Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 neuaufbau meines hk 450 v2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
frankxx



Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: neuaufbau meines hk 450 v2   Di 12 Mai 2015, 17:35

hallo

benötige schon wieder mal eure hilfe...... da ich mir ja jetzt die richtige anletung gezogen habe, und auch den rat befolgthabe, bei seite 1 anzufangen, ergibt sich folgendes problem.

da ja bei mir die blatt lagerwelle krumm war , und ich von einem netten forumsmitgleid einen neuen kompletten rotorkopf bekooemn hab, pass thier wieder nix mehr .
der rotorkopf ist von einem hk 450 gt. Habe auch alle benötigen teile bekommen. Blattlagerwelle ist von align. mit 40mm länge.
wenn ich alles nach dieser anleitung zusammenbaue

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

habe ich spiel zwischen den blatthaltern. d.h. die bblatthalter bewegen sich ca. 2mm hin und her. habe erst gedacht das die schrauben nicht richtig angezogen sind und hab mir teuer vernünftig werkzeug gekauft. . Aber daran lag es nicht.

so in dieser reihenfolge zusammen gebaut

[img][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/img].

wo liegt der fehler..????

für hilfe wäre ich wieder sehr dankbar.
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: neuaufbau meines hk 450 v2   Di 12 Mai 2015, 18:31

frankxx schrieb:

wo liegt der  fehler..????

Der Fehler liegt ganz einfach in der Länge der Blattlagerwelle.
War mal in meiner 450er Kiste schauen.
Ich Wellen mit 42mm, 51mm und 54 mm für den 450er.
Es kommt auf den Rotorkopf/Zentralstück an.
Da hast du sicher die falsche Welle mitbekommen, wenn du 2mm Spiel hast, da sollte dann
die 42mm Welle passen.
Schreib doch den Kollegen mal an.

Klick mal hier auf die Nr. 14, im sich öffnenden Fenster steht dann Länge 41mm
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: neuaufbau meines hk 450 v2   Di 12 Mai 2015, 18:56

Wink zwischen Dämpfergummies und Lager der Blattgriffe gibt es unterschiedliche Passcheiben welche das Spiel relativieren, ich schätze mal du brauchst die Messingscheiben die bei den grauen Gummies dabei sind,,,
kannst aber auch Passcheiben irgend einer anderen quelle verwenden,,,

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: neuaufbau meines hk 450 v2   Di 12 Mai 2015, 19:16

Da ja der Rotorkopf vom HK450GT ist, musst du für den Rotorkopf dann auch eine andere Anleitung verwenden!
Für den HK450 GT ist es diese vom Align T-Rex 450 SE V2.
Du kannst ja mal überprüfen, ob die Teile, die dir vorliegen, wirklich dem entsprechen, was in dieser Anleitung aufgeführt ist.

Die Blattlagerwelle für den GT-Kopf ist übrigens 41 mm lang (über alles) und 33.7 mm nur über den "dicken" Teil.
Und ich habe andere Dämpfergummis, die deutlich dicker auftragen.
Nach oben Nach unten
frankxx



Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: neuaufbau meines hk 450 v2   Di 12 Mai 2015, 19:28

hi....  

also blattlagerwell ist genau 41,01mm lang (messtloeranz)..
Das rotorkopf zentralstuck ist sowohl alt, als auch neu 17mm breit (oben am kopf)

@ nico genau die teile die in der geposteten anleitung sind liegen mir vor
ich hab gestern drei stunden davor gesessen und gerätzelt im netz viele bilder aneschaut und mit digitalem messschieber nachgemessen. deswegen bin ich ja so ratlos . bis auf die blattlager gummis die sind bei mir recht schmal so ca 2mm.
habe auch die richtigen drucklager.

fehlt bei meiner montage etwas ???

Habe geraade noch mal alle maße nachgeschaut ..passt alles soweit wie in der anleitung........

dien bei euch die blattlagergummis bündig im zentralstück oder stehen die über


Zuletzt von frankxx am Di 12 Mai 2015, 19:39 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: neuaufbau meines hk 450 v2   Di 12 Mai 2015, 19:36

frankxx schrieb:
ich hab gestern drei stunden davor gesessen und gerätzelt im netz viele bilder aneschaut und mit digitalem emssschieber nachgemessen. #deswegen bin ich ja so ratlos . bis auf die blattlager gummis die sind bei mir rech schmal so cs 2mm.
habe auch die richtigen drucklager.

fehlt bei meiner montage etwas ???

Nein, es fehlt eigentlich nichts.
Nur sind eben die grauen Dämpfergummis nicht die Originale, die eigentlich von HK mitgeliefert werden. Das wäre an sich nicht so schlimm, aber wenn man andere (schmalere) Dämpfergummis benutzt, dann man den Verlust an Bautiefe durch entsprechende Passscheiben ausgleichen, wie Tom schon schrieb.
Hast du denn nicht die von Tom bereits angesprochenen Messingscheiben dabei gehabt, die eigentlich zu solchen Dämpfergummis gehören?
Nach oben Nach unten
frankxx



Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: neuaufbau meines hk 450 v2   Di 12 Mai 2015, 20:13

hi

also das hab ich  (keine messing teile alles alu)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]" />

rechts die teile alt hk 450 v2

links hk 450 gt
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: neuaufbau meines hk 450 v2   Di 12 Mai 2015, 20:18

Dann würde ich die Dämpfer vom V2 für den GT-Kopf verwenden.
Soweit ich das auf dem Foto erkennen kann, sind die V2-Teile die gleichen wie die originalen HK-Gummis und HK-Alu-Ringe vom GT.
Vor allem die Alu-Scheibe mit dem Flansch ist auch beim originalen GT-Kopf so.
Nach oben Nach unten
frankxx



Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: neuaufbau meines hk 450 v2   Di 12 Mai 2015, 23:01

hi...

so fussball zu ende jetzt gehts hier weiter......

edit by MOD:
OT Beitrag entfernt!

Wir haben eine Rubrik - Treffen und Veranstaltungen, da kannst Du das gerne posten.
Hier im Fachboard ist das OT.


Zuletzt von Peter B. am Mi 13 Mai 2015, 05:53 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet (Grund : edit by MOD: OT-Beitrag entfernt.)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: neuaufbau meines hk 450 v2   Mi 13 Mai 2015, 06:13

Wie bekommst Du in den Kopf 2mm Spiel rein. scratch
Die Dämpfergummis sind jeweils paarweise auf jeder Seite inzubauen und zwischen Anlaufscheibe und Dämpfergummi reicht je eine Passscheibe und Du hast einen passgenauen, spielfreien Rotorkopf.

2mm Spiel, da fehlt doch was Suspect
Schau doch mal in das Tütchen mit dem Schraubensatz für den HK 450 GT, den ich Dir mitgeschickt habe.

@Cluedo:
Martin, die Blattlagerwelle, die er hat, ist passgenau zum Rotorkopf

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
frankxx



Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: neuaufbau meines hk 450 v2   Mi 13 Mai 2015, 11:47

servus.

@ peter , ist die kleine schrauben tüte ein kompletter vollständiger GT schraubensatz oder  ein sammelsurium um defekte austrauschen zu können.
Ich hatte da nicht weiter reingesehen. Aber jetzt beim nachsehen sind da keine passcheiben im messing drin. Das was ich von dit bekommen hab ist auf dem bild in dem post wieter oben , das was auf der linken seite abgebildet ist.
(ja das beide gummis auf eine seite reim kommen das wusste ich und hab ich auch so mecht)

wenn ich das jetzt genau nachvollziehe dann war das spiel in der welle nur knapp nen millimeter. ich hab das jetzt so zusammengebaut

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]" />

jetzt hat das ganue kein spiel mehr. ich hoffe das passt jetzt so. ich will ja nicht gleich was verreckt machen.
Ich hab festgestellt das die verschiedenen passcheiben ein unterschied in der breite von einem halben millimeter sin und somit sich das spiel ca ca. 1mm erklärt.
Nach oben Nach unten
Uups



Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 12.11.11
Ort : 63579

BeitragThema: Re: neuaufbau meines hk 450 v2   Mi 13 Mai 2015, 12:35

Die Alu-Hülsend sind schonmal falsch herum auf der Blattlagerwelle.
Die dünne Seite kommt zum Blatthalter und der Bund zum Dämpfungsgummi.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: neuaufbau meines hk 450 v2   Mi 13 Mai 2015, 12:56

frankxx schrieb:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

jetzt hat das ganue kein spiel mehr. ich hoffe das passt jetzt so. ich will ja nicht gleich was verreckt machen.

So ist das falsch zusammengebaut. Der Alu-Ring mit dem Flansch dran muss umgekehrt auf die BLW, also der Flansch soll in Richtung der Dämpfergummis zeigen.

Und dann möchte ich noch eine Bitte äußern:
Könntest du bitte mal deine Texte vor dem Absenden wenigstens ein bischen auf Fehler und Verständlichkeit kontrollieren?
Langsam macht es wirklich keinen Spaß mehr sich durch das Kauderwelsch zu quälen! No
Ich bin mir sicher, dass "nicht gleich was verreckt machen" oder "hat das ganue kein spiel" ursprünglich anders gemeint war... Wink

Es ja vorwiegend auch in deinem Interesse die möglichen Helfer nicht abzuschrecken, oder?
Nach oben Nach unten
frankxx



Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: neuaufbau meines hk 450 v2   Mi 13 Mai 2015, 13:13

hi.

Danke erstmal für den Tipp.

Und das andere werd ich auch beherzigen. Ist kein Problem.
Hast ja recht, möchte ja das mir geholfen wird.

lg frank
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: neuaufbau meines hk 450 v2   Do 14 Mai 2015, 06:19

Hallo Frank,

der Schraubensatz ist ein Original-Schraubensatz zum HK 450 GT.

Über den korrekten Einbau der Anlaufscheibe haben die Kollegen ja bereits was geschrieben.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
frankxx



Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: neuaufbau meines hk 450 v2   Mi 20 Mai 2015, 15:54

hallo leudts
ich hab wieder mal ein problem oder ein verständnissproblem.

ich wollte, bevor ich alles verbaue, meine elektronischen Komponenten testen.
Da ich noch nie einen brushless regler verbaut habe wusste ich erst nicht wie alles angeschlosen wird. Nachgelesen , rausgefunden ....ok

jetzt meine frage.... der Motor dreht sich nicht wirklich. " zappelt nur hin und her".
Da ich davon ausgegangen bin das der Vorbesitzer das teil auch geflogen hat, bin ich also auch davon ausgegangen das der regler programiert ist.

ist das programmier problem oder ist vielleicht der motor im ar.....h?
Mein empfänger macht das was er soll ( denk Ich) .
Zur Info die bauteile liegen auf dem Tisch sind nicht eingebaut , nur servos dran regler an ch 5 (ist auf der funke ein schalter / motor an bzw aus)
Regler Hobby king SBEC 40A


gruss frank
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: neuaufbau meines hk 450 v2   Mi 20 Mai 2015, 16:09

Prüf als erstes Mal ob die Lötverbindungen an den Motorsteckern uns an dem Regler Richtung Motor in Ordnung sind

Achso und hast den Gasweg deiner Funke dem Regler eingelernt ?
Und eine Gaskurve von 0 bis 100 in der Funke hinterlegt ?
Nach oben Nach unten
crx3480



Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 28.12.11
Alter : 36
Ort : Ilsfeld

BeitragThema: Re: neuaufbau meines hk 450 v2   Mi 20 Mai 2015, 16:16

Aber den Motor solltest du nicht auf den Tisch legen und mal testen, da ein Außenläufer und wenn der losgeht, kannst den irgendwo im Zimmer aufsammeln und die Verkabelung ist wenn Pech hast abgerissen Wink

Auch wenn das Teil mal programmiert war, weißt du nie ob es der Vorbesitzer
richtig gemacht hat und evtl. hast du ja ne andere Funke mit andern Werten,
und schon passt nix mehr von den alten Einstellungen.

Also ums Reinlesen und fleißig Rumprobieren wirst nicht rumkommen.

Solche Sachen lernst am besten und schnellsten wenn es mit Jemandem zusammen machst der schon mal 1-2 Helis erfolgreich zusammengebaut hat!!

Gruß
Dejan
Nach oben Nach unten
frankxx



Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: neuaufbau meines hk 450 v2   Mi 20 Mai 2015, 16:42

hi,

So die lötverbindungen hatte ich vorher geprüft und ein kael war nicht fest , nachgelötet.
gaskurve ist hinterlegt. siehe da !!!!

[img][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/img].

Natürlich lag der motor nicht auf dem tisch. habe ihn vorsichtig an den kabeln in einen elektroniker schraubstock ( kunststoff) an den kabeln eingespannt . ja ich weiss nicht die beste variante , aber da der motor nur zuckungen gemacht hat sollte das mal kurz zum testen gehen.
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: neuaufbau meines hk 450 v2   Mi 20 Mai 2015, 18:41

frankxx schrieb:
hi,

So die lötverbindungen hatte ich vorher geprüft und ein kael war nicht fest , nachgelötet.
gaskurve ist hinterlegt. siehe da !!!!


Öhm - also geht's jetzt oder was ?
Nach oben Nach unten
frankxx



Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: neuaufbau meines hk 450 v2   Mi 20 Mai 2015, 18:43

hi

Leider noch nicht Sad
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: neuaufbau meines hk 450 v2   Mi 20 Mai 2015, 19:02

Regler (ESC) im Empfänger am Kanal 5 angeschlossen Question
scratch Was hast Du für eine Sender- / Empfängermarke / Hersteller?

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: neuaufbau meines hk 450 v2   Mi 20 Mai 2015, 19:39

frankxx schrieb:
Zur Info die bauteile liegen auf dem Tisch sind nicht eingebaut , nur servos dran regler an ch 5  (ist auf der funke ein schalter / motor an bzw aus) Regler Hobby king SBEC 40A

Grundsätzlich kann man sowas natürlich schon so machen, aber oft verwechselt man dann doch die Kanäle oder die Laufrichtungen - ich würde es eher nicht empfehlen. Oft verwirrt es mehr als das es nützt.

Außerdem würde ich dir empfehlen sich eines der verbreiteten Kanalbelegungsschemata auszusuchen!
Dies ist bei Spektrum z.B. TAER (Throttel, Aileron, Elevator, Rudder) für die Kanäle 1 - 4, also Gas auf Kanal 1, Roll 1 auf Kanal 2, Nick auf 3 und Heckrotor auf Kanal 4. Bei diesem Schema liegt die Kreiselempfindlichkeit auf Kanal 5 und das zweite Rollservo auf Kanal 6.
Das andere weit verbreitete Kanalbelegungsschema, das man z.B. bei Futaba oder Hitec findet, ist AETR (Aileron, Elevator, Throttle, Rudder), also Roll 1 auf Kanal 1, Nick auf 2 und Gas auf Kanal 3, die restlichen Kanäle 4 - 6 wie zuvor.

Natürlich kann man bei einem modernen Computersender sowas nach Belieben einstellen, aber es ist bei Rückfragen oft sehr sinnvoll, wenn man eines gängigen Schemata verwendet.
Außerdem hängt es ggf. auch am Empfänger. Manche günstige Empfänger unterstützen nur Failsafe auf dem Gaskanal und dann sollte man natürlich auch das dazu passende Kanalbelegungsschema verwenden!

Soweit ich weiß ist bei deinem FlySky-Sender das Schema AETR (wie bei Futaba/Hitec) vorgesehen und daher würde ich empfehlen auch die Servos/den Regler entsprechend anzuschließen.
Nach oben Nach unten
frankxx



Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 15.04.15

BeitragThema: neuaufbau meines hk 450 v2   Do 21 Mai 2015, 20:43

hi,

nico, danke für die tipps....

das ich das gas auf ch 5 gelegt habe war nur zum testen.... sicherlich wird es so wie es richtig ist auf ch 3 laufen.

Bald schmeiss ich das ganue zueg zum fenster naus..... da passt six so wie es soll.......

ich wollte gestern noch die hauptrotorwelle einbauen und dabei ist mir aufgefallen das das untere zahnrad mir den zahnrad für den heckrotor nicht genau übereinstimmen.... ist das bei euch auch so .? denn bauartbedingt bekomm ich das nicht weiter nachoben.
iich hoffe mann kann das auf dem bild erkennen.

[img][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/img]


und das ist der derzeitige stand des aufbaus.

[img][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/img]


gruss
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: neuaufbau meines hk 450 v2   Do 21 Mai 2015, 22:37

frankxx schrieb:
Bald schmeiss ich das ganue zueg zum fenster naus..... da passt six so wie es soll.......

Tja, auch wenn es dir nicht viel hilft, aber das ist eben oft die Krux wenn man sowas gebraucht bei ebay kauft...
Zumindest wirst du dich wohl nächstes Mal vorher hier informieren und erst dann bei HK direkt kaufen - verbuche es als Lehrgeld.

frankxx schrieb:
ich wollte gestern noch die hauptrotorwelle einbauen und dabei ist mir aufgefallen  das das untere zahnrad mir den zahnrad für den heckrotor nicht genau übereinstimmen.... ist das bei euch auch so .?

Bei vielen Helis vom Typ HK450 V2 ist das schon so, dass man das nicht zu 100% perfekt übereinstimmend hinbekommt.
Leider kann ich es auf dem unscharfen und dunklen Foto nicht gut erkennen wieviel Differenz bei dir dort tatsächlich vorhanden ist.
Es wäre schön, wenn du nochmal ein neues, schärferes und besser ausgeleuchtetes Foto machen könntest.

Hier mal zum Vergleich ein Foto von meinem HK450 V2:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dazu muss ich sagen, dass ich das auch erst so hinbekommen habe, nachdem ich das kleine, weiße Heckabtriebszahnrad frisch aufgepresst habe. Das Originalheckabtriebszahnrad von HK lief sehr unrund (exzentrisch) und führte zu starken Vibrationen.
Ersatzzahnräder zum selbst aufpressen gibt es hier: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Damit hat man dann auch die Möglichkeit das Heckabtriebszahnrad gleich so aufzupressen, dass es mit dem Autorotationszahnrad perfekt fluchtet.
Das nur mal als Anregung.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: neuaufbau meines hk 450 v2   Heute um 05:55

Nach oben Nach unten
 
neuaufbau meines hk 450 v2
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» neuaufbau meines hk 450 v2
» Hpi RS4 EVO3+ Neuaufbau umbau reperatur
» Jodi Picoult - Die Wahrheit meines Vaters
» Feuerwehr-Sammlung meines Vaters
» Die Ausbeute meines Austriaurlaubs

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: