 22:23

Ich bin überzeugt, daß der Hobbywing V3 ein guter ESC ist. Ich meine aber auch, daß HK noch eine Vielzahl von ESC´s im Programm hat, die nicht nur Schrott sind. Meinen HK450GT fliege ich mit dem HK40A als Steller mit guter Erfahrung, leider ist der nimmer im Programm!  http://www.rolf-grauer.de/Heli1.html
Klar ist Flugsicherheit ein Argument, aber wo fange ich an und wo hör ich auf. Dann muß ich auch beste Servos, Sender und Empfänger verwenden. Das schöne bei HK ist ja gerade, daß dieses Hobby für viele bezahlbar bleibt,
Gruß Rolf.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
hk450kalle



Anzahl der Beiträge : 227
Anmeldedatum : 20.03.14
Alter : 45
Ort : Lünen

BeitragThema: Re: HK Multistar 45 Amp   Di 11 Nov 2014, 23:04

Hallo reglermax,

ich habe den Robbe Roxxy 940-6 bei meinem 450 TT Fbl im Einsatz und er funktioniert einwandfrei sogar mit den stromfressenden Savöx Servos. Allerdings ist des Sanftanlauf nicht so sanft wie bei den Align Regler den ich am 450 GT im Einsatz hatte. Mit der Progbox kann man sogar die Drehzahl auslesen was ganz hilfreich am Anfang ist.

Grüße
Markus
Nach oben Nach unten
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: ECS   Mi 12 Nov 2014, 08:30

Hallo Kalle,
über die Robbe ESC´s hört man auch immer wieder Gutes!
Wenn er einen Datenlogger intus hat, umso besser, dann kann man schonmal Betriebswerte prüfen, das ja auch zur Vertrauensbildung beitragen kann!
Ich machs mit der Spektrum-Telemetrie (TM1000/1100) auf DX7s.
Habe mich nun für den Turnigy AE-45A mit 4A BEC entschieden. Mit Turnigy-Produkten bin ich bisher ganz gut geflogen  Smile , ich werde dann berichten,
Gruß Rolf.


Zuletzt von reglermax am Mi 12 Nov 2014, 09:00 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: HK Multistar 45 Amp   Mi 12 Nov 2014, 08:57

Du weisst aber schon, dass das kein Heli Regler ist, oder?

Der Gear-Box soft start hat nichts zu tun mit dem langsamen Anlaufen des Rotords beim Heli.

Dann steht dort üblicherweise heli fast, hHeli slow, heli very slow.

Und dass das BEC die 4A nur mit einem 2S bringt, nicht jedoch bei höheren Zellenzahlen, sollte Dir dabei auch bewusst sein. Lineare BEC sind drauf sehr empfindlich, weil die Leistung BEC-intern exorbitant ansteigt mit zunehmender Versorgungsspannung.

Man kann hier sehr leicht nachvollziehen, dass das Ohm´sche Gesetzt tatsächlich stimmt.

Beim Betrieb im Heli mit mehr als 2S Akkus rate ich zu feuerfester Kleidung.

Man, sind manche beratungsresistent.
Nach oben Nach unten
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: HK Multistar 45 Amp   Mi 12 Nov 2014, 09:45

Moin Rolf,

die anderen haben ja nun schon auch auf dir rumgehackt aber ich schreib trotzdem was dazu.

Mir ist immer daran gelegen meine Helis so günstig wie möglich aufzubauen aber der Regler bzw. das BEC ist der Punkt an dem einfach nicht gespart werden darf.

Fällt die im Flug ein Servo aus, dann gibt es immer noch eine Chance den Heli halbwegs sicher runter zu bringen, fällt dir der Motor aus, dann kannst immer noch eine Autorotation machen, fällt der Gyro aus, dann kannst auch noch autorotieren und versuch den Heli zu retten aber fällt der Regler oder das BEC aus, dann knallt der Heli unweigerlich runter wie ein Stein.

Spar nicht am falschen Ende, hol dir einen Robbe Roxxy oder den Hobbywing....
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: HK Multistar 45 Amp   Mi 12 Nov 2014, 10:02

Kreissäge schrieb:
Und dass das BEC die 4A nur mit einem 2S bringt, nicht jedoch bei höheren Zellenzahlen, sollte Dir dabei auch bewusst sein.

Das ist falsch!
Wenn man keine Ahnung hat...  No

Der Turnigy AE-45A hat ein (uhhh, vorsicht, Teufelswerk....) S-BEC.

Kreissäge schrieb:
Beim Betrieb im Heli mit mehr als 2S Akkus rate ich zu feuerfester Kleidung.

Man, sind manche beratungsresistent.

Und manch andere sollten sich solche sachlich falschen Bemerkungen lieber sparen!
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: HK Multistar 45 Amp   Mi 12 Nov 2014, 10:13

reglermax schrieb:
Habe mich nun für den Turnigy AE-45A mit 4A BEC entschieden. Mit Turnigy-Produkten bin ich bisher ganz gut geflogen  Smile , ich werde dann berichten

Der Regler ist weitgehend baugleich zum Turnigy Plush 40A. Die Plush-ESCs sind eigentlich gar nicht sooo schlecht, aber haben keinen Governor-Modus. Im Steller-Betrieb verrichten sie aber im Paddel-Heli durchaus zuverlässig ihren Dienst und da der Turnigy AE-45A nahezu baugleich ist dürfte das bei ihm nicht signifikant anders sein.
Für FBL-Helis ist das BEC in der Regel zu schwach dimensioniert.

Ob allerdings das BEC des Turnigy AE-45A wirklich zuverlässig die 4A Strom liefert kann ich mangels eigener Messungen nicht bestätigen oder in Zweifel ziehen. Auffällig ist jedenfalls, dass das BEC des (sonst baugleichen) Plush 40A "nur" 3A aufbringen kann.

Die Heli-Funktionen (Governor, Sanftanlauf) des Turnigy AE-45A sind nicht der Rede wert und stellen meiner Erfahrung nach keine Verbesserung gegenüber anderen 08/15-Stellern dar. Nach meinem Eindruck sind das nur Marketing-Aussagen, haben aber mit dem realen Einsatz im Heli nicht wirklich was zu tun.

Letztlich ist das ja deine Entscheidung, aber ich selbst halte sie für nicht zielführend...
Nach oben Nach unten
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: HK Multistar 45 Amp   Mi 12 Nov 2014, 11:08

Nico_S_aus_B schrieb:
Kreissäge schrieb:
Und dass das BEC die 4A nur mit einem 2S bringt, nicht jedoch bei höheren Zellenzahlen, sollte Dir dabei auch bewusst sein.

Das ist falsch!
Wenn man keine Ahnung hat...  No

Der Turnigy AE-45A hat ein (uhhh, vorsicht, Teufelswerk....) S-BEC.

Kreissäge schrieb:
Beim Betrieb im Heli mit mehr als 2S Akkus rate ich zu feuerfester Kleidung.

Man, sind manche beratungsresistent.

Und manch andere sollten sich solche sachlich falschen Bemerkungen lieber sparen!

Hier mal ein Auszug aus den specs:

Specification:
Output:  Continuous 45A, burst 50A up to 10 seconds.
Input Voltage:  2-6 cells lithium battery or 5-18 cells NIMH battery.  
BEC:  Linear 4A @ 5-6V
Control Signal Transmission: Optically coupled system.
Max Speed:    
  2 Pole: 210,000rpm
  6 Pole: 70,000rpm
  12 Pole: 35,000rpm
Size:  60mm (L) * 26mm (W) * 11mm (H).
Weight:  43g.

Nur so viel zu Deinem Kommentar. Ob das Foto authentisch ist, auf dem was anderes steht, weiß ich nicht, Bilder sind austauschbar.
Jedenfalls hatte ich meiner Bemerkung die Specs zugrundegelegt.


Wer es auf der original-Seite nachlesen möchte, bitte [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
davidross87



Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 24.11.13
Ort : Linz

BeitragThema: Re: HK Multistar 45 Amp   Mi 12 Nov 2014, 11:20

Die 5-6V ist doch die Spannung die er ausgibt?!
Nach oben Nach unten
hk450kalle



Anzahl der Beiträge : 227
Anmeldedatum : 20.03.14
Alter : 45
Ort : Lünen

BeitragThema: Re: HK Multistar 45 Amp   Mi 12 Nov 2014, 13:24

Hallo zusammen,

ich denke da sich reglermax entschieden hat werden weitere Diskussionen nichts bringen. Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass mein erster Regler ein Hobbywing Skywalker UBEC mit 40A und 3A BEC @5 Volt war. Dieser ist aber bei den Savöx Servos eingebrochen und der Spektrum Empfänger hatte nur noch rote Blinkzeichen von sich gegeben. Beinahe hätte es mich dann auch noch ein Servo gekostet der übermäßig heiß wurde. Hatte dann erst einen defekten Servo im Verdacht und war dann zum Umtausch zum Modellbauladen gefahren. Der hat den Servo ausgiebig getestet und es war alles in Ordnung. Als ich dann das mit dem blinkenden Empfänger erzählt hatte, wurde mir gesagt, dass die Ursache für das rote blinken ein Unterspannung ist. Als Regler hatte mir man dann den Kontronik Jazz oder halt den Robbe Roxxy empfohlen.

Aber ich denke wir werden von reglermax seine Erfahrung hören und evtl. wird er ja den Regler mit BLHELI flashen so wie es in den Diskussionen bei HK steht. Ansonsten kann man ja nicht viel verkehrt machen für knappe 20 Euro ausser das er im Flug sich verabschiedet, dann wird es halt teurer.

Grüße
Markus
Nach oben Nach unten
kk31



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 18.06.12

BeitragThema: Re: HK Multistar 45 Amp   Mi 12 Nov 2014, 14:01

Hi,

ich hatte den AE-45 lange Zeit an meinem 450TT im Einsatz, erst mit Paddel und dann auch FBL.
Der sanft Anlauf ist akzeptabel und der Governor ist auch zu gebrauchen.
Beim 3D gezappelt wird er schon schnell seine Grenzen zeigen aber beim Rundflug mit
Loops und Rollen war er ausreichend.
Beim Umstig auf FBL hatte ich mir die Mühe gemacht mal den Strom vom Servo (HK922) zu messen,
der lag so bei ca. 210mA das mal 4 plus die anderen Komponenten (Empfänger/ZYX/etc.) ist vom Stromverbrauch
deutlich unter der 4A Marke des Reglers.
So hatte ich ihn im FBL Einsatz mit dem "Unterspannungs empfindlichen" ZYX der ersten Generation
und das ganze funktionierte ohne Probleme.
Entscheidender Faktor sind hier die Servos, die den meisten Strom ziehen, da muss dann schon genau
geprüft werden, ob die Stromversorgung genügt.

Viele Grüße,
Karsten
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK Multistar 45 Amp   Heute um 13:13

Nach oben Nach unten
 
HK Multistar 45 Amp
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Quad- Winterprojekt Groß

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Regler / BEC-
Gehe zu: