Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HobbyKing® Invictus EF-1 Pylon Racer Balsa 1288mm - Red

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: HobbyKing® Invictus EF-1 Pylon Racer Balsa 1288mm - Red   Di 23 Jun 2015, 06:18

Hallo Kollegen,

ich möchte Euch heute einen meiner Neuzugänge vorstellen, den INVICTUS von Hobby King.

Der INVICTUS von Hobby King ist ein NMPRA Legal EF-1 Racer, mit einer Spannweite von 1288mm, einer Rumpflänge von 1016mm, Abfluggewicht 1,5kg.
Der Antrieb ist ein NTM EF-1 Pylon Racing motor mit 1300KV und 960 Watt in der Version 2 bei 4s und einer 8x8 Luftschraube. Dies ist der speziell offerierte und vorgesehene Motor für den INVITUS EF-1.

Geliefert wird der INVICTUS im sog. Paket im Paket und die Baugruppen sind im Karton sauber gesichert, fixiert und waren absolut unversehrt.
Das sog. „unboxing“ war der erste positive Eindruck, der zweite positive Eindruck, ist das Erscheinungsbild des Pylon-Racers, er sieht in Original fast noch besser aus, als auf allen Bildern und Videos.
Doch das war es dann erstmal mit den Highlights. Nach dem sortieren der Baugruppen und Materialbeutel, war zunächst das Manual dran zu durchforsten und sich den Aufbau bzw. den Zusammenbau des Modells kurz anzusehen.
Kurzum, das Manual ist ein Witz, die Bilder sagen mehr als Worte, aber nicht weil das Manual auf englisch ist, sondern weil wichtige und spezifische Details im Manual gar nicht enthalten bzw. angesprochen werden. Doch dazu später.
Gut, nachdem wir uns das Manual angesehen haben, beginnen wir mit dem Aufbau bzw. Zusammenbau des Modells, sowie zunächst der Auswahl der Komponenten. Ich habe für die Höhen- und Seitenrudersteuerung 2 GoTeck GS-D9257, die ich mal als Heckservos in den 500er Helis hatte. Für die Querruder habe ich mir 2 Corona CS-238MG besorgt, die ausreichen kraftvoll sind. Motor ist der NTM 35-42 F1, Regler ist ein dlux 70A, als 4s Setup mit Zippy Compact 4s 2200mAh 25C.
Im INVICTUS können 4s Akkus zwischen 2200 bis 3000 mAh verwendet werden.
Somit bleiben wir innerhalb der Angaben zum CG.

Der Aufbaubericht, sowie der Bericht zum "Maiden Flight" kommt die Tage.

Zunächst mal ein paar Bilder






_________________
I´am born to live airborne   Very Happy  
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: HobbyKing® Invictus EF-1 Pylon Racer Balsa 1288mm - Red   Di 23 Jun 2015, 06:51

Moin Peter,

Der sieht ja recht heiß aus.

Macht so den Speed-Spaß-pur-Eindruck.

Bin auf den Flugbericht gespannt.
Und.... Video bitte nicht vergessen Very Happy  Very Happy  Very Happy
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HobbyKing® Invictus EF-1 Pylon Racer Balsa 1288mm - Red   Mi 24 Jun 2015, 05:48

Der Baubericht

Entgegen der Reihenfolge im Manual, das eh nicht wirklich was taugt, habe ich zuerst mal die Fläche fertig gestellt, also die Querruder verklebet, dazu benötigen wir mind. einen 20 min. Epoxy für die Ruderanlenkung, dünnflüssigen Kleber für die Ruderscharniere.
Ist dies ausgehärtet, kann der Einbau der Servos erfolgen, hierzu gibt das Manual eine einwandfreie Bebilderung her. Allerdings musste der Servorahmen in meinem Fall etwas nachgearbeitet werden.

Danach war das Fahrwerk dran, was für den durchschnittlichen Modellbauer eigentlich auch kein Problem darstellt. Ebenfalls war aus der Bebilderung mehr zu entnehmen, als vom Textinhalt. Die Radachsen sind auf der Verschraubungsseite zu lang und müssen mit dem Dremel gekürzt werden. Bei der Montage der Räder auf Freigängigkeit und Leichtlauf achten. Die komplette Radachse muss mit leichtem Druck in den stark gespreizten Radschuh gedrückt werden, aber es geht. Der Radschuh aus GFK ist relativ elastisch.

Des Weiteren gibt die Bebilderung beim Einbau von Seiten- und Höhenleitwerk ausreichend Information, allerdings sollte der Epoxy relativ dünnflüssig sein. Ich habe mich für einen 40 Minuten Epoxy entschieden, der sehr „flüssig“ ist und hab den Kleber mit einer sehr dünnen Holzspatel aufgetragben bzw. eingebracht. Danach habe ich das Ganze 48 Stunden aushärten lassen.
Der Anbau der Ruder, Ruderhörner, sowie die Montage des mitgelieferten Servogestänges und Einbau der Servos ist wiederum selbsterklärend. Der Servorahmen im Rumpf musste bei mir ebenfalls geringfügig nachgearbeitet werden.
Für Empfänger, Regler und event. Telemetrie ist ausreichend Platz im Rumpf unterhalb der Tragfläche.
Für dieses Modell wird der NTM EF-1 Pylon Motor empfohlen und angepriesen, der angeblich eigens für diesese Modell entwickelt wurde. Das Einzige was passt, ist die Motorengröße und Leistung, also ein 35er Motor mit ca. 900 Watt.
Es geht’s schon los, dass jener mitgelieferte Motorträger für das Modell nicht passt, ebenso der Spinner und das ganze Zubehör beim Motor ist 08/15 aber nicht für den INVICTUS.
Also erstmal passenden Motorträger bestellen (Bohrlochabstand 42mm eines Motorträgers für 35er Motoren).
Dazu gleich einen Spinner mit 45mm Durchmesser, mit Adapter für 5mm Motorwelle und last, but not least, Abstandhülsen 15mm, damit der Motor weiter nach vorn kommt und die Welle aus der Cowling schaut. Sonst kann der Prop nicht montiert werden.
Hier habe ich mich an die Empfehlung gehalten und einen 8x8 APC 2-Blatt Propeller verwendet.
Soviel vorweg, dieser Prop mit dem Motor reicht locker.

Insgesamt stellt der Aufbau bzw. der Zusammenbau für Modellbauer mit etwas Erfahrung kein Problem dar.

Es folgt der kurze Flugbericht zum Maidenflight mit einer kleinen Überraschung.......  Wink

_________________
I´am born to live airborne   Very Happy  
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HobbyKing® Invictus EF-1 Pylon Racer Balsa 1288mm - Red   Mi 24 Jun 2015, 18:52

Maidenflight

Der Erstflug erfolgte früh morgens, an einem kühlen Sommertag bei ganz leichtem Wind, also ideale Bedingungen, um sich einem neuen Modell zu widmen. Smile



Es ist schon immer ein besonderes Gefühl, wenn man ein neues Modell zum Erstflug startet.
Zunächst war der Rudercheck, ein paar Rollversuche, auf der Bahn ausrichten und Vollgas….
Nach sehr langer Startrollstrecke auf Gras, hob der INVICTUS nach 2/3 der Bahn steil ab und stieg senkrecht hoch. Die Power war doch überraschend angenehm. cheers
Zunächst folgten ein paar Kurven, um sich an das Verhalten des neuen Fliegers einzustellen, dann eine Rolle, Looping, Messerflug, Rückenflug….. Klasse.
Der erste Flug dauerte ca. 7 Minuten mit ein paar Anflüge und Toch & Go. Nach der Abschlusslandung eine Durchsicht, ob alles ok ist und den zweiten Akku angeschlossen.

Runde 2, aber diesmal auf Asphalt gestartet, hier geht’s doch gleich viel besser.
Hochziehen und rein ins Airwork. Very Happy
Nach 4 Minuten gibt der Akkuwarner das Zeichen und der Motor bleibt stehen……… oh Schreck. Shocked
Höhe und Entfernung reichen aber locker für den Gleitflug zur Bahn und es folgte eine schöne Gleitlandung.
Trotz eines „cleanen“ Laminarprofiles, lässt sich der INVICTUS auch relativ langsam Landen. Schön mit der Nase nach oben in den Wind, setzt der Flieger sanft auf der Graspiste auf.
Was war passiert……………..?
Der Motor hat 4 Magnete geschmissen……….. also es haben sich 4 Magnete von der Glocke gelöst und den Motor blockiert, die ausgelesenen Daten haben eine Motortemperatur von max. 66°C und max. 68A Peak im Vollgasflug ergeben. Evil or Very Mad



NTM Motoren und sich lösende Magnete…. Kennen wir das nicht irgendwoher? Twisted Evil

Tja, nun erstmal HK belästigen und eine RMA aufmachen………. Ersatzmotoren sind auch gleich bestellt, diesmal zwei unterschiedliche Fabrikate……….. mal schauen.


Mit diesem Baubericht verabschiede ich mich vorerst mal von den HK-Modellen, da sich mein Schwerpunkt ziemlich verlagert hat.

_________________
I´am born to live airborne   Very Happy  
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: HobbyKing® Invictus EF-1 Pylon Racer Balsa 1288mm - Red   Mi 24 Jun 2015, 21:22

NTM und Magnetverlust, kommt auch mir bekannt vor.

Eines interessiert mich noch, wie kommt Du an die Motortemperatur? Wo sitzt da der Sensor, der die Temp. misst?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HobbyKing® Invictus EF-1 Pylon Racer Balsa 1288mm - Red   Mi 24 Jun 2015, 21:42

Der Sensor sitzt auf der Statorplatte am Motor, beim Motorträger. (Hitec-Telemetrie)
Allerdings wurde der Motor durch die Reibung bzgl. Magnete / Motorglocke so warm. Im Normalfall wird der Motor bei dem Setup nicht so warm, außer bei Dauervollgas mögicherweise.
Nur soweit bin ich ja noch nicht gekommen.

Im Übrigen verfügt der dlux Regler auch über eingeschränkte Telemetrie und der Regler hatte eine maximale Temperatur von 47°C innerhalb der 6:50 Minuten während des ersten Fluges. Motortemperatur lag da bei max. 52°C.

_________________
I´am born to live airborne   Very Happy  
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HobbyKing® Invictus EF-1 Pylon Racer Balsa 1288mm - Red   Mi 15 Jul 2015, 05:40

Kleines Update. Very Happy

Zwischenzeitlich hat auch Motor N° 2 seinen Einsatz gehabt, ebenfalls ein NTM EF-1 1300KV 3542.
Ja und auch hier nach 2 Flügen und einer Gesamtflugzeit von 14 Minuten (8 Min. + 6 Min.), warf der NTM auch die Magnete. No

Da ich momentan nur noch einen Turnigy XP 3542 1450KV in der Größenordnung da habe, wird vorerst dieser Motor den Platz unter der Cowling einnehmen.
Leistungstechnisch kommt er an den NTM knapp hin.
Bezüglich Zuverlässigkeit und Stromverbrauch habe ich bei den XP Motoren bis dato nur Positives erfahren.
Mittelfristig wird jedoch ein Turnigy SK3 Aerodrive im INVICTUS verbaut werden.

Eines möchte ich am Rande noch erwähnen. Hobby King war bei der Garantieabwicklung bzgl. der NTM Motoren vorbildlich und schnell. Zwischen der Reklamation beider Motoren und der Rückerstattung auf`s Punktekonto vergingen gerade mal 34 Stunden.

Im August hab ich Urlaub und wenn dann mal ein Motor auch länger als 2 Flüge hält,  lol!  
dann liefere ich das Video nach.  Wink

_________________
I´am born to live airborne   Very Happy  
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
schrottflyer



Anzahl der Beiträge : 495
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 56
Ort : Hegnenbach

BeitragThema: Re: HobbyKing® Invictus EF-1 Pylon Racer Balsa 1288mm - Red   Mi 15 Jul 2015, 07:00

Haha im August Urlaub i film des ganze Basketball
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HobbyKing® Invictus EF-1 Pylon Racer Balsa 1288mm - Red   Mi 15 Jul 2015, 21:50

schrottflyer schrieb:
Haha im August Urlaub i film des ganze Basketball

Jo, des machen wir. cheers

_________________
I´am born to live airborne   Very Happy  
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HobbyKing® Invictus EF-1 Pylon Racer Balsa 1288mm - Red   Do 06 Aug 2015, 17:50

Nun aus dem Filmen ist nichts geworden. Crying or Very sad
Nach langer Zeit hat es mich auch mal wieder satt erwischt. Der Teufel steckt bekanntlich im Detail, in meinem Fall in den unzähligen Weiten des Heckservos...

Heute morgen bei sonnigem Wetter und besten Bedingungen, konnte ich mal meine Setupflüge machen. Der neue Motor hat schön gehalten und ideal hat sich der 4s 3000mAh Lipo erwiesen. Top ausbalanciert, CG prima austariert, flog der INVICTUS schöne schnelle Runden. Minimal nachgetrimmt, einfach ein schönes Flugbild.
Nun beim 3. Akku dann etwas Acro, Rolle, Turn, Looping, Speedcircles....auf einmal steigt der INVICTUS senkrecht hoch und zieht in den Looping, noch ein Looping, noch ein Looping.... ohne Steuereingaben! Shocked
Der Vogel war um die Nickachse außer Kontrolle und ich konnte nur zusehen, wo der Vogel einschlägt. Damit das nicht an oder auf der Straße am Flugplatz geschieht, Gas raus, volles Querruder und im Spiralsturz auf den benachbarten Acker in 300m Entfernung.
Puffff, kurze Staubwolke......... Ende  lol!

R.I.P. - INVICTUS



Nachtrag:
Das Heckservo ist unterm Flug gestorben, dann auf Endanschlag gelaufen und hat blockiert
In meinem Fall war das dann voll Höhe gezogen.... Surprised

_________________
I´am born to live airborne   Very Happy  
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: HobbyKing® Invictus EF-1 Pylon Racer Balsa 1288mm - Red   Do 06 Aug 2015, 20:44

Sehr unschön aber gestorben sieht anders aus.

Hier ein bißchen Harz, da eine kleine GFK Matte und schon fliegt er wieder.

Gruß

flo
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HobbyKing® Invictus EF-1 Pylon Racer Balsa 1288mm - Red   Do 06 Aug 2015, 22:28

flosch1980 schrieb:
Sehr unschön aber gestorben sieht anders aus.

Hier ein bißchen Harz, da eine kleine GFK Matte und schon fliegt er wieder.

Gruß

flo

Very Happy lol!  hehehe, da geht nix mehr. Unter der Cowling sind nur noch Brösel, der Motorträger ist pulverisiert.
Das komplette Rumpfboot ist gebrochen, die Tragfläche ist gestaucht.....

Ich hab den Schrott schon entsorgt.
Aus die Maus

_________________
I´am born to live airborne   Very Happy  
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: HobbyKing® Invictus EF-1 Pylon Racer Balsa 1288mm - Red   Fr 07 Aug 2015, 08:10

Moin Peter,

schade um den schönen Flieger.

Hast Du mal die Ursache gesucht? Mich würde sehr interessieren, was es war.
Elektronik des Servos? Kabel am Poti ab?( kommt des öfteren vor )

Die Gotec Servos hast Du ja wahrscheinlich/hoffentlich nicht einfach so mit-entsorgt, hoffe ich, ohne eingehende Untersuchung.

Letzte Frage:

Würdest Du nach den gemachten Flugerfahruingen dieses Flugzeug nochmal kaufen?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HobbyKing® Invictus EF-1 Pylon Racer Balsa 1288mm - Red   Fr 07 Aug 2015, 15:22

Kreissäge schrieb:
Moin Peter,

schade um den schönen Flieger.

Hast Du mal die Ursache gesucht? Mich würde sehr interessieren, was es war.
Elektronik des Servos? Kabel am Poti ab?( kommt des öfteren vor )

Die Gotec Servos hast Du ja wahrscheinlich/hoffentlich nicht einfach so mit-entsorgt, hoffe ich, ohne eingehende Untersuchung.

Letzte Frage:

Würdest Du nach den gemachten Flugerfahruingen dieses Flugzeug nochmal kaufen?

Jo, schade um den schönen Flieger.

Also das Heckservo lief auf Anschlag und hat in dieser Stellung blockiert. Am Servotester blieb die Endanschlagstellung und das Heckservo zuckte nur so auf dem Tisch. Ein Temperaturanstieg des Servogehäuses ist bzw. war ebenso spürbar.
Im Inneren war kein Kabel ab oder augenscheinlich fehlerhaft.
Natürlich hab ich mir das Servo noch in begrenztem Rahmen angeschaut und soweit getestet.
Der Einschlag ist bei mir einfach als Ursache eines techn. Defektes abgehackt.......... offen für Neues. Very Happy

Nachdem bei diesem Modell in meinem Fall nach der ersten Euphorie beim Auspacken, Einiges nicht so ganz glatt lief und die gewonnen Erkenntnisse mit diesem Modell dazu............. wohl eher nicht mehr.
Die Verarbeitung (Klebung / Bügelfolie) des Modells war nicht so besonders, die Aufbauanleitung ist ein Witz, aber für erfahrene Modellbauer kein Problem. Der empfohlene Motor (NTM) ist zwar kräftig für das Modell, nur er passt mit dem mitgelieferten Motorträger erstmal nicht unter die Cowling, man muss sich einen anderen Motorträger mit Distanzhülsen besorgen.
Hinzu kommt, dass das Modell nur bedingt auf Graspisten einsetzbar ist, da die Bodenfreiheit des Propellers, mit Spornradmontage, gerade um die 25mm beträgt. Ohne Spornrad, da man nur einen Metallsporn alternativ montieren kann, ist das Modell auf Gras nicht lenkbar.
Primär ist das Modell auf einer Asphalt- oder Hartbahn zu betreiben, die wir im Verein aber nicht haben.
Wenn der Schwerpunkt passt, ist das Modell gut zu beherrschen, allerdings sollte kein Anfänger an der Funke sein, da die Landegeschwindigkeit immer noch relativ hoch ist, aber immer gut beherrschbar.
Ist der Schwerpunkt nur 5 - 8mm außerhalb vom optimalen CG, wird die Fuhre ein Pumpwerk und kann ganz schön anstrengend sein. Z. B. wenn man auf die Angaben im Manual geht und anstatt eines 4s 3000 mAh Akkus, den empfohlenen, leichteren 4s 2200 mAh Akkus einsetzt.
Austarieren mit den Fingern an der Markierung des CG ist zu ungenau.
Fliegerisch ist die Kiste ein Traum, von daher fehlt sie mir einerseits schon. Aber es gibt noch so viele und schöne Modelle.

_________________
I´am born to live airborne   Very Happy  
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: HobbyKing® Invictus EF-1 Pylon Racer Balsa 1288mm - Red   Sa 08 Aug 2015, 08:31

Danke Dir für die umfangreiche Info.

Die Erkenntnis für mich daraus: kein Invictus zum rumheitzen.

Ich liebäugele gerade mit einem Ninja, wobei da das "Problem" ist, den gibbet nur als Bauplan. Da muss man wirklich alles selbst machen.
Aber der soll rennen wie jeck, irgendwas jenseits der 350Km/h. Da wird es schon spannend.

Der hier

oder hier
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HobbyKing® Invictus EF-1 Pylon Racer Balsa 1288mm - Red   Heute um 13:16

Nach oben Nach unten
 
HobbyKing® Invictus EF-1 Pylon Racer Balsa 1288mm - Red
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» HobbyKing® Invictus EF-1 Pylon Racer Balsa 1288mm - Red
» "BUMBLE BEE"
» Eine Fokker Dr 1 mal nicht aus einem Baukasten
» Sopwith F1 Camel
» Deperdussin Monocoque 1913

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: HK Helis im Scalerumpf :: Andere Produkte von Hobbyking :: Flugzeuge-
Gehe zu: