Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Turnigy Receiver Lipo Pack 4000mAh wie laden?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Turnigy Receiver Lipo Pack 4000mAh wie laden?   Mi 29 Apr 2015, 17:41

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich nutze o.g. Turnigy 2S 4000mAh Lipo in meiner DX6. Jetzt stehe ich vor dem Problem, wie dieser Lipo geladen wird? Der Lipo hat ja keinen Balanceranschluss. Ich stelle an meinem Lader, Robbe Power Peak C8 EQ z.b 2S, 4C ein, oder auch mit 1S und weniger Laderate kommt entweder die Meldung Akku voll oder auch Akku Ladefehler!

Jemand eine Idee?

Gruss Jörg
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy Receiver Lipo Pack 4000mAh wie laden?   Mi 29 Apr 2015, 18:31

Hepar schrieb:
Ich nutze o.g. Turnigy 2S 4000mAh Lipo in meiner DX6. Jetzt stehe ich vor dem Problem, wie dieser Lipo geladen wird? Der Lipo hat ja keinen Balanceranschluss. Ich stelle an meinem Lader, Robbe Power Peak C8 EQ z.b 2S, 4C ein, oder auch mit 1S und weniger Laderate kommt entweder die Meldung Akku voll oder auch Akku Ladefehler!

Der Akku ist konzipiert worden für die Ladung über den Sender-Ladeanschluss mit dem Spektrum-Ladegerät, dass zum Sender gehört. Die "Sicherheit" (sofern man bei LiPo davon sprechen kann...) wird durch den internen Schutzschaltkreis des Akkus gewährleistet und dieser Schutzschaltkreis ist eben auch auf die Ladung durch den Sender ausgelegt.
Bei "normalen" LiPo-Ladegeräten verwirrt die Schutzschaltung des Akkus die Laderelektronik und es kommen die erwähnten Fehlermeldungen zustande.

Soweit ich weiß hat die neue DX6 aber gar keinen Ladeanschluss, oder? Es dürfte schwierig werden den Akku mit einem normalen Wald-und-Wiesen-Ladegerät zu laden.
Das ist vermutlich einer der Gründe warum die DX6 gar nicht der Auflistung der HK-Webseite steht.
Nach oben Nach unten
hk450kalle



Anzahl der Beiträge : 227
Anmeldedatum : 20.03.14
Alter : 45
Ort : Lünen

BeitragThema: Re: Turnigy Receiver Lipo Pack 4000mAh wie laden?   Do 30 Apr 2015, 09:17

Hallo Jörg,

ich habe ja den gleichen Lipo auch für meine DX6 und hatte den Akku mit einem selbst gebauten Ladekabel (umgebautes JST BEC Ladekabel) geladen. Es gibt aber auch ein extra Ladekabel für den Lipo, mal google´n nach "Ladekabel für Spektrum Senderakku - NiMH/LiPo".

Als Ladegerät verwende ich das Simprop Intelli Bipower Special. Was ich festgestellt hatte ist, dass ich den Akku nicht mit 4A laden konnte sondern nur mit ca. 3,3A (Eingestellt 3,3 A und 7,4 Volt) weil sonst der Ladevorgang abgebrochen wurde. Wenn ich es heute Abend schaffe dann teste ich mal ob ich den Lipo mit meinem anderen Ladegerät laden kann.

Da ich meine Fernsteuerung im Haus aufbewahre und um auch nicht ständig den Lipo wieder ein- und ausbauen zu müssen, habe ich mich dazu entschieden 4 Sanyo 2700 mAh NiMh Akkus einzusetzen, aber das ist jetzt OT.

Mfg
Markus
Nach oben Nach unten
hk450kalle



Anzahl der Beiträge : 227
Anmeldedatum : 20.03.14
Alter : 45
Ort : Lünen

BeitragThema: Re: Turnigy Receiver Lipo Pack 4000mAh wie laden?   Do 30 Apr 2015, 19:15

So habe gerade mal zum Test den Lipo für ca. 34 Minuten geladen. Eingestellt habe ich das Ladegerät auf 4,0 A und 7,4 Volt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Am Anfang hat das Ladegerät 2,56 A angezeigt und nach 3 Minuten 1,67 A und nach 34 Minuten waren es 0,41 A. Ich habe dann den Ladervorgang abgebrochen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mfg
Markus
Nach oben Nach unten
schrottflyer



Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 56
Ort : Hegnenbach

BeitragThema: Re: Turnigy Receiver Lipo Pack 4000mAh wie laden?   Fr 01 Mai 2015, 13:23

Ich lade den mit dem mitgelieferten Ladegerät der DX8 im Sender.
Die Soft der Funke musst eh umstellen. Wenn der leer ist über Nacht drann
Am nächsten Tag für Monate fun. Shocked
Nach oben Nach unten
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Re: Turnigy Receiver Lipo Pack 4000mAh wie laden?   Sa 02 Mai 2015, 15:06

Danke für die Rückmeldungen!

Ich bekommen den Lipo absolut nicht geladen! Egal was ich am Ladegerät einstelle 200 mAh, 500 mAh, 2000 mAh 4000 mAh etc - 1 Zelle, 2 Zellen. Es kommt entweder die Meldung " Akku Ladefehler oder " Ladevorgang beendet" Der Lipo hat mit Multimeter gemessen aktuell 6,76V. Auch wird der Lipo vom Lader erkannt.

Naja! Kann mir jemand Akkus für meine DX6 empfehlen von HK? Was ist mit LiFePo vom King? Oder was hat es mit diesen "Eneloops" auf sich? Oder soll ich einfach 4 NiC MH nehmen?

Grüße Jörg
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy Receiver Lipo Pack 4000mAh wie laden?   Sa 02 Mai 2015, 15:34

Hepar schrieb:
Naja! Kann mir jemand Akkus für meine DX6 empfehlen von HK? Was ist mit LiFePo vom King?

Grundsätzlich halte ich LiPos für die mit Abstand unsinnigste Akku-Variante für Sender. Sender benötigen keine Akkus, die höchste Stromentnahme bei niedrigem Gewicht bieten. Von der bescheidenen Sicherheit mal ganz zu schweigen...

Ich selbst benutze in meiner Turnigy 9X einen LiFePO4-Akku (wesentlich sicherer als LiPo), der wirklich lange Zeit hält (auch nach Monaten Lagerzeit im Winter noch volle Spannung) und sich bei mir sehr bewährt hat.
Mein Akku-Typ wird bei dir nicht passen, aber ich bin grundsätzlich von LiFePO4 als Senderakku überzeugt.

Hepar schrieb:
Oder was hat es mit diesen "Eneloops" auf sich? Oder soll ich einfach 4 NiC MH nehmen?

Akkus vom eneloop-Typ sind normale NiMH-Akkus, die mit einer veränderten Elektrodenzusammensetzung arbeiten. Dadurch ist die Kapazität etwas geringer, aber sie können ihre Ladung für viele Monate halten und sind nicht nach wenigen Tagen durch Selbstentladung schon wieder leer, wie dies bei "normalen" NiMH-Akkus passiert.
Wegen der langen möglichen Lagerzeit und der geringen Selbstentladung werden diese Akkus des eneloop-Typs auch als LSD-NiMH-Akkus vermarktet (LSD = low self discharge). Realistische Kapazitäten liegen bei AA-Zellen bei ca. 2000 - 2200 mAh, Werte darüber sind total überzogen und dümmlichem Marketing geschuldet.
Ich verwende einen 6-S-eneloop-Pack in meiner Hitec Aurora 9 und bin damit sehr zufrieden.

Ob man sich nun für eneloop-NiMH oder LiFePO4 entscheided ist meiner Erfahrung nach egal. Beide sind gut für Sender geeignet.
LSD-NiMH-Akkus gibt es auch von Hobbyking: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich habe die HK-LSD-Zellen auch mal probiert und fand die ganz ok, aber die beworbene Kapazität von 2400 mAh ist eher Wunschdenken. Ich habe eher Werte so bei ca. 2200 mAh festgestellt. Aber das ist auch ganz ok.

Ich persönlich habe mit "echten" Original-eneloop-Akkus bisher die besten Erfahrungen gemacht.
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Turnigy Receiver Lipo Pack 4000mAh wie laden?   Sa 02 Mai 2015, 21:04

Ich würde für diese Funke die Eneloops wählen weil die dann im Sender laden kannst.
Die Lifepo wirst du zum laden raus nehmen müssen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Turnigy Receiver Lipo Pack 4000mAh wie laden?   Heute um 19:03

Nach oben Nach unten
 
Turnigy Receiver Lipo Pack 4000mAh wie laden?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Turnigy Receiver Lipo Pack 4000mAh wie laden?
» Welche Lipo Kapazität bei 8 oder10s?
» B-Grade Lipo Hobbyking
» Turnigy 9x auf LiPo umbauen ?
» Blade MSR X Lipo

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Sonstige Elektronik-
Gehe zu: