Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
foxflyer



Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 18.10.15

BeitragThema: Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV   Mo 19 Okt 2015, 00:10

Hallo

Hatte heute den zweiten Flug mit meinem Assault. Funktionierte alles perfekt bis nach ca 5 min der Motor Drehzahl weg nahm und aus ging. War leider zu niedrig zum Autorotieren und chrashte. So nun die Frage warum hat er abgeschaltet. Dachte zuerst es sei der Akku (war aber nicht leer). Reglertemperatur sowie Akkuspannung und Kapazität sind mit Iisi überwacht. Habe mir dann die Logdaten angesehen und siehe da kurz vorm Crash ist ein Strompeak der höher ist als alle anderen obwohl ich zu dem Zeitpunkt nur geschwebt habe. Habe dann nochmal den Regler (YEP120Hv) an die Progcard gehängt und siehe da steht das timing auf 0° obwohl ich das mit sicherheit auf 18° geprogt habe (habe es 2 mal kontrolliert).
Jetzt zu meiner Frage könnte der Regler durch eine mir unerklärliche Ursache ev eine Macke haben und das Timing während dem Flug verstellt haben ?

Ich könnte mir dadurch unter umständen dadurch den Strompeak beim Schweben erklären.

Was haltet ihr davon oder sonst noch jemand ideen was es gewesen sein könnte?

Danke im voraus

Lg andreas
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV   Mo 19 Okt 2015, 05:52

Moin Andreas,

zunächst glaube ich, dass das Thema im falschen Board platziert ist, da die Ursache mutmaßlich im Komponentenbereich zu suchen ist, vorrangig einmal im Reglerbereich.

Daher verschiebe ich deinen Thread vorerst ins Reglerboard und passe den Titel an.

An den Stromspitzen vom Schwebeflug lag es sicher nicht, weil im Schwebeflug keine sehr hohen Ströme auftreten. Außer Du fährst "Fahrstuhl" oder machst sonstige Kapriolen.

edit by MOD > Thread verschoben!

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
foxflyer



Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 18.10.15

BeitragThema: Re: Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV   Mo 19 Okt 2015, 09:03

Danke für die Verschiebung in den richtigen Thread Smile

Glaube das ist in meinem Text falsch rüber gekommen. Das war mir schon klar das beim Schweben keine hohen Ströme fließen. Deshalb kam mir das ja komisch vor. Ich meinte das der Strompeak eine Folge des verstellten Timings sein könnte. Das verstellte Timing würde auch das drastische abfallen der Drehzahl erklären oder liege ich da komplett falsch ?

Lg andreas
Nach oben Nach unten
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: Re: Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV   Mo 19 Okt 2015, 11:02

Ist evtl. dein Motor defekt? Windungsschluss oder sowas?
Also mir ist auch schon ein YEP 120HV im Flug abgeraucht, ich war aber hoch genug und konnte noch Notlanden.
Bei mir ist er definitiv an Überlast gestorben, eine Phase ist während eines TicTocs komplett abgebrannt.
Das sich im Flug etwas am Timing verstellt ist schon recht seltsam, evtl. hat der Regler ja wirklich eine Macke.
Seit dem abgerauchten YEP fliege ich in den 700er nur noch YGE 160HV Regler, das tut zwar erst einmal weh da der Anschaffungspreis recht hoch ist, es hat sich aber bisher bewährt.
Den 120er YEP flieg ich nur noch im 12S 600er da hält er bisher einwandfrei.

VG
Bebo
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV   Mo 19 Okt 2015, 11:24

foxflyer schrieb:
...
Habe dann nochmal den Regler (YEP120Hv) an die Progcard gehängt und siehe da steht das timing auf 0° obwohl ich das mit sicherheit auf 18° geprogt habe (habe es 2 mal kontrolliert).
Jetzt zu meiner Frage könnte der Regler durch eine mir unerklärliche Ursache ev eine Macke haben und das Timing während dem Flug verstellt haben ?

Bezüglich Timing allgemein:
Niedriges Timing bedeutet normalerweise weniger Leistung, weniger Strom, weniger Abwärme, der Motor fühlt sich "schlapp" an.
Eine Gefahr ist u.U. zu hohes Timing und daher glaube ich kaum, dass zu niedriges Timing zu Stromspitzen oder sonstigen schädlichen Auswirkungen auf den Regler führt.

Ich glaube, dass es vielleicht etwas anders abgelaufen ist.
Ich gehe davon aus, dass der YEP im Flug irgendeinen Schaden erlitten hat, z.B. einen so genannten Gate-Durchbruch. Danach flossen große Ströme zurück in die MOSFET-Treiber und ich denke, dass dadurch die CPU ihre einprogrammierten Werte "vergessen" hat.
Wie komme ich darauf?
Ich habe genau sowas schon dreimal bei defekten YEP45A gesehen. Diese hatten auch alle Gate-Durchbrüche an einer Phase erlitten und dann gab es rückfließenden Strom in die MOSFET-Treiber und die eingestellten Werte der CPU waren nur noch reiner Unsinn.
Dieser "Gedächtnisverlust" war ein wiederkehrendes Phänomen, bis die defekten MOSFETs ausgetauscht wurden. Danach behielt der Regler auch die eingestellten Werte.

Ich will nicht behaupten, dass es bei deinem Regler auch genauso war, aber sowas in der Art scheint mir schon wahrscheinlich.
Nach oben Nach unten
foxflyer



Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 18.10.15

BeitragThema: Re: Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV   Mo 19 Okt 2015, 12:19

Ok danke sind zumindest denkbare Möglichkeiten

Habe aber mittlerweile den Regler mit dem selben Motor ohne Last probiert und läuft einwandfrei egal welches timing ich eingestellt habe. Das wird man wsl auch nur unter Last feststellen können. So ein FET Durchbruch wäre wirklich eine denkbare Möglichkeit warum der Regler auf 0° ändert. Würde das dann auch auf die rasch sinkende Drehzahl passen oder ?
(Hat sich 1:1 wie ein lipo slow down angehört...also nicht ruckartig sondern kontinuierlich sinkend )
Bzw kann man so eine Gate Durchbruch iwie feststellen ? (tritt ja wsl nur unter Last auf)

Mein Setup

Regler: YEP120HV
Motor: Assault 700 Series 530kv (anscheinend Baugleich mit Gartt HF700L)


Die Akkus sind auch verhältnismäßig stark eingebrochen aber sie waren noch halbvoll
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV   Mo 19 Okt 2015, 13:20

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] mein denkanstoss wäre auch ein völlig anderer....


Würde das dann auch auf die rasch sinkende Drehzahl passen oder ?
eine änderung des timings, egal wie , würde zunächst einen leistungsabfall und damit einher ein drehzahlabfall um ca 150 u/min bedeuten aber keinesfalls bis auf null ... auch bin ich der meinung das diese wundersame verstellung nach dem peak stattfand

Funktionierte alles perfekt bis nach ca 5 min der Motor Drehzahl weg nahm und aus ging
abgesehen der tatsache das ich die gesamtkapazität deines accus nicht kenne, und auch nicht weiss, wie lange sonst du mit dem eingesetzten Accu geflogen bist, vermute ich mal das der regler in den abschaltmodus
gegangen ist, verstärkend zu meiner vermutung:
Die Akkus sind auch verhältnismäßig stark eingebrochen aber sie waren noch halbvoll
ich denke das die abschaltschwelle unterschritten wurde ......
(Hat sich 1:1 wie ein lipo slow down angehört...also nicht ruckartig sondern kontinuierlich sinkend )

wäre eigentlich zu klären woher der massive Strom-Peak entstand ??
abgesehen von der von Nico angesprochenen Problem/Diagnose, welches wohl nicht so einfach geklärt werden kann??
vermute ich mal einen schluss zb in den Motor-Zuleitungskabeln oder ein schluss im Motor selbst...

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
foxflyer



Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 18.10.15

BeitragThema: Re: Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV   Mo 19 Okt 2015, 14:04

Ob er ganz auf 0 gegangen wäre weiß ich nicht. Auf jeden Fall hat der Drehzalverlust da ich ohnehin schon mit niedriger Drehzahl unterwegs war ausgereicht den Heli zum Sinken zu bringen.
Ich habe dann versucht möglichst sanft abzusetzen und habe den Motor abgestellt. Hat dann leider mit einer Kufe einghakt und ist umgekippt :/

Kapazität meiner akkus sind 5200mah. Rausgenommen wurden jedoch nur 2700mah...also beinahe halbvoll. Dachte auch zuerst das er wegen Unterspannung abgeschalten hat, wunderte mich aber da die Telemetrie nicht gemeldet hat. Der Akku ist auf 3,4V eingebrochen habe aber im Regler als Abschaltschwelle 3,1V geprogt. Das kann es also auch nicht sein.

Nein eigentlich nicht bin vorher schnellen Rundflug geflogen da hatte ich Spitzen von 80A und kurz vorm crash habe ich abgebremst hatte und dann in Schwebe gegangen. Nur woher da der Peak von 90A stammt weiß ich nicht. Vom Abbremsvorgang kann ich mir auch nicht vorstellen.

Der Motor läuft jetzt Einwandfrei also denke ich nicht das es ein Schluss war. Werde den Motor aber morgen mit HV Testen ob er überschlägt.
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV   Mo 19 Okt 2015, 16:18

foxflyer schrieb:
Nein eigentlich nicht bin vorher schnellen Rundflug geflogen da hatte ich Spitzen von 80A und kurz vorm crash habe ich abgebremst hatte und dann in Schwebe gegangen. Nur woher da der Peak von 90A stammt weiß ich nicht. Vom Abbremsvorgang kann ich mir auch nicht vorstellen.

Der Motor läuft jetzt Einwandfrei also denke ich nicht das es ein Schluss war. Werde den Motor aber morgen mit HV Testen ob er überschlägt.

Hallo Andreas, genauso bings mit mit dem Turnigy dLux 100/120 Amp.Regler auch
Wink ....Rundflug und dann noch geschwebt....zack und aus war der Motor!

Nimm einen anderen Regler, mit dem wirst nicht glücklich!....ich habe mir nochmal
den gleichen dLux Regler bei HK geholt....das gleiche Spiel Sad ....und auch meine Daten Log´s waren weg bzw. nur  geek  Zeug´s.

Ich habe jetzt den YEP 150 Amp. drin...( fliege allerdings nur 5S ) scheint alles
OK zu sein Smile
Nach oben Nach unten
foxflyer



Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 18.10.15

BeitragThema: Re: Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV   Mo 19 Okt 2015, 18:40

Hmm ja es gint leider von YEP keine regler der 12s kann und mehr als die 120a verträgt :/ ansonsten hätte ich von haus aus nen 160 a genaommen....
wobei überlastet war er sicher nicht und kenne genug die denn fliegen und keine Probleme haben.
Tdm danke Wink
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV   Mo 19 Okt 2015, 19:15

foxflyer schrieb:
Habe aber mittlerweile den Regler mit dem selben Motor ohne Last probiert und läuft einwandfrei egal welches timing ich eingestellt habe.

OK, wenn der verdächtige Regler jetzt scheinbar problemlos läuft, dann ist ein Gate-Durchbruch (oder ein sonstiger, ähnlicher Schaden) nicht möglich.
Ein Gate-Durchbruch o.ä. würde sich dauerhaft zeigen und nicht nur temporär.

foxflyer schrieb:
So ein FET Durchbruch wäre wirklich eine denkbare Möglichkeit warum der Regler auf 0° ändert. Würde das dann auch auf die rasch sinkende Drehzahl passen oder ?

Möglich, aber hier wohl nicht, siehe oben.

Dann fällt mir so spontan auch nichts dazu ein. Du hast ja schon einige Anregungen bekommen, aber es wird wohl schwierig den Fehler wirklich zu finden...
Vielleicht ist es ein Einzelfall und tritt nie wieder auf, vielleicht ist er auch Schrott.
Nach oben Nach unten
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV   Mo 19 Okt 2015, 19:28

Es wächst in mir der Verdacht, das die Unterspannungsabschaltung zugeschlagen hat.
Die würde ich erst mal lahmlegen, dann sieht man weiter.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV   Mo 19 Okt 2015, 19:48

Hallo Andreas,

wenn ich mir die Angaben hier so durchlese, möchte ich auch auf einen entscheidenden Punkt hinweisen, der allzuoft vergessen wird.
Du gibst an, dass die Zellspannung auf 3,4V abgesunken ist und dein Schwellenwert bei 3,1V eingestellt ist.

Nun, entscheidend ist nunmal die Spannung unter Last und ich vermute, dass Deine Angabe der Spannungsmessung Minuten nach dem Vorfall passierte. Also eine Messung der Zellspannung im Ruhezustand ohne Last.
Hier kann sich sehr wohl unter Last die Zellspannung weit unter 3,1v bewegt haben und als Du die Messung durchgeführt hast, hat sich der Akku bzw. die Zellen wieder soweit erholt, dass die Messung den Wert von 3,4V ergaben.
Persönlich halte ich auch nichts von der Minutenmessung und das Herausfliegen der Akkukapazität nach Zeit, denn jeder Flug ist anders, die Witterungsbedingungen (Umgebungstemperatur) anders, sodass sich drastische Flugzeitverkürzungen ergeben. Ich fliege daher grundsätzlich mit Lipowächter und / oder Telemetrie, die mir sofort eine Warnung geben, wenn sich eine Zelle dem kritischen Wert nähert und zwar unter Last.

Dies sei hier nur am Rande erwähnt, als weiterer Aspekt zum Reglerproblem. Auf den YEP möchte ich nicht  weiter drauf eingehen, ich fliege diesen Regler aus Prinzip nicht.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Kuntabunt



Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 16.06.14
Alter : 54

BeitragThema: Re: Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV   Mo 19 Okt 2015, 20:22

hallo,

es wurde von der IISI-telemetrie geredet ... die misst im 5/10 sekundenbereich ...
hab gerade noch mal in ein log geschaut ... keine minutenmessungen ...

ich glaube da wäre eine unterspannung zu finden...

fg wolfgang

Nach oben Nach unten
freak@mac



Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 20.12.13

BeitragThema: Re: Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV   Mo 19 Okt 2015, 20:58

müsste er nicht piepsen bei Unterspannungsabschaltung bzw. danach ?

Eventuell ist der Übertäter das Prog Kabel. Die Original Regler von YGE hatten auch anscheinend solche Probleme. Weis net ob ich das verlinken darf ?
Googel mal nach "Absteller bei YGE-Reglern" dann findet man den Thread.
Ich habe bei mir sicherheitshalber die Brücke drin und bisher keine Probleme.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV   Mo 19 Okt 2015, 21:47

Kuntabunt schrieb:
hallo,

es wurde von der IISI-telemetrie geredet ... die misst im 5/10 sekundenbereich ...
hab gerade noch mal in ein log geschaut ... keine minutenmessungen ...

ich glaube da wäre eine unterspannung zu finden...

fg wolfgang


Ah ok, hatte ich im Eingangspost aufgrund der Schreibweise völlig überlesen.
Dann ist es ja gut, wenn hier mal richtig überwacht wird. Kann aber trotzdem nicht schaden, wenn es für den Einen oder Anderen mal wieder erwähnt wird.

.... dann also YEP........... ab hier bin ich raus.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
freak@mac



Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 20.12.13

BeitragThema: Re: Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV   Mo 19 Okt 2015, 22:10

sorry, mein Fehler. Piepsen tun die kleinen Regler.
Die großen signalisieren es über die LED wenn ich nicht irre.

Nach oben Nach unten
foxflyer



Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 18.10.15

BeitragThema: Re: Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV   Mo 19 Okt 2015, 23:16

Ja wurde alles mit iisi überwacht...der tiefste Punkt in den Logdaten ist 3,4 volt
nach dem vorfall habe ich 3,7 auf den Zellen gemessen

Ja habe jetzt bei hk auch schon gelesen das es da probleme gibt und man da beim prog kabel etwas überbrücken muss

eine genaue Anleitung konnte ich jedoch noch nicht fidnen

Nach oben Nach unten
foxflyer



Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 18.10.15

BeitragThema: Re: Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV   Mo 19 Okt 2015, 23:39

freak@mac schrieb:
müsste er nicht piepsen bei Unterspannungsabschaltung bzw. danach ?

Eventuell ist der Übertäter das Prog Kabel. Die Original Regler von YGE hatten auch anscheinend solche Probleme. Weis net ob ich das verlinken darf ?
Googel mal nach "Absteller bei YGE-Reglern" dann findet man den Thread.
Ich habe bei mir sicherheitshalber die Brücke drin und bisher keine Probleme.

Danke für den TipP genau das wird das Probelm sein....Regler ist direkt neben dem Motor =>Einstreuungen

Hätte ich das nur früher gewusst Crying or Very sad
Nach oben Nach unten
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: Lastspitze   Mo 18 Apr 2016, 10:02

Kuntabunt schrieb:
hallo,

es wurde von der IISI-telemetrie geredet ... die misst im 5/10 sekundenbereich ...
hab gerade noch mal in ein log geschaut ... keine minutenmessungen ...

ich glaube da wäre eine unterspannung zu finden...

fg wolfgang

Ich denke da auch so in Richtung  Peters Posting.
Ein kurze Lastspitze - und wer ist nun im Sampling schneller,
Telemetrie, oder die ESC-Überwachung?
Eins ist mir klar, an irgend einer Stelle gabs kurzzeitig eine Stromspitze und dadurch einen Spannungseinbruch, vermutlich durch einen Kurzen in einer Motorwicklung oder Zuleitung? Vielleicht ist auch nur das BEC für paar ms eingebrochen. Für die Zeit geht dann auch keine Telemetrie,
Gruß Rolf.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV   Heute um 03:28

Nach oben Nach unten
 
Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Assault 700 crash / Reglerabschaltung YEP 120 HV
» Russian Antonov An-30 crash landing at Caslav AFB
» Assault 700 für Scaleheli
» Assault 700 - bald auch bei mir...
» "HV-Supercombo" Assault 700

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Regler / BEC-
Gehe zu: