Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Fr 18 Sep 2015, 21:41

Hallo an die Elektroniker, vielleicht ist es ja von Interesse ?

Da der Regler mit heute meinen Dicken vom Himmel geholt hat Crying or Very sad
wurde er seziert lol!

Aufbau vom Gehäuse = Oberteil wo die Mosfet´s mit reichlich Paste
angebabt sind und das Unterteil, werden nur zusammengeschoben.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

und die Elektronik...( für mich natürlich Bahnhof  lol! )

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Leistungsteil und Steuerplatine ??....kann man mittels der kleinen
Steckerbrücke trennen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

und die Steuerplatine ?? allein

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

falls jemand was damit anfangen kann und zu einer wissenswerten
Erkenntnis kommt, bitte mitteilen Smile
Nach oben Nach unten
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 19 Sep 2015, 17:50

Leider keine Erkenntnis, so auf den ersten Blick sehe ich jedenfalls nichts was abgeraucht ist.
Ob ein Bauteil anderweitig defekt ist ( Unterbrechung z.B. oder Halbleiter-Temperaturfehler ), das sieht man eh nicht, da kann man nur messen.

Was ist den passiert? Fehlerbeschreibung??
BEC-Ausfall, oder Motorstillstand, nach welcher Flugzeit?

So auf den blauen Dunst hin, wird man da nicht zu einer Erkenntnis kommen können.
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 19 Sep 2015, 20:07

der Regler hat im Teillastbereich ...75- 77% Regleröffnung abgeschaltet Evil or Very Mad

Heute den baugleichen Turnigy dLux 70/80 Amp. alles mal gelogt!

Min 27 Amp. - Max 54 Amp. das konnte ich aber nur beim hochschalten
erreichen!...beim Aufzugfahren kam ich nie über den Wert.
Die Regler Temp. war mal mit den neuen Akku´s bei 65°...also alles
im grünen Bereich.

Denke der Regler hatte einen Weg Rolling Eyes ...kommt ein Neuer rein und gut Smile

Die Bilder habe ich nur so gemacht, falls es einen interessiert Wink
Nach oben Nach unten
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 19 Sep 2015, 20:29

Ah, ok, verstehe.

Weiß der Geier was da passiert ist. Vielleicht ne Akkuzelle weg? Unterspannungsstop? Aber der war sicher abgestellt.

Ich finde es immer besonders übel, wenn man die Ursache nicht ergründen kann.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 19 Sep 2015, 20:34

Die Bilder geben überwiegend nicht allzu viel her.
Die Bauteile sind der gängige Kram, den man auf fast allen "billigen China-Reglern" findet (z.B. BEC-Controller LM3485, MOSFET-Treiber LM5109B, 5.0-V-Festspannungsregler für MCU) und sichtbar ist jedenfalls kein Schaden.
Allerdings habe ich bei den zahlreichen YEP-Defekten festgestellt, dass ein Großteil auf so genannte Gate-Durchbrüche der MOSFETs zurückzuführen waren. Diese sind von außen nicht erkennbar.
Vielleicht liegt auch hier so eine Art Schaden vor. Man könnte höchstens mal alle MOSFETs einzeln durchmessen, um festzustellen ob hier ein irreversibler Schaden vorliegt. Vermutlich lohnt sich das jedoch nicht.

Eine Sache ist mir jedoch aufgefallen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das sieht von hier ein bischen so aus, als ob es dort eine Berührung zwischen Plus-Leitung und Gehäuse gegeben hätte.
Oder täuscht das?
Nach oben Nach unten
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 19 Sep 2015, 21:02

Sieht in der Tat so aus, und würde ggf. auch den Absteller erklären.

Ich hab allerdings nirgends was erkennen können, wo der Strom dann hin ist. Plus allein am Gehäuse macht ja noch keinen sommer.

Das müsste dann ja ordenlich Funkenschäden am Gehüse zeigen.
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 19 Sep 2015, 21:27

Akkuzelle kann nicht sein!...da erstens Akku´s neu sind und OK...
zweitens fliege ich 5S parallel um so was zu vermeiden Twisted Evil

Die Plusleitung ist es nicht...am Gehäuse sieht man nix..nada
Aber danke für´s Drüberschauen cheers

Der Regler hat schon mal mit einem anderen BL einen Absteller wegen zu hoher Temp. gehabt....laut Datenlog 95 Amp.

Vielleicht hat er da einen mitbekommen??

Mit den älteren Akku´s ohne Mucken geflogen, auch im Teillastbereich, mit
den Neune hat er mir nach ca 3-4 Min.in der Wende in ca.10 Meter abgeschaltet
...( BEC habe ich ein externes drin! )

Ich habe die Temp. Kontrolle sogar ausgeschaltet und ihn an der Rückseite offen gelassen!
Der Regler war nach dem Flug ca 30 - 35° warm...vielleicht 40° ??

Die Regler werden im Teillastbereich etwas wärmer, ist ja klar, aber die ganzen
Test´s heute mit dem kleineren gingen ohne Probleme.

Ich könnte den sogar drin lassen, aber etwas mehr Reserve ist schon besser Wink
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 26 Sep 2015, 20:17

Hallo an die Elektroniker Smile ....kann mir einer sagen was das für ein
Teil ( Baustein ) -> 4 tes Bild / da wo 220 Yy drauft steht, ist?

Danke schon mal im Voraus flower
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 26 Sep 2015, 20:42

Harald 365 schrieb:
Hallo an die Elektroniker Smile ....kann mir einer sagen was das für ein
Teil ( Baustein ) -> 4 tes Bild / da wo 220 Yy drauft steht, ist?

Das ist eine Speicherdrossel, auch Induktivität genannt.
Sowas findet man in jedem S-BEC.
Die Beschriftung 220 muss man lesen als 22 x 10^0. Die Induktivität der Drossel beträgt also 22 µH.
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 26 Sep 2015, 20:47

Hallo Nico, dann erstmal Danke Smile ...dachte doch Teil kommt mir bekannt vor Laughing

So und wenn Du mir jetzt noch sagen kannst wo die CPU sitz, bist mein heutiger
Held bounce
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 26 Sep 2015, 20:51

Harald 365 schrieb:
So und wenn Du mir jetzt noch sagen kannst wo die CPU sitz, bist mein heutiger Held bounce

Die CPU ist auf dem letzten Foto das quadratische, schwarze Ding unter dem weißen Aufkleber "18/13", vermutlich ein Atmel Atmega 8.
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 26 Sep 2015, 21:01

Danke " mein Held" lol! ....das Teil scheint verm. der Übertäter zu sein,
warum der Regler abschaltet!?....so habe ich es zumindest gerade
gelesen Wink

Muß mir das Teil nochmal im Org. Zustand anschauen
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 26 Sep 2015, 21:07

Harald 365 schrieb:
das Teil scheint verm. der Übertäter zu sein, warum der Regler abschaltet!?....so habe ich es zumindest gerade
gelesen

Die CPU soll Schuld sein? Normalerweise sind die recht zuverlässig und unauffällig. Würde mich wundern...
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 26 Sep 2015, 21:19

ja, die soll "angeblich" zu heiß werden !?....aber wie immer , geschrieben
steht viel Wink

...so, habe mir das ganze angeschaut, ist jetzt natürlich von einem Laien Wink
...wenn die CPU ...( wie beim PC )...arbeiten muß, wird die doch warm!?

und unter der kleinen Platine ist noch sone ALU-Platte, die hat aber ca. 1mm
Abstand zur CPU scratch

Für was die kl. ALU-Platte sein soll Question ...auch war/ist der Regler bei
mir aufm Kopf montiert, so das die Wärme zur CPU geht.

Ich habe zwar die Kunststoff Kappen ...( Vorn und Hinten ) ...weg bzw.
mit Löchern versehen, so das die Wärme weg kann, aber hat anscheinend
nix genützt.

Mit dem Neun Regler werde ich das Ganz mal gut im Auge behalten!

AHH, dann kann das also doch sein Exclamation Question

Danke für´s drüber schauen cheers Very Happy


Zuletzt von Harald 365 am Sa 26 Sep 2015, 21:34 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 26 Sep 2015, 21:28

OK, das kann vielleicht schon sein.
Hier sieht man den Schwachpunkt der Konstruktion:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die CPU sitzt "kopfüber" auf dem Wärmeableitblech für die MOSFETs. Mit anderen Worten heizen die MOSFETs irrerweise die CPU auf - dümmer geht's nimmer.
Bei einer vernünftigen Konstruktion sollte die CPU natürlich frei in der Luft liegen und nicht noch zusätzlich geheizt werden...
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 26 Sep 2015, 21:40

Dann werde ich den Regler anders montieren!...so das die CPU unten sitzt und
dann noch zusätzlich für Frischluft sorgen...zB. kleiner Lüfter oder so.

Wenn ich im Rundflug bin, habe ich mehr als genug Luftdurchsatz, aber
im Schwebeflug bzw. langsamen Flug und auch noch niedriger Drehzahl eben
nicht.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 26 Sep 2015, 21:47

Harald 365 schrieb:
Dann werde ich den Regler anders montieren!...so das die CPU unten sitzt und dann noch zusätzlich für Frischluft sorgen...zB. kleiner Lüfter oder so.

Ich habe diesen Regler nicht hier, aber ausgehend von meinen eigenen Erfahrungen mit überhitzender Elektronik frage ich mich, ob das wirklich reicht.
Wenn das mein Regler wäre, dann würde ich versuchen direkt auf die CPU (Aufkleber vorher entfernen) ein Wärmeleitblech (Alu-Streifen) zu kleben, so dass die CPU aktiv gekühlt wird.
Idealerweise sollte dieses CPU-Wärmeleitblech noch innigen Kontakt zum (äußeren) Alu-Gehäuse haben.
Ich kann von hier aus nicht beurteilen, ob das relativ einfach umsetzbar ist, aber so oder so ähnlich wäre mein Ansatz.
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 26 Sep 2015, 21:59

Laughing ...den Aufkleber...(mit der 18)...habe ich schon weg, den gleichen Gedanken
gehabt cheers

Ein dünnen ALU-Streifen drauf kleben...( mit was?...Wärmeleitpaste ??? )...würde
gehen...vom Platz her!
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 26 Sep 2015, 22:03

Harald 365 schrieb:
Ein dünnen ALU-Streifen drauf kleben...( mit was?...Wärmeleitpaste ??? )...würde gehen...vom Platz her!

Normalerweise nimmt dazu Wärmeleitkleber. Den hat man als Modellbauer allerdings im Regelfall nicht rumliegen.
Wenn man nur Wärmeleitpaste nimmt, dann muss man den Alu-Streifen aber noch irgendwie fixieren. Kann man den vielleicht irgendwie festklemmen? Sonst ganz dünn mit gutem Epoxid-Kleber ganz plan auf die CPU-Oberfläche kleben.
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 26 Sep 2015, 22:16

Nico_S_aus_B schrieb:
Kann man den vielleicht irgendwie festklemmen? Sonst ganz dünn mit gutem Epoxid-Kleber ganz plan auf die CPU-Oberfläche kleben.

Festklemmen leider nicht so gut Crying or Very sad

Aber das mit dem Epoxid-Kleber ist machbar Very Happy

Uhu-Endfest oder reicht 5 Min.Epoxi ?
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 26 Sep 2015, 22:19

Harald 365 schrieb:
Aber das mit dem Epoxid-Kleber ist machbar Very Happy

Uhu-Endfest oder reicht 5 Min.Epoxi ?

Ich würde auf jeden Fall UHU endfest 300 nehmen! Das hält viel besser und ist nicht so spröde.
Es ist aber wichtig, dass man den Kleber extrem dünn aufträgt bzw. dass der Spalt zwischen CPU und Alu-Blech so dünn wie nur möglich ist!
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 26 Sep 2015, 22:24

Alles klar Nico, dann werde ich das gleich am neuem Regler machen Very Happy

Garantie ist dann natürlich weg, aber bei 39,- € vertretbar, ich
bin mit den Reglern ansonsten sehr zufrieden Smile

Dir nochmal Danke für die Info´s bzw. Tipp´s cheers
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 26 Sep 2015, 22:26

Ich hoffe, dass es auch wirklich hilft!
Viel Erfolg!
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Sa 26 Sep 2015, 22:29

Habe mir das nochmal angeschaut, unter der CPU ist die weiße Paste
...( verm. Wärmeleitpaste !? ) ...bei 1mm Luft, wird der ALU-Streifen aber
auf der Paste aufliegen Suspect ...dann habe ich ja noch eine
besser Verbindung zu den Mostfet´s geek

Das wäre dann verm. selber ein Ei gelegt scratch
Nach oben Nach unten
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   So 27 Sep 2015, 08:31

TT ( =Teil-Topic )
Was ich an der ganzen Nummer nicht wirklich verstehe ist, warum es die Bestrebung gibt, möglichst wenig Zellen zu nutzen.

Dadurch treibt man nur unnütz den Strom und die Wärmeentwicklung hoch.

Statt der 5S 2P würde ich lieber 10S 1P machen, und Regler wie auch Motor-KV darauf anpassen.

Rechenbeispiel:

Annahme:
Es werden bei 5S 100A benötigt.

5S = 18,5V mal 100A = 1850 Watt Leistung

1850Watt / 10S( also 37V ) = 50A, also = halber Strom

Selbst bei Verwendung von "nur" 6S geht bei 1850 Watt der Strom schon von 100A auf 83,3___ A runter.

Kleiner Strom = weniger Wärmeentwicklung. Dazu etwas mehr Reserve im Regler, und das ganze wird nicht mal mehr handwarm.

Mein K-Force Regler ( 6S/150A ) im 600er liegt, wenn ich mal durchturne, bei max. 20°-30°  oberhalb der Außentemperatur.

Bei > 6S verstehe ich, das man das aus kostengründen vielleicht nicht möchte. Die "preiswertere" Schiene geht im Allgemeinen bis 6S, aber die, meine ich, sollte man dann auch nutzen.
Die Hitze ist die Elektronik sein Tod.

TT-off
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!   Heute um 15:05

Nach oben Nach unten
 
Turnigy dLux 100/120 Amp. offen!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Turnigy SK3 / 6354 - 245 KV, offen
» Turnigy 1800A / Servo in der 450er Klasse
» Turnigy vbar600 FBL stabi
» Besucherterasse T2 ab dem 27 März 11 wieder offen
» battery voltage too high ? Neue Turnigy 5000mAh 6S 30C Lipo Pack Defekt erhalten

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Regler / BEC-
Gehe zu: