Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
    Partner und Unterstützer

    www.heliernst.de

    Unser Shop:
    Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
    Bitcoins

    Austausch | 
     

     Skipper von HK

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
    AutorNachricht
    flosch1980



    Anzahl der Beiträge : 697
    Anmeldedatum : 27.01.14
    Alter : 36
    Ort : 31700 Heuerßen

    BeitragThema: Skipper von HK   Do 22 Okt 2015, 09:24

    Moin,

    bei uns im Verein fliegen nun seit einiger Zeit ein paar "mehr als 10" Skipper von HK durch die Gegend. Aus diesem Grund wollte ich nur mal kurz etwas zu dem Flieger schreiben.

    Der Flieger macht out of the box totalen Spaß, ich fliege ihn mit einem 3S 2200mAh Akku und habe Flugzeiten von knapp 9 Minuten mit hohem Vollgasanteil.

    Flugtechnisch macht der Schlickrutscher alles mit, Looping, Rollen mit einer irrwitzigen Drehrate, Trudeln etc.

    Der Untergrund für Start- und Landung ist irrelevant, der geht vom Stoppelacker, von der Graspiste und von Wasser. Bei Teerbahnen etc. empfiehlt es sich die Unterseite mit etwas GFK Tape zu bekleben, ansonsten schleift es doch etwas arg.

    Derzeit machen mir Vollgastiefflüge am meißten Spaß und dann mal kurz aufsetzen etwas schliddern über den Boden und wieder hoch.

    Wer ein kleines immer dabei Spaßmodell sucht der ist beim Skipper definitiv an der richtigen Adresse.

    Meine Aussagen beziehen sich auf den normalen Skipper, nicht die XL Version.


    Gruß
    flo

    Nach oben Nach unten
    flosch1980



    Anzahl der Beiträge : 697
    Anmeldedatum : 27.01.14
    Alter : 36
    Ort : 31700 Heuerßen

    BeitragThema: Re: Skipper von HK   Do 22 Okt 2015, 10:08

    Hier ist dann noch der Link zum Skipper Skipper EU Warehouse





    Gruß
    flo
    Nach oben Nach unten
    HKFlieger



    Anzahl der Beiträge : 160
    Anmeldedatum : 24.06.11
    Alter : 66
    Ort : Dornburg

    BeitragThema: Re: Skipper von HK   Fr 23 Okt 2015, 15:58

    hallo Flo,

    nun ich habe seit kurzem auch so einen Skipper und ein paar Fragen dazu.

    Du schreibst das Du mit einem 3S 2200 er Lipo fliegst, wie hast Du diesen Akku platziert ? Bei meinem muß ich einen 1300er Zippy Compact verwenden mit einem 2200 er komme ich mit dem Schwerpunkt nicht hin.

    Weiterhin möchte ich gerne wissen mit welchen Ruderausschlägen Ihr fliegt, ich habe die laut Plan angegebenen Werte von 10° für die QR sowie 15° fürs HR und den Wert von 30° fürs SR bekomme ich nicht hin, da gehen mech. nur etwa 27° ohne das was anschlägt.

    Bei ersten Probeflügen hatte ich das OrangeX Stabi drinne aber leider lässt sich damit keine vernünftige Balancierung einstellen, entweder es reagiert über in Form von Pendeln über die QR oder ich muss es so schwach einstellen das ich es auch gleich aus lassen kann.

    Habe jetzt mal ein anderes Stabi eingebaut, mal sehen obs damit besser geht.

    Was mir jetzt beim fliegen aufgefallen ist ist das der Flieger auf QR sehr zickig reagiert, erst hat man das Gefühl es kommt zu wenig und dann plötzlich dreht er sich, habe da sowohl mit als auch ohne Expo probiert, aber jedesmal das gleiche.

    Mir ist jetzt schon ein paar Mal der Flieger beim fliegen einer Kurve in eine Rolle gegangen, einmal ist er dabei runter gekommen weil ich beim Landeanflug nicht mehr hoch genug war, dabei ist die kptl. Nase an der Flügelvorderkante abgebrochen, habe den Schaden inzwischen wieder repariert und warte auf besseres Flugwetter.

    Als Empfänger verwende ich einen 6-Kanal Orange X mit einer DX9.

    Hier noch ein paar Bilder von meinem Skipper

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    lg Karl-Heinz
    Nach oben Nach unten
    Kreissäge



    Anzahl der Beiträge : 659
    Anmeldedatum : 29.05.14
    Alter : 57

    BeitragThema: Re: Skipper von HK   Fr 23 Okt 2015, 19:48

    Hallo Karl Heinz,

    hier mal ein paar Tip´s, wie der Skipper besser zum Fliegen zu bekommen ist:

    1. 2200 Akku rein, etwas weiter nach hinten, aber deutlich "kopflastiger" als es jetzt der Fall ist.

    Leg den Schwerpunkt mal ruhig um 1cm weiter vor, dann kurvt der auch nicht so unkontrolliert ein. Das ist nämlich ein Produkt aus Spiel im Anlennkgestänge ( vielleicht 10% Anteil ), schlecht zentrierende Servos ( vielleicht 10% Anteil ) und 80% ein zu weit zurückliegender Schwerpunkt.
    Das geht gerade beim Deltaflügel ganz schnell in Richtung völlige unkontrollierbarkeit.
    Dann lieber leicht Kopflastig, und ganz leicht "hoch" Trimmen, aber nicht mehr, als das der Kasten wenn er denn gerade fliegt, und du alles losläßt, noch gaaanz leicht sinkt. Dann stimmt er, und dann fliegt der auch völlig problemlos.

    Ob da jetzt 27 oder 30° Ausschlag am Seitenruder sin, ist aber mal sowas von wurscht, das Seitenruder braucht beim Delta kein Mensch.

    So, wie Du das Flugverhalten beschreibst, bin ich mir zu 100% sicher, Dein Schwerpunkt liegt einfach zu weit hinten.

    Mach ihn vorn schwerer und du wirst sehen, der wird lammfromm. Bei uns fliegen völlige Anfänger das Ding problemlos umher.
    Und ach ja, das Abkippen hat auch was mit der Mindestfahrt zu tun.
    Wenn Du dich dieser näherst, dann neigt er dazu, umzukippen. Und auch hier wieder ein Zeichen von "Schwerpunkt zu weit hinten". Das Stall-Verhalten wird Kopflastig nämlich auch gleich besser, bis hin zu absolut gutmütig.


    Zum Orange-X Kreisel:
    Der taugt nur für sehr langsame Flugzeuge. Alles was schneller als 80Km/h fliegt, mag der gar nicht. Ich hab meine inzwischen alle aus den Fliegern verbannt.
    Im Kunstflugtiefdecker werkeln bei mir probehalber 2 GA-250. Auch damit kann man nur schwerlich gute Ergebnisse erzielen, aber allemal besser als der orange-x.
    Zumal ich da per RC nicht nur an/aus habe, sondern zur Not im Flug die Empfindlichkeit anpassen kann.
    Weiters sind die auch noch so gemischt, das egal, ob ich z.B. Querruder links, oder Querruder rechts gebe, je mehr Ausschlag ich gebe, umso mehr wird die Kreiselempfindlichkeit zurück gefahren. Bei Vollausschlag sind die Kreisel also komplett tod.
    Aber der Aufwand lohnt sich für einen Skipper nicht, der fliegt ja in sich schon stabil wie ein Panzer ( Dreieckiger Flügel halt ), vorausgesetzt der Schwerpunkt ist da wo er hin soll, und das muss keineswegs mit der Angabe im Plan übereinstimmen. ( das kennt man bei Hobbyking Fliegern, da stimmt so manche Angabe nicht, was das cg betrifft )

    Bitte berichte mal, was draus geworden ist.
    Nach oben Nach unten
    HKFlieger



    Anzahl der Beiträge : 160
    Anmeldedatum : 24.06.11
    Alter : 66
    Ort : Dornburg

    BeitragThema: Re: Skipper von HK   Fr 23 Okt 2015, 21:44

    hallo Kreissäge,

    nun erstmal vielen Dank für die Tips, werde alles ausprobieren, das mit dem Schwerpunkt habe ich schon vermutet, bei meinem Radjet ultra war das auch so das die Angaben im Plan nicht stimmten, inzwischen fliegt der Radjet sehr gut und der ist viel schneller wie der Skipper.

    Dachte schon ich hätte beim Skipper das fliegen verlernt, denn ich habe ja alles nach Plan eingestellt und wenn ich ihn gerade fliegen lasse fliegt er ja auch wunderbar, allerdings die Reaktionen aufs QR sind halt im Moment einfach für mich unkalkulierbar da ich nie genau weiss ob er jetzt dreht oder nicht.

    Deine Tips machen mir Hoffnung das noch hin zu bekommen, werde probieren und berichten.

    Was mir noch einfällt, ich bin es von etlichen meiner anderen Modelle gewohnt saubere Kurven immer QR mit SR zusammen zu steuern, meinst Du ich sollte beim Skipper nur mit QR die Kurven steuern ?

    Habe den Skipper im Sender so programmiert wie einen normalen Flieger der über HR, SR und QR gesteuert wird da er ja alles so hat, denke mal das dies so richtig ist ?

    lg Karl-Heinz
    Nach oben Nach unten
    Kreissäge



    Anzahl der Beiträge : 659
    Anmeldedatum : 29.05.14
    Alter : 57

    BeitragThema: Re: Skipper von HK   Sa 24 Okt 2015, 05:21

    Ja, ist richtig. Quer und Höhenruder sind separat, also kein typischer Deltamix.
    __

    Deltamix ist eh ne sog. Krückenfunktion, die nur bedingt gut zu fliegen ist.
    Auch bei einem reinen Delta ist es deutlich besser, innen die Höhenruder zu haben und aussen die Querruder, also einen 4-Klappen-Flügel.

    Man merkt das spätestens, wenn man während einer Rolle die Rückenlage mit ein wenig Tiefenruder abstützt, da neigt das 2-Klappen Deltamix System zum unterbrechen der Rollbewegung. Das geht bei 4 Klappen viel sauberer, ohne  Rollunterbrechung.

    Bei entsprechend großen Deltas mit etwas langsamerer Rollrate fällt das immer stark ins Gewicht. Bei Radjet merkt man das auch, wenn man langsam genug rollt.

    Du schreibst, dein Radjet ultra ist viel schneller als der Skipper. Das stimmt uneingeschränkt. Wir haben einige Skipper mit etwas stärkeren Motoren ausgestattet ( Turnigy 2826/2200KV ) damit der Start auf Gras noch besser geht. An Fluggeschwindigkeit nimmt er dabei nur geringfügig zu. Da ist auch so leicht nicht mehr viel rauszuholen. Es ist halt ein fliegender Widerstand, der Skipper, und kein Jet.

    Auch die hohe Motoranordnung läßt an zusätzlöicher Leistung nicht viel zu. Das ist ne wabbelige Angelegenheit da oben, und der Kraftvector geht nicht durch den Schwerpunkt ( das soll er bei Deltas aber eigentlich unbedingt tun, denn dann fliegen sie um Welten besser!! )
    __

    Der Skipper fliegt eigentlich handzahm, ein wenig komisch in Kurven, das man relativ viel Höhenruder benötigt, aber alles im gut fliegbaren Rahmen.

    Seitenruderzugabe bei Quer Steuerung brauchst du da wirklich nicht, die Seitenflosse ist eh recht groß und die Spannweite ist viel zu klein, als das sich das negative Roll-Wendemoment ausgeprägt zeigt. Den kannst Du wie beim Radjet locker ohne Seitenruder fliegen. Das brauchst du nur, um  beim Rutschen auf Gras zu lenken :-)) oder im Wasser natürlich( btw. der eigentliche Grund, warum das Ding überhaupt ein Seitenruder hat ).
    Nach oben Nach unten
    flosch1980



    Anzahl der Beiträge : 697
    Anmeldedatum : 27.01.14
    Alter : 36
    Ort : 31700 Heuerßen

    BeitragThema: Re: Skipper von HK   Mo 26 Okt 2015, 11:43

    Moin Karl-Heinz,

    ich mache dir heute Abend mal kurz ein Bild wie bei mir der Akku positioniert ist.

    Was noch enorm viel bringt ist der Wechsel auf einen APC-E Prop, die Maße schreibe ich auch heute abend hier rein.

    Vom Strom her liegt man dann bei ca. 36A also noch im Rahmen des 40A Reglers.

    Gruß

    flo

    Nach oben Nach unten
    HKFlieger



    Anzahl der Beiträge : 160
    Anmeldedatum : 24.06.11
    Alter : 66
    Ort : Dornburg

    BeitragThema: Re: Skipper von HK   Mo 26 Okt 2015, 12:04

    hallo Flo,

    erstmal danke,

    da bin ich gespannt.

    Bei meinem Skipper habe ich mal das HK010 Messgerät dazwischen gesteckt und das hat mir bei Vollgas 17A angezeigt mit einem Zippy compact 3S/1300/25C den Skipper habe ich dabei fest gehalten, also quasi eine Standmessung mit Vollgas.

    An Akkus habe ich hier auch einige 3S/2200/25-50C nanotech von meinen 450iger Helis rum liegen die könnte ich im Skippy ja dann auch benutzen.

    Am vergangenen Wochenende war kein passendes Flugwetter, zwar hats nicht geregnet aber es war mir für Testflüge doch etwas zu windig, normalerweise fliege ich auch bei Wind aber nur mit Modellen die ich gut eingeflogen habe und wo ich genau weiss wie ich wann zu knüppeln habe, beim Skipper war mir das bis jetzt nicht so geheuer, aber mit den Tips von Dir und auch von Kreissäge habe ich die Hoffnung noch nicht auf gegeben ihn doch noch ordentlich ans fliegen zu bekommen.

    lg Karl-Heinz
    Nach oben Nach unten
    Kreissäge



    Anzahl der Beiträge : 659
    Anmeldedatum : 29.05.14
    Alter : 57

    BeitragThema: Re: Skipper von HK   Mo 26 Okt 2015, 18:51

    Hallo Karl Hein,

    gestern waren zwei Skipper Flieger bei und am Platz und ich hab noch mal nachgefragt. Beide haben bestätigt, das der richtige Schwerpunkt etwa locker bei 1 bis 1,5cm vor dem im Plan angegebenen Schwerpunkt liegt.

    Mein Verdacht hat sich da nochmal bestätigt.

    Zum Querruder:
    gemessen an der Innenseite des Ruders ( also Rumpfnah ) etwa 1cm nach oben und 1,5cm nach unten sollte die Hinterkante des Querruders ausschlagen bei vollausschlag. ( Querruderdifferenzierung beachten!! )
    Das reicht für sportliches Fliegen durchaus aus. Wenn du mehr nimmst, solltest Du Expo hinzuziehen. Aber nicht zuviel, das ist dann auch wieder kontraproduktiv.

    Höhenruder darf etwas mehr sein. So 20 - 25mm bei Vollausschlag darf es sein.

    Seitenruder kannste vergessen, egal wieviel. Stell ein was geht zum lenken auf dem Boden. Beim Fliegen ist das unwichtig beim Skipper, braucht man nicht.

    Hoffe die Tips helfen Dir.
    Nach oben Nach unten
    flosch1980



    Anzahl der Beiträge : 697
    Anmeldedatum : 27.01.14
    Alter : 36
    Ort : 31700 Heuerßen

    BeitragThema: Re: Skipper von HK   Mo 26 Okt 2015, 19:11

    Moin Karl-Heinz,

    auf den Bildern siehst du so leichte Balsareste auf dem Akkubrett, dass ist die Grenze für den Akku. Wenn ich den Akku dort mit der Vorderkante drauf lege passt der Schwerpunkt, selbst erflogen. Wink




    und hier noch ein Bild vom Prop.


    Ich fliege den Skipper ohne Querruderdiff. da er auch so super fliegt.

    Bei den Ruderausschlägen bin ich etwas eigen, da nehme ich immer alles was geht (habe dann lieber im Falle eines Falles volle Ruderauschläge wenn man doch mal reinlangen muss) und fliege komplett ohne Expo, da dieses den linearen Verlauf des Ruderausschlages verfälscht, bin aber auch Pultflieger und habe das Expo dann quasi in den Fingerspitzen. Ruderausschläge und Expo muss ja aber jeder für sich selber wissen.

    Gruß
    flo
    Nach oben Nach unten
    HKFlieger



    Anzahl der Beiträge : 160
    Anmeldedatum : 24.06.11
    Alter : 66
    Ort : Dornburg

    BeitragThema: Re: Skipper von HK   Mo 26 Okt 2015, 21:58

    hallo Kreissäge, hallo Flo,

    vielen lieben Dank für Eure Tips,

    das würde bedeuten das der richtige Schwerpunkt etwa da ist wo an der Rumpfunterseite die Abstufung ist oder gar noch etwas davor ?

    Meine Ruderausschläge entsprechen etwa Euren Angaben, wobei ich mir an meinem Sender via DR da 3 verschiedene Einstellungen auf einen 3-Stufenschalter geproggt habe, QR-Diff habe ich jetzt zwar nicht programmiert aber das ist bei meiner DX9 ebenfalls sehr einfach zu machen, evtl. mache ich das noch dazu, werde aber erstmal lediglich das mit dem Schwerpunkt testen, will mir ja nicht mehrere Baustellen einhandeln, werde das so nach und nach alles probieren, Expo fliege ich 30% ich bin übrigens ebenfalls Pultflieger und habe mir für meine DX9 so ein Senderpult aus einem Holzbausatz zusammen gebaut.

    Habe die Unterseite von der Nase bis zu der Abstufung als auch die Flügelspitzen an der Unterseite mit Laminierharz bestrichen, dadurch ensteht beim landen nicht so viel Abrieb falls ich auf unserem Vereinsflugplatz mal versehentlich auf der Hartpiste lande, habe da etwa 25 Gramm Harz für benötigt.

    lg Karl-Heinz
    Nach oben Nach unten
    Kreissäge



    Anzahl der Beiträge : 659
    Anmeldedatum : 29.05.14
    Alter : 57

    BeitragThema: Re: Skipper von HK   Sa 19 Dez 2015, 17:00

    Schon geflogen?

    Bei uns am Platz ist die Skipperitis ausgebrochen. Da muss irgendwo ein Nest sein, das werden immer mehr, lol.
    Nach oben Nach unten
    HKFlieger



    Anzahl der Beiträge : 160
    Anmeldedatum : 24.06.11
    Alter : 66
    Ort : Dornburg

    BeitragThema: Re: Skipper von HK   Sa 19 Dez 2015, 18:37

    hallo,

    ja habe den Skipper nach dem ändern des Schwerpunkts geflogen, fliegt jetzt so wie er soll, dank Florians Foto wie er den Akku drin hat, hatte es zwar schon mal kurz im Thread von der ME163 erwähnt, aber ganz vergessen es hier auch zu schreiben.

    Mein Skipper sieht zwar nicht mehr so taufrisch aus, weil ja damals mit dem falschen Schwerpunkt nach dem Absturz das kptl. Vorderteil abgebrochen war und auch der hintere Teil wo der Motor sitzt halb ab war, aber inzwischen habe ich ja alles wieder zusammen geklebt und natürlich auch getestet.

    Hier mal ein paar Bilder nach der Reparatur:

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    lg Karl-Heinz
    Nach oben Nach unten
    Kreissäge



    Anzahl der Beiträge : 659
    Anmeldedatum : 29.05.14
    Alter : 57

    BeitragThema: Re: Skipper von HK   Sa 19 Dez 2015, 19:02

    Sieht doch wieder ganz brauchbar aus.
    Nach oben Nach unten
    HKFlieger



    Anzahl der Beiträge : 160
    Anmeldedatum : 24.06.11
    Alter : 66
    Ort : Dornburg

    BeitragThema: Re: Skipper von HK   So 20 Dez 2015, 00:27

    Kreissäge schrieb:
    Sieht doch wieder ganz brauchbar aus.

    hallo,

    ja fliegt auch jetzt ganz gut und in der Luft sieht man nichts von der Reparatur, fliegt auch jetzt mit den 2200er Lipos deutlich länger, da sind Flüge je nach Gas bis zu 8 Minuten drin und der Skipper macht auch richtig Spaß weil jetzt problemlos zu fliegen im Gegensatz zu vorher.

    Mein Absturz hat ja auch nicht am Unvermögen des Piloten gelegen sondern am unberechenbaren reagieren des Modells wegen dem falschen Schwerpunkt.

    lg Karl-Heinz
    Nach oben Nach unten
    Tessi



    Anzahl der Beiträge : 2
    Anmeldedatum : 22.12.10

    BeitragThema: Re: Skipper von HK   Fr 21 Okt 2016, 20:44

    Moin,
    Kann mir jemand sagen welcher Motor (Größe/KV) im Skipper eingebaut ist und welchen Prob-Mitnehmer man am besten verwenden sollte.
    Gruß Tessi
    Nach oben Nach unten
    Kreissäge



    Anzahl der Beiträge : 659
    Anmeldedatum : 29.05.14
    Alter : 57

    BeitragThema: Re: Skipper von HK   Sa 22 Okt 2016, 04:57

    Was genau die da original verbaut haben, keine Ahnung, aber auf jeden Fall einen Tacken zu wenig Leistung.
    Bei uns fliegen die meisten inzwischen mit dem Motor hier:

    2826-6 2200KV

    Ist ein wenig Arbeit, ihn da drin zu befestigen, aber er hat ein wenig mehr Leistung als der originale.

    Darauf an 3S ne 7x4 APC und der Skipper fliegt super.

    Es gäbe noch einen stärkeren Motor in der 28er Größe für eine 4,5x4,5 an 4S,
    Macht aber einen höllen Lärm und bringt nicht viel mehr an Speed, weil einfach der Luftwiderstand von dem Flieger viel zu groß ist und die Aufhängekonstruktion macht das auch nicht lange mit. Da müsste man das Heck schon besser verglasen, damit das länger mitmacht.
    Von daher ist erstgenannter Motor schon ein Stück weit als ideal zu bezeichnen.
    Fliegen tut er damit jedenfalls sehr gut.
    Nach oben Nach unten
    Tessi



    Anzahl der Beiträge : 2
    Anmeldedatum : 22.12.10

    BeitragThema: Re: Skipper von HK   Sa 22 Okt 2016, 07:42

    Kreissäge schrieb:
    Was genau die da original verbaut haben, keine Ahnung, aber auf jeden Fall einen Tacken zu wenig Leistung.
    Bei uns fliegen die meisten inzwischen mit dem Motor hier:

    2826-6 2200KV

    Ist ein wenig Arbeit, ihn da drin zu befestigen, aber er hat ein wenig mehr Leistung als der originale.

    Darauf an 3S ne 7x4 APC und der Skipper fliegt super.


    Vielen Dank !
    Nach oben Nach unten
    Gesponserte Inhalte




    BeitragThema: Re: Skipper von HK   Heute um 06:48

    Nach oben Nach unten
     
    Skipper von HK
    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
    Seite 1 von 1
     Ähnliche Themen
    -
    » Skipper von HK

    Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
    hobbyking-helis :: HK Helis im Scalerumpf :: Andere Produkte von Hobbyking :: Flugzeuge-
    Gehe zu: