Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Ritzel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: Ritzel   Do 02 Apr 2015, 22:15

Hallo Piloten,
ich habe immer wieder Materialablösung an den Zahnflanken der Messingritzel,
obwohl ich auf das Zahnspiel achte.
Nun habe ich vermeintlich Stahlritzel bestellt, sind aber vermutlich aus einer Alulegierung! Gibt es denn vergütete Stahlritzel?
Beim Wechsel passiert mir nun öfters, daß der Imbus in Madenschrauben ausnudeln, da bleibt dann nur noch Ausbohren.
Gibt es denn härtere Madenschrauben?
Muß die Motorwelle für die Madenschraube für guten Kraftschluß abgeflacht werden?
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Für Tipps bin ich dankbar,
Gruß reglermax.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Ritzel   Fr 03 Apr 2015, 05:55

Jetzt stellt sich mir die Frage, ob es sich um Einlaufspuren neuer Ritzel handelt oder tatsächlich Materialverlust ist.
Bei Letzterem kann es sich zugegeben im Einzelfall um einen Materialfehler handeln, aber die Regel ist das nicht. Hier hast Du zusätzlich auch gehörigen Verschleiß des HZR und somit vermutlich doch kein korrektes Zahnflankenspiel. Wink

Ist aber alles nur Spekulation. Stell doch mal Bilder vom Ritzel und dem dazugehörigen HZR hier ein.

Die Madenschrauben sollten eigentlich korrekterweise nur einmal Verwendung finden und sind nicht für den Mehrfachgebrauch gedacht. Natürlich verwende ich ich Madenschrauben, sofern deren Zustand gut ist auch ein zweites Mal. Allerdings kosten die Dinger im Großpack-Sortiment fast nix, sodass man hier großzügig hantieren kann.
Für Grobmotoriker! Man zieht die Madenschraube mit 2 Fingern fest (die mann zuvor im 45° Winkel in Sicherungslack getaucht hat) und lässt den Schraubensicherungslack den Rest erledigen.
Die Motorwelle muss nicht unbedingt abgeflacht sein, die Ritzel halten beim 450er auch so. Abgesehen davon habe ich nur Motorwellen, die abgeflacht sind. Zur Not nimm halt den Dremel und flache die zuvor markierte Stelle etwas ab.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: Ritzel   Fr 03 Apr 2015, 08:19

Wenn du die Welle mit einem Dremel bearbeitest, dann kleb den Motor gut ab, damit die Magnet im  Motor keine Metallspäne anzieen können und auch die Lager etc. keinen Dreck ab bekommen.

Die Ritzel aus der Alu Legierung hab ich auch. Da hatte ich eigentlich nie ne Materialabnutzung.
Vielleicht hast du ein Montagmodell erwischt.

edit by MOD:
Verkaufsangebot gelöscht!
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: Ritzel   Fr 03 Apr 2015, 09:27

Danke für eure Tipps, die werde befolgen!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich baue nun immer diese von Align ein.
Alu oder gar Titan, jedenfalls nicht magnetisch:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Gruß reglermax.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 403
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: Ritzel   Fr 03 Apr 2015, 13:32

Ich habe meine 450er Flotte komplett mit der "Hard One"-Serie von RevCo ausgestattet.

"RevCo Hard One Pinions are the last pinion gears you will ever need. They are machined from a special steel alloy and hardened for ultimate strength and durability. "

Ich habe die Dinger tatsächlich nicht mehr tauschen müssen Very Happy

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: Ritzel   Fr 03 Apr 2015, 18:48

Cosmicos schrieb:
Ich habe meine 450er Flotte komplett mit der "Hard One"-Serie von RevCo ausgestattet.

"RevCo Hard One Pinions are the last pinion gears you will ever need. They are machined from a special steel alloy and hardened for ultimate strength and durability. "

Ich habe die Dinger tatsächlich nicht mehr tauschen müssen Very Happy

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ich fürchte, das steht mir auch bevor.
Mittlerweile vermute ich auch, daß zuerst das Ritzel Pitting bekommt, dann das HRZ beschädigt. Das sieht man dann am Metallabrieb am HRZ scratch
Gruß reglermax.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Ritzel   Sa 04 Apr 2015, 06:08

Nach wieviel Flügen sieht denn das Ritzel und HZR so aus?
Bild vom HZR wäre auch hilfreich!

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: Getriebe   Sa 04 Apr 2015, 12:26

Peter B. schrieb:
Nach wieviel Flügen sieht denn das Ritzel und HZR so aus?
Bild vom HZR wäre auch hilfreich!
Hallo Peter,
das Getriebe aus dem Dynam Razor 450 hatte höchstens 25 Rundflüge drauf!
Ähnliches hatte ich aber auch schon mit dem HK450 GTPro, da wars allerdings nur das Ritzel. Was mir auffällt sind immer die grob gefrästen Messingritzel.
Gruß Rolf.[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Ritzel   Sa 04 Apr 2015, 18:00

25 Flüge und solch ein Ergebnis, dazu nicht mal ein Einzelfall confused

Dein Zahnflankenspiel passt definitiv nicht! Evil or Very Mad

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: Ritzel   Sa 04 Apr 2015, 18:06

Rolf,

erkläre mal bitte wie du das Zahnflankenspiel einstellst, denke so wie Peter schon sagte, dass dort der Fehler liegt.

Gruß

Flo
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Ritzel   Sa 04 Apr 2015, 18:08

Sieht ja katastrophal aus!  affraid

Sowas kann eigentlich nur bei wirklich enorm falsch eingestelltem Zahnflankenspiel vorkommen...
Nach oben Nach unten
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: Zahnflankenspiel   Sa 04 Apr 2015, 22:17

Möglich, daß es an mir liegt, der eben das Flankenspiel falsch eingestellt hat.
Messen kann ich´s nicht, ich machs nach Gefühl, indem ich nach dem Festziehen der Motorschrauben über das HRZ die Beweglichkeit fühle und das ringsum! Alles natürlich im "kalten Zustand". Habe aber auch nach mehreren Flügen keine auffällige Temperatur am HRZ gefühlt! Zuviel Zahnspiel führt ja vermutlich auch zu hohem Verschleiß, es muß also die goldene Mitte gefunden werden. Ich vermute ja immer noch, daß manche Messingritzel zu weich sind und so eben das Pitting über Materialermüdung kommt Rolling Eyes .
Gruß Rolf.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Ritzel   Sa 04 Apr 2015, 22:31

Du hast aber sicher doch Kopierpapier zuhause, oder? Und Du kennst das mit dem Papierstreifen?

Nach Bauchgefühl eingestellt macht am Ende kein Wunder.

Mein Ritzel sieht nach > 300 Flügen nicht annähernd so aus, sondern immer noch wie neu.
Nach oben Nach unten
Windhasser



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 03.07.11
Alter : 46
Ort : Lauenburg

BeitragThema: Re: Ritzel   So 05 Apr 2015, 12:21

Das ist heftig, kann es sein, das das Modul von einem der beiden nicht stimmt?
Nach oben Nach unten
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: Modul   So 05 Apr 2015, 13:08

Windhasser schrieb:
Das ist heftig, kann es sein, das das Modul von einem der beiden nicht stimmt?
Ich kanns nicht ausschließen, zumindest sind einige Ritzel auch mit Modul 0,6 im Umlauf! Ob man den Unterschied visuell überhaupt sieht, beschriftet sind bestimmt nicht alle!
Gruß Rolf.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: Zahnspiel   So 05 Apr 2015, 13:16

Kreissäge schrieb:
Du hast aber sicher doch Kopierpapier zuhause, oder? Und Du kennst das mit dem Papierstreifen?

Nach Bauchgefühl eingestellt macht am Ende kein Wunder.

Mein Ritzel sieht nach > 300 Flügen nicht annähernd so aus, sondern immer noch wie neu.
Ich kenn die Prüfmethode aus meiner Lehrzeit! Mit dem Papierstreifen wurden die Wechselräder für Zug- und Leitspindel der Drehbank eingestellt, wenn ein exotisches Feingewinde gedreht werden sollte. Das waren aber solide Stahlgusszahnräder mit bestimmt 5fach größerem Modul. Smile
Gruß Rolf.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: Messingritzel   So 05 Apr 2015, 13:31

Bei meinen beiden Esky D550 3G trat dieses Problem nie auf. Da sind 10er Messingritzel drauf, drehen mit 48000UpM recht hoch und sind immer noch die ersten mit höchster Laufzeit!
Ich kann mir nur vorstellen, daß die Messinglegierung, also Härtegrad und die Fräsqualität ne Rolle spielt,
Gruß Rolf.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Ritzel   So 05 Apr 2015, 15:32

Das Papier dient dabei eher weniger zum Prüfen, als vielmehr zum Einstellen.
So machen wir das seit annodazumal, und das klappt auch heute noch.
Nach oben Nach unten
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: Modul   So 05 Apr 2015, 22:36

Windhasser schrieb:
Das ist heftig, kann es sein, das das Modul von einem der beiden nicht stimmt?
Habe heute mal mein altes Tabellenbuch Metall hervorgekramt um die Zusammenhänge Kopfkreis, Teilung und Modul zu prüfen. Der Kopfkreis (Außendurchmesser) ist ja einfach mit Schieblehre am Ritzel zu messen.
Die Zähnezahl falls nicht bekannt, einfach abzählen.
Modul [m]= Kopfkreis/(Zähnezahl+2)
Dabei habe ich festgestellt, daß zumindest die Zahngrößen mit m=0,5 überall passten,
Gruß Rolf.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: Madenschrauben   Sa 11 Apr 2015, 17:34

Habe ich nun eine Tüte voll bestellt, die Dinger brauchts ja immer wieder!
Das Problem mit Ausnudeln des Inbus war mein Werkzeug von Turnigy.
Die Klingen waren definitiv zu weich. Habe nun besseres nachbestellt, das härter und passgenauer scheint, jedenfalls greifen die besser und drehen nicht durch,
Gruß Rolf.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: Ritzel   Sa 11 Apr 2015, 17:37

Ich würde ja eher mal den Fehler suchen als einfach eine Tüte voll Ritzel bestellen.
Nach oben Nach unten
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: Madenschrauben   Sa 11 Apr 2015, 17:48

flosch1980 schrieb:
Ich würde ja eher mal den Fehler suchen als einfach eine Tüte voll Ritzel bestellen.
Die Tüte bezog sich auf die Madenschrauben, ganz am Anfang vom Thread!
Bei den Ritzeln fahr ich so ab:
1. keine Messingritzel mehr
2. Zahnspiel sorgfältiger einstellen
Sollte das Problem weiterhin auftauchen, brauche ich wieder eure Unterstützung Rolling Eyes ,
Gruß Rolf.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Ritzel   Sa 11 Apr 2015, 19:04

Stell doch das Zahnspiel einfach mit dünnem Papier ein, das passt immer.
Hab ich noch nie ein Problem gehabt, damit.
Nach oben Nach unten
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: Zahnspiel   Sa 11 Apr 2015, 22:58

Kreissäge schrieb:
Stell doch das Zahnspiel einfach mit dünnem Papier ein, das passt immer.
Hab ich noch nie ein Problem gehabt, damit.
Danke, das probier ich auch noch aus,
Gruß Rolf.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Ritzel   So 12 Apr 2015, 00:04

flosch1980 schrieb:
Ich würde ja eher mal den Fehler suchen als einfach eine Tüte voll Ritzel bestellen.

Flo, du sprichst mir aus der Seele!  cheers

reglermax schrieb:
Bei den Ritzeln fahr ich so ab:
1. keine Messingritzel mehr
2. Zahnspiel sorgfältiger einstellen
Sollte das Problem weiterhin auftauchen, brauche ich wieder eure Unterstützung

Entschuldige bitte, vielleicht ist es mir entgangen, aber ich habe noch nichtmal ansatzweise gelesen, dass du den Fehler gefunden hättest.
Statt dessen verbannst du Messingritzel generell (worin ich einen tieferen Sinn nicht erkennen kann) und eigentlich wird auch nicht klar, was du bisher überhaupt mal gemacht hättest.
Vielleicht kannst du uns mal nachvollzehbar schildern welche Maßnahmen
a) du bisher tatsächlich ergriffen hast und
b) welche Erfolge/Misserfolge daraus entstanden sind.

Denn ohne eine solche Rückmeldung finde ich deine Erwartungshaltung "sollte das Problem weiterhin auftauchen, brauche ich wieder eure Unterstützung" etwas vermessen. Meines Wissens kann keiner von uns hellsehen...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ritzel   Heute um 04:03

Nach oben Nach unten
 
Ritzel
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» HK 450 3D V2 welches ritzel?
» HK 450 TT PRO - Ritzel zu kurz
» Bezugsquelle für Ritzel mit 10 bzw. 11 Zähnen
» Mein EVO !
» Motorritzel für HK 500

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten-
Gehe zu: