Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK 500 TT FBL

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Michidj



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 14.01.11

BeitragThema: HK 500 TT FBL   Fr 13 März 2015, 16:24

Hallo,
mein HK 500TT FBL ist heute angekommen. Muß ich irgendwas beachten und austauschen? Die Antriebswelle für den Heckrotor muß ich tauschen. Die ist krum wie ne Banane. Wie sieht es mit den Schrauben vom Blatthalter vom Heckrotor aus? Sind die besser als vom 500 GT?

Gruß Micha
Nach oben Nach unten
R.Grum



Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 06.01.14
Alter : 39
Ort : Regesbostel

BeitragThema: Re: HK 500 TT FBL   Fr 13 März 2015, 16:40

Moin,

ich würde alle lasttragenden Schrauben versetzen.

Hatte bei meinen 500 cmt auch nicht gehalten!

Viel spass !

Gruß Ralf
Nach oben Nach unten
SirHenry1607



Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 22.06.12
Alter : 47
Ort : Delligsen

BeitragThema: Re: HK 500 TT FBL   Fr 13 März 2015, 18:20

Hi Michi,
ich rate dir generell alle Schrauben zu kontrollieren und mit Sicherungslack zu versehen.
Da genau dieser Heli mein nächster werden soll, lese ich hier mal schön mit.
Wunsche dir viel Spass und Erfolg beim Aufbauen !
Hast du schon die elektrischen Komponenten zusammen ?
Gruß
Helge
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 500 TT FBL   Fr 13 März 2015, 19:21

R.Grum schrieb:
Moin,

ich würde alle lasttragenden Schrauben versetzen.

Hatte bei meinen 500 cmt auch nicht gehalten!

Viel spass !

Gruß Ralf

Komisch, bei meinem 500er CMT haben sie über 500 Flüge gehalten, bevor ich sie wartungsbedingt getauscht habe.... Suspect

Die Bausätze sind individuell zu prüfen und spezifisch für den einen Bausatz zu tauschen, beim nächsten Bausatz kann das schon wieder aussehen.
Bausätze innerhalb einer Charge können Gemeinsamkeiten aufweisen, aber ohne Gewähr.

Einfach selber schauen und entscheiden.
Ich hatte nicht einmal die Hälfte der Probleme, was in den diesem und anderen Foren so geschrieben wird. Surprised

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
R.Grum



Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 06.01.14
Alter : 39
Ort : Regesbostel

BeitragThema: Re: HK 500 TT FBL   Fr 13 März 2015, 19:44

das sah dann so aus :


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 500 TT FBL   Fr 13 März 2015, 19:55

Eben, drum hab ich ja geschrieben, dass es von Bausatz zu Bausatz individuell ist.
Diese Pauschalisieren wie im Einleitungsthread ............ "was soll ich gleich tauschen", das bringt nichts.

BTW:
Das auf dem Bild ist ein auf Starrantrieb umgebauter CMT, da dieser original Riemenantrieb hat.

Und was Dir da mit dem Heckblatthalter passiert ist, ist mir am T-Rex 500 vom Staubsaugerhersteller nach 20 Flügen passiert.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Michidj



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 14.01.11

BeitragThema: Re: HK 500 TT FBL   Fr 13 März 2015, 20:06

Ok, also Schrauben erstmal drin lassen? Dann tausche ich erstmal nur den krummen Antrieb.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: HK 500 TT FBL   Fr 13 März 2015, 20:12

Michidj schrieb:
Ok, also Schrauben erstmal drin lassen?

Wie Peter schon geschrieben hat: Das ist von Bausatz zu Bausatz individuell verschieden.
Es wird dir niemand eine sichere Vorhersage dazu machen können.
Wenn du dir so unsicher bist, dann tausche die Schrauben - ich halte solche präventiven "Austauschaktionen" für nicht sehr sinnvoll.
Nach oben Nach unten
SirHenry1607



Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 22.06.12
Alter : 47
Ort : Delligsen

BeitragThema: Re: HK 500 TT FBL   Fr 13 März 2015, 20:18

Genau wie Peter geschrieben hat. Das kann von Heli zu Heli unterschiedlich sein. Da must du wirklich selbst mit dem Werkzeug jede Schraube kontrollieren. Wenn die dann locker ist oder du meinst die ist nicht fest genug, dann raus damit und wenn der Kopf noch gut ist, Sicherungslack drauf und wieder rein.
Dann hast du später beim Fliegen auch ein besseres Gefühl.
Nach oben Nach unten
AndreasNRW



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 24.10.11
Alter : 43
Ort : Neuss

BeitragThema: Re: HK 500 TT FBL   Fr 13 März 2015, 20:20

So, dann will ich hier auch mal meinen Senf los werden.

Ich selber liebe die 500er Größe, und habe schon etliche aufgebaut.
Der letzte war die Mechanik für die Cobra, war der HK 500 TT FBL Baukasten. Eigentlich kann man den Heli out of the box aufbauen und fliegen.

Was man jedoch, und ich auch immer gleich, wechseln kann und sollte sind:
- die Taumelscheibe, sie hat nach wenigen Flügen meist so viel Spiel, dass ein vernünftiger Spurlauf Glücksache ist. Nimm eine von Tarot (bei GoGorc.com für 13 Euro) und du hast ein Jahr lang Ruhe.

- Die Hecksteuerbrücke, ist ebenfalls nach wenigen Flügen auf, hier schwöre ich auf die Align. Bei denen kann man dann auch gesondert die Heckschiebehüllsen tauschen.

- Ach ja, und in den Heckblatthaltern waren bei mir Radiallager verbaut, da gehören Axiallager rein, die habe ich aus einem alten 450er Rotorkopf genommen. Bei den Radiallagern ist durch die Kräfte der hohen Drehzahlen ein rattern fast vorprogrammiert.

- Und um späteres Neueinstellen des Hauptrotorkopfes vorzubeugen, nimm gleich eine HRW von Align, ich weiß ja nicht welche Länge sie für den FBL nehmen, aber bestimmt kein Standartmaß.

Erstaunlicherweise war meine TT aus dem Baukasten schön gerade, einfach mal Glück gehabt.
Mit diesen paar Extras fliegt mein 500 TT FBL sehr schön.

Gruß Andreas
Nach oben Nach unten
Michidj



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 14.01.11

BeitragThema: Re: HK 500 TT FBL   Fr 13 März 2015, 20:47

Wunderbar, alles klar. Werde es dann erstmal so machen.
Danke
Nach oben Nach unten
Michidj



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 14.01.11

BeitragThema: Re: HK 500 TT FBL   Mo 16 März 2015, 22:33

Die Taumelscheibenservos TGY 930, welche Ansteuerfrequenz können die vertragen? 200Hz?
Nach oben Nach unten
R.Grum



Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 06.01.14
Alter : 39
Ort : Regesbostel

BeitragThema: Re: HK 500 TT FBL   Di 17 März 2015, 22:13

Peter B. schrieb:
Eben, drum hab ich ja geschrieben, dass es von Bausatz zu Bausatz individuell ist.
Diese Pauschalisieren wie im Einleitungsthread ............ "was soll ich gleich tauschen", das bringt nichts.

BTW:
Das auf dem Bild ist ein auf Starrantrieb umgebauter CMT, da dieser original Riemenantrieb hat.

Und was Dir da mit dem Heckblatthalter passiert ist, ist mir am T-Rex 500 vom Staubsaugerhersteller nach 20 Flügen passiert.

wieso soll mein 500 cmt ein umgebauter Riemenantrieb sein?Der War immer Starantrieb!

gruß Ralf
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 500 TT FBL   Mi 18 März 2015, 05:46

R.Grum schrieb:
Peter B. schrieb:
Eben, drum hab ich ja geschrieben, dass es von Bausatz zu Bausatz individuell ist.
Diese Pauschalisieren wie im Einleitungsthread ............ "was soll ich gleich tauschen", das bringt nichts.

BTW:
Das auf dem Bild ist ein auf Starrantrieb umgebauter CMT, da dieser original Riemenantrieb hat.

Und was Dir da mit dem Heckblatthalter passiert ist, ist mir am T-Rex 500 vom Staubsaugerhersteller nach 20 Flügen passiert.

wieso soll mein 500 cmt ein umgebauter Riemenantrieb sein?Der War immer Starantrieb!

gruß Ralf

Stimmt, der kam ja raus nachdem ich meinen riemengetriebenen schon lange hatte.
War gedanklich ganz woanders, als ich das geschrieben hatte (Umbau 600 GT von Riemen auf Starrantrieb)

mea culpa Embarassed

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK 500 TT FBL   Heute um 02:56

Nach oben Nach unten
 
HK 500 TT FBL
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 500-
Gehe zu: