Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 Mein neues Projekt: 600er CH53

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Kai
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 08.01.10
Alter : 44
Ort : Schloß Holte- Stukenbrock

BeitragThema: Mein neues Projekt: 600er CH53   Di 17 Nov 2015, 01:17

Moin,

nach langer Suche habe ich einen 600er CH53 Rumpf ergattern können.

Im Gegensatz zum Causemann Rumpf, der wohl für die Urform genommen wurde ist dieser aus Voll- GFK und schon in Natooliv lackiert.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Rein soll ein HK600. Frage an diejenigen, die so einen haben: wie ist die Qualität des Helis? Und/ oder was sollte getauscht werden?

Ich hoffe, es besteht ein wenig Interesse an dem Projekt. Werde dann mal nach und nach Fotos hier reinsetzen wenn gewünscht.

Gruß

Kai

_________________
bei rc-heli.de bin ich bekannt als idefix.1972
Nach oben Nach unten
http://hk-helis.forum-aktiv.com
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Di 17 Nov 2015, 06:04

Kai schrieb:

Rein soll ein HK600. Frage an diejenigen, die so einen haben: wie ist die Qualität des Helis? Und/ oder was sollte getauscht werden?

Moin Kai,

also die HK 600 Mechanik ist immer noch eine zu empfehlende Scale-Mechanik. Ich selber habe ja zwei 600er von HK im Betrieb.
Mechanik 1 ist seit knapp 5 Jahren in Betrieb und fliegt immer noch out of the box mit originalen HK-Teilen.
Mechanik 2 fliegt seit 2013 ebenfalls überwiegend mit HK-Teilen.

Das zu weiche Landegestell des HK 600 können wir wohl außen vor lassen, da die Mechanik in deinem Fall ja in ein Kleidchen kommt. Das, in der Vergangenheit, viel diskutierte Riemenantriebsrad wäre ein Tauschobjekt, wobei in meinen beiden HK 600 die originalen HK-Teile arbeiten (600 Flüge / 150 Flüge) und ich persönlich keine Probleme habe.
Die Hauptzahnräder sind "weich", unterliegen einem höheren Verschlei als die Alignteile und sind mit Modul 0.7 auch nicht gerade üppig dimensioniert. Für meine Bedürfnisse reicht es allerdings, sowohl für den Scalebomber, wie dem F3C Umbau.
Die HK Zahnräder halten so ca. 150 Flüge dann ist der Verschleiß gut sichtbar, gehen aber noch locker 50 Flüge.
Die Hecksteuerbrücke, insbesondere die Tail-Slidebar, ist zwischenzeitlich ja mit verpresster Schiebehülse (es gibt hierzu ja Einzelfälle von Material- und Qulitätsmängel), hier könnte man gleich auf Staubsaugerteile wechseln. Ich persönlich bin 1 Saison mit der originalen geflogen und habe nur wegen Verschleiß des Gleitlagers gewechselt. Probleme hatte ich kein einziges Mal. Surprised

Rotorkopf wird bei Dir vermutlich ein Mehrblattkopf, sodass Du auch die Push-Pull-Anlenkung auf direkte Anlenkung umbauen wirst...........
Somit bleibt dann auch nicht viel mehr zu sagen, als dass Du die Mechanik ruhigen Gewissens verwenden kannst und ich mich zurücklehne und mir diesen Bau-Thread genüsslich reinziehen kann. king cheers

Viel Spaß und Erfolg
Gruß Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Kai
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 08.01.10
Alter : 44
Ort : Schloß Holte- Stukenbrock

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Di 17 Nov 2015, 12:01

So, ein paar Decals sind aufgebracht, die Fenster eingesetzt sowie die erste Triebwerksgondel grundbearbeitet:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
bei rc-heli.de bin ich bekannt als idefix.1972
Nach oben Nach unten
http://hk-helis.forum-aktiv.com
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Di 17 Nov 2015, 12:55

Kai, könntest Du mal mit ein paar Maßangaben zum Rumpf aufwarten, es lässt sich zwar grob erahnen, aber Daten sind immer gut. Very Happy

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Kai
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 08.01.10
Alter : 44
Ort : Schloß Holte- Stukenbrock

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Di 17 Nov 2015, 14:35

Natürlich, Peter.

Hier die Rumpfdaten:


Länge: ca.1170 mm (Rumpfspitze bis Ende Heckrotor)

Breite: ca.300 mm ohne montierte GS-Tanks

ca. 340 mm mit montierten GS-Tanks

Höhe: ca.230 mm (ohne Fahrwerk)

Fahrwerkshöhe: ca. 50mm

Gewicht: ca.1100g


_________________
bei rc-heli.de bin ich bekannt als idefix.1972
Nach oben Nach unten
http://hk-helis.forum-aktiv.com
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Di 17 Nov 2015, 18:35

Hallo Kai,

das ist ein schönes Projekt. Der Rumpf ist glaube ich von Hangar Hille.

Ichbin mir nicht sicher, ob es einfach wird, eine "optisch" passende Rotorwelle zu bekommen, die unten lang genug für das dritte Lager ist, und oben ein wenig kürzer als die Originale.

Ich hab ein Video bei youtube gesehen von diesem Scale Heli. Das einzige, was dort störte, war, das der Kopf optisch übermäßig hoch saß. Das störte ein wenig das Scale Bild der CH-53.

An sonsten ein schicker und vor allem mächtiger Heli.

Ist eigentlich die "Heck-Höherlegung" im Bausatz enthalten, oder muss man die anderweitig getrennt erwerben?

In Summe machen die Bilder jedenfalls schon wieder Lust auf´s nächste Scale Projekt :-))


Ich werde hier also auch sehr aufmerksam mitlesen.

Passende Ritzel für den Motor gibt es die Rhino-Ritzel " The hard ones". Hab ich mir in der Schweiz bestellt.
Die halten ein Leben lang im Heli.

Du fragtest nach Austauschteilen.
Ich habe in allen 3 Helis folgende Teile gegen Staubsauger Teile ausgetauscht:
-Alle Getrieräder, incl. dem sog. Zwischengetriebe.
-Hecksteuerbrücke mit Tail-Sliderhülse, aus Alu, jedoch die Plastik Ärmchen zum Heckblatthalter wieder von HK, da ebenfalls aus Alu.
-Alle Plastik-Kugelköpfe und Gestänge ( die HK Gestänge waren mir pers. zu dünn, mag aber Geschmacksache sein.

Im Scaler würde ich dann noch an der Hauptrotorwelle Drucklager verbauen, so wie der Hubi Tom das gemacht hat.
Ich hab das an einem Heli auch gemacht, und das geht erste Sahne und ist deutlich verschleißärmer.

Das bewahrt dann vor dem zu häufigen Aus- und Einbau der Mechanik aus/in dem/den Rumpf.
Das ist nämlich eine lästige Arbeit, aber das weißt du aus Erfahrung sicher auch schon. Very Happy Very Happy

In der Kombi habe ich mit dem HK-600 auch schon >500 Flüge ohne Wechsel von irgendwas gemacht.
Die Mechanik läuft eigentlich wie ein Uhrwerk.
Etwas flimsi sind die Heckrotorwellen-Lager.
Ist halt kein Drucklager und damit eigentlich auch ne fehlkonstruktion, basieend auf Sparen an der falschen Stelle.
Dummerweise läßt sich das nicht so einfach ändern, ohne viel Brimborium.
Die Lager gehen halt öfter mal über die Wupper. Vielleicht sollte man da Premium Qualität einsetzen, ich weiß es nicht.

So, und nun Dir viel Spass beim fertigstellen, und danach beim Fliegen, und bitte halt uns auf dem Laufenden.

Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Di 17 Nov 2015, 19:14

Bitte viele schöne ausführliche Baubericht Bilder bounce
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Di 17 Nov 2015, 20:01

Kreissäge schrieb:


Ichbin mir nicht sicher, ob es einfach wird, eine "optisch" passende Rotorwelle zu bekommen, die unten lang genug für das dritte Lager ist, und oben ein wenig kürzer als die Originale.

Ich hab ein Video bei youtube gesehen von diesem Scale Heli. Das einzige, was dort störte, war, das der Kopf optisch übermäßig hoch saß. Das störte ein wenig das Scale Bild der CH-53.


Hallo Kai, das was Ludger angesprochen hat, geht mit der org. Welle...( oder Align HRW )...recht einfach.
Also die Löcher bzw. vielleicht nur eins, wenn das untere schon reichen sollte!?

Eine Ständerbohrmaschine und ein guter Vorbohrer reicht hier schon Smile
Nach oben Nach unten
Kai
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 08.01.10
Alter : 44
Ort : Schloß Holte- Stukenbrock

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Di 17 Nov 2015, 20:33

Moin,

also neue Seitenplatten sind beim Bausatz dabei. Damit sollte die Rotorwelle weit genug runter kommen.
Sollte der Kopf zu weit rausschauen, wird die Rotorwelle einfach gekürzt.


Ebenso ist die Heckhöherlegung mit dabei.

Ist ja nicht mein erster Scaler. Wink Und mir eigentlich zu klein. Nur der von Vario ist mir viiiiiiel zu teuer. Daher halt dieses mal einen Miniatur- Scaler.

Ach ja,

geplantes Gewicht ist unter 5KG und geflogen werden soll der Heli mit 6S wie alle anderen Scaler (auch 700er) auch.

Gruß

Kai

_________________
bei rc-heli.de bin ich bekannt als idefix.1972
Nach oben Nach unten
http://hk-helis.forum-aktiv.com
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Mi 18 Nov 2015, 05:49

Dass mit der Rotorwelle dürfte keine große Hürde sein. Wink
Gespannt bin ich auf den Rotorkopf > 6-Blatt und wie ich Dich einschätze selbstverständlich Linksdreher, ebenso wie den Heckrotor auf links verbaut Laughing (nehme ich jetzt einfach mal an)

Rotorkopf von sk-rotorkopf  Question  

Du sprichst von anderen Seitenplatten, muss das Heckrohr etwas tiefer?
Heckrotorantrieb > Riemen Question  Starrantrieb Question  Flexwelle Question

Reine Neugier Embarassed

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Mi 18 Nov 2015, 06:41

Moin Peter,

soweit ich erinnere ist es so, das die Seitenplatten derart gemacht sind, das einfach das Zwischengetriebe umgekehrt liegt, also mit dem Riemenrad nach unten, anstatt nach oben, und natürlich die Löcher für den Tailboomholder entsprechend gesetzt, damit alles perfekt passt. Wenn man sich den Rumpf mal so von der Seite anschaut, sieht man das, wenn man Oberkannt und vermutliche Heckrohrposition anschaut.

Nach oben Nach unten
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Mi 18 Nov 2015, 06:50

Durch die Herableguung des Heckrohrs kommt insgesammt die Mechanik recht hoch. Der Betrag ist durch das Umdrehen des Zwischengetriebes ja fest vorgegeben. Wenn es quasi hätte weniger sein müssen, kann das wiederrum nur durch leichte Höherlegung der Mechanik ausgeglichen werden.

Hier mal ein Video, wo man sehen kann, wie die "normale" Hauptrotorwelle dann sitzt incl. TS. Da sieht man deutlich, was ich mit "recht hoher Kopfposition" meinte:



Das beudeutet wohl, das die Mechanik mit der Oberkannte so hoch liegt, das eine Scale-konforme Kürzung der Welle dazu führen würde, das nicht genügend Weg für die TS bleibt.

Kopf in Scale Position würde also bedingen, das die Mechanik tiefer liegen müsste, als sie es tut.
Ich denke, ein solcher Umbau wäre dann aber doch zu aufwendig.

In Summe ist der Heli trotzdem chick. Mich hatte seinerzeit vom Kauf abgehalten. Heute denke ich anders darüber, aber nu ist zu spät.
Der Rumpf bei Hangar Hille ist ausverkauft, und zum 31.12.2015 schließt der Shop leider.
So glaube ich nicht, das die Leute sich das Lager noch mal füllen werden.

Ob es eine andere Bezugsquelle gibt, weiß ich ( noch ) nicht.
Nach oben Nach unten
Kai
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 08.01.10
Alter : 44
Ort : Schloß Holte- Stukenbrock

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Mi 18 Nov 2015, 07:33

So wie es aussieht hab ich den letzten Rumpf erwischt.

@Peter: die SK- Köpfe kannst Du vergessen. Bisher hab ich da nur schlechte Erfahrungen via Scaleflying mit gemacht. Näheres kann jeder gerne per PN von mir wissen.

Sollte der 600er überhaupt nicht funktionieren was die Kopfhöhe angeht, bleibt ja auch immer noch, nen 500er reinzubauen. Dazu brauchts ja nur einen längeren Riemen.

Und die Belastungen sind immer noch im erträglichen Rahmen.

6 Blatt Kopf muss ich mal schauen, wo ich einen her krieg. Dann aber auch nen 4 Blatt Heckrotor.

Ansonsten bleibt halt nur ein 4 Blatt am Kopf.

Sieht man in der Luft eh nicht wenn man es nicht weis.

Gruß

Kai

_________________
bei rc-heli.de bin ich bekannt als idefix.1972
Nach oben Nach unten
http://hk-helis.forum-aktiv.com
Kai
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 08.01.10
Alter : 44
Ort : Schloß Holte- Stukenbrock

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Fr 20 Nov 2015, 21:15

Also mit nem 500er passt das genau mit dem Rotorkopf Very Happy

Der wird schön tief über dem Dom sein.

Mal nen altes Chassis angehalten, weil ich ja auch noch die Riemenlänge errechnen muss.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß

Kai

_________________
bei rc-heli.de bin ich bekannt als idefix.1972
Nach oben Nach unten
http://hk-helis.forum-aktiv.com
Kuntabunt



Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 16.06.14
Alter : 54

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Fr 20 Nov 2015, 23:19

hallo,

so ein klotz von rumpf mit so einen kleinen chassis/500er motor (1,6KW)?
ich musste auf dem bild erst den 500er suchen ...

ich würde das noch mal überdenken ...

fg wolfgang
Nach oben Nach unten
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Sa 21 Nov 2015, 06:34

Jo, mit nem 500er Motor und einem solchen Rumpf dient der Motor eher der Innenbeleuchtung als dem Antrieb.
Bin auch der Meinung, dass das schwierig wird.
Der Rumpf hat ordentlich seitenfläche. Stelle mir vor, das der auch ordenlich Heckrotorleistung benötigt. Ob das über den Antriebsstrag eines 500er so zu realisieren ist????
Ich laß mich aber gern eines Besseren belehren, hab halt momentan so meine Bedenken.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Sa 21 Nov 2015, 06:41

Moin Kai,

jetzt mit der 500er Mechanik sieht man erst, wie relativ klein die CH-53 für eine 600er Mechanik ist.
Aber eigentlich klar, wenn er von der Causemann Form entstammte. Die Causemann Rümpfe sind auch mehr Mechanikverkleidungen, als "Scale-Bodys".
Die Idee von Dir mit der 500er Mechanik ist klasse und die Modis leicht hinzukriegen. king

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Uups



Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 12.11.11
Ort : 63579

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Sa 21 Nov 2015, 14:32

Die Verhältnis der Seitenflächen vor und hinter der Rotorwelle ist doch recht ausgewogen.
Das dürfte schon passen. Es ist zwar hinten etwas mehr Fläche, dafür ist die aber näher
am Drehpunkt als die Leitwerke bei den BO's oder beim Tiger. Man könnte über größere
Riemenräder versuchen mehr Drehmoment bei gleicher Reimenspannung ans Heck zu
bekommen. Da für Mehrblatt eh ein Upgrade nötig wird.

Just my 2cent
Nach oben Nach unten
Kai
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 08.01.10
Alter : 44
Ort : Schloß Holte- Stukenbrock

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Sa 21 Nov 2015, 21:01

@peter:

klar, jeder Rumpf ist ja mehr oder weniger nur eine Hülle um die Mechanik.

Daher mache ich mir auch kene Sorgen wegen der Mechanik.

@all: Das ist alles keine Hexerei. Jede 3D- Mechanik ist für ganz andere Kräfte ausgelegt als wie beim Scaler jemals auftreten werden.

Lediglich das Heck muss halt an den entsprechenden Rumpf angepasst werden.

Sind derzeit auch an ner Aluette3 mit 700er Mechanik und 2,65m Rotordurchmesser am bauen.

Gruß

Kai

_________________
bei rc-heli.de bin ich bekannt als idefix.1972
Nach oben Nach unten
http://hk-helis.forum-aktiv.com
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Di 22 Dez 2015, 07:50

Moin Kai,

was macht eigentlich die CH53? Gibt es schon weitere Details zu berichten? Oder fliegt sie gar schon?


PS: Für alle interessierten:

Der Hangar Hille shop wird wohl geschlossen, wie man auf der Startseite lesen kann, ABER:
Die CH53 ist aber im Moment wieder als "auf Lager" gekennzeichnet.

Wer noch Spaß dran hat, sollte einen Ruck geben Very Happy



Nach oben Nach unten
Kai
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 08.01.10
Alter : 44
Ort : Schloß Holte- Stukenbrock

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Di 22 Dez 2015, 14:12

Moin,

normalerweise kriege ich einen scaler ja in max. 3 Tagen hin, aber irgendwie fehlt mir im Moment völlig die Motivation.

Aber das kennt ja wahrscheinlich jeder von Euch.

Gruß

Kai

_________________
bei rc-heli.de bin ich bekannt als idefix.1972
Nach oben Nach unten
http://hk-helis.forum-aktiv.com
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Di 22 Dez 2015, 19:55

Moin Kai,

ja das kenne ich auch. Manchmal hat man wochenlang keine Lust dabei zu gehen. Geht mir seit August so mit dem Helifliegen allgemein.

Gruß
flo
Nach oben Nach unten
rcesi



Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 18.04.14
Alter : 59
Ort : Wendelstein

BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Mi 23 Dez 2015, 18:06

Hi Kreissäge,

Der Hangar Hille shop wird wohl geschlossen, wie man auf der Startseite lesen kann, ABER:
Die CH53 ist aber im Moment wieder als "auf Lager" gekennzeichnet.


Der Shop kommt mir ein wenig vor wie ein Teppichhändler! Vor ca. 2 1/2 - 3Monaten gab es noch keinen Abverkauf und der Rumpf hat 199.-€ gekostet! jetzt ist Abverkauf das Teil kostet 249.-€ minus 10%.

Nicht dass ich meine das Teil wäre zu teuer aber komisch ist das schon!

MfG rcesi
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Mein neues Projekt: 600er CH53   Heute um 21:05

Nach oben Nach unten
 
Mein neues Projekt: 600er CH53
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Mein neues Projekt: 600er CH53
» Mein neues Projekt HK600GT im Hughes 500 Rumpf.
» Mein neues Projekt: Bell AH-1 Cobra
» Mein neues Großprojekt
» Mein neuestes Projekt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: HK Helis im Scalerumpf-
Gehe zu: