Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Taumelscheibenklemmer rechtzeitig erkennen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Taumelscheibenklemmer rechtzeitig erkennen    Di 27 Okt 2015, 21:44

Hallo an Alle,

aus gegebenen Anlass, habe ich mir mal Gedanken gemacht  Smile
( hoffe ich poste es hier richtig )

Kurz zur Vorgeschichte, am Sa. ist mir mein Dicker im Flug einfach ausgegangen,
da ging auf einmal nichts mehr!
Jetzt weiß ich, das es das UBEC war, die Höhe reicht um eine erneute Bindung
( Sender/RX ) aufzubauen. ( geht ja Automatisch )

So konnte ich den Heli mit Herzklopfen normal landen  

Meine Fehlersuche erspare ich Euch jetzt!

Wie der Titel schon sagt, lag es an der TS, ich brauchte Daumen und Zeigefinger
von beiden Händen, um die TS hoch und runter zu bewegen  Shocked  

Komm mir jetzt bitte keiner....und was ist mit Vorflug Kontrolle ?

DAS merkt / seht Ihr nicht!!!

Ich führe an jeden neuen Flugtag eine solche Kontrolle, vor dem ersten Start durch.
Auch habe ich, zuhause, das ein oder andere mal die TS per Sender bewegt.
( weil ich was verändert habe, anderer Regler  etc. )

Nun gibt´s sicher mehrere Möglichkeiten so was zu prüfen!

Kugelpfannen am TS-Außenring abklippsen -> geht aber mit der Zeit auf die
Kugelpfannen   Crying or Very sad

HRW bei der TS mit etwas ÖL etc. behandeln -> könnte aber Staub usw. haften bleiben.

EINFACHER geht´s mit einem Multimeter  -> auf Amper einstellen, zwischen
Akku und Regler /UBEC klemmen und die TS gleichmäßig per Sender
hoch und runter fahren.
Jetzt hat man einen Amp.Wert...bei mir mit den 3 Graupner DES 808 BB MG
so um die 0,28 - 0,35 Amp.

Das man vorher schaut, das die TS wirklich sauber und leicht läuft, versteht sich
von selbst.

Wird jetzt bei einer erneuten Kontrolle der Wert, weit überschritten, stimmt was nicht!
Ich habe die TS mal mit zwei Finger beim hochfahren gegengedrückt, der Amp.Wert steigt da sehr zügig auf 1 - 1-5 Amp. an  Wink

Und da ist man von einem Klemmer noch Meilenweit weg.

Die Graupner bringen bei 6 Volt nur knapp über 30 Kg auf die TS, bei guten HV-Servo ´s können das natürlich bis zu 60 Kilo sein

Das gemeine an der Sache ist, weil die Servo ´s auch soviel Kraft haben, es ist
ein schleichender Prozess!...ohne Vorankündigung!

Ich bin auch nur durch Zufall auf den Klemmer gestoßen.

Also Jungs, schaut bitte ab und zu nach Eurer Taumelscheibe cheers
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Taumelscheibenklemmer rechtzeitig erkennen    Di 27 Okt 2015, 22:10

Harald 365 schrieb:
HRW bei der TS mit etwas ÖL etc. behandeln -> könnte aber Staub usw. haften bleiben.

Stimmt, daher gibt es ja auch Trockenschmiermittel, z.B. Teflonspray.

Harald 365 schrieb:
EINFACHER geht´s mit einem Multimeter  -> auf Amper einstellen, zwischen
Akku und Regler /UBEC klemmen und die TS gleichmäßig per Sender
hoch und runter fahren.
Jetzt hat man einen Amp.Wert...bei mir mit den 3 Graupner DES 808 BB MG
so um die 0,28 - 0,35 Amp.

Hmm, also das klappt aber mit einem Multimeter oft nicht so besonders!
Je nach Modell reagieren die z.T. recht verzögert auf Schwankungen und sind eher für statische statt für dynamische Messszenarien geeignet.

Auch wenn ich den Sinn/Anlass durchaus nachvollziehen kann, ist das beschriebene Messprozedere aus meiner Sicht aber eher untauglich.
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: Taumelscheibenklemmer rechtzeitig erkennen    Di 27 Okt 2015, 22:19

Hallo Nico, ich habe einen Wert und wenn der überschritten wird, schaue ich
genauer nach Wink
Das der Wert nach oben geht, habe ich ja schon geprüft.

Ich bin übrigends kein ein Einzelfall!
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Taumelscheibenklemmer rechtzeitig erkennen    Di 27 Okt 2015, 22:34

Bitte verstehe das nicht falsch, ich bezweifle nicht, dass es bei dir mit deinem Equipment funktioniert, aber ich bezweifle, dass man das mit gutem Gewissen so verallgemeinert als "Lösung" beschreiben kann.
Ich kann da nur mahnen und warnen.
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: Taumelscheibenklemmer rechtzeitig erkennen    Di 27 Okt 2015, 22:49

Nico, ich bekomme da nichts in den falsche Hals Smile

lese mal hier -> [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

es sind jetzt schon drei...( äh vier )!...werden vielleicht auch noch mehr !?

Es ist eine Möglichkeit! ...mehr nicht, wer das anders prüft..OK!

Meinen Amp.Wert kenne ich jetzt, wenn der überschritten wird, schaue ich genauer nach!

Ich will hier auch nur mahnen bzw. auf was Aufmerksam machen  Smile
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Taumelscheibenklemmer rechtzeitig erkennen    Mi 28 Okt 2015, 06:00

Messmethoden hin oder her, wer viel misst misst Mist, dass kennen wir ja schon.

Andere Frage der mechanischen Natur, Harald.
Deine Uwe Gerber TS, hatte die jetzt eine Macke oder lags am Abrieb der durch Standzeit oder was auch immer eingetrocknet ist, dass die TS klemmte.
Von irgendwoher muss der Klemmer ja seine Ursache haben und diese Ursache wäre auch interessant, da Du ja keine Schmiermittel verwendest. Anfangs lief die TS ja auch vermutlich butterweich.
Hatte die HRW einen Schlag durch einen Umfaller etc...?

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: Taumelscheibenklemmer rechtzeitig erkennen    Mi 28 Okt 2015, 08:51

GM Peter, GM an Alle, ja die TS ist von Uwe Gerber...wie alle meine
TS...( auch die von den Koaxen )

Nee, ich verwende keine Schmiermittel.
Umfaller nein.
Welle gerade.

Ich verm. durch meinem alten Schotterstartplatz, Staub!?
Abrieb kann natürlich auch sein!?...an der Welle ist nichts zu sehen.

Ich habe die Welle/TS-Kugel nur mit Spiritus gereinigt...( nicht mal
ausgebaut! )...am Küchentuch waren dann ganz leichte Rückstände zu sehen.

Ich kenne so was von der Heckpitchhülse, aber nicht von der HRW.

Das mit dem Multimeter, ist eine Möglichkeit...wenn die TS-Servo´s
( Stromlos ) leicht laufen, kann man das verm. auch Manuell testen.

Wie Du selber ...( s.Link ) ...nachlesen kannst, ist es auch schon bei anderen passiert.
Also einfach ab und zu mal ein Auge drauf werfen  Wink
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Taumelscheibenklemmer rechtzeitig erkennen    Heute um 02:08

Nach oben Nach unten
 
Taumelscheibenklemmer rechtzeitig erkennen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Plattenfehler erkennen!
» Rollenmarken auf Bedarfspost
» Suche Tipps für die Unterscheidung von Marken
» HK600GT .. kann wer die komponenten erkennen ?
» Wie ist eure Erwartungshaltung zu JW?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Einstelltips-
Gehe zu: