Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Maddin



Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 04.05.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Mi 04 Mai 2011, 03:44

Hallo Leute.

Ich habe mir für mein neues Projekt (HK 450TT) diesem Motor ausgesucht:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Kennt jemand diesen Motor bzw. hat ihn einer im Einsatz? Taugt er was? Welches Ritzel benützt ihr (13 oder 14er)?

Danke schon mal vorab für eure Antworten.

Gruß Maddin
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Mi 04 Mai 2011, 06:16

Hab ihn im HK450GT mit 13er Ritzel............guter unauffälliger Motor, der wie für einen 450er geschaffen ist.
Kann ich Dir empfehlen, achte aber darauf, die Madenschraube der Motorwelle vor Einbau zu sichern (gilt für alle Motoren........)

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Mi 04 Mai 2011, 08:25

2 aus Hongkong bestellte 2500 KV Motoren aus dieser Baureihe haben richtig gut angezogene und gesicherte Madenschrauben. Wenn keine Schraubensicherung mehr da ist, wird einfach ohne weiter gearbeitet, so ist nunmal die chinesiche Mentalität. Fällt ja gar nicht auf Wink

Die Motoren sind für ihren Preis sehr gut, laufen herrlich rund und leise. Es liegen mehr als genug Befestigungsschrauben bei, inkl. Scheiben und Sicherungsringe. Die angegebene Drehzahl paßt. Beim 3550 KV Motor genügt meist schon das 11er Ritzel, um den Pro Rotorkopf auf genügend Drehzahl zu bringen, das hängt aber auch vom verwendeten Regler bzw. Steller ab. Einfach ausprobieren und Drehzahl messen.

Die H2218 Motoren sind eine echte Empfehlung, da sie bis auf die Kontrolle der Verschraubung von Glocke und Welle richtige "Rundum-Sorglos-Päckchen" sind.
Nach oben Nach unten
Chris



Anzahl der Beiträge : 250
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 46
Ort : Niederösterreich

BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Mi 04 Mai 2011, 09:47

hab mir den aufgrund von Schorch's Empfehlungen gezogen.
Der Heli läuft sowas von leise und rund - klar für gezappel ist der nichts, aber für sanften, gemütlichen Rundflug echt super. Ist schon ein Unterschied zum E500 oder Typoon 2215 3550KV im anderen Heli.
Leider bin ich aufgrund von Wind erst einmal für 10min zum fliegen gekommen (Verbrauch 1700mAh - bei ca. 2300 Headspeed und 95% Regleröffnung, da muß ich aber noch experimentieren).

Gruß
Chris
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Mi 04 Mai 2011, 10:33

Was man so unter "gemütlich" verstehen mag, die H2218 Motoren haben schon Reserven für etwas flotteres fliegen Very Happy



Ist in diesem Heli die 2500 KV Version mit 13er Ritzel, 2200 Umdrehungen Kopfdrehzahl. Den Verbrauch von 1700 mAh auf 10 Minuten bei normalem Rundflug kann ich voll bestätigen, in meinem Fall mit den schwarz-gelben HK-Rotorblättern aus dem Baukasten. Fliege ich permanent so wie im Video, also öfter mal Turns, dann verbraucht der Motor die 1700 mAh in 9 Minuten. Was auch noch sehr sparsam ist.

Die Turnigy 2200 mAh 20C Packs läßt das alles recht kalt, die harmonieren ausgezeichnet mit dieser Motorserie. Auch der Turnigy Plush 40 A Steller kommt super mit diesen Motoren zurecht, genau wie die robby Roxxy und YGE, bei den beiden Letzteren die 30 A Versionen. So preiswerte und doch sauber laufende Antriebe kannte ich vorher nicht.


Zuletzt von Schorch am Mo 11 Jul 2011, 20:25 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Maddin



Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 04.05.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Mi 04 Mai 2011, 14:28

Alles klar. Danke für eure Antworten.

Werde den Motor an einem 40er Jazz betreiben. Zuerst mal mit einem 13er Ritzel. Mal schauen, was geht.

Werde euch dann auf dem Laufenden halten.
Noch ist er nicht da.


Gruß Martin
Nach oben Nach unten
sirius1977



Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 15.03.11
Alter : 39
Ort : Fürth

BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Sa 28 Mai 2011, 15:07

Hallo,

Habe mir gerade auch diesen Motor Bestellt in der 3550KV version.
mal sehen wie der ist. Ich denke mal ne verbesserung zum X500 4000kv ist der auf jedenfall.

gruss
Oliver

_________________
Blade MCX2
Blade MSR
Blade Mcpx
Spectrum DX6i

Phoenix RC 3.0r

Mein Setup momentan:
HK450GT: 3x KDS 9g, 1X KDS N590 ,Turnigy X500-4000, Roxxy 940-6, GP 780
2x Turnigy LiPo-Pack 3S 11,1V 2200mAh 20C

Turnigy Accucell 6 Lader
Nach oben Nach unten
Maddin



Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 04.05.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Di 07 Jun 2011, 20:13

Hallo.

So, hab den Motor mal getestet.

Bin aber nicht sooo überzeugt. Für den Rundflug geht er ja noch. Komme da mit einer Drehzahl von ca. 2700 Umdrehungen bei 6 1/2 Minuten auf einen Verbrauch von etwa 1400mAh. Allerdings bei knappen 3000 Umdrehungen und Spaß dabei, bricht er schon etwas ein. Komme da auf 5 1/2 Minuten und einen Verbrauch von knappe 1600mAh. Wobei er nicht extrem warm wird.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Di 07 Jun 2011, 20:30

Wenn man jetzt wüßte, was du unter "Spaß dabei" verstehst scratch Question und ob du mit Steller oder Regler fliegst... die 6 1/2 Minuten und deine Drehzahlen sagen mir, daß du einen Flugstil in Richtung 3D drauf hast?
Nach oben Nach unten
Maddin



Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 04.05.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Di 07 Jun 2011, 20:59

3D wär jetzt übertrieben, geht aber in die Richtung.

Fliege im Regler Modus.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Di 07 Jun 2011, 21:19

Dann solltest du die Regelgeschwindigkeit höher setzen, dein Regler schiebt nicht schnell genug Leistung nach, wenn sie gebraucht wird. Heißt oft "Governor Response" oder ähnlich. Hast du dort einen niedrigen Wert, reicht das für normalen Rundflug, mittel paßt für die Turnerei zwischendurch, und die 3D-Piloten bevorzugen eher schnelle Reaktionen, also einen hohen Wert. Weil das aber den Stromverbrauch hoch treibt und außerdem das Heck manchmal etwas wackelt durch die schnell einsetzende Regelung, bevorzugen viele 3D-Piloten die V-Gaskurve.

Probier mal damit etwas rum, der Motor sollte schon etwas mehr reißen können. Eventuell auch das Timing ein wenig höher setzen, das bringt bei etwas mehr Stromverbrauch mehr Durchzugsvermögen.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Di 07 Jun 2011, 21:46

Smile kannst experimentieren, ich bin zum schluss gekommen, für extremes 3D ist das Motörchen nicht geeignet, es fehlt ihm an drehmoment. er bricht bei schnellen Tic - Toc`s immer ein. wie gesagt extrem grenzwertig der Motor fürs 3D ballern obwohl eine sehr gelungene konstruktion für den preis.....

ps: der hier sollte deinen wünschen näherkommen
Turnigy 450/500 H2223 Brushless outrunner 3500KV

richtig Dampf fürs 3D

grüssle

jocolor


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Di 07 Jun 2011, 22:28

Für Maddins Weg in Richtung 3D sollte der Motor gerade noch genug Leistung bringen. Ich habe das Glück, einen recht erfahrenen 3D-Piloten in meiner Nähe zu haben, und der flog mit meinem H2218 2500 KV Motor sein softes 3D ohne Drehzahleinbrüche. Er war angenehm überrascht, und ich hätte beinahe meinen Motor nicht wieder bekommen. Er hat mich sogar mit Geld bedroht Laughing

Er hat mir gesagt, daß gutes Pitchmanagement im 3D-Flug am besten mit einem eigentlich zu schwachen Motor erlernt werden sollte, mit Leistungsüberschuß kann´s Jeder - so sein Originalton Wink ist für mich selbst als 3D-Meider auch nachvollziehbar.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Di 07 Jun 2011, 22:41

na ja, bin von maddins fuhrenpark ausgegangen und finde, dem kannste mit "Soft 3D " nicht mehr beeindrucken. ausserdem hab ich bei der wahl des flugmanövers die grenzen des motors darlegen wollen.

grüssle

jocolor


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Di 07 Jun 2011, 22:56

Da liegste sicher goldrichtig Wink
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Mi 08 Jun 2011, 06:21

Ich hab den Motor auch ein wenig als Stromfresser im Verdacht, hatte auf dem ersten Setup ein 12er Ritzel und 75 - 85 % eingestellt (lt. Drehzahlrechner optimal), allerdings drehte der Kopf um satte 250 Umdrehungen mehr als ausgerechnet, also auf 11er Ritzel runter, nachgestellt und kam auf 8min bei 1800mAh nachladen.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
thebrainkafka



Anzahl der Beiträge : 212
Anmeldedatum : 14.06.11

BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   So 10 Jul 2011, 15:12

VomMotor gehen 3 schwarze Kabel ab. Was ist denn nun Plus und minus?

Danke
Nach oben Nach unten
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   So 10 Jul 2011, 15:24

Beim Anschluss eines Brushless Motors ist das egal. Wenn Der Motor falsch herum dreht hast Du 2 Möglichkeiten. Entweder Du tauscht 2 Kabel. Oder Dein Regler hat die Möglichkeit per Programmierung die Drehrichtung umzukehren.

Eine, wie ich finde, recht gute Erklärung zum Aufbau/ Wirkweise eines Brushlessmotors findest Du hier:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Wenn ich mich recht erinner hast Du den SupeBrain. Wenn ich die Daten grad richitg im Kopf habe, hat der keine Möglichkeit einen Reverse einzustellen. Von daher wäre bei Dir dann 2 Kabel tauschen angesagt wenn die Drehrichtung falsch ist. Sollte ich mich bzgl. des Reglers irren, hab ja selber keinen und hatte mir nur mal die Funktionen angesehen, korrigiert mich bestimmt jemand der den Regler sein eigen nennt Wink
Nach oben Nach unten
thebrainkafka



Anzahl der Beiträge : 212
Anmeldedatum : 14.06.11

BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   So 10 Jul 2011, 16:04

merci und richtig!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Mo 11 Jul 2011, 20:30

Heli-Player schrieb:
Ich hab den Motor auch ein wenig als Stromfresser im Verdacht, hatte auf dem ersten Setup ein 12er Ritzel und 75 - 85 % eingestellt (lt. Drehzahlrechner optimal), allerdings drehte der Kopf um satte 250 Umdrehungen mehr als ausgerechnet, also auf 11er Ritzel runter, nachgestellt und kam auf 8min bei 1800mAh nachladen.

Bei einigen Testflügen hatte ich plötzlich auch mehr Verbrauch als sonst üblich. Die Ursache war schnell gefunden, Riemen etwas fester als nötig gespannt. Darauf reagiert dieser Motor schon mit einem deutlichen Mehrverbrauch, da scheint er also etwas sensibel zu sein. Das sollte man beim Setup und beim Zusammenbau des Helis unbedingt berücksichtigen. Läuft die Mechanik butterweich, bringt der Motor normale Flugzeiten um die 10 Minuten.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Di 26 Jul 2011, 12:25

Hallo Zusammen,

kurzer Rapport zu dem Motor - Turnigy 2218 3550KV.

Nach "nur" 38 Akkuladungen hat der Motor einen Lagerschaden, die Wellenlager sind schrottreif und dass bei meinem "Opaflugstil", also kein 3-D oder härterer Flugeinsatz, auch die Riemenspannung war definitiv nicht zu stramm.
Jetzt kreischt der Motor nur noch und vibriert so vor sich hin. Also neue Lager fällig. Suspect
Bin gespannt, wenn ich ihn aufgemacht hab, ob da nicht noch ne Überraschung wartet affraid

Noch Jemand mit Praxiserfahrung zum Motor?

Gruß
HP



edit > Nachtrag - Bild:

So der Motor ist offen, Lagerschaden schön sichtbar.

Lagergröße 4x8x3mm > bei Litronics gleich als EZO-Rillenkugellager in der Tuningvariante bestellt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Heli-Player am Di 26 Jul 2011, 14:02 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet (Grund : Nachtrag > Bild angehängt!)
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
thebrainkafka



Anzahl der Beiträge : 212
Anmeldedatum : 14.06.11

BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Di 26 Jul 2011, 20:47

top, danke!
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Fr 29 Jul 2011, 07:02

So ein kleiner Nachtrag zum Motorschaden!

Wer das Bild aufmerksam betrachtet hat, kann schon mal die Pole zählen, es sind 8 Pole!
Der Motor hat insgesamt 3 Lager (hatte im letzten Posting ein Lager unterschlagen Rolling Eyes ),
ein Lager mit den Maßen 4x10x4mm am Motorwellenausgang und 2 Lager mit den Maßen 4x8x3mm, am Wellenende im Gehäuse.
Leider ist ein Lager in der Größe 4x10x4mm von Litronics nicht lieferbar, sodass ich die Lager jetzt komplett von cnc-modellsport in der Ausführung ZZ-Lager bestellt habe.
Bis Samstag sollte der Lagersatz da sein und ich berichte dann weiter....

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
3dhelicopter



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 06.03.11

BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Fr 29 Jul 2011, 23:47

...kleine Zwischenfrage Question

Wo findet sich diese ominöse Schraube, die unbedingt mit Schraubensicherungsmittel versehen werden sollte?

Ich habe zwar den 2215H mit 3550kV, nehme aber an der ist baugleich?

Gruß
Andi
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Sa 30 Jul 2011, 06:22

Hallo Andi,

Du siehst im vorherigen Bild den zerlegten Motor, links oben im Eck ist die verchromte "Motorglocke" mit rotem Boden. Dort sind die Kühlschlitze und dort ist diese Madenschraube zu sichern.

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor   Heute um 12:31

Nach oben Nach unten
 
Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Frage zu Turnigy 450 H2218 Motor
» Turnigy 450 H2218 2500KV Motor
» Turnigy H2223 4400KV - Erfahrungswerte?
» R.I.P. HK450V2
» T600 / 1100rpm weis wer das Ideale Timing??

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Motoren-
Gehe zu: