Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Kbar mit Heckgyro nutzen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Kbar mit Heckgyro nutzen   Mo 06 Apr 2015, 15:45

Moin,

ich bekomme beim kbar einfach keine Einstellung hin, dass sich mein Heli wie ein Scaler fliegt.

Nun meine Frage, ist es wohl möglich die Heckfunktion vom kbar nicht zu nutzen und anstatt dessen einen HK401 zu nutzen?
Für scale finde ich den 401er unschlagbar.

Gruß
Flo
Nach oben Nach unten
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Kbar mit Heckgyro nutzen   Mo 06 Apr 2015, 16:05

Hi Flo,

ja, man kann das Kbar austricksen.

Es gibt zwei Möglichkeiten:

1. Auf Normalmodus stellen ( hab ich noch nicht probiert, man sagt aber, es sei nicht so wirklich ein Normalmodus, führt also möglicherweise nicht zum Ärvolg.

2. Gib den Heck-Kanal per V-Kabel auf Kbar UND Gyro ( 401 z.B. ) Das Kbar wird sauber initialisieren, weil es ja einen Heckimpuls bekommt ( kein Mecker )
-Die Impulsausabe am RD Kanal läuft ins Leere, weil ja da nun kein Servo angeschlossen ist. ( macht also auch nix )
-Zur Not ( falls Mecker vom Kbar kommt ) auch den Gyro-Empfindlichkeitskanal per Y-Kabel auf Kbar UND Gyro.
Feddisch
Und schon kümmert sich Taumel um die Scheibe und Heck um den Rotor. Very Happy
Nach oben Nach unten
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: Kbar mit Heckgyro nutzen   Mo 06 Apr 2015, 16:12

Danke für den Tipp.

Es gibt keinen Normalmode beim kbar, es gibt nur Einstellungen um diese künstlich zu simulieren aber das ist auch nicht das wahre.

Gruß
Flo
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: Kbar mit Heckgyro nutzen   Mo 06 Apr 2015, 16:13

Werd mal ein bischen genauer, was du willst.
Wie soll der denn fliegen? Kommt dir das Heck zu schnell?

Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: Kbar mit Heckgyro nutzen   Mo 06 Apr 2015, 16:16

Ja, das Heck kommt zu schnell und stoppt zu abrupt. Halt einfach zu 3d mäßig.

Ich hätte auch einfach gerne einen Normalmode, die Hughes habe ich auch so geflogen und fand es einfach angenehmer und realistischer.
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: Kbar mit Heckgyro nutzen   Mo 06 Apr 2015, 16:21

Wenn das Heck zu schnell kommt, stell die Drehrate vom Heck runter ( der Schieber ).

Wenns zu schnell stoppt stell die Stopphärte runter ( Doktorhut / Experten ).
Dann aber die Optimierer ausschalten, weil die regeln das sonst wieder nach.
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: Kbar mit Heckgyro nutzen   Mo 06 Apr 2015, 18:34

Ok, werde es mal versuchen.

Hatte einer von euch schon mal das Problem, dass das kbar die Heckschiebehülse direkt nach dem Initalisieren auf Anschlag gefahren hat?

Ich hatte das heute dreimal und musste den Akku immer nochmal trennen bis es funktionerte.

Gruß

flo
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: Kbar mit Heckgyro nutzen   Mo 06 Apr 2015, 18:45

Sascha hatte das schon mal am 450er glaub ich. Mußt ihn mal anschreiben. Ich meine aber, das trotzdem alles funktioniert hat.
Aber frag ihn besser selbst.
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: Kbar mit Heckgyro nutzen   Mo 06 Apr 2015, 20:27

Ok, muss mich dann wohl doch durch die Settings fummeln. Der 401er Gyro scheidet eh aus, da er nur bis 6 Volt geht und ich mit 7,4V arbeite.

Gruß
flo
Nach oben Nach unten
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Kbar mit Heckgyro nutzen   Mo 06 Apr 2015, 20:30

Der GA-250 macht auch Normalmodus und kost fast nix.

Der macht auch HV problemlos.

Even more Scale is ohne fliegen :-))
Nach oben Nach unten
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: Kbar mit Heckgyro nutzen   Mo 06 Apr 2015, 20:47

Den GA-250 habe ich hier 3mal liegen, der 401er ist dagegen einfach etwas sanfter.

Werde mich erstmal durch die Einstellerei fummeln, bzw. wenn das mit dem Initialisierungsfehler nochmal passiert definitiv auf den GA-250 ausweichen, ich habe den Bomber heute fast weg geworfen weil ich nicht drauf geachtet hatte. Zum Glück hat die EC145 ein stabiles und breites Landegestell, so dass die Brummkreisel Landung nochmal gut gegangen ist.

Gruß
flo
Nach oben Nach unten
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Kbar mit Heckgyro nutzen   Mo 06 Apr 2015, 23:21

Noch ne Möglichkeit wäre, den Empfänger und das Heckservo auf HV, den 401 aber nur auf 5V laufen zu lassen.

Ein kleines "Zwischensteckplatinchen" könnte ich Dir dafür schnell zusammenlöten.

Dann kannst Du deinen Wunschkreisel mit Deiner Wunsch-Stromversorgung betreiben.

Wäre kein Problem und kostet nur das Porto.
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: Kbar mit Heckgyro nutzen   Di 07 Apr 2015, 05:53

Nicht böse gemeint, aber anstatt auf so wirre Lösungen zu kommen, beschäftigt euch doch mal mit den Einstellungen des VStabi / KBar. Ganz allgemein kann man am Style spielen, man kann die Agilität runter setzen und und und.
Es gibt ja genügend Leute die das in den Scalemaschinen fliegen, die kann mna ja auch mal nach ihren Settings fragen. Ist für mich ne abstruse Idee ein FBL System mit einem Gyro zu koppeln, weil das Flugverhalten nicht past.
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: Kbar mit Heckgyro nutzen   Di 07 Apr 2015, 06:56

Moin Dieter,

ich hatte ja geschrieben, dass ich mich nochmal mit den Einstellungen auseinader setze und testen werde.

Nach Einstellungen zum Scalebetrieb hatte ich schon gesucht und auch schon welche gefunden aber halt immer noch unzufrieden.

Viel schwerwiegender ist für mich der Fehler mit dem falsch initalisieren des Heckservos, Sascha habe ich schon angeschrieben aber bisher noch ohne Rückmeldung.

Gruß
flo
Nach oben Nach unten
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Kbar mit Heckgyro nutzen   Di 07 Apr 2015, 07:50

Wenn Du den I-Anteil runter, bzw. fast ganz raus nimmst, sollte das auch gehen.
Nur mit P-Anteil dürfte sich das scalemäßiger fliegen lassen.

Gyro steuert dann nur gegen die Winkelgeschwindigkeit, aber ohne die Berücksichtigung aufintegrierter Zeitwerte.
( Ich hoffe, ich hab das mit P und I so richtig verstanden )

Das wirkt dann wahrscheinlich so, wie früher die ersten mechanischen Kreisel, wo sich zwei Scheiben drehten und kippbar gelagert waren.
Da war der I Anteil glaub ich auch nur sehr gering beteiligt über die Federträgheit( kann das jemand verifizieren? )
Belehrt mich bitte, wenn das nonsens sein sollte.

So einen Kreisel hab ich übrigens auch noch rumliegen. Allerdings ist auch der nicht HV tauglich.

Die flogen jedenfalls sehr scalemäßig. Wenn man plötzlich Pitch ab, oder zum Landen das Pitch raus nahm, dann drehte sich das schon immer ein Stück weit raus, das Heck. Kein Vergleich mit den heutigen Gyros, die scheinbar das Heck annageln, egal was man anstellt.

Um das ganze besser steuerbar( in Form von "nicht zu träge" ) zu machen, hat man sich damals noch eines ( heute simplen, für damalige Zeiten hochkkomplexen ) Tricks bedient.
Im Gyro war ein Mischer, der den Empfindlichkeitskanal mit dem Heck mischte. Heck in Mitte hieß höchste Empfindlichkeit, und egal ob nach rechts oder links gesteuert wurde, mit zunehmendem Knüppelausschlag wurde die Empfindlichkeit immer weiter runtergefahren. (ähnlich einer umgekehrten V-Gaskurve beim Heli )

Ich bin mir nicht sicher, aber ein solcher Mischer ( senderseitig programmiert ) könnte vielleicht einen Versuch wert sein.

Synapsen-Stau.... Kaffeeeee
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kbar mit Heckgyro nutzen   Heute um 11:07

Nach oben Nach unten
 
Kbar mit Heckgyro nutzen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kbar mit Heckgyro nutzen
» Welches Kbar kaufen ? Blau Grau oder Gelb ?
» Probleme bei kbar Einstellungen
» Fragen zum Kbar gelb
» Kbar, Software, Fragen zu Zusammenhängen und Funkktionsablauf

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Gyros-
Gehe zu: