Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Ein HK500CMT soll es werden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Björn



Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 03.05.11
Alter : 40
Ort : Hahn am See

BeitragThema: Re: Ein HK500CMT soll es werden   Fr 23 Dez 2011, 07:06

Hallo

Zentralstück ist auch richtig fest.

Am besten bau ich die Wellen mal aus, und mach den Spiegel-roll Test.

Dann sollte sich ja evtl- was zeigen.

Mit Eiern mein ich die Rotorkopfbremse, die nicht rund läuft sondern deutlich aus der Mitte eiert. Man sieht es aber auch weiter unterhalb am Rotorkopfzentralstück.

Gruß

Nach oben Nach unten
http://www.modellflug-ig-weidenhahn.de
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Ein HK500CMT soll es werden   Fr 23 Dez 2011, 08:17

Ja, prüf erstmal die HRW und schraub mal den Bremsteller am Rotorkopf ab, um optischen Reizen eine Fehlinterpretation vorzubeugen.
Wir hatten hier schon Bremsteller, die außermittig gebohrt waren......... Embarassed

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: Ein HK500CMT soll es werden   Fr 23 Dez 2011, 08:35

"Zentralstück bombenfest" alleine reicht auch nicht. Wenn der Kopf
ohne ihn angezogen zu haben auf der Welle wackelt, dann bringt
das Anziehen auch nichts. Der wird dann nur Aussermittig sein und
Vibrationen erzeugen. Das gleiche Problem habe ich bei meinem 250er.

Nach oben Nach unten
Björn



Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 03.05.11
Alter : 40
Ort : Hahn am See

BeitragThema: Re: Ein HK500CMT soll es werden   Fr 23 Dez 2011, 21:01

Guten Abend

Also in meinem Fall war es die Hauptrotorwelle. Hab mir eine bei nem Kumpel geholt und nun ist es wesentlich besser.

Die Rotorkopfbremse hab ich dann noch abmontiert da war es ganz weg.

Nun brauch ich noch Unterlegscheiben für die Spinblades..................so ein Crying or Very sad

Die Rc-Anlage ist auch installiert und programmiert, vorerst noch 35Mhz, die Hott Empfänger sind im Rückstand scratch

Gruß
Nach oben Nach unten
http://www.modellflug-ig-weidenhahn.de
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Ein HK500CMT soll es werden   Sa 24 Dez 2011, 08:10

Björn schrieb:
....Nun brauch ich noch Unterlegscheiben für die Spinblades..................so ein Crying or Very sad ...

Da müssen doch welche im Karton dabei sein. Waren bei mir bis jetzt immer mit Tesafilmstreifen im Deckel vom Karton geklebt.
Weiße (wie Milchglas) Distanzscheiben aus Kunststoff.

Und prima dass das jetzt mit der Welle geklappt hat.....

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Björn



Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 03.05.11
Alter : 40
Ort : Hahn am See

BeitragThema: Re: Ein HK500CMT soll es werden   Sa 24 Dez 2011, 09:40

Heli-Player schrieb:

Da müssen doch welche im Karton dabei sein. Waren bei mir bis jetzt immer mit Tesafilmstreifen im Deckel vom Karton geklebt.
Weiße (wie Milchglas) Distanzscheiben aus Kunststoff.

Ja das wundert mich auch, bei den ersten die ich gekauft habe waren auch welche drin. Die letzten hatten keine dabei, könnte daran liegen das ich 2.Wahl gekauft habe. Aber sollte eigentlich nicht sein. Naja hab einfach welche bestellt, zum testen müssen halt die vom Gaui mal herhalten.


OHHHHHHHH, gerade kam der Götterbote mit einem GR-16 Hott Empfänger im Päckchen............ cheers santa

Frohes Fest wünsche ich euch allen!

Gruß Björn
Nach oben Nach unten
http://www.modellflug-ig-weidenhahn.de
Björn



Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 03.05.11
Alter : 40
Ort : Hahn am See

BeitragThema: Re: Ein HK500CMT soll es werden   Mo 26 Dez 2011, 20:50

Hallo

Heut wollte ich trotz des schlechten Wetter´s den Erstflug machen.

Leider kam es 1.anders und 2. als man denkt.

Nach dem Mittagessen mal zwei Akkus auf die Maschine geschnallt , Hulahup Reifen zur Sicherheit noch festgezurrt, und eben schnell auf die Wiese hinters Haus.
Funke an, Akkus eingesteckt alles prima soweit, bis auf den Gyro, der flackert nur blau, Servo rührt sich nicht, Mist! Alle Kabel gecheckt, am Servo rumgefummelt,Kabel auseinander gemacht , nix zu sehen.Alles wieder eingeladen und heimgefahren.

Zuhause in Ruhe geschaut, oh man ich D... geek .Stecker im Empfänger falsch rum eingesteckt, konnte also nicht gehen.

Also alles wieder ins Auto und nochmal auf die Wiese gefahren. Akku ran, alles klar, Gyro geht auch prima! cheers

Also mal langsam hochgefahren alles ruhig keine Vibrationen. Dann hab ich mal vorsichtig Pitch gegeben und als der Heli leicht wurde,etwas gegengesteuert. Irgendwie war wohl die Servorichtung verkehrt rum programmiert, naja ist ja nichts passiert, hatte ja das Gestell drunter.

Beim genaueren betrachten fiel mir am Heck auf das die Nabe sich gelöst hatte. Ich dachte ich hätte alles genauestens gesichert nur die eine Madenschraube wohl vergessen. Ich werde vor dem nächsten Flug nochmals alles durchsehen, ich glaub das kann nicht schaden.

Man was ein Tag!

Gruß Björn

Nach oben Nach unten
http://www.modellflug-ig-weidenhahn.de
Freerider



Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 15.12.11

BeitragThema: Welcher 500er ?    Do 29 Dez 2011, 15:19

Hallo,

nachdem mein 450er GT noch unterwegs ist, möchte ich schon mein nächstes Projekt planen.
Es soll eine Nummer größer werden und dann in einem schönem Scalerumpf.

Welcher HK500 ist dafür am besten geeignet ? CMT ? GT ? GT TT oder GT 3D ??
Priorität liegt eindeutig auf Flugzeit - würde mich an der Auststattung von "Schorc" orientieren ....

Thanx
Tom
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Ein HK500CMT soll es werden   Do 29 Dez 2011, 20:08

Neutral Scale? da fällt der GT3d schonmal weg , CMT ist nur Ausführungssache, der GT TT ist die frage welcher rumpf, TT kenn ich keine Winkelgetriebe ?? da bleibt also eigentlich der gute und bewährte HK500 Gt Very Happy der Alrounder Very Happy

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Freerider



Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 15.12.11

BeitragThema: Re: Ein HK500CMT soll es werden   Fr 30 Dez 2011, 07:53

Danke für die Antwort !

Und SORRY !!!!
Diese Frage sollten eigentlich bei "Anfänger - Beratungsthread / Welcher 500er Heli " landen !!!
Sorry Björn !
Nach oben Nach unten
Björn



Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 03.05.11
Alter : 40
Ort : Hahn am See

BeitragThema: Re: Ein HK500CMT soll es werden   Fr 30 Dez 2011, 11:44

Hallo

Macht doch nix , so schreibt wenigstens irgenwer was hier Very Happy

Ich würd aber den mit Starrantrieb nehmen , ist besser von der Wartung und so in einem Rumpf.

Gruß
Nach oben Nach unten
http://www.modellflug-ig-weidenhahn.de
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Ein HK500CMT soll es werden   Fr 30 Dez 2011, 12:06

Hallo Björn,

ich als Verfechter des Riemenantriebs und Scaleflieger, hab da mal eine bescheidene Frage.
Was gibt es bei einem Riemenantrieb groß zu warten? Surprised
Bei mir sind von 8 Helis, 7 mit Riemenantrieb, als Scale oder Barbone. Vom 250er bis 600er.
Außer dass der Starrantrieb mehr Krach macht, hat er für mich keinen Vorteil.
Für Anfänger ist der Riemenantrieb eher von Vorteil im Gelände, da darf der Heckrotor schon mal kurz ins Gras, beim Starrantrieb ist da eventuell schon Ende im Gelände....

Das Ammenmärchen mit dem häufigen Riemen nachspannen, kannst Du getrost vergessen. Der Zahnriemen an den Helis wird vielleicht einmal im Jahr nachgespannt, im Winterbetrieb bei -10° C.
Da aber hab ich eh einen Heli im Winter - Setup. Da macht bei eisigen Außentemperaturen eher die Kopfdämpfung an manchen Helis Probleme, als die Riemenspannung.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: Ein HK500CMT soll es werden   Fr 30 Dez 2011, 12:39

Björn schrieb:
Ich würd aber den mit Starrantrieb nehmen , ist besser von der Wartung und so in einem Rumpf.

Dem kann ich so auch nicht zustimmen, je nachdem was für einen Scalerumpf,
Freerider verwendet, braucht er ein Heckumlenkgetriebe und das ist bei Starrantrieb
meistens ein Problem.

Peter hat da ganz Recht, normalerweise hat man mit Riemenantrieb, grade als Anfänger,
weniger Ärger. Ich tausche bei mir die Riemen immer im Winter aus und habe dann das ganze Jahr Ruhe.

Ich kann eigentlich nur Hubi-Tom mit seiner Aussage Recht geben !!!
Hubi-Tom schrieb:
da bleibt also eigentlich der gute und bewährte HK500 Gt Very Happy der Alrounder Very Happy

Gruß
Lars

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
Björn



Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 03.05.11
Alter : 40
Ort : Hahn am See

BeitragThema: Re: Ein HK500CMT soll es werden   Fr 30 Dez 2011, 17:05

Ok

Von dem Standpunkt aus hab ich das nicht gesehen.

Danke
Nach oben Nach unten
http://www.modellflug-ig-weidenhahn.de
Freerider



Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 15.12.11

BeitragThema: Re: Ein HK500CMT soll es werden   Fr 30 Dez 2011, 17:53

Hallo Very Happy

Um es aufzuklären: ich möchte gerne eine Hughes 500D gelb/rot/blau bauen Very Happy
Die hat ein Segen keinen höher gelegten Heckrotor...

Grüße
Tom
Nach oben Nach unten
Björn



Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 03.05.11
Alter : 40
Ort : Hahn am See

BeitragThema: Re: Ein HK500CMT soll es werden   Di 17 Jan 2012, 21:39

Guten Abend

Sonntag war nun der zweite Erstflug cheers

Alles soweit gut, nur rutscht das Heckantriebszahnrad an manchen Stellen über das große Zahnrad drüber.

Ich meine hier im Forum schonmal was dazu gelesen zu haben, oder? Irgendwas mit Langlöchern machen dann Heckrohr weiter ranschieben???

Mit den günstigen Komponenten ausgerüstet tut sich der Hk wenig zum Gaui den ich auch noch fliege. Alles in allem ein guter Heli zum guten Preis.

Aufgefallen ist mir allerdings das der Starrantrieb doch ne Ecke lauter ist als die beiden Riemenhelis, naja ich wollte ja unbedingt mal nen Starrantrieb ,nu muss ich damit leben.

Gruß Björn
Nach oben Nach unten
http://www.modellflug-ig-weidenhahn.de
MossiGV



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 30.03.11
Alter : 47
Ort : Grevenbroich

BeitragThema: Re: Ein HK500CMT soll es werden   Mo 23 Jan 2012, 21:34

Hallo zusammen,

baue gerade den gleichen Heli und habe eine Frage zum Hauptzahnrad. Wenn ich den Stellring auf der HRW festziehe wieviel "Luft" zwischen Zahnrad und Rahmen sollte man da lassen bei mir schleift das Zahnrad leicht am Rahmen das kann ja so nicht sein. Wenn ich den Stellring nun ein paar Millimeter in Richtung Rotor schiebe habe ich zwar Luft zwischen Zahnrad und Rahmen aber ich kann die Welle rauf und runter schieben was ja klar ist. Das kann aber ja so auch nicht richtig sein fehlt da etwa ein Distanzring oder was mache ich falsch ???

Gruß Mossi
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: Ein HK500CMT soll es werden   Di 24 Jan 2012, 06:57

Da stimmt was nicht.
Unteren Lagerbock verkehrt herum drin?
Nach oben Nach unten
MossiGV



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 30.03.11
Alter : 47
Ort : Grevenbroich

BeitragThema: Re: Ein HK500CMT soll es werden   Di 24 Jan 2012, 22:45

Die Lagerbuchse war nicht ganz im HZR drin, mann ist Mann manchmal dämlich.... Evil or Very Mad Shocked

Gruß Mossi
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ein HK500CMT soll es werden   Heute um 03:58

Nach oben Nach unten
 
Ein HK500CMT soll es werden
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Ein HK500CMT soll es werden
» LUX--> Tesis Cargo B747-258B(SCD) soll verkauft werden
» Wie werden Bilder hochgeladen
» TITANIC - Schiff der Träume - soll's jedenfalls mal werden ...
» Sekundenkleber

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 500-
Gehe zu: