Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK 600 GT - lohnt sich der?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
giorgetto



Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 25.04.11
Alter : 41

BeitragThema: HK 600 GT - lohnt sich der?   Do 05 Mai 2011, 11:35

Hallo,

was haltet Ihr nun von dem HK 600 GT?
Es gibt ja nun sehr sehr viele Meinungen darüber und ich erhoffe mir nun hier im Forum einige vernünftige Antworten und nicht immer " ist halt HK Schrott"

Wäre super wenn ich einige Details und Meinungen dazu bekommen könnte Smile

Vielen Dank

Gruß Jörg
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 600 GT - lohnt sich der?   Do 05 Mai 2011, 13:13

Schau einfach in meinen Baubericht Wink und es mag dich vielleicht wundern wenn ich sage, daß der Aufbau sich gelohnt hat Very Happy

Das Material ist gut, die Verarbeitungsqualität schwankend mit der Tendenz zu Verbesserungen. Das sind halt die BMW (Bring Mir Werkzeug) unter den Modellhelis. Der von mir aufgebaute 600er ist ein Ausreißer in´s Negative, andere Erbauer haben deutlich bessere Erfahrungen gemacht. Ein paar Teile sollten gegen Align Teile getauscht werden, die Taumelscheibe kann man mit doppelt kugelgelagerten Servos auch wunderbar direkt anlenken.

Fliegerisch ist für einen Rundflieger und Scaler kein Unterschied zum umgebauten Staubsauger (T-Rex) erkennbar, der HK fliegt absolut sauber. Das gilt übrigens für alle HK-Helis, mit Sachkenntnis sauber aufgebaut fliegen die innerhalb ihrer Grenzen sehr schön. Wer natürlich meint, einen 450er Kunststoffrotorkopf auf 3500 Umdrehungen jagen zu müssen, wird beim HK schneller die Demontage erleben als beim Rex - aber beide werden durch die Überlastung zerrissen. Wer den HK-600 für 3D einsetzen will, muß natürlich mehr Teile wechseln und wird den Paddelkopf sowieso verkaufen. Die Bodenplatten aus Plastik gegen die aus Alu tauschen kostet nicht viel, bringt aber viel Stabilität. Ein Raptor Landegestell ist stabiler als das HK und bricht nicht bei einem kleinen Bumms. Einige Mängel hat der T-Rex 600 auch, der HK kommt dafür mit der 3-fachen Lagerung der Rotorwelle - ein deutlicher Pluspunkt!

Mein Kumpel, für den ich den 600er aufgebaut habe, wird irgendwann den nächsten kaufen. Und wenn ich mir einen 600er zulege, wird es ganz sicher auch ein HK. Wir mögen diesen Heli, der sich so toll fliegen läßt und inzwischen zuverlässig seine Flüge absolviert.
Nach oben Nach unten
 
HK 600 GT - lohnt sich der?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Lohnt sich ein HK500 noch?
» Tuning für den FW-06
» HK450GT schaukelt sich auf!!! Bitte um Hilfe
» Heck dreht sich ums Heckrohr
» Jurassic Park - The Game [PC/PS3/X360]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 600 und andere 600er vom König-
Gehe zu: