Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11, 12, 13  Weiter
AutorNachricht
monky68



Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 11.11.11
Alter : 48
Ort : Weilerswist

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Fr 23 März 2012, 22:28

Hab mein Turnigy 9x Displaybeleuchtung auch gestern ohne Probleme beim Zoll in Düren bekommen.
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Sa 24 März 2012, 16:14

Man sollte vielleicht nur die benennen, die Probleme machen.
Ansonsten bekommen die, bei denen alles Problemlos abläuft wiederum
ein Problem wegen.................
Schwierig das alles.
Nach oben Nach unten
ShadowSAW



Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 02.04.12

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Do 05 Apr 2012, 19:53

Hallo, schickt Hobbyking jedem eine DECLARATION OF CONFORMITY,
wenn man eine möchte?

Ich hätte gern eine CE-Erklärung, falls ich einen Orange-Empfänger für einen Wettkampf verwende und jemand dann rummeckert.

Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Fr 06 Apr 2012, 06:12

Auf Anforderung bekommst Du diese "Declaration of Conformity" auch per E-Mail.
Ob diese dann anerkannt wird, ob beim Zoll oder gar auf Wettbewerbsebene, dazu kann ich Dir keine Antwort geben.

Eines ist schon mal wichtig, sie muss auf jedenfall in Landessprache vorliegen, also in Deutsch als "Konformitätserklärung" und inhaltlich richtig sein. scratch

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
ShadowSAW



Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 02.04.12

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Fr 06 Apr 2012, 08:45

Hallo Danke Dir für deine Antwort! Hm aber verschickt Hobbyking diese auch auf Deutsch?

Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Fr 06 Apr 2012, 10:09

ShadowSAW schrieb:
Hallo Danke Dir für deine Antwort! Hm aber verschickt Hobbyking diese auch auf Deutsch?


Gern geschehen, allerdings ist das ja das Problem.
Ich hab bis jetzt nur die Batterieverordnung bei Lipo-Sendungen aus dem Euro-Warehouse und mittlereweile bei allen elektronischen Bauteilen in den internationalen Sendungen in deutscher Sprache innenliegend.
Die übrigen Zertifikate sind alle auf englisch und somit nicht passend für deutsch - europäische Bürokratie No

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Fr 06 Apr 2012, 10:20

Ich muss ehrlich sagen, dass ich das langsam einen Witz finde was da bei euch in DE mit Zoll, GDSK usw. abläuft...

Ich wills mal nicht verschreien, aber hier in Ö haben wir zum Glück noch keinerlei Probleme bei der Einfuhr von HK Produkten. Ebenso erledigt unsere Post alle Zollformalitäten und verlangt dafür "lediglich" 10€... Schätze es liegt daran das wir keine großen Modellbauhersteller in unserem Land sitzen haben Wink

Sollte jemand von euch Empfänger brauchen und mir "vertrauen", so kann ich gerne gegen Vorabkasse (Ich kann mittlerweile die HK Bestellungen sehr genau vorrausrechnen) und einer kleinen Aufwandsentschädigung die für euch bestellen. Beachtet aber bitte dass dann auch noch Versandkosten von Ö nach DE dazukommen die sich leider selten unter 10€ bewegen...
Vielleicht wäre ja auch eine Sammelbestellung interessant so dass ich ein großes Paket nach DE schicke und dort eine Vertrauensperson diese weiterschickt...
Aber ob dann der Zoll dann nicht langsam mir gewerblichen Einfuhr anhängen will *ggg* Sad

PS, weils mich gerade selbst interessiert hat: Wenn ich davon ausgehe das z.b. 20 6Ch Empfänger zusammenkommen, so liegt der Preis pro Empfänger wenn er bei mir liegt bei 7,75€. Dazu würde noch der Versand nach DE kommen, der wie ich gerade mit der Post geschaut habe im billigsten Fall auf 6,25€ Shocked kommt...
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Fr 06 Apr 2012, 10:53

Nun es sind ja noch Einzelfälle div. Zollämter, im übrigen Land gibts ja so gut wie keine Probleme.

Allerdings ist mir neu, dass Österreich gültiges EU-Recht nicht umsetzen muss, somit ist die Konformitätstrallala usw. auch bei euch real Shocked
Sei doch froh, wenn bei Euch sich keine Sau dafür interessiert................. oh happy day

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Fr 06 Apr 2012, 11:33

Ich habs ja nur vorgeschlagen Wink

Nunja, ich sags mal anders...

Eine CE Kennzeichnung ist ja jetzt nicht so etwas gravierendes wie z.b. eine statische Berechnung eines 5000m³ Benzin Tanks der z.b. von einem unabhängigen Sachverständiger nachgerechnet werden muss.
Die CE Kennzeichnung darf eigentlich jeder Hersteller selbst anbringen ohne dass das von dritten Kontrolliert wird. Er bestätigt damit ja quasi nur die Einhaltung gewisser Richtlinien. Wenn HK also Waren mit einem CE Kennzeichen versieht, dann haben die das, und aus. Und wenn es sogar ein Schriftstück dazu gibt, dann ist das zu akzeptieren. Und bei HK handelt es sich um die "richtigen" CE Kennzeichen und nicht das auch so beliebte "China Export" Zeichen. Wer den Unterschied kennt kann ihn leicht erkennen und wird sich wundern was bei ihm zuhause alles so mit China Export herumliegt...
Dass z.b. eine deutsche Bedienungsanleitung beiliegen MUSS, das wäre mir ehrlich gesagt neu, denn dann haben einige Händler bei uns in Ö dringenst Handlungsbedarf... Wenn man das verfolgen würde, dann würden sämtliche Instanzen 24h am Tag damit beschäftigt sein, und da rede ich nicht von Privateinkäufen.

Wenn CE Kennzeichnungen also vom Zoll angezweifelt werden (wozu sie ja auch ein gutes Recht dazu haben), dann geschieht das MEINER MEINUNG nach aufgrund von Willkühr oder Befehl von Oben.

Es ist ja hinlänglich bekannt dass es bei euch in DE vorallem bei "gewissen" Ortschaften oder Gebieten damit Probleme gibt. Wenn man dann nachforscht welche Firmen in diesen Gebieten Ihren Sitz haben, bekommt so manch einer eine Erleuchtung. Zumindest wenn man dem glauben schenken darf was in vielen Foren geschrieben wird.

Meiner PERSÖNLICHEN Meinung nach eine große Sauerei, und praktisch ein letzter Rettungsversuch mancher Unternehmen die wieder mal das Internet verschlafen haben.

Wenn Hobbyking oder Ebay Händler draufkommen dass sie ihre Waren nur mehr nach DE oder in die EU einführen können wenn die CE Erklärung in deutsch beiliegt, na dann ratet mal was passieren wird. 2 Monate und alle gesendeten Teile haben das beiliegend. Und nach was wird dann gesucht um die Einfuhr zu unterbinden? Wink

Ich wart ja nur mehr drauf bis irgendein finanziell gut ausgestatteter Rechtsanwalt privat einen Empfänger bei HK bestellt und der Zoll ihn den vernichtet und er dann vor Gericht geht. Wird bestimmt lustig Wink


Wenn die ganzen Unternehmen Angst haben aus China überollt zu werden, dann hilft nur mehr eins: Qualität und Kundensupport. Meist ist auch leider beides bei den in der EU ansässigen Firmen ein Fremdwort, deswegen sind auch solche (von mir vermuteten) "Maßnahmen" einfach nur lachhaft...

PS: Und es ist ein GANZ GROSSER UNTERSCHIED ob man etwas importiert und in Umlauf bringt (als Händler) oder ob man etwas zu seinem eigenen privaten Gebrauch importiert...

PPS: GANZ WICHTIG: In der von dir auf der letzten Seite verlinkten Seite bzgl. der Einfuhrbestimmungen:
Da steht dass elektrische Geräte betroffen sind.
Wenn man sich aber diese Richtline (oder was es auch immer ist) mal ansieht, dann sieht man, das davon nur Geräte mit einer Spannung zwischen 75V und 1000V bei Gleichspannung gilt.
Somit für uns irrellevant Wink
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Fr 06 Apr 2012, 18:28

Hi Viper,

hast Dir ja viel Arbeit mit dem letzten Posting gemacht, aber ich bin hier nicht der CE-Papst oder Paragraphen-Otto oder was auch immer.
In einzelnen Fällen ist das Rechtssystem zwischen Deutschland und Österreich auch anders, aber im Bereich der EU-Vorgaben sind beide Länder zur Umsetzung verpflichtet.

Wo Konfirmitätserklärungen vorgeschrieben sind, müssen sie in der jeweiligen Landessprache vorliegen. Punkt, ist so.
CE-Zeichen hin oder her, wie auch immer. Sind sich die einzelnen Bundesländer schon nicht einig, wie sollen wir hier dann einen Konsenz finden, wo was wie richtig ist Suspect

Eines ist jedoch klar, auch wenn ich als Privatperson solche Importartikel einsetze, muss ich mich vergewissern, dass ich nicht gegen Gesetze, Verordnungen oder Bestimmungen verstoße, da ich mich sonst strafbar mache und im Falle eines Schadens mehr als schlechte Karten habe.
Diese Grundvoraussetzung ist überall gleich und der Rest ist aufgeweichte, rechtliche Grauzone und Auslegungssache.
Hätten wir hier eindeutige und klare Regeln, müssten wir uns keine Gedanken machen, welche Artikel womöglich beim Zoll hängen bleiben könnten.
Man kann sicherlich noch 100 Postings darüber schreiben, aber Klarheit in diesem Chaosreglement kommt dabei nicht auf.
Für mich geht es in dieser Sache um mehr, als nur um ein doofes CE-Zeichen, hier gehts um wirtschaftliche Interessen und Lobbyarbeit.
Just my 2 Cent. albino

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Astra La Vista



Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 01.03.11
Alter : 27
Ort : Hessisch Oldendorf

BeitragThema: Zoll hat Paket zurückgeschickt! - Was nun?   Fr 06 Apr 2012, 22:46

Hey Hk´ler,

ich habe etwas aus HK bestellt, und kam net rechtzeitig zum Zoll. Jetzt haben die nach 2 Wochen mein Paket aus sicherheitsgründen zurück geschickt.

Was mache ich nun?

LG Joschi;)
Nach oben Nach unten
Testpilot



Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 29.03.12
Alter : 41
Ort : Berlin

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Fr 06 Apr 2012, 23:40

Hallo Joschi
Da kannst Du nur neu bestellen. War bei mir auch mal so. Danach war ich schlauer und habe DHL mit der Zollabfertigung beauftragt. Das dauert zwar ein paar Tage länger, kommt aber an.
Gruß
Stefan
Nach oben Nach unten
HMeier11



Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 31.08.11

BeitragThema: Wertgrenzen von 22,00 € bzw. 150,00 €   Do 12 Apr 2012, 17:19

stefanx schrieb:
Ich schick denen immer die Rechnung von HK und den PayPalauszug, bisher hat das bei mir immer genügt.
Hab ich bisher auch so gemacht.
Hat gut geklappt.

Nun ganz neu:
"Ab sofort wird für die Wertgrenzen von 22,00 € bzw. 150,00 € nicht mehr der
Warenwert herangezogen, sondern der tatsächlich gezahlte Preis."
Seit wann ist das so, "ab sofort"?
Bin dieses mal trotz <22€ Warenwert dran, mit der Einfuhrabgabe...
Nach oben Nach unten
Toidi2k



Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 13.04.11
Alter : 37

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Fr 13 Apr 2012, 03:27

Also hatte auch schon mal einen Warenwert von 25€ und musste nix bezahlen. Die sind da auch bei uns ab und zu sehr Kulant. Der Zollbeamte meinte aber erst ab 22€ wird was fällig und dann ab 150€ noch Zoll. Fahre aber immer selber hin, das es bei mir nur 5km sind bis zum Zollamt. Probleme hatte ich noch nie, musste auch noch nie was aufmachen, wie einige andere. Einfach immer gesagt, Ersatzteile für Modelbauhubschrauber und gut war. Bin aber mal gepsannt was passiert, wenn mehrere Pakete ankommen, deren Gesamtwert dann doe 150€ übersteigt, ob ich dann Zoll zahlen muss oder nur die Steuern.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2095
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Fr 13 Apr 2012, 06:32

ZITAT: Nun ganz neu:
"Ab sofort wird für die Wertgrenzen von 22,00 € bzw. 150,00 € nicht mehr der
Warenwert herangezogen, sondern der tatsächlich gezahlte Preis."
Seit wann ist das so, "ab sofort"?
Bin dieses mal trotz <22€ Warenwert dran, mit der Einfuhrabgabe...


nö, daswar hier im Frankfurter raum immer so, es zählt nicht der warenwert allein, sondern der Warenwert plus Versandkosten Shocked welche zusammen 22€ nicht übersteigen sollten. Smile

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Fr 13 Apr 2012, 07:06

Nicht nur in Frankfurt.
Nach oben Nach unten
StorM83



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 26.07.11

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Fr 13 Apr 2012, 11:02

Guten morgen zusammen,
Ich wohne in Bayern und muss auch auf den Gesamtbetrag steuer zahlen ...
Ware + Versand * 19%

Grüße
Mike
Nach oben Nach unten
Holly



Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 19.06.11
Ort : Oberschwaben

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Fr 13 Apr 2012, 11:30

Hoppala, das ist aber neu! Wo sind denn die Informationen her?

Bisher war es zumindest hier in Ba-Wü so, dass man ab einem Warenwert von 22 Euro die Einfuhrumsatzsteuer (19% auf Warenwert incl. Versand) bezahlen musste, ab einem Warenwert von 150 Euro Einfuhrumsatzsteuer und Zoll (auch auf den Gesamtbetrag, also Warenwert + Versand).
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Fr 13 Apr 2012, 11:47

Holly schrieb:
Hoppala, das ist aber neu! Wo sind denn die Informationen her?
Das würde mich auch mal interessieren!
Der Zoll weiß offenbar auch noch nichts davon:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Sofern die Versandkosten auf der Rechnung separat ausgewiesen sind, werden die NICHT berücksichtigt. Steht aber nur eine Endsumme auf der Rechnung, ohne dass man die Höhe der Versandkosten erkennen kann, dann werden sie berücksichtigt!
Nach oben Nach unten
HMeier11



Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 31.08.11

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Fr 13 Apr 2012, 12:06

Zitat :

Nun ganz neu:
"Ab sofort wird für die Wertgrenzen von 22,00 € bzw. 150,00 € nicht mehr der
Warenwert herangezogen, sondern der tatsächlich gezahlte Preis."
Bisher (in Berlin): Wertgrenze = Warenwert, neu: Wertgrenze = der tatsächlich gezahlte Preis.
Quelle: Zollamt Schöneberg (Berlin)

Hab mir das nicht selbst ausgedacht.
Deshalb die Frage: seit wann gilt die neue Regel?
Nach oben Nach unten
HMeier11



Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 31.08.11

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Fr 13 Apr 2012, 12:10

...
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Fr 13 Apr 2012, 12:15

HMeier11 schrieb:
Da steht es nun:
"... Gesamtwert nicht höher ist als 22 Euro, einfuhrabgabenfrei..."
Nein, so steht das da nicht.
Es heißt:
"Maßgebend für die Feststellung, ob die Wertgrenze von 150 bzw. 22 Euro eingehalten wurde, ist der Warenwert einschließlich der ggf. enthaltenen ausländischen Umsatzsteuer wie in der Zollinhaltserklärung (CN 22/CN 23) ausgewiesen. Eine Prüfung, ob die Beförderungs- bzw. Portokosten in diesem Wert enthalten sind, erfolgt nicht."

Nach Aussage meines zuständigen Hauptzollamtes (Oldenburg) bzw. der dort Beschäftigten ist nach wie vor der Warenwert ausschlaggebend. Sofern die Versandkosten klar ersichtlich sind, werden diese nicht berücksichtigt, solange der Warenwert unter 22 EUR liegt.
Nach oben Nach unten
HMeier11



Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 31.08.11

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Fr 13 Apr 2012, 12:22

Nico_S_aus_B schrieb:
HMeier11 schrieb:
Da steht es nun:
"... Gesamtwert nicht höher ist als 22 Euro, einfuhrabgabenfrei..."
Nein, so steht das da nicht.
Es heißt:
"Maßgebend für die Feststellung, ob die Wertgrenze von 150 bzw. 22 Euro eingehalten wurde, ist der Warenwert einschließlich der ggf. enthaltenen ausländischen Umsatzsteuer wie in der Zollinhaltserklärung (CN 22/CN 23) ausgewiesen. Eine Prüfung, ob die Beförderungs- bzw. Portokosten in diesem Wert enthalten sind, erfolgt nicht."

Nach Aussage meines zuständigen Hauptzollamtes (Oldenburg) bzw. der dort Beschäftigten ist nach wie vor der Warenwert ausschlaggebend. Sofern die Versandkosten klar ersichtlich sind, werden diese nicht berücksichtigt, solange der Warenwert unter 22 EUR liegt.
Hast Recht, hab ich auch gerade gesehen...
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Fr 13 Apr 2012, 19:11

Also mir ist das auch so bekannt und so wird dass auch beim Zollamt gehandhabt.
Warenwert ohne Versand, wenn die Versandkosten eindeutig ausgewiesen sind.......

Übrigens, heute kam per Post bereits zollabgefertigt, pünktlich zum WE die Warenlieferung aus HK..........wow.
Ich muss nicht mal zum Zoll cheers

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
HMeier11



Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 31.08.11

BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Mo 16 Apr 2012, 11:14

Meine Frage an das Zollamt war: seit wann gibt es die neue Regelung?
Zollamt schrieb:

...
Es wurde vor ca. 3 Wochen durch die vorgesetzte Dienstbehörde angewiesen, es
heißt nichts weiter, als dass sich die 22 € Freigrenze sich nicht mehr auf
den reinen Warenwert, sondern auf den gesamten Kaufpreis bezieht. Dies ist
ebenfalls auf die Freigrenze für die Zollfreiheit von 150 € anzuwenden. Dies
eine Rechtsauslegung der entsprechenden Vorschriften auf die ich keinen
Einfluss habe, vor allem dann nicht, wenn sie angewiesen wird.

Die vom Versender gemachten Angaben in der Zollinhaltserklärung (CN 22/CN
23) sind für uns nicht relevant, da Sie den Kaufpreis anhand von Rechnungen
o.ä. nachweisen müssen.

Mit freundlichem Gruß

Poststelle
Zollamt ...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)   Heute um 19:37

Nach oben Nach unten
 
HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 13Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11, 12, 13  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» HobbyKing Bestellungen - Zoll, Zollkosten, Formalitäten usw. (Sammelthread)
» Hobbyking / Paypal Probleme
» HK-190 vom HobbyKing
» Ein GWR-Loriot für 5 Zoll
» Platinum Member (EliteClub) Status

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Off - Topic-
Gehe zu: