Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Wie blöd muss man eigentlich sein - oder Blödheit müßte weh tun

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Wie blöd muss man eigentlich sein - oder Blödheit müßte weh tun   Do 12 Nov 2015, 10:58

Hallo,

beim meinem 250er Flybarless  musste ich u.a. nach einem Absturz die Blattlagerwelle wechseln - soweit so gut. Alles zusammen gebaut ab zum Testflug. Heli vor mir auf den  Boden, Motor angeworfen, warten bis max Drehzahl und abheben - nichts passiert!!! Der 250er steht mit kreischender Monsterdrehzahl vor mir, ich vergewaltige fast den Pitchknüppel aber der kleine Scheisser rührt sich nicht!! Also alles eingepackt und ab in den Hobbykeller. Lipo durchgemessen - passt, max und minimal Pitchwege - passen, Pitchknüppel mitte 0 Grad - passt! Pitchkurve im Sender passt! Also nochmal komplette Setup mit dem MB Clone durchgeführt und ab auf die Startbahn - selbe Spiel, der 250er scheisst mir was!  Ab in den Keller. Doch plötzlich - mir fällt was auf!!! Pitchknüppel hoch - Taumelscheibe geht runter, Pitchknüppel runter Taumelscheibe geht hoch!! Aaaaber ich hab doch gar nichts an der Funke gemacht, hab den Pitchkanal nicht reversiert Question

Meine Hirnwindungen leisten schwerstarbeit und aus meinen Ohren steigt Qualm auf. ( An dieser Stelle dürften bestimmt einige von Euch schon ahnen wo der Frosch die Locken hat) Am nächsten Tag auf dem Weg zur Arbeit. Der liebe Gott hat ein Einsehen mit mir und schickt mir einen Geistesblitz das es schon schmerzt!

Was war passiert: Beim Zusammenbau habe ich die Blatthalter verkehrt herum (um 180 Grad gedreht) auf die Blattlagerwelle geschraubt. Dadurch habe ich aus einer vorlaufenden Blattanlenkung eine nachlaufende gemacht. Deshalb auch die falsch laufende TS. Also Blatthalter gedreht und alles läuft wie es soll!

Ist schon echt peinlich diese Dummheit. Zum Glück hab ich den Fehler gefunden, denn ich wollte hier schon einen Thread eröffnen wegen diesem Problem.

Gruss Jörg
Nach oben Nach unten
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Wie blöd muss man eigentlich sein - oder Blödheit müßte weh tun   Do 12 Nov 2015, 14:32

Lustige Geschichte, ich glaub, irgendwas in diese Richtung ist den meisten schon mal passiert.

Was ich nicht verstehe:

Zitat: Pitchknüppel hoch - Taumelscheibe geht runter, Pitchknüppel runter Taumelscheibe geht hoch!!
Zitat Ende


Vorher = Pitchknüppel hoch > Taumelscheibe hoch
Nachher = Pitchknüppel hoch > Taumelscheibe runter

Wenn Du mir jetzt noch erklären würdest, wieso sich das Ändert, nur weil ich die Blatthalter anders rum anschliesse, than I am happy.

Meines Erachtens nach, müsste sich, selbst wenn du die Gestänge von der TS nach oben zum Blatthalter komplett vergessen hättest zu montieren, die TS immer noch in die gleiche Richtung bewegen, wie vorher.

Bitte schick mir auch einer nen Geistesblitz, der mir zeigt, auf welcher Leitung ich grad steh???

Ich hätte geglaubt, wenn du gesagt hättest TS Hoch = negatives Pitch, vorher war es anders rum.
Aber die Laufrichtung der TS bringe ich mit dem von Dir beschriebenen Fehler bei der Montage nicht zusammen.
Nach oben Nach unten
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Re: Wie blöd muss man eigentlich sein - oder Blödheit müßte weh tun   Do 12 Nov 2015, 15:41

Kreissäge schrieb:
Zitat: Pitchknüppel hoch - Taumelscheibe geht runter, Pitchknüppel runter Taumelscheibe geht hoch!!
Zitat Ende

Mein Fehler sorry!! Jetzt stifte ich noch mehr Verwirrung  scratch  Ich hatte bei bestehendem Fehler (verkehrt montierte Blatthalter) in meiner Verzweiflung den Pitchkanal in der Funke testhalber umgekehrt - jetzt lief die TS wie beschrieben, Knüppel runter - TS hoch und umgekehrt. Dadurch hob der Heli auch wieder ab. Dadurch war zwar das Problem behoben, aber die Ursache noch nicht geklärt. Hier kam dann der erwähnte Geistesblitz, welcher mich auf die Blatthalter brachte.

Entschuldigung - das hatte ich vergessen zu schreiben.

Grüße Jörg
Nach oben Nach unten
Uups



Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 12.11.11
Ort : 63579

BeitragThema: Re: Wie blöd muss man eigentlich sein - oder Blödheit müßte weh tun   Do 12 Nov 2015, 17:48

Moin.

Abheben hat ja geklappt, aber da war doch was anderes faul.
Wenn man die Blatthalter verkehrt herum montiert, ist nicht nur
Pitch reversiert. Nick und Roll normal auch. Das hätte das Stabi
auch nicht ausgeglichen, da es doch nicht weiß,das da mechanisch
was nicht stimmt und verkehrt rum korrigiert.

Nur mal so zum draufrumdenken.

MfG Jürgen
Nach oben Nach unten
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Re: Wie blöd muss man eigentlich sein - oder Blödheit müßte weh tun   Fr 13 Nov 2015, 16:15

Nee, nee Nick und Roll hat gepasst! Es verhält sich so: Wenn man beide Rotorblätter auf eine Seite des Helis dreht und parallel auf einer Höhe nebeneinander stellt,  so geht das linke Blatt bei Pitchknüppel hoch runter und das rechte Blatt nach oben - der Heli wird abheben.

Sind die Blatthalter  verkehrt (nachlenkend) angebracht, geht das linke Rotorblatt bei Pitchknüppel hoch nach oben und das rechte Rotorblatt nach unten - der Heli wird nicht abheben. Die falsch montierten Blatthalter haben keinen Einfluss auf Nick und Roll.

Ich hoffe ich hab das jetzt nicht wieder verdreht beim erklären scratch
Nach oben Nach unten
Uups



Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 12.11.11
Ort : 63579

BeitragThema: Re: Wie blöd muss man eigentlich sein - oder Blödheit müßte weh tun   Fr 13 Nov 2015, 18:44

Hä? Was?

Das ist ein drehendes System, da gibt es kein links und rechts.
Es gibt nur vor- und nachlaufend angelenkt. Wenn du den Blatthalter
auf der falschen Seite(vor <-> nachlaufend) anbringst, ist alles umgedreht.
Nach oben Nach unten
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Wie blöd muss man eigentlich sein - oder Blödheit müßte weh tun   Sa 14 Nov 2015, 06:22

Hallo Uups,

jetzt stehst Du aber auf der Leitung. Das ist Unsinn, was Du da denkst und schreibst.

Es ist natürlich ein drehendes System, aber gerade deshalb hat es auch keinen umkehrenden Effekt in dem Fall, weil nämlich bei Roll und Nick ZWEIMAL umgekehrt wird.

Wenn eine Münze mit Kopf und Zahl mit der Zahl oben liegt , und du drehst sie um, und du drehst sie wiederum um, liegt die Zahl wieder oben.

Konkret,

Stell dir folgendes Vor:
Die Taumelscheibe kippt nach links ( also Roll links ), die Rotorblätter stehen genau in Flugrichtung!!!

Wir betrachten als Fallbeispiel das hintere Blatt.
VORLAUFEND angelenkt wird dieses Blatt nun von dem an der LINKEN Seite der TS befindlichen Gestänge mit der "Nasenleiste", also Vorderkante herunterbewegt, in Rintung negativem Anstellwinkel.
Der Heli folgt Roll links.

NACHLAUFEND angelenkt wird das selbe Rotorblatt nun von dem (gleichen/nein SELBEN ) Gestänge , das jedoch jetzt in diesem MOMENT ( zeitlich gesehen ) sich an der RECHTEN Seite der TS befindet, mit seiner HINTERKANTE NACH OBEN bewegt.
Der Heli folgt wieder Roll links.

Ob du das Blatt vorn runter ziehst, oder hinten anhebst, sollte doch was die dem folgende Bewegung angeht, eher egal, bzw gleich sein, jedenfalls rein geometrisch gesehen.

Wäre es wie Du sagst, müssten sich vorher die Gestänge wie ein Korkenzieher um die HRW winden und gegenüber angeschlossen werden.

Vorlaufend oder Nachlaufend anlenken heißt ja auch dass das Gestänge an der TS an einem anderen Kugelkopf angeschlossen wird.

Da hat Hepar völlig recht, wenn er sagt, Pitch war vice versa, Roll und Nick waren richtig.
Das ist nicht unlogisch, sondern völlig korrekt.

Am einfachsten ist: Heli nehmen Anschauen, nichts bewegen, nur gucken, verstehen, rot werden, Bier holen, durchatmen. Very Happy  Very Happy  Very Happy

Und: Nur mal so als Gedankenspiel.

Wenn man Pitch nicht bräuchte ( also z.B. bei einem Fixpitch Heli ), kann man sogar ein Blatt vorlaufend, und das andere nachlaufend anlenken, dann gehen Roll und Pitch immer noch richtig.
Prinzipiell reicht also ein einziges Gestänge von der TS zum Kopf, um den Heli in alle Richtungen zu steuern. Nichts anderes ist geometrisch gesehen nämlich früher die Ansteuerung der Paddelstange bei frühen Schlütersystemen gewesen.
Wäre das nicht so, würde heute kein Hubschrauber fliegen.
Nach oben Nach unten
Uups



Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 12.11.11
Ort : 63579

BeitragThema: Re: Wie blöd muss man eigentlich sein - oder Blödheit müßte weh tun   So 15 Nov 2015, 11:23

Wenn die Taumelscheibe für Roll nach links nach links gekippt wird und das Blatt denn bei vorlaufender Anlenkung vorne nach unten gezogen wird. Ist ja normal.
wenn er jetzt den Blatthalter vertauscht, ist ja nachlaufend angelenkt. Bei der gleichen Taumelscheibenbewegung wird dann das Blatt hinten heruntergezogen.
das wäre dann Auftrieb statt Abtrieb.  Da er bei gleicher Knüppelstellung Abtrieb statt Auftrieb hatte, kann er ja nur  vorlaufend mit nachlaufend vertauscht haben. Wenn Roll aber gleich war, hat er sich im Sender vertippt und Pitch reversiert.

1. Ein Blatt vorne und eins hinten anlenken funtioniert nicht. Wenn du dann Roll gibst, wollen beide in unterschiedliche Richtung rollen und die Wirkung hebt sich auf.

2.  Beim FP wird die ganze Rotorebene gekippt, aber um 90° vesetzt und dadurch paßt das dann wieder. Weil man aber die Paddelebene mit weniger Kraft kippen kann und die dann die Rotorebene kippt, fällt das mit den 90° ja nicht mehr auf, da die Paddel meißt auch schon um diesen Winkel versetzt sind.
Nach oben Nach unten
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Wie blöd muss man eigentlich sein - oder Blödheit müßte weh tun   So 15 Nov 2015, 13:27

sorry, aber dein.letzter Beitrag ist völlig falsch bis ins Detail. Mehr kann man dazu nicht sagen.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Wie blöd muss man eigentlich sein - oder Blödheit müßte weh tun   So 15 Nov 2015, 18:41

Interessante Diskussion Very Happy

Ich finde auch, dass es ein guter Rat ist, sich einmal selbst vor sein Modell zu setzen und das Szenario durchzuspielen, quasi "learnign by doing".
Einfach mal die Motorkabel ab, und den Pitchkanal reversen und sämtliche Varianten ausprobieren, Blatthalter vorlaufend angelenkt, nachlaufend angelenkt, mit und ohne Rolleingabe und das Ganze am FBL-System.
Dabei auch mal Drehrichtung der Rotorebene durchwechseln....
Einfach einmal die Theorie aller Bücher am "lebenden" Objekt. Sowohl die mechanische, wie elektronische Seite beobachten und wahrnehmen was passiert.

Abgesehen davon, dass Hepar uns einmal Pitch reversen unterschlagen hat, halte ich o. g. Tipp für Interessierte gut. Dann weiß man auch wovon man redet. Wink

Was der FP und die Paddelstange hier am FBL zu suchen hat, da dies doch 2 zusätzliche, unterschiedliche Baustellen sind. scratch
Das stiftet nur mehr Verwirrung.
Beim FP Heli, wird meines Wissens weder das Blatt vorlaufend, noch nachlaufend angelenkt. Nämlich garnicht. Angelenkt wird lediglich die "Paddelstange" beim FP-Heli, die letztlich allein für die Richtungssteuerung verantwortlich ist und "Pitch" kennt der FP-Heli so auch nicht, da wird über Drehzahl und dem durch die profilierten und fixem Anstellwinkel versehenen Rotorblättern der Auftrieb erzeugt.
Wenn man nun die Drehzahländerungen mit verbundenem steigenden oder sinkenden Auftrieb als "Pitch" bezeichnet........ scratch
Wie dem auch sei, lassen wir mal FP-Heli und Paddelstange außer acht und bleiben beim einfachen Flybarless 2-Blatt Rotor.

Viel Spaß und keinen Zank. Evil or Very Mad

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Wie blöd muss man eigentlich sein - oder Blödheit müßte weh tun   So 15 Nov 2015, 19:12

Hallo Peter,

wir zanken ja gar nicht. Es steht halt jemand grad ein wenig auf der Leitung.

Das wird schon. Spätestens beim Ansehen am "lebenden" Objekt. Very Happy Very Happy Very Happy

Das Beispiel mit der ( alten Schlüter ) Paddelstange sollte nur der Versinnbildlichung dienen.

Sie stellt ja im Prinzip nix anderes dar, als einen Fixpitch-Rotor mit ständig null Grad kollektivem Anteil und dabei mit einer Zyklischen Anlenkung, die geometrisch für ein Blatt ( Paddel ) vor- und das/den Andere/n nachlaufend angelenkt ist.

Das ist simple Geometrie und sehr wohl als "System" übertragbar. Das Beispiel hatte ich genannt, damit man sioch das einfacher vorstellen kann.

Also, alle gut, kein Zank.

Bier holen, einatmen, zurücklegen. Jenau dat mach ich jetzt Very Happy

( ganz kurz OT ) Hattest Du letzte Woche Gelegenheit, den Spielfilm "Starfighter" im Fernsehen zu sehen?
OT off
Nach oben Nach unten
ajag



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 09.03.16

BeitragThema: Schlechte Angewohnheit?   Do 24 März 2016, 18:12

Also mir ist das kit den Blatthaltern anders herum montieren auch schon bei meinem FBL Heli passiert. Allerdings ist es mir beim durchchecken der Funktionen des Helis aufgefallen und habe dann in der KBar Config einfach die Pitchrichtung verändert. Beim nächsten montieren habe ich es dann wieder umgedreht und mir gedacht das ich es einfach nach jedem Umbau prüfe und ggfs. In der Software umstelle. Spricht was gegen diese Vorgehensweise, das ich übersehen habe?

Viele Grüße,

André
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wie blöd muss man eigentlich sein - oder Blödheit müßte weh tun   Heute um 13:15

Nach oben Nach unten
 
Wie blöd muss man eigentlich sein - oder Blödheit müßte weh tun
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Muss Modellbau teuer sein?
» HK G401b Probleme (oder Nutzerblödheit)
» Powermanagement, oder, wie stimme ich meinen Heli ab
» An die Theoretiker: Kopfdrehzahl - Was versteht man darunter?
» Altes muss nicht immer teuer sein

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Off - Topic-
Gehe zu: