Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Neuer HK450 GT Pro

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Di 28 Jun 2011, 16:10

Heinz, jetzt bin ich platt. Bei mir werkelt das KDS N590 in Verbindung mit einem GP780 am Heck meines T-Rex 500........
Bei Dir sind in kürzester Zeit 3!! von den Servos verreckt, am 450er!
Also ein Getriebe hatte Karies, Zahnweh wie auch immer und die anderen Beiden?
Hat sich wie im Flug angekündigt oder schon im Stand ...........

Ich werd heute abend mal meinen Rex los lassen und auf das Heckservo genau achten........ Du bist ja glaub ich nicht der Einzige, der da schon Probleme hatte, mit dem Servo mein ich.
Richtig?

Poste doch da mal deine Erfahrungen mit dem Servo, hilft vielleicht den Anderen zukünftig.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] >>> [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Di 28 Jun 2011, 17:06

Ah - den Thread kannte ich nicht. Hab dort gepostet.
Nach oben Nach unten
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Mi 29 Jun 2011, 00:28

So, heute kam endlich der Gewebeschlauch an um auch alles ordentlich zu verlegen. Leider wurde es dann als ich fertig war zu windig um noch fiegen zu gehen. Zumindest für mich, ein Profi wäre sicher damit fertig geworden. Aber den Heli jetzt zu schrotten weil ich ungeduldig bin war dann doch nicht drin. Jetzt hab ich so lange auf den Jungfernflug gewartet jetzt macht ein Tag auch nix mehr. Hab spontan Urlaub im Moment, da wird sich ne Gelegenheit finden Very Happy

Hier mal ein paar Bilder wie ich die Kabel verlegt hab. Anmerkungen oder Tipps falls ich was falsch gemacht oder übersehen, wie immer herzlich willkommen!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Mi 29 Jun 2011, 05:58

Hallo Stefan,

dann wollen wir mal losmaulen..........>>> [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] ne ne ist nur Spaß [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.].

Das Bild mit dem Regler unterhalb der Akkurutsche, also da würde ich persönlich die Kabelbinder wieder abmachen. Ich hab den Regler einerseits mit doppelseitigem Klebepad verklebet (wie Du auch) und zusätzlich mit einem schmalen Klettband gesichert, allerdings nicht stramm angezogen.
Hier mal ein Bild vom 500er (hab grad kein anderes parat)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das hält schon viele Flüge so und übt keine Druckbelastung auf den Regler aus.

Dann noch ein Tipp, zumindest mache ich das so.
Die Flexschläuche fransen beim Abschneiden an den Enden ja immer etwas mehr oder weniger aus. Sieht teilweise sofort, sicher ab später irgendwie unschön aus. Ich hab mir 8mm und 12mm Schrumpfschlau besorgt und schneide mir so Stücke mit ca. 5mm ab. Die schiebe ich darüber und "verschrumpfe" die Endpunkte damit. So franst da nichts mehr aus und es sieht sauberer aus.
Riskant ist die "Kabelklemmung" deines Heckservos, dazu noch blank auf dem Heckrohr No.
Reicht das Kabel nicht, um es im geschützten Flexschlauch bis zum Chassis zu führen und von dort "locker" zum GP780 hoch? Die Steckerbindung des Pluskabels vom Servo zum Gyro könnte noch ein Problem der Schwingungsübertragung werden, da ja der GP 780 da etwas "divamäßig" reagiert. Solltest Du da "Heckzappeln" haben und es gar nicht weg bekommen, muss das event. umgebaut werden.
So mehr hab ich nicht zu maulen drunken hoffe auf große Windstille für Dich, damit Du jetzt mit dem Kleinen mal in die Luft kommst cheers .

Immer schrottfreie Flüge...........

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Mi 29 Jun 2011, 07:54

@stefanx

Heli-Player schrieb:
Das Bild mit dem Regler unterhalb der Akkurutsche, also da würde ich persönlich die Kabelbinder wieder abmachen.
...
Das hält schon viele Flüge so und übt keine Druckbelastung auf den Regler aus.
Das sehe ich auch so. Druckbelastung auf die Reglerplatine oder deren Seiten sollte man vermeiden!

Heli-Player schrieb:
Die Flexschläuche fransen beim Abschneiden an den Enden ja immer etwas mehr oder weniger aus. Sieht teilweise sofort, sicher ab später irgendwie unschön aus. Ich hab mir 8mm und 12mm Schrumpfschlau besorgt und schneide mir so Stücke mit ca. 5mm ab. Die schiebe ich darüber und "verschrumpfe" die Endpunkte damit.
Das würde ich auch so empfehlen, wie du [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]. Damit der Schrumpfschlauch nicht doch vom Gewebeschlauch abrutscht, was leicht passieren kann, weil der recht glatt ist, verschmelze ich die offenen Ende des Gewebeschlauchs vorher vorsichtig und auch nur wenig mit dem Feuerzeug. 1. zerfransen die Enden des Gewebeschlauchs dann weniger stark und 2. bilden sich kleine "Knubbel", über die der Schrumpfschlauch nicht rüberrutscht.

Heli-Player schrieb:
Riskant ist die "Kabelklemmung" deines Heckservos, dazu noch blank auf dem Heckrohr No.
Das solltest du auf jeden Fall in Geflechtschlauch verpacken und als "Zugentlastung" vielleicht eine kleine Wendel oder Schleife oder sowas pobieren - so nackt ist das nicht... No
Nach oben Nach unten
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Mi 29 Jun 2011, 08:35

Hey Peter und Mick,
danke für die Tipps! Die Gewebeschläuche sind gegen das ausfransen an den Enden mit einem kleinen Kabelbinder geschützt. Das Test über den einen ist nur vom durchziehen" des kabels um dabei ausfransen zu vermeiden.

Der Regler ist nicht verklebt. Unter dem Regler ist ein Stück Kunststoff mit "Ausschnitten" um die unebenheiten auf der Platine auszugleichen. Der Kabelbinder ist zwar so stramm das der Regkler nicht weg kann, sollte aber auch keine Verspannungen auf der Platine verursachen. Aber ich schau trotzdem nochmal ob ich das optimieren kann.

Das mit dem Kabel Heckservo - Gyro ist ein echtes Problem. Leider ist das Kabel nicht sehr lang so dass ich keine sinnvolle Lösung gefunden hab. Werde dann gleich mal schauen was ich da verbessern kann. Der Geflechtschlauf ist so unflexibel dass ich, in anbetracht der Diva 780, angst hatte so noch mehr Schwingungen zu übertragen als wahrscheinlich so schon. Aber Ihr habt schon recht, so ist das rein vom Schutz usw mehr als unschön!

Dann werde ich noch mal schauen und hoffen das es weiter so windstill bleibt wie jetzt grad. Wink

Gruß
Stefan
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Mi 29 Jun 2011, 08:48

stefanx schrieb:
Der Geflechtschlauf ist so unflexibel dass ich, in anbetracht der Diva 780, angst hatte so noch mehr Schwingungen zu übertragen als wahrscheinlich so schon.
Hmm, ich habe diesen Geflechtschlauch und der ist eigentlich recht flexibel und eher weich. Ich hatte früher eine andere Variante und die war tatsächlich recht steif und "plastikmäßig".
Kannst du nicht einfach nur das letzte Stück Kabel (mit der Diode) frei lassen oder dort eine Schleife oder Wendel reinmachen und den Rest einpacken?
Nach oben Nach unten
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Mi 29 Jun 2011, 09:59

Habs grad nochmal mit dem Geflechtschlauf probiert. Das ist definitiv zu unfelxibel. Ich bin ja kein Experte aber wenn das keine Vibrationen überträgt frss ich nen Besen und zwar Quer mit Stiel Very Happy

Hatte den Geflechtschlauch bei HK mitbestellt. Hab jetzt nochmal 2 m von dem bestellt den du gepostet hast. Ich hoffe mal damit gehts besser.

Aber soll ich Euch was sagen. Ich geh jetzt gleich fliegen. Das ist zwar nicht optimal mit dem Heck, aber ich werde jetzt nicht wieder warten bis der neue Schlauch eintrifft. Einen Absturz wird der bei 2 Acculadungen Schweben schon nicht verursachen - da ist die Wahrscheinlichkeit das der Depp an den Knüppeln den Absturz verursacht exorbitant höher jocolor
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Mi 29 Jun 2011, 10:08

stefanx schrieb:
frss ich nen Besen und zwar Quer mit Stiel Very Happy

Guten Appetit - immer diese leeren Versprechungen Laughing

Viel Spaß und Erfolg beim Erstflug, laß ihn heile sunny
Nach oben Nach unten
slevin



Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 03.05.11
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Mi 29 Jun 2011, 10:09

steidlmick schrieb:
Hmm, ich habe diesen Geflechtschlauch und der ist eigentlich recht flexibel und eher weich. Ich hatte früher eine andere Variante und die war tatsächlich recht steif und "plastikmäßig".


Sauber, danke, ist bestellt Smile Ich werde berichten, ob ich ihn lieber mag als den orignal HobbyKing
Nach oben Nach unten
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: grmmml   Mi 29 Jun 2011, 12:54

Erstmal danke Schorch für die guten Wünsche.

Leider hat, mal wieder das Wetter nicht mitgespielt, als ich endlich einen guten Platz zum fliegen hatte fing es natürlich an zu regnen. So wies grad aussieht wird das heute auch nix mehr. Aber ich geb die Hoffnung nicht auf und warte mal ab. Vielleicht wird das ja gleich noch verträglicher :hoff:
Nach oben Nach unten
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Mi 29 Jun 2011, 22:58

ER FLIEGT! ER FLIEGT!
Leider grad nur einen Accu lang, dann wurde es zu dunkel und vor allem zu Windig. Zu Bruch gegangen ist auch was, das Landegestell ist an der hinteren Linken Kufe gebrochen -.-
Musste den Heli bei einer Böhe abfangen, was erstaunlich gut ging, allerdings war ich danach so zittrig und erfreut das es geklappt hat, das ich zu hart aufgesetzt bin bei der Landung.

Perfekt war es auch noch nicht. Das Heck macht noch ein paar Probleme die auf dem Einstellgestell nicht aufgefallen sind. Es Wackelt hin und her. Da muss ich wohl die Tage nochmal ran und schauen das ich das weg bekomme.

Geflogen bin ich jetzt mit +-12 Grad pitch und gemessenen 2200 Umdrehungen. Werd dann morgen mal schauen ob ich das mit dem Heck hinbekomme. Genug Tipps bezüglich GP780 sind ja zu finden Very Happy Wenn einer von Euch aber schon aus der Ferne sagen kann woran es liegt, bin ich alsAnfänger natürlich auch nicht abgeneigt nen Tipp zu bekommen was ich als erstes prüfen/machen sollte Wink

Im Moment bin ich aber einfach nur glücklich das er fliegt, den Rest bekomme ich auch noch hin! What a Face

Und an dieser Stelle nochmal ein FETTES DANKE an alle die mir so toll geholfen haben! Ohne Euch wäre sicher nicht so weit! Ihr seid SUPER!

Tante Edit sagt: Hab grad nochmal kurz nachgelesen. Da ich die meisten Tipps bzgl des 780ers, dank des Threads, schon behrzigt hab werde ich wohl es erstes die Kopfdrehzahl mal auf 2400 erhöhen. Weiss nur nich ob ich das mit den HK-Latten wagen soll, oder doch besser die Jazz draufziehen soll. Wobei ich mir die eigentlich sparen wollte bis ich sicherer bin und die nicht direkt schrotte!?
Nach oben Nach unten
slevin



Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 03.05.11
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Mi 29 Jun 2011, 23:26

Moin!

Herzlichen Glückwunsch! Schönes Gefühl, wenn er erstmal fliegt, oder? clown

Zu der Kopfdrehzahl: Ich werde die Tage mal die Align Holzies ausprobieren - die scheinen seeehr wertig, sind nicht so teuer und sind glaube ich bis 2800 U/Min zugelassen. Vielleicht wäre das eine Alternative?

Viele Grüße
Sven
Nach oben Nach unten
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Mi 29 Jun 2011, 23:35

Danke Dir,
ja ist ein SUPERGEFÜHL. Ich denke vor allem dass das Gefühl nicht annähernd so super wäre wenn ich was komplettes gekauft hätte und mich nicht wie mit dem HK damit hätte beschäftigen müssen!

Werde einfach mal sehen was ich mache. Auf jeden Fall hoffe ich mal auf gutes Wetter morgen um weiter testen zu können. Ich verfluche es jetzt shcon das ich im mom erst 2 Accus habe. Das Prob ist das die kleinen 850er für den 250er im DE-Warehouse nicht verfügbar sind und ich nciht 2 mal bestellen will. Aber ich seh das schon kommen, sobald die 850 wieder da sind, sind die 2200er wieder ausverkauft...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Mi 29 Jun 2011, 23:37

Glückwunsch Very Happy

Zu den Align Holzis: die sind recht hochwertig, müssen aber oft an den Blattwurzeln (die Plastikteile meine ich) nachgeschliffen werden, um sauber in die Blatthalter zu passen. Die kleine Mühe lohnt sich aber auf jeden Fall. Zugelassen sind sie bis 2600 Umdrehungen, mit 2000 - 2400 fliegen sie sich recht angenehm, je nach Rotorkopf.

Ich verstehe nur nicht, wieso gleich mit +- 12 Grad Pitch geflogen werden muß, -3 bis + 10 genügen vollkommen und sind erheblich besser beherrschbar. Oder soll das gleich das Training für zukünftiges 3D-Gehacke sein scratch
Nach oben Nach unten
der konny



Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 22.02.11

BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Do 30 Jun 2011, 02:48

hi stefan

schön, dass alles geklappt hat.

wenn deine feinmotorik stimmt, lass die pitchwerte so, wenn nicht, nehm sie ein wenig zurück, vor allem im negativen bereich.

plus 12 grad ist ja ok, aber minus 12 grad unterstützt ein wenig deine harten landungen... Very Happy

mach dir wegen der hk-latten keinen kopf, um schroch mal wieder zu ärgen sage ich jetzt......................ich gönne denen 3150 u/min am kopf.

achte nur darauf, ob sie eine rissbildung in der oberfläche zeigen, dann sortiere sie sofort aus.

aber 2600 u/min sind auch schon ein wort....und wenn du den hk sauber aufgebaut hast, hört sich das auch noch gar nicht schlimm an.....und damit fliegt der hk sehr stabil.

he he..schorch hat ja auch schon sein alter........die augen lassen nach....und dann macht er ja nur peterchens mondfahrt...der brauch die drehzahlen nicht...

tongue tongue tongue

aber eins muss man unserem schorch ja lassen, er hat schon viele monde durchgehalten....und das gehört einfach dazu.

ich weiss nicht wie das wetter am wochenende ist, aber gehe einfach davon aus, dass du ihn mal in den dreck schmeisst.

ab jetzt musst du dich einfach durchbeissen, nie aufgeben.

wir alle waren euphorisch, als es das erste mal mit dem schweben geklappt hat.

aber murphy wartet auch auf dich....ich hoffe nur, ihr habt nicht am wochenende schon ein date..... Very Happy

mach einfach dein ding.

lieben gruß

der konny
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Do 30 Jun 2011, 05:52

Servus Stefan,

stolz wie Bolle, auch einen herzlichen Glühstrumpf von mir. Die HK-Latten fliege ich bis 2600 bedenkenlos. Solltest blos von Zeit zu Zeit eine Sichtprüfung auf Risse machen. Die kannste leicht auf der Lackierung erkennen, gibt auch einen Trööt dazu im Board Komponenten unter "Rotorblätter".
Ansonsten die Empfehlung der Align-Holzies, wenn Du die Jazz nicht gleich opfern willst.
So und jetzt dran bleiben, niemals aufgeben und sauviel Spaß haben.
Wenn Du vorhast 3-D zu fliegen, dann lass die V-Kurve bei Pitch, aber reduzier am Anfang erstmal auf -9 / 0 / +9, dass reicht locker. Ansonsten bis das mit dem Landen besser klappt die negativen Pitchwerte etwas raus und immer wieder mehr dazu geben, wenn Du besser wirst.
Ist wie mit dem schleichenden Lerneffekt, auch da musst Du nicht wieder umlernen, es "schleicht" sich wieder ein.

In der Flugpause kannst Du dann zuschauen, wie Schorch den Konny mit dem Nudelholz auf "Drehzahl" hält.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Do 30 Jun 2011, 07:39

HeHe Danke Euch allen.
Im Moment ists trocken, sonnig aaaaber natürlich böhig. Aber das wird schon da bin ich mir sicher. Hab gestern abend noch mal alles kontrolliert damit ich heute bei geeigentem Wetter startbereit bin. Ich werde berichten. Je nachdem wann ich losgeh werde ich vllt jemanden zum Filmen mitnehmen Wink

Gruß

Stefan

PS: Lauf Konny lauf, ich glaub ich sehr Schorch mit nem Nudelholz auf seinem 600er anfliegen cyclops
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Do 30 Jun 2011, 09:10

Hihihihihi... *Nudelholzeinwachsundpolier* Laughing

Der Konny kann mich gar nicht ärgern... ärgert es denn den Adler, wenn eine Eintagsfliege mit ihm im die Wette fliegen will

Leute, die nicht richtig fliegen können und kein Feingefühl haben, müssen das halt mit viel Drehzahl und Pitch kompensieren Wink

Stefan, werde nicht zu euphorisch, das ist dann wie ein Drogenrausch und berauscht fliegt man halt wie besoffen clown

Wir sind jedenfalls schon gespannt auf dein erstes Video, hoffentlich crashfrei.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Do 30 Jun 2011, 15:27

Schorch schrieb:
Leute, die nicht richtig fliegen können und kein Feingefühl haben, müssen das halt mit viel Drehzahl und Pitch kompensieren Wink
Ja genau - weil da wird er ja dann träger. Oder wie war das?

Heli-Player schrieb:
dann lass die V-Kurve bei Pitch
Wird mit Sicherheit ne interessante Landung Wink. Ich bin sicher, du meintest die lineare Pitchkurve von 0-100%.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Do 30 Jun 2011, 15:29

Man versteht mich clown
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Do 30 Jun 2011, 15:42

hbert schrieb:

Heli-Player schrieb:
dann lass die V-Kurve bei Pitch
Wird mit Sicherheit ne interessante Landung Wink. Ich bin sicher, du meintest die lineare Pitchkurve von 0-100%.

Also ähm, also das ist, also [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] ...........dass ihr immer Recht haben müsst.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Neuer HK450 GT Pro   Heute um 07:02

Nach oben Nach unten
 
Neuer HK450 GT Pro
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
 Ähnliche Themen
-
» Neuer HK450 GT Pro
» Setup HK450 Pro
» HK450 FBL
» HK450 CCPM 3D
» Mein HK450 GT

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: