Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Gotech DC2122T gleich mit TGY 306G ?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Superfast



Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 07.10.12
Alter : 50
Ort : Attersee

BeitragThema: Gotech DC2122T gleich mit TGY 306G ?   Sa 27 Dez 2014, 20:24

Hallo

Schauen fast gleich aus Leistungsdaten auch gleich nur Poti ist beim Gotech direkt und TGY indirekt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Blockierstrom 2A ist auch nicht ohne Shocked

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gruß Rudi

Nach oben Nach unten
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Gotech DC2122T gleich mit TGY 306G ?   Sa 27 Dez 2014, 21:33

Wie kommst Du denn an den Blockierstrom?

Hab ich da was übersehen?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Gotech DC2122T gleich mit TGY 306G ?   So 28 Dez 2014, 07:10

Kreissäge schrieb:
Wie kommst Du denn an den Blockierstrom?

Hab ich da was übersehen?

Er meint da bestimmte den "Operating current" bzw. "Running current", also den umgangssprachlichen "Betriebsstrom", wie im Angabenblatt veröffentlichter möglicher Stromfluß in mAh.

Den Begriff "Blockierstrom" gibt es offiziell meines Wissens sowieso nicht.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Gotech DC2122T gleich mit TGY 306G ?   So 28 Dez 2014, 07:44

Naja, so ganz irrelevant ist der Blockierstrom nicht.
Einerseits läßt er Rückschlüsse auf den Ri des Servos zu.
Und beim Richtungswechsel fließt er auch für einen Moment.
Daher sollte die Stromversorgung immer mindestens die Summer aller anfallenden Blockierströme schaffen. Dann ist man einigermassen auf der sicheren Seite.

Nur "einigermaßen", weil darüber hinaus noch andere Dinge wie Induktion eine Rolle spielen. Die kann zu noch weit höheren Strömen führen, die allerdings auch immer nur sehr kurz auftreten. Sehr kurz meint hier den Bereich um 1 - 3 Millisekunden.

Das ist auch der Grund, warum so mancher Kondensator schiere Wunder zu volbringen scheint. Genau diese extrem kurzen Spitzen fängt er nämlich ab.

Gab da ja mal so eine Meßreihe von Mikado, da kann man das sehr schön an der Zeitachse sehen, wo die Probleme liegen, und wie sich das mit Kondensator ändert.

Das sind Messungen, in denen der Blockierstrom schon relevant ist.

Angegeben wird er von den Herstellern leider meist nicht,, im Zweifel hilft nur selber messen.

So, Akkus voll, ich geh packen, den heut ist CAVOK !! Also wird fleißig Hub geschraubt.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Gotech DC2122T gleich mit TGY 306G ?   So 28 Dez 2014, 16:43

Kreissäge schrieb:
....
Naja, so ganz irrelevant ist der Blockierstrom nicht.

Kannst Du mir mal den Fachbegriff "Blockierstrom" definieren, der in keiner Fachlektüre aufzufinden ist  Question
Mit einem gemessenen Stromfluß unter Last kann ich (Laie) was anfangen.





So, Akkus voll, ich geh packen, den heut ist CAVOK !! Also wird fleißig Hub geschraubt.

Hier nix CAVOK, hier gehen die Krähen sogar zu Fuß - eher IMC CAT III Conditions

Aber jetzt wieder BT.

Ich finde jetzt nichts Besonderes bzgl. der GOTECK

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Gotech DC2122T gleich mit TGY 306G ?   So 28 Dez 2014, 17:52

Hi Peter,

also in der Literatur findest Du da nichts.

Seltenst gibt ein Hersteller so was an. Aber die Benennung macht durchaus Sinn.

Der Blockierstrom ist der Strom, der dann durch ein Servo fliesst, wenn es z.B. an einen mechanischen Anschlag läuft.

Nun machen das Servos ja normalerweise nicht, weil man das beim Einbau verhindert, so jedenfalls sollte man denken.

Ganz so ist dem allerdings nicht. Wenn das Servo in eine Richtung läuft, und plötzlich in die andere Richtung soll, dann läuft es durch den Schwung langsamer werdend weiter, stoppt ( theoretisch für die Zeit Null ( praktisch aber > 0 ), bevor es dann in die andere Richtung läuft.

Und genau um diesen Punkt, wo es ganz ganz kurze Zeit steht, geht es.
Da schiesst der Strom richtung Blockierstrom hoch.

Der Elektromotor steht still, Der Servoverstärker gibt schon Vollgas in die andere Richtung. Der Strom schiesst hoch, und geht dann schnell wieder auf "normal" zurück, je flotter der Motor mitdreht, also dem Sollwert nahe kommt. Das ganze dauert nur einige Millisekunden.
Dauerhaft kann ein Servo das auch nicht vertragen, deshalb achten wir unter anderem ja auch darauf, das Servos nicht anlaufen ( z.B. Heckkreisel, Limit enínstellen, mal abgesehen von den rein mechanischen Gründen ) .

Andererseits ist es ein Maß für den "Innenwiderstand" des Servos, und man weiß etwa wie hoch der Strom ist, der dem Akku schlimmstenfalls entnommen werden kann. ( Der zusätzliche Strom, der durch das Zusammenbrechen des Magnetfeldes entsteht, den messen wir dabei nicht, denn der wird ja auch nicht in dem Moment dem Akku entnommen, nicht ganz jedenfalls.

Wir haben also, wenn wir das Servo mal ganz kurz blockieren, eine Vorstellung dessen, was man an Power so benötigt.

TS Servo mit 3 multiplizieren, dazu Heckservo.
Damit decken wir den schlimmsten Fall ab, Pitch Pump mit plötzlichem Drehrichtungswechsel des Heckservos auf Grund sich ändernden Drehmomentes.
Das ganze dann mal 1,3 bis 1,5, damit etwas Reserve da ist.
Danach ausgelegte Stromversorgungen sind was die Leistung angeht, schon mal auf der sicheren Seite.
( Allerdings ist es zuweilen auch recht ordentlich, was da zusammen kommt. )

Dazu kommt der Ripple durch Rückströme, den wir über Kapazitäten abfangen können. Die stützen auch, wenn durch Rückströme in anderer Richtung der Strombedarf kurzzeitig noch weiter ansteigt. Die sind schwer zu messen, und bedürfen dazu viel Equipment und Erfahrung. Daher ist der Kondensator auch oft die "Lebensversicherung"
Inzwischen gibt es ja durchaus auch Erfahrungswerte, und man weiß etwa, wie man die Versorgung auslegen muss.

So hab ich bisher alle meine Stromversorgungen ausgelegt und bin immer gut gefahren.

Brown outs hatte ich noch nie.
Nach oben Nach unten
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Gotech DC2122T gleich mit TGY 306G ?   So 28 Dez 2014, 17:53

PS: Cavok war hat ganz schön kalt. Nach vier Akkus hatte ich die Nase rot, die Finger stock-steif und bin Heim auf´s Sofa :--)))

BT again.

Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Gotech DC2122T gleich mit TGY 306G ?   So 28 Dez 2014, 18:11

Tolle Erklärung, für einen Fachbegriff den es nicht gibt. Very Happy Klasse! geek

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Gotech DC2122T gleich mit TGY 306G ?   So 28 Dez 2014, 19:43

Den Fachbegriff Blockierstrom ( engl. stall current ) gibt es durchaus.

Blockierstromsensorik steuert beispielsweise die automatische Abschaltung elektrischer Antriebe.

Div. automatische Frequenzumrichter zur Steuerung asynchroner Motoren haben so eine Blockierstrommessung z.B. intergriert.

Siehe hier ( Seite 256 bei der Suche, 254 auf Seite gedruckt )

So abwägig ist der Begriff also durchaus nicht.
Nach oben Nach unten
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: Gotech DC2122T gleich mit TGY 306G ?   So 28 Dez 2014, 20:58

Da brauche ich mir doch nur meinen elektrischen Fensterheben ansehen und einfach mal den Finger zwischen Scheibe und Rahmen stecken, dann kann man einen Blockierstromsensor hautnah erleben.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Gotech DC2122T gleich mit TGY 306G ?   So 28 Dez 2014, 21:52

Leute, ich weiß ja was ihr meint und auf was dieser "Fachbegriff" zum Ausdruck bringen soll.
Allerdings ist das Wort nur Umgangssprache und nicht in der Fachliteratur zu finden.
Im englischen Sprachgebrauch taucht er ebenso als Umgangssprache in allg. Beschreibungen auf, die keinen literarisch, fachlichen Hintergrund haben.

Belassen wir es dabei, oder liefert mir einen Link, eine Quelle, wo der Blockierstrom wissenschaftlich beschrieben und als solcher anerkannt ist.

So nun aber BT, wir sind bei Servos und nicht bei Fensterhebern oder sollen wir zu Garagentoren wechseln.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Gotech DC2122T gleich mit TGY 306G ?   Mo 29 Dez 2014, 07:41

Heli-Player schrieb:
und nicht in der Fachliteratur zu finden.

Selbstverständlich ist das in wissenschaftlicher Fachliteratur zu finden. Ich hab das schon auf der Uni gehört, wenngleich es mich nicht sonderlich interessiert hat.

Z. B. in:
Plasmadynamik in beidseitig steuerbaren, bipolaren Leistungsbauelementen
von Uwe Wiesner

und auch in:

Elektronik Für Ingenieure und Naturwissenschaftler
von Ekbert Hering,Klaus Bressler,Jürgen Gutekunst

Der Zusammenhang ist dort zwar etwas anders, aber es ging ja hier um die Nennung des Begriffs in wissenschaftlichem Zusammenhang.

Im Fachkundebuch für E-Technik findet man das natürlich nicht. :-))

So nu können wir uns getrost wieder dem Gotech Servo widmen.




Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gotech DC2122T gleich mit TGY 306G ?   Heute um 03:04

Nach oben Nach unten
 
Gotech DC2122T gleich mit TGY 306G ?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Gotech DC2122T gleich mit TGY 306G ?
» Getriebe Turnigy 306G / 306G-HV
» Weiche Dämpfungsgummis?
» Heck feinjustieren per Subtrimmung
» zu welcher T-Rex version ist der HK450GT kompatibel?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Servos-
Gehe zu: