Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Mi 14 Jan 2015, 10:23

king  nun zur Probewicklung und nem nützlichen "GIMMIK ! king

haste dir nen Draht für die Probewicklung auserkoren, so ein 0,5 er oder 0,6er Draht zb. kanns locker losgehen cheers
du beginnst einfach mal mit irgendeinem zahn und bringst die erste wicklung auf, immer schön mitzählen,, dann 2 zähne frei lassen und die nächste wicklung, bis du 3 voll hast, geht vollkommen easy Very Happy
anfang und ende der drähte sollten nach dem abschneiden so ca 8cm lang sein. anfang und ende überziehst du jetzt mit zb schwarzen schrumpfschlauch ( schwarz -rot -gold?? )
dann die zweite phase wickeln und die anfang und enddrähte in rot? schrumpfen,, klar die dritte phase ebenso eben halt mit gelb schrumpfen,, warum??? kannst dann die phasen unterscheiden.
sind wir soweit, jeweils anfangsdrähte und enddrähte bündeln und mit nem grösseren als 3er pack schrumpfen-
den motor zusammensetzen und nun wirds lustig,, der erstlauf steht bevor.....
oops vergessen,, nach jeder phase den widerstand messen um wickelschluss vorzubeugen !!!
JETZT ZUM GIMMIK cheers
da wir beide /anfang und enddrähte herausgeführt haben können wir mit der beschaltung SPIELEN !!!
nur zum test verwenden wir hier mal LÜSTERKLEMMEN !!!
zunächst die Sternschaltung,, ist ja einfach, alle 3 enden zusammenschalten
ach ja, der testaufbau,,, ich verwende hierbei einen X-beliebigen 40A Regler, in der zuleitung vom accu aus ein Voltmeter eingeschleift und einen elektronischen drehzahlmesser welcher in eine der phasen eingeschleift wird,,, Optische oder magnetische drehzahlmesser sind total unbrauchbar Crying or Very sad
und einen servo-Tester an den Regler.
eingangsspannung ist zunächst mal egal, ob accu oder Netzteil bleibt dir überlassen , kannst nen 2s accu ebenso wie einen 3 oder 4s anschliessen,, ich fang meisst "Klein" an
haste alles richtig angeschlossen und der regler initialisiert kanns losgehen, poti aufdrehen und beobachten,, läuft der motor sauber hoch?? wenn ja HURRA HURRA
so nun notieren wir die gemessene Spannung und die ermittelte Drehzahl, natürlich mit nem breeeiten GRINSEN im Gesicht ...
hat sich die erfolgseuphorie gelegt, werden wir die schaltung nun auf Dreieck verändern und sehen was nun passiert.. clown
also anfang ph1 mit ende ph3 verbinden usw,, ist ja schnell erledigt und wir können nach der initialisierung wieder testen
was stellen wir fest ??? genau die max-drehzahl ist wesentlich höher, eben genau um den faktor 1,732  Question
( tipp: ist die Quadratwurzel aus 3,, für unsere "PROFIS" )  affraid  auch der anlauf ist etwas "RUPPIGER",,, normal bei dreiecksverdrahtung
was  lernen wir daraus?? nun der Faktor bestimmt immer den unterschied zwischen einem Dreiecksbeschalteten oder nem Sternverdrahteten Motor bei gleicher windungszahl und drahtstärke,,, dh:
Dreiecksbeschaltet---> hohe Drehzahl und um den Faktor niedrigeres Drehmoment
ergo:
Sternverschaltet---> Drehzahl um den Faktor niedriger aber das Drehmoment um den Faktor HÖHER

da nun ja das Drehmoment eigentlich Drehzahlunabhängig ist freuen wir uns auf den fetten BUMS aus dem Keller heraus, und das unser Motor auch einfach Drehzahlsteifer ist  Very Happy

so, auf gehts,, lets Play....   WIGGEL WIGGEL lol!

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Mi 14 Jan 2015, 17:28

Das mit den Lüsterklemmen und herausführen alle Kabel ist echt klever - super Tip cheers

Jetzt aber doch noch zwei Fragen:

1. nach jeder Phase den Widerstand messen

Denke mal das geht mit meinem Multimeter, aber was muss da angezeigt werden damit ich sehe,
dass die Wicklung einen Schluss hat ?

2. elektronische Drehzahlmesser:

Ich hab nur einen optischen da, der da wohl nicht zu gebrauchen ist.

Alternativ habe ich einen Unisens E da, den könnte ich doch einschleifen und mit dem PC verbinden und dann mit dem Unisens E Tool und der Karteikarte "live" die Drehzahl verfolgen.
Außerdem zeigt der mir glaub auch die Spannung an, da könnte ich eventuell die Spannung auch hier ablesen.

Wird jetzt eh bisschen dauern muss noch das Material besorgen, also vor dem Wochenende wird's wohl nix.
Feedback kommt aber bestimmt sobald ich alles zusammen hab Very Happy
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Mi 14 Jan 2015, 17:59

cluedo schrieb:
1. nach jeder Phase den Widerstand messen

Denke mal das geht mit meinem Multimeter, aber was muss da angezeigt werden damit ich sehe,
dass die Wicklung einen Schluss hat ?

Das wird mit einem normalen Multimeter im Ohm-Messbereich nicht funktionieren, weil die Windungen eines BL-Motors in der Regel sehr niederohmig sind und ein Multimeter in so einem Bereich nicht zuverlässig und reproduzierbar Widerstandswerte messen kann.

Daher nutzt man das Ohmsche Gesetz und man geht den Weg, der hier gut beschireben ist:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Mi 14 Jan 2015, 18:38

Sad  hatte mich auch etwas unklaar ausgedrückt , ich meine via Widerstandsmessung nicht den RI !! Rolling Eyes
sondern ermittle den eventuellen schluss zum Stator,,,, Wink
also: phase und Statormetall sind die messpunkte !!! um dabei auftretende Kurzschlüsse, Isolatorschäden festzustellen Very Happy
sorry für die verwirrung....

und ja, nach jeder gewickelten phase Very Happy rechtzeitig feststellen und gleich runter mit dem zeuchs... cheers

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Mi 14 Jan 2015, 18:54

h ok, dafür kann ich mal übers Wochenende ein ich glaube das heißt Isolationmessgerät mit 500 V von einem Freund/Elektriker bekommen.
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Fr 16 Jan 2015, 20:09

So jetzt habe ich mal die erste Testwicklung und Verschaltung vorgenommen.

So sieht mein Teststand aus:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

So wie es Tom vorgeschlagen hat mit einem Servotester, 3 S Lipo und einem Regler, wobei ich nicht den auf dem Bild genommen habe sondern einen Roxxy 940-6.
Zum auslesen der Motordrehzahl und der Spannung habe ich das Unisens E genommen.
Das Unisens E kann mit dem USB Interface von SM-Modellbau (geht auch nur mit diesem) die Daten live an den PC übertragen und die Daten kann man mit dem SM Unisens-E Tool für PC direkt am Lapi mitverfolgen.
Eine kleine Überraschung gab es auch, das Unisens-E Tool für PC rechnet gleich die KV aus cheers

So nun aber zu den Facts:

Ich habe jeden Zahn fünf mal bewickelt, also wie Original.
Der erste Lauf war Dreieckverschaltet, also D:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Der zweite Lauf war Stern verschaltet, also Y:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ich notiere also mal:

5 Windungen pro Zahn in D 1170 KV
5 Windungen pro Zahn in Y 655 KV

also ca. das 1,7 fache weniger wie Tom bereits vorausgesagt hat.

Ich denke bei Y sollte ich mal eine Windung weniger, also 4 Windungen pro Zahn machen, dann sollte die KV ja ansteigen ? Wobei dann noch weniger Windungen als 4 glaub keinen Sinn mehr machen oder ?

Oder bei der D Variante eine Wicklung mehr, also 6 pro Zahn, dann sollte die KV sinken ?
Nach oben Nach unten
hk450kalle



Anzahl der Beiträge : 227
Anmeldedatum : 20.03.14
Alter : 45
Ort : Lünen

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Fr 16 Jan 2015, 20:25

Mich würde interessieren ob du zum Vergleich mal den Roxxy 940-6 mit der Progcard ausgelsesn hast und was dieser für eine Drehzahl angezeigt hat?

Mfg
Markus
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Fr 16 Jan 2015, 20:39

Ne Markus hab ich nicht, da es dich aber interessiert habe ich kurz die Daten ausgelesen.
Der Roxxy Programmer sagt letzte Drehzahl war 1105 mit Getriebeübersetzung von 12,5, das
ergibt also eine reine Motordrehzahl von 1.104,16.
Ist also die gleiche wie das Unisens E bei der D Verschaltung angibt, dies war auch mein letzter Lauf mit dem Roxxy.

Passt also Wink
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Fr 16 Jan 2015, 21:45

Zitat: Ich denke bei Y sollte ich mal eine Windung weniger, also 4 Windungen pro Zahn machen, dann sollte die KV ja ansteigen ? Wobei dann noch weniger Windungen als 4 glaub keinen Sinn mehr machen oder ?
Oder bei der D Variante eine Wicklung mehr, also 6 pro Zahn, dann sollte die KV sinken ?


Schlussfolgerung vollkommen richtig !!!  cheers

beachte: bei 4 windungen dickeren draht verwenden,, zb 1,35er,, denn:: die Leitung wird kürzer, der widerstand insgesamt ist geringer , ergo er läuft auch kühler

folglich: bei 6 windungen ist die leitung länger,, der draht mit 1,2mm dünner und der RI also der widerstand steigt !! hoher widerstand wird in Wärme umgesetzt  Crying or Very sad

und ja bei weniger als 4 windungen machen die meissten standart-Regler nicht mit und initialisieren schlecht bis gar nicht,,, Neutral vornähmlich bei der dreieckschaltung, ist also nicht ein problem der Windungszahl sondern der Regler.... Shocked

noch ein Zitat von Dir Dazu:
Die auswirkungen der unterschiedlichen Beschaltung werden mir jetzt erst klarer  ---> Lernziel erreicht !! cheers

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Sa 17 Jan 2015, 16:45

Hubi-Tom schrieb:

 ---> Lernziel erreicht !! cheers

Na bei dem Lehrer war's ja auch einfach cheers


Heute habe ich also an dem Motor nochmals eine neue Probewicklung gemacht.

4 Windungen, Y Schaltung
Erreichte KV ist nun bei 822

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Also mal den Drehzahlrechner bei Freakware angeschmissen und nachgeschaut welches Ritzel ich nun fliegen müsste.
Die Eckdaten sind 6S, 112 Zähne Hauptzahnrad, 822 KV, 80 % Regleröffnung
Als Ergebnis bekomme ich ein 13er Ritzel angezeigt
(Bisher am Roxxy Motor mit 900 KV ein 11er bei ca. 1600 - 1700 Umdrehungen)

Damit sollte ich dann in einen Drehzahlbereich von 1500 bis 1700 für den Scaler kommen.


Soweit so gut, bleibt eigentlich nur noch eine Frage offen Question
Wie sieht es jetzt mit dem Kupferanteil aus ??

Hierzu habe ich erst mal im WWW gesucht was so die Kupferquerschnitte der Lackdrähte sind.
Fündig geworden bin ich bei der Fa. Maier ( [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] ) die eine schöne Liste mit den Nenndurchmessern haben.
Den Draht des Originals und mal zwei andere Drähte habe ich mal in einer Excel Tabelle zusammen
gefasst um mir mal den Kupferanteil ausrechnen zu lassen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Man sieht, dass ich den ursprünglichen Kupferanteil bei Y Verschaltung nur mit einem Draht vom ca. 1,5 mm
Außendurchmesser inkl. Isolierung erreichen kann (und das nur fast).
Während man bei der ursprünglichen D Verschaltung mit einem Draht von ca. 1,4 mm Außendurchmesser inkl. Isolierung toppen kann.

Wobei mir dann die Werbeaussage bzgl. des Querschnitts eines Tuners für Brsuhless Motoren:

Zitat: "Eine Querschnittserhöhung um ca.40% mit  einem 1,4mm Draht bei der 1220KV- Version auf 1,54qmm und bessere  Kühlluftdurchströmung durch einlagiges Wickeln  zeichenen diesen Motor in der Tuningversion aus."

schon etwas spanisch vorkommt Question

Achso Tante Edit:
Bitte mal nachrechnen dass ich mich nicht vertan hab
Embarassed
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   So 25 Jan 2015, 20:53

Nachdem ich für das Wochenende ein Isolationsmessgerät ausleihen konnte habe ich mich mal an die Praxis gemacht.
Das Isolationsmessgerät ist in sofern wichtig als dass man mit diesem die gemachte Kupferwicklung gegen den Stator messen kann und auch Diese Messung empfiehlt sich nach jedem gewickelten Zahn denn im Falle eines Kurzschlusses muss abgewickelt werden und neu angefangen.

Zunächst benötigt man etwas Werkzeug welches man sich selber anfertigen muss

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Eine  zurecht geschliffene Zange die möglichst glatt geschliffen sein soll um auf dem Kupferlackdraht keine Beschädigungen zu hinterlassen. Mit ihr kann man den Draht an die Statorzähne drücken.
Die Propeller sind recht hilfreich, die hinterlassen auch keine Beschädigungen und man kann die recht einfach anpassen.
Ein alter kleiner Schraubenzieher vorne und geschliffen. Mit ihm kann man die Wicklung bisschen zurecht rücken indem man in den Zahnzwischenraum fährt.
Hartes Holz, ich habe Wäscheklammern genommen um mal einen Draht zu fixieren und zu klemmen
Zum ziehen des Drahtes habe ich mir noch dünne Arbeitshandschuhe an der rechten Hand angezogen, das schont bisschen die Finger. Alternativ soll auch ein rundes Zugholz gut sein (probiere ich das nächste Mal)

Das wickeln selber geht ziemlich auf die Finger und auf die Hände da man ständig am ziehen mit rechts um am Stator festhalten mit links ist (Stator in Schraubstock hat mir irgendwie nicht gelegen). Mein linker Daumen und mein rechtes Zeigefinger haben am meisten gelitten Twisted Evil
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   So 25 Jan 2015, 21:14

Da die werkseitige Isolierung des Sator zum Teil abgegangen war habe ich Isolierpapier zwischen die Zähne und oben auf den Hammer gelegt. Das nächste Mal würde ich die werkseitige Isolierschicht mit Aceton ganz entfernen weil dann noch mehr Platz vorhanden ist.

Zum wickeln habe ich nun einen Draht in Stärke von 1,6 mm verwendet. Dieser hat einen Querschnitt von 2,011 mm² was schlussendlich 30 % mehr Kupferanteil im Verhältnis zu meiner Originalwicklung ergibt.

Hier mein Ergebnis:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das geht beim zweiten Mal dann sicher besser, vor allem der letzte Zahn ist schwierig gewesen da die Nachbar Slots bereits mit Kupfer gefüllt waren.
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   So 25 Jan 2015, 21:30

Dann habe ich den "Stern" meiner y Schaltung gelötet. Dazu habe ich von einem 4 mm Goldie ein Stück abgeschnitten und das ganze dann mit Lötzinn versehen. Zum Schluss noch Schrumpfschlauch drüber.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dann habe ich den Statorträger eingeschoben und au weja da ist ganz schön wenig Platz. Ich musste die Zahnübergänge, die Phasenverbindungen mit den gelben Schrumpfschläuchen nochmal etwas nach außen drücken damit die ganze Geschichte Platz hatte.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Generell muss man sich vorher überlegen wo man mit der Wicklung anfängt und aufhört damit man auch genau an einer Öffnung am Statorträger rauskommt.
Typische Anfänger Fallen sind das Very Happy .
Den Statorträger kann man zwar beliebig drehen, aber da die Align Motoren keine Verdrehsicherung Statorträger/Stator haben habe ich dort eine angefertigt.

Leider habe ich kein Bild davon gemacht aber im Prinzip ist die ganz einfach. Im Stator verläuft eine Nut wo Align den Kleber rein gibt um den Träger mit dem Stator zu verkleben. Ich habe nun parallel dazu im Alu des Statorträgers eine kleine Nut gemacht und das ganze auf 1,6 mm ausgebohrt. Jetzt passt dort ein Stahldraht rein und die ganze Geschichte kann sich nicht mehr verdrehen. rausfallen kann der Stift auch nicht, da im Anschluss gleich das Kugellager kommt - Beim nächsten öffnen des Motors mach ich ein Bild, dann wird das klarer.
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   So 25 Jan 2015, 21:55

Dann habe ich die drei Motorkabel isoliert und neue Stecker angelötet und den Motor wieder für den ersten Testlauf zusammengesetzt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Das war dann schon ein spannendes Gefühl - ob er wohl anläuft oder im grossen Funkenregen aufgeht Suspect
Nachdem der Messstand aufgebaut war hab ich mir erst mal einen Kaffee gemacht Very Happy

Der Erstlauf verlief dann allerdings recht unspektakulär cheers
Strom ran - Reglergepiepse und dann den Servotester auf Vollgas - Motor läuft

Ich komme nun bei 828 KV raus und habe nun ein Drehmoment starken Motor für meine Bell.

Was mir noch nicht ganz klar ist, sind die 31Wmin aus dem Bild unten. Vielleicht weiss das jemand von euch ?

Jetzt muss ich den Motor aber nochmals auseinander nehmen weil ich zum einen noch neue Lager einbauen will und die Wicklung will ich auch noch fixieren/verkleben.

Ich bin am überlegen was ich zum fixieren/verkleben der Wicklung nehmen soll ?
5 Minuten Epoxy oder Uhu endfest ?
Tendiere zum Epoxy, glaube Uhu endfest bekomm ich nie wieder weg oder?

Nachdem ich die Arbeit gemacht habe muss ich noch sagen, dass die Preise der Motoren Tuner nicht zu hoch sind wenn man bedenkt wie lange man daran arbeitet.



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Mo 26 Jan 2015, 05:53

Wenn ich das Display ablese, liest es sich wie 31 Watt / Minute, also 1860 Watt / Stunde, somit könnte man das als 1,86 kw/h Leistung interpretieren. Question
Dein Motor hätte also 1,86kw Question


_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Mo 26 Jan 2015, 08:56

zitat: Dein Motor hätte also 1,86kw

FALSCH Peter ,,, das sind doch logdaten aus der Leerlauf -Spannungs-Leistung !!
bedenke bitte das unsere Logdaten nur annäherungen sind und wir die einsetzen weil es im bereich des machbaren liegt.
zb. die KV angabe,, richtig wäre die Messung mit der Umkehrschluss - Messung !!
dabei wird der motor als generator eingesetzt und mit einem anderen triebwerk auf drehzahl gebracht Shocked
die gemessenen drehzahlen und die spannung die der motor dabei "erzeugt " ergeben die richtige KV-Angabe
also: sieh die Leistung deiner Schlussfolgerung als " Leerlaufleistung" an Very Happy

und PS: Glückwunsch Martin ,, klasse gemacht fürs erste mal... cheers
---> falls du eines tages "Hornhaut" auf Daumen und Zeigefinger feststellst ists nicht mehr sooo schlimm,,und??? wir können uns die Hände reichen lol! lol!

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Mo 26 Jan 2015, 19:16

Hubi-Tom schrieb:
zitat: Dein Motor hätte also 1,86kw

FALSCH Peter ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

Musst Du das so hart sagen........... Crying or Very sad

lol!

War von mir auch nur Spekulatius, somit Fehlinterpretation.......... tongue

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Di 27 Jan 2015, 06:25

Habe mich gestern nochmal mit dem unisens etwas beschäftigt und mir die Erläuterung von Martin (cluedo) durchgelesen.

Letztlich ist meine Interpretation der Wattminuten ja nicht gerade FALSCH.
Die Frage ist eher, wie dieser Wert zustande kommt, denn es handelt sich bei der Anzeige vom Unisens um eine vom Antrieb verbrauchte Energie in Watt pro Minuten (Wattminuten).
Da nun der Martin ja seinen neu gewickelten Antrieb auf dem Teststand bei Vollgas ohne Last laufen hat lassen, hat dieser Antrieb lt. Anzeige Unisens 31 Wattminuten Energie verbraucht.
Umgerechnet auf die Stunde also 31 x 60 = 1860 Wattstunden oder 1,86 Kilowattstunden Verbrauch an Energie.
Der Wert gibt also einen reinen Energieverbrauch an, den der Motor in einer Momentaufnahme auf dem Prüfstand ohne Last benötigt bzw. verbraucht.
Nicht mehr und nicht weniger gibt dieser Wert auf dem Unilog / Unisens an.

Ob der Motor im Umkehrschluß als Generator diesen Wert auch als Leistung abgäbe, ist natürlich nachzuweisen.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Di 27 Jan 2015, 11:43

ich beziehe mich jetzt darauf: Dein Motor hätte also 1,86kw

und wenn man es so liest, denkt man an die Abgabeleistung/Gesamtleistung was natürlich verwirrt. schliesslich gibt der wert nur an, das der Motor das eben an EIGENLEISTUNG verbrät, also selbst verbrauch ohne eine weitere leistung abgibt. ist für mich erstmal eine unnütze angabe Neutral

interessant wäre die angabe max Strom bei Last ohne das sich der Motor über 55° cels. erwärmt,,
da kommen wir der Abgabeleistung des Motors schon näher Very Happy

so wird durch das Umwickeln zb. erreicht das der ursprüngliche maximal zulässige Dauer- Strom  von
90A  auf ungefähr 125A angestiegen ist ohne den Mehrstrom in Wärme sondern in Abgabeleistung umsetzt cheers
das hiesse: alt 6s x max A = max mögliche leistung
ALT ( 24V x 90A == 2160 Watt )
und umgewickelt:
NEU ( 24V x 125 A == 3000Watt )

vereinfachte Rechnung , zur anschauung und Näherung, wiederspiegelt es doch die Aufnahmeleistung gesamt Very Happy

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Di 27 Jan 2015, 15:11

Hatte heute etwas Zeit und mich nochmals mit dem Motor beschäftigt.

Die bisherigen Messungen habe ich alle bei 15 Grad Timing gemacht.
Der Regler ist ein Robbe Roxxy 940-6, die PWM kann ich da nicht einstellen, macht der automatisch.

Auf jeden Fall habe ich mal das Timing erhöht, zunächst auf 18 Grad:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Timing 20 Grad:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Da war ich doch einigermaßen Überrascht, dass sich die KV mit erhöht, also je höher das Timing desto höher die Drehzahl. Das war mir so bisher noch nicht bewusst.

Ich vermute jetzt mal stark, dass wenn ich einen anderen Regler anschließe nochmal andere Werte kommen, minimal nach oben oder unten denke ich.

Was die Wmin bedeutend wissen wir ja nun, eigentlich ein Wert der nix bringt, weil ohne Lasten.

Ich hab mir jetzt überlegt den Motor erst mal in einen Trainer einzubauen an dem kann man schneller schrauben und mit dem kann man anders fliegen als mit dem Scaler und dann mal die Telemetrie mit loggen.
Erst anschließend kommt er dann in meine Bell.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Di 27 Jan 2015, 17:51

Very Happy und da sind wir wieder wie eingangs erwähnt,, unser versuchsaufbau dient nur zur veranschaulichung und zeigt nicht die effektiven Leistungsdaten des Motors an. da er aber einfach aufgebaut ist und wir das ja nicht als "Professorenarbeit" verwissenschaftlichen wollen, reicht uns das gebotene. Very Happy
auch klar sollte sein warum: die peripherie mit ihren Schaltverlusten etc. Neutral
warum dann diese "Umkehrschluss-Messung" ?? logisch einmal: keine verlustfördernte Peripherie und das wesentlichere: es kann via der Gegen-EMK ( Elektro-Motorische-Kraft ) die max mögliche Drehzahl ermittelt werden, habt ihr schon mal nachgedacht warum ein Motor genau diese Drehzahl abgibt und wo die grenze erreicht ist??? ihr seht schon, ein Buchfüllendes Thema Very Happy  was den Hobbywickler meisst überfordert,,,, Twisted Evil
deshalb auch klar,, Die "ECHTE KV" kann nur mit der Umkehr-schluss-Messung ermittelt werden, da sie ja den bestmöglichen und ureigenen TIMING wiederspiegelt.... Very Happy

zitat aus wiki: Steigt die Drehzahl eines Gleichstrommotors soweit an, dass die EMK sich der anliegenden Spannung nähert, sinkt die Stromaufnahme und die Drehzahl erhöht sich nicht weiter. Mit Kenntnis der Gegen-EMK eines Gleichstrommotors kann man somit dessen Grenzdrehzahl für eine bestimmte Spannung errechnen.

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Di 27 Jan 2015, 18:46

Ja das Thema ist wirlich üppig und reicht ja auch für mehrere Bücher.

Mir ist nur nicht immer klar, wie manche Zahlenwerte plötzlich auftauchen.
Die 90A sind ja vermutlich die Herstellerangabe des Alignmotors und durch das Umwickeln sind plötzlich 125A im Gespräch.

Wenn ich nämlich eines meiner schlauen Bücher wälze, ist dies auch wieder nicht so einfach.

Ich will hier nicht den Klugscheißer spielen, mein begrenztes Wissen stammt auch nur von Büchern, die ich von Zeit zu Zeit nachschlagen muss. Daher interessiert es mich, wie man auf diesen Wert kommt.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Di 27 Jan 2015, 19:16

Zitat aus vorangegangenem: interessant wäre die angabe max Strom bei Last ohne das sich der Motor über 55° cels. erwärmt,,
da kommen wir der Abgabeleistung des Motors schon näher


Neutral  oh man PETER,, nu willste es aber verwissenschaftlichen,, das sprengt jezt aber den Rahmen hier, das fängt mit der STROMDICHTE !!! und den Temperaturen an,,wenn nötig schreibe ich dir ne Abhandlung,, wenn ich ne woche zeit hab.
so nun aber zu meinem Ergebnis wie ich auf den Wert komme,, ist auch nur eine fehlerbehaftete Messung!!
aber sehr praxisnah Very Happy  für mich zum vergleich.

die 90A sind die Herstellerangabe , die ich unter belastung des Motors mit 6s und eben diesen 90A Strom,, Messe ich die dabei entstehende Temperatur des Motors,, siehe vorrangegangene aufforderung im Trööt Wink
da hatte ich die Leistung bei 55° Celsius gemessen !!!
so und nun der Neubewickelte
ich lasse den Motor unter Belastung so lange Laufen bis ich die 55° Celsius dauerhaft erreiche und achte nun auf die aufgenommene Stromstärke die so im bereich 125 - 130A bewegt
jaja ich weiss,, die Lager werden wahrscheinlich wärmer,, ich hab ja auch ne Hysterese von ca + - 2° Crying or Very sad
aber für mich ein aussagekräftiges ergebnis  Very Happy

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Di 27 Jan 2015, 19:23

Ich will keine wissenschaftliche Abhandlung Evil or Very Mad , sondern eine einfach, plausible Erkläuterung zu dem Wert.
Nun kann ich deine Schritte allmählich nachvollziehen, deine Bezugsgröße ist die Motorentemperatur und gleiche Last auf deinem Prüfstand.
Gut mehr wollte ich nicht wissen, sorry, dass ich nachgehackt habe.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Di 27 Jan 2015, 19:29

Was für eine Last könnte ich denn da dranhängen auf dem Prüfstand ? ( Propeller?? zb:14x8 oder so )
Und wo soll man die Temperatur messen ? An der Glocke ? ( Ja, mit Infrarot- Thermometer von Aldi? )
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche   Heute um 23:04

Nach oben Nach unten
 
Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Hilfe beim Motor neu wickeln - Align 600MX 1220KV und ähnliche
» Hilfe beim Takeln
» Motortest Align MX600 /1220kv
» Hilfe beim Wechsel von Belarus MTS 80 Zylinderkopfdichtung
» Bitte Hilfe beim 450GT

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Motoren-
Gehe zu: