Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Mindest Zellspannung unter Last

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
crx3480



Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 28.12.11
Alter : 36
Ort : Ilsfeld

BeitragThema: Mindest Zellspannung unter Last   Do 04 Jun 2015, 08:09

Hallo zusammen,

hab da mal eine Frage in die Runde.

Ich fliege in meinem 500er 6S Turnigy Akkus mit 3000 mAh
und im 450er 3S Turnigy Akkus mit 2200 mAh

Ich verwende seit ein par Monaten den Lipo Warner mit einstellbarer Warnschwelle und Signalton am Balancerkabel

Eingestellt hab ich das er bei 3.5 V pro Zelle Alarm schlägt.

Lt. Internetberichten sollte das völlig im sicheren Bereich liegen.

Nach dem Landen liegt die Leerlaufspannung auch immer wieder bei der niedrigsten
Zelle bei ca. 3.6V

Jetzt kommt jedoch das Aber, beim Laden geht immer die volle Nennkapazität in den Akku, also 2200 mAh bzw. beim Großen 3.000 mAh Shocked

Was meint Ihr, so lassen, oder die Warnschwelle lieber auf 3.6 anheben???

Gruß

Dejan
Nach oben Nach unten
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Mindest Zellspannung unter Last   Do 04 Jun 2015, 08:44

Man kann natürlich die Warnschwelle etwas höher legen.

Im Zweifel solltest Du einfach mal ein anderes Ladegerät ( z.B. eines von einem Kollegen ) benutzen, und das damit mal gegenchecken.

Ich hab einen Lader der macht aus 5000er Akkus immer 5300er , obwohl ich ihn nur bis 3,7 oder 3,8V runtergeflogen habe.

Sprich, die Anzeige der Kapazität ist gf. ungenau.

Nach meiner Erfahrung ist es so, das wenn du aus einem 2200er Akku 2200mAh rausgeholt hast, der Motorregler bereits runterregeln sollte.

Ist das jedoch nicht der Fall, stimmt irgendeine Messung oder irgend ein Wert nicht.

Ich weiß, die Aussage ist jetzt vielleicht nicht befriedigend, aber ich trau seither dem ganzen Kram nicht mehr wirklich.

Ich für mich mache es so, das ich nach Timer fliege, und dann, um die Alterung der Akkus und dem damit möglicherweise verbundenen Kapazitätsschwund so begegne, das ich alle 20 30 Flüge einfach mal nach dem Flug den Akku leerschwebe, bis ich merke, es braucht immer mehr Pitch, die Drehzahl läßt rapide nach. Dann schau ich auf den Timer.

Der steht z.B. bei meinem Scaler ( 5800er Akku ) Scaler auf 7 min., und beim anschließenden Schweben erreiche ich dann 8 min. 45Sek., dann merke ich, das ich nachschieben muss und weitere 30 Sek. später regelt der Regler dann auch langsam runter, und der Drqchen setzt sich hin.

Wenn das die 8 Min. erreichen sollte, stelle ich den Timer auf 6:30 und reduziere die Mess-Flug-Intervalle. Geht es dabei schneller runter als gewohnt, kommt der Akku raus und ein Neuer muss her. Das mache ich so alle 20 Flüge mal.

Bisher ist das nicht der Fall, aber ich denke, 2 meiner Akkus aus dem Besenstiel ( 5000er )sind wahrscheinlich bald fällig, denn die haben ( Timer steht seit Anfang auf 6 Min. ( Nachschieben bei 7:30, Regler Reaktion bei 8 Min. ) schon was auf dem Buckel.
Immerhin, das klappt beim ältesten Akku auch nach > 200 Zyklen noch. Find ich passabel, wobei, da hab ich mich auch richtig ins Zeug gelegt und schwer investiert in einen blauen Chinakracher. Ob das ein Markenakku auch so schafft, da hab ich meine Zweifel :-))) wenn ich die Kollegen so beobachte, LOL
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Mindest Zellspannung unter Last   Do 04 Jun 2015, 09:59

crx3480 schrieb:
Ich verwende seit ein paar Monaten den Lipo Warner mit einstellbarer Warnschwelle und Signalton am Balancerkabel

Eingestellt hab ich das er bei 3.5 V pro Zelle Alarm schlägt.

Lt. Internetberichten sollte das völlig im sicheren Bereich liegen.

Das ist an sich auch völlig in Ordnung so.
Das absolute Minimum der Zellenspannung darf nie unter 3.0 V sinken, aber dann hat man eben keine Zeit mehr zu reagieren und zu landen. Daher bist du mit den 3.5 V schon auf einer sicheren Seite.
Wieviel Zeit vergeht denn eigentlich bei dir von der ersten Warnung bis zum Abschalten des Motors?

crx3480 schrieb:
Jetzt kommt jedoch das Aber, beim Laden geht immer die volle Nennkapazität in den Akku, also 2200 mAh bzw. beim Großen 3.000 mAh Shocked

Was meint Ihr, so lassen, oder die Warnschwelle lieber auf 3.6 anheben???

Zunächst würde ich mal die Genauigkeit des LiPo-Warners mit einem höherwertigen Multimeter gegenchecken. Schließlich kann es sein, dass der Hersteller hier geschlampt hat oder bestimmte Bauteile zu stark altern.
Wenn das jedoch in Ordnung ist, dann kannst du bei deinen Werten bleiben und dich an der höheren Kapazität erfreuen.
Die aufgedruckte Nennkapazität ist ja eher eine ungefähre Angabe. Ich habe auch Akkus in die mehr reingeht.

Das wäre jetzt mal so "Pi mal Daumen" mein Rat aus der Ferne ohne das alles live gesehen oder überprüft zu haben...
Nach oben Nach unten
crx3480



Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 28.12.11
Alter : 36
Ort : Ilsfeld

BeitragThema: Re: Mindest Zellspannung unter Last   Do 04 Jun 2015, 18:06

Ja der Lipo-Warner ist schon ziemlich genau, hab die Werte als ich ihn bekommen hab mitm Multimeter gegen geprüft. Bis auf 0,03 Volt bei zwei Zellen habe ich als Unterschied messen können.

Ich denke das ist i.O.

Ich habe an der Funke den Timer schon auf ca. eine Minute früher gestellt, so das ich in der Nähe bin und langsam mache wenn der Lipo-Warner anschlägt. Bis zum Landen vergehen dann max. 30 sec. würde ich schätzen.

Wahrscheinlich haben die Akkus etwas mehr Nennkapazität und es geht evtl. etwas beim Messen durch den Lader "daneben".

Ist auch kein High-End Teil das Ladegerät, ist das Turnigy Accucell 6, leistet aber seit Jahren treue Dienste für diverse Akkus.

Also dann mach ich mir mal weiter keine Gedanken und belasse es so.

Gruß

Dejan



Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Mindest Zellspannung unter Last   Do 04 Jun 2015, 21:37

crx3480 schrieb:
Ich habe an der Funke den Timer schon auf ca. eine Minute früher gestellt, so das ich in der Nähe bin und langsam mache wenn der Lipo-Warner anschlägt. Bis zum Landen vergehen dann max. 30 sec. würde ich schätzen.

Klingt alles ok für mich.

crx3480 schrieb:
Also dann mach ich mir mal weiter keine Gedanken und belasse es so.

Das sehe ich auch so.
Nach oben Nach unten
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: Lipospannung   Sa 27 Jun 2015, 17:43

Hallo Piloten,
das sicherste wäre halt ne Verbrauchsrechnung über Telemetrie, wobei auch da wieder das Alter des Lipos ne Rolle spielt. Also ausreizen bis zum Letzten habe ich aufgegeben, denn es würde so manchen frühen Lipotod bedeuten. Ich habe derzeit meinen Telemetriealarm (Vibration) auf 10,8V also 3,6V Zellenspannung gesetzt. Vielleicht gehe ich noch höher, denn so langsam trainiere ich immer mehr stromfressende Figuren. Beim 1. Alarm bringe ich den Heli in einen ruhigen Landeanflug. Wenn man sich die Entladekurve vom Lipo mal anschaut, wird klar wie schnell die Spannung am Schluß absacken kann.
Da der Innenwiderstand mit der Entladung steigt, ist da wirklich Vorsicht geboten. Die Spannungsmessung nach dem Flug ist da nur ein grober Anhaltspunkt, es sei denn man macht sich die Mühe und misst mit entsprechendem Laststrom,
Gruß Rolf.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Mindest Zellspannung unter Last   Heute um 15:05

Nach oben Nach unten
 
Mindest Zellspannung unter Last
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Mindest Zellspannung unter Last
» Das Forum ist ab sofort unter neuer Adresse zu erreichen!
» Lok 01 180 unter Dampf
» Mal was für die Sparfüchse unter den Offroadfahrern
» BR 41 018

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Sonstige Elektronik-
Gehe zu: