Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Wiedereinstieg mit dem HK450-GT

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Mathe123



Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 13.06.11
Ort : Fürstenfeldbruck

BeitragThema: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   Mi 13 Jan 2016, 22:13

Hallo Leute,


ich habe es jetzt gute 2 jahre ohne Heli fliegen ausgehalten, aber die Sehnsucht danach hat mich zurück geholt Very Happy  Habe mir hier bei euch fein säuberlich mein Setup zusammen gelesen und konnte alles im EU Warenhaus bestellen.
HK-450GT CCPM 3D Full Alloy Helicopter Kit
HK-933MG
HK-922MG
Hobby King 401B AVCS
TURNIGY Plush 40amp (evtl ne Nummer zu groß?)
Turnigy 2200mAh 3S 30C
Turnigy Typhoon 450H 2218H Heli Motor 3450kv

Als Funke hab ich eine DEVO 10 besorgt....man weis ja nicht, ob später nich noch was größeres kommt cyclops

Leider bin ich aus der Materie ein bisschen raus und hab da noch ein paar fragen.

Welches Ritzel brauche ich? Der Motor hat ein 3,17m Schaft. Modul war glaube ich 0,5?

Damals hatte ich mal einen HK450er und das Heckantriebsritzel ist auseinander geflogen und hat zu einer Auro Landung geführt. Ist das Problem immer noch?

Bin gerade daran das Chassie auseinander zu nehmen und mit Loctite zu sichern. Werde wohl ein wenig brauchen bis ich fliegen kann, da ich immer noch kaum Zeit habe, aber freue mich riesig wieder abheben zu können Very Happy

Grüße
Mathias
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   Mi 13 Jan 2016, 22:34

Mathe123 schrieb:

HK-450GT CCPM 3D Full Alloy Helicopter Kit  --> gute Wahl, solides Modell
HK-933MG   --> hmm, recht einfaches Servo, ein TGY-306G wäre deutlich besser
HK-922MG   --> s.o.
Hobby King 401B AVCS   --> veraltet, ein GA-250 ist viel moderner und besser
TURNIGY Plush 40amp (evtl ne Nummer zu groß?)    --> sehr simpler Steller, es gibt viele bessere, sieh mal hier: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Turnigy 2200mAh 3S 30C   --> gute Wahl, völlig ausreichend
Turnigy Typhoon 450H 2218H Heli Motor 3450kv    --> einfaches Modell, besser wäre der: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Mathe123 schrieb:
Welches Ritzel brauche ich? Der Motor hat ein 3,17m Schaft. Modul war glaube ich 0,5?

Modul und Wellendurchmesser stimmen, Zähne würde ich mal 11er, 12er und 13er anschaffen und dann ausprobieren, was einem gut zusagt.

Mathe123 schrieb:
Damals hatte ich mal einen HK450er und das Heckantriebsritzel ist auseinander geflogen und hat zu einer Auro Landung geführt. Ist das Problem immer noch?

Ich weiß nicht auf welches Modell du anspielst und welches Bauteil exakt du mit "Heckantriebsritzel" meinst (das worüber der Riemen läuft?), aber beim HK450 GT habe ich sowas noch nicht erlebt.
Nach oben Nach unten
Mathe123



Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 13.06.11
Ort : Fürstenfeldbruck

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   Mi 13 Jan 2016, 22:39

Danke für deine Antwort. Ja ich meinte das Ritzel, welches den Heckriemen antreibt. War einer der ersten 450er von HK damals und da hat es das untere Zahnrad gelöst.

Grüße
Mathias
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   Mi 13 Jan 2016, 23:00

Mathe123 schrieb:
Ja ich meinte das Ritzel, welches den Heckriemen antreibt. War einer der ersten 450er von HK damals und da hat es das untere Zahnrad gelöst.

Das kann auch heute noch passieren, denn das obere Riemenrad ist zwar aus Aluminium und recht stabil, aber das untere Ritzel, dass in das Autorotationszahnrad greift, ist nach wie vor aus Kunststoff und "nur" aufgepresst und nicht "gemolded".
Allerdings hat sich bei mir dieses untere Ritzel nie zerlegt oder gelöst. Ich habe auch noch nichts über häufige Ausfälle beim HK450 GT gelesen. Vielleicht war es bei dir nur ein Einzelfall und schlicht Pech.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   Do 14 Jan 2016, 06:14

Hallo Mathias,

schön, dass Du wieder zurück bist und es wieder neu anpackst.  Wink

Mathe123 schrieb:


HK-450GT CCPM 3D Full Alloy Helicopter Kit
würde ich mir wieder einen 450er zulegen, wäre Dieser wohl auch auf meiner Agenda.

HK-933MG
für einen Heli mit Paddelkopf ein gutes Servo. Ich selber hatte dieses und das folgende HK-922MG über 2 Jahre mit mehr als 500 Flügen im Einsatz und dass ohne Probleme. Das Servo ist im 450er GT nicht überfordert und eine kostengünstige Alternative zu wesentlich teureren Servos.

HK-922MG
s. o. / ich habe dieses auch schon 1 Jahr lang auf einem FBL-Heli geflogen und dass ohne Probleme. Nur hält es auf Dauer die Ansteuerfrequenz des FBL-Systems nicht aus und ist über kurz oder lang hinüber. Solltest Du auf FBL umsteigen, dann wären die teureren TGY-306 eine vorausschauende Investition, aber auch kein Allheilmittel.

Hobby King 401B AVCS
dieser Gyro ist nicht mehr der Modernste, das stimmt. Wenn es aber um die simple Einstellung und Funktion geht, dann hat er immer noch die Nase vorn. Ein GA-250 kann da schon mehr zicken und im Bereich der Programmierung haben so manche User hier schon ein Problem bekundet.
Solltest Du dich für den GA-250 entscheiden, überdenke jedenfalls deine Servoauswahl vom Heckservo. Dann sollte es schon ein TGY-306 sein.


TURNIGY Plush 40amp (evtl ne Nummer zu groß?)
Der Plush ist für Flächenmodelle als einfacher Steller super, aber für Helis nicht. Aktuell gibt es eigentlich nur den HobbyWing 50A. Das integrierte BEC ist Klasse, der Sanftanlauf, Governor......... es gibt in der Preisklasse momentan keinen echten Konkurrenten zum HW

Turnigy 2200mAh 3S 30C
reichen völlig aus

Turnigy Typhoon 450H 2218H Heli Motor 3450kv
Die Typhoon Motoren sind immer noch eine echte Alternative zu den anderen Motoren und Du hast dir keinen schlechten Antrieb ausgesucht. Der Motor ist kräftig genug für etliche Setup`s mit 3s Lipo. Du wirst den Motor in nächster Zeit ganz sicher nicht überfordern oder leistungstechnisch ausreizen. Dazu ist der Typhoon richtig abgestimmt kein Stromfresser und i. d. R. durchweg laufruhige Motoren.


Nun, bei all den möglichen Setup`s und der Komponentenauswahl, hast Du ein sehr zuverlässiges Grund-Setup ausgesucht, dass sich bis heute als zuverlässig erwiesen hat.
Wenn Du, wie von Dir erwähnt, wenig Zeit zum Fliegen hast und dich wieder durch alle Klassen der Kampfschweber bis zum Rundflugkönig durchkämpfst, reicht das von Dir ausgesuchte Grund-Setup völlig aus.
Wie die Serienstreuung des Mechanik-Kits zwischenzeitlich aussieht, kann ich nicht beurteilen, da ich seit 1 1/2 Jahren keinen 450er HK-Heli mehr aufgebaut habe. Denke mir allerdings, dass sich der Status in den Bausätzen nicht wesentlich verändert hat.

Erstmal viel Spaß beim Aufbau und guten Flug.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Mathe123



Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 13.06.11
Ort : Fürstenfeldbruck

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   Do 14 Jan 2016, 19:18

Danke Peter,

den Plush Regler hatte ich noch liegen und eine Progkarte ebenso. Meint ihr, er ist absolut ungeeignet?

Grüße
Mathias
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   Do 14 Jan 2016, 19:43

Mathe123 schrieb:
den Plush Regler hatte ich noch liegen und eine Progkarte ebenso. Meint ihr, er ist absolut ungeeignet

Kannst du eine gute und für deine Motor-Regler-Kombination passende Gaskurve erfliegen und entsprechend im Sender einstellen?
Wenn ja, dann kann man den Plush 40 verwenden, aber es bleibt ein einfacher Steller ohne Governor-Modus.
Das BEC ist zwar ein ganz solides S-BEC, aber eben nur mit 3 A. Aber für Paddel sollte das je nach Flugstil ggf. noch ausreichen.
Es geht wohl, aber meiner Ansicht nach macht man sich damit das Leben unnötig schwer.
Nach oben Nach unten
Mathe123



Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 13.06.11
Ort : Fürstenfeldbruck

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   Do 14 Jan 2016, 20:05

Hmm....

schade, Governor-Modus wäre mir schon wichtig gewesen, dachte weil es auf der Progkarte angegeben ist, hat er das.

Gibt es noch Alternativen zu dem Hobbywing Regler?

Grüße
Mathias

PS: ich kann zwar eine Gaskurve erfliegen und weis auch wie ich das Einstellen müsste, aber Lust darauf habe ich nicht. Hatte das eine Zeit lang in einem anderen 450er so und es war OK aber nicht toll Rolling Eyes
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   Do 14 Jan 2016, 20:09

Nur weils auf der Progcard steht, hat der Plush noch keinen Governor.

Wenn Du wirklich einen Regler mit gutem Governor willst, kommst du um den HobbyWing nicht rum.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   Do 14 Jan 2016, 20:18

Peter B. schrieb:
Wenn Du wirklich einen Regler mit gutem Governor willst, kommst du um den HobbyWing nicht rum.

Das sehe ich auch so.
Mit fällt kein anderer guter und zuverlässiger Regler in einem ähnlichen Preisbereich ein.
Nach oben Nach unten
Mathe123



Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 13.06.11
Ort : Fürstenfeldbruck

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   Do 14 Jan 2016, 20:23

Ich glaub euch das....hätt ich mir da nur vorher Gedanken gemacht Rolling Eyes Ich hab mir Überlegt jetzt trotzdem erstmal per Gaskurve zu fliegen. Sollte doch noch hinhauen What a Face

Bei der nächsten HK Bestellung kommt der Hobywing mit in den Warenkorb bounce

Grüße
Mathias
Nach oben Nach unten
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   Fr 15 Jan 2016, 07:42

Hallo Mattias,

bin zwar kein 450er Flieger, fliege selbst den HK-600.
Hab davon 3 Stück mit 3 verschiedenen Reglern.
K-Force 150A opto( auch klasse, aber den gibt es leider nicht mehr, YEP 100A und Hobbywing 100A Platinum V3.
Die sind alle gut, aber der Hobbywing ist mal mit riesen Abstand das beste was ich je an Reglern im Heli hatte.

Den solltest Du dir unbedingt "antun". Bis Du beim Plush die Gaskurve richtig stehen hast, bist Du mit dem HW gefühlt schon beim 3-D advanced Training, soviel Arbeit spart der. Einmal im GOV-Store einlernen
( dauert 5 min incl. rein und raustragen des Helis ) und du brauchst an den Regler nie wieder ran.
Danach Gasgerade wählen und dann fliegen, fliegen, fliegen.

Der ist wirklich erste Sahne.
Nach oben Nach unten
Mathe123



Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 13.06.11
Ort : Fürstenfeldbruck

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   Fr 15 Jan 2016, 18:30

Ok Leute....hab gerade bestellt und in der Börse gibts den Buddycode dazu Razz

Bin schon heiß auf das Teil dank euch clown
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   Fr 15 Jan 2016, 18:39

Mathe123 schrieb:
Ok Leute....hab gerade bestellt und in der Börse gibts den Buddycode dazu Razz

Bin schon heiß auf das Teil dank euch clown

Ah, ok, ich hatte dir gestern noch einen Vorschlag per PN geschickt, aber dann hast du den wohl nicht mehr rechtzeitig gelesen.

Viel Spaß mit dem HW Platinum V3!
Nach oben Nach unten
Mathe123



Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 13.06.11
Ort : Fürstenfeldbruck

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   Fr 15 Jan 2016, 23:36

Hallo Leute,

ich brauch wieder eure Hilfe.....ich habe alle Schrauben mal auf Festigkeit überprüft und bin nun am Heckrotor angekommen. Sobald ich die Schraube nicht mal handfest in die Heckrotornabe drehe, wird der Blatthalter schwergängig. Ich kann mir darauf keinen Reim machen, da ich keinerlei Teile vergessen habe. Auffällig war nur, dass die beiden Schrauben am Heckrotor sehr leicht angezogen wareun Question

Grüße
Mathias


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   Sa 16 Jan 2016, 06:00

Die Schrauben, die in das Mittelstück (Heckrotornabe) gehen, werden auch nicht bis zum Anschlag angezogen.
Du darfst diese Schraube nur soweit anziehen, dass die Leichtgängigkeit der Blatthalter gewährleistet ist. Am Besten Du ziehst die Schrauben soweit an, bis die Schwergängigkeit einsetzt und löst dann die Schraube wieder um 1/4 Umdrehung.
Ein Lösen der Schrauben verhindert die Sicherung durch Loctite oder ein vergleichbares Schraubensicherungsmittel (blau / mittelfest). Hier sollte man auch die Aushärtungszeit des verwendeten Schraubensicherungsmittel beachten.
Beim Sichern der Schrauben ist darauf zu achten, dass kein Schraubensicherungsmittel in die Lager gerät, da sonst die Lager blockieren können und Vibrationen auftreten.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Mathe123



Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 13.06.11
Ort : Fürstenfeldbruck

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   Sa 16 Jan 2016, 15:34

Alles klar, verstehe wie du das meinst. Dann werde ich alles nochmal sauber zerlegen und neu zusammenbauen.

Grüße Mathias
Nach oben Nach unten
Mathe123



Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 13.06.11
Ort : Fürstenfeldbruck

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   Sa 16 Jan 2016, 20:48

@Peter,

hat soweit funktioniert - DANKE! Allerdings ist mir aufgefallen, dass leider beide Blatthalter Lager (die beiden inneren) defekt waren. Ich hatte noch in den weiten meiner Modellbaukiste 2 passende neue Lager Very Happy  Läuft jetzt wie geschmiert und die Servos sitzen auch schon....

Solangsam werd ich richtig hippelig und will wieder fliegen sunny  Hoffe der Regler kommt bald - der Winter hat mich noch nie vom fliegen abgehalten Razz

Grüße
Mathias
Nach oben Nach unten
Superfast



Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 07.10.12
Alter : 50
Ort : Attersee

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   So 17 Jan 2016, 12:50

Peter B. schrieb:
Wenn Du wirklich einen Regler mit gutem Governor willst, kommst du um den HobbyWing nicht rum.

Hallo

Sehe ich nicht so, der YEP Regler er mit GOV Store hält die Drehzahl konstant auch bei unterschiedlichen Akkus.

Bin sehr glücklich mit den Reglern, klarerweise mit Karte!


Gruß Rudi
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   So 17 Jan 2016, 13:43

Superfast schrieb:
Peter B. schrieb:
Wenn Du wirklich einen Regler mit gutem Governor willst, kommst du um den HobbyWing nicht rum.

Hallo

Sehe ich nicht so, der YEP Regler er mit GOV Store hält die Drehzahl konstant auch bei unterschiedlichen Akkus.

Bin sehr glücklich mit den Reglern, klarerweise mit Karte!


Gruß Rudi

Mein billiger Turnigy K-Force 40A aus 2011 hält auch die Drehzahl konstant bei unterschiedlichen Akkus und ich bin auch sehr glücklich damit.
Insbesondere bei Sonnenschein und blauem Himmel am Sonntagmorgen. sunny king

Dafür habe ich sogar eine große Progbox mit blauer beleuchteter LCD Box für gemütliche Programmier Abende.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   So 17 Jan 2016, 18:05

Superfast schrieb:
Sehe ich nicht so, der YEP Regler er mit GOV Store hält die Drehzahl konstant auch bei unterschiedlichen Akkus.

Wenn sie funktionieren sind die YEP-Regler durchaus ok, aber leider habe sie sich als extrem unzuverlässig herausgestellt.
Ich habe inzwischen eine Kiste voll mit defekten YEP-Reglern hier liegen und alle haben vor dem plötzlichen Totalausfall noch super funktioniert.

Daher kann man derzeit YEP-Regler nicht guten Gewissens empfehlen. Wenn von zehn Stück nur zwei länger als zwei Monate funktioniert haben, dann ist das einfach eine miese Quote...

Superfast schrieb:
Bin sehr glücklich mit den Reglern, klarerweise mit Karte!

Dann hast du wirklich Glück gehabt, vermutlich mehr als dir klar ist, und gehörst leider zu einer Minderheit der YEP-Nutzer.

Wegen der notorischen Unzuverlässigkeit der YEP-Regler kann man bei HK-Produkten als Regler guten Gewissens leider derzeit nur den HW Platinum V3 empfehlen.
Nach oben Nach unten
Superfast



Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 07.10.12
Alter : 50
Ort : Attersee

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   So 17 Jan 2016, 18:31

Peter B. schrieb:
Insbesondere bei Sonnenschein und blauem Himmel am Sonntagmorgen. sunny  king

Sonntagsmorgen schläft man länger oder geht in die Kirche lol!
Nach oben Nach unten
Superfast



Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 07.10.12
Alter : 50
Ort : Attersee

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   So 17 Jan 2016, 18:39

Nico_S_aus_B schrieb:
Dann hast du wirklich Glück gehabt, vermutlich mehr als dir klar ist, und gehörst leider zu einer Minderheit der YEP-Nutzer.

Huiiiiiiiiii und ich habe wirklich sehr viele (über 10 Stück) und nur bei wenigen spinnen die und erkennen einen S3 Lipo als S4.

Ausfälle habe ich nur gehabt bei Abstürzen wo der BEC Baustein dabei abradiert wurde Twisted Evil

Auch mag ich ihn sehr, weil der 40A schön beim 450 Pro unter die Akkuruschte passt.

Hmmmmmm ihr macht mir gerade große Sorgen, da ich gerade 3x 450DFC Helis mit besagten Regler aufbauen werde.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   So 17 Jan 2016, 19:10

Superfast schrieb:
Hmmmmmm ihr macht mir gerade große Sorgen, da ich gerade 3x 450DFC Helis mit besagten Regler aufbauen werde.

Tja, es war nicht mein Ziel dir Sorgen zu bereiten, aber wenn du hier im Forum eine Umfrage zu persönlicher Erfahrung mit YEP-Reglern startest, dann geht das wohl nicht so besonders zu Gunsten des YEP aus, das ist leider so.

Viele ehemalige YEP-Nutzer sind inzwischen auf HW Platinum V3 oder andere Markenregler umgestiegen - aus guten Gründen.

Aber wenn's bei dir mit den Dingern klappt - warum nicht. Sei froh drüber und vertraue weiterhin auf dein Glück.

Ich denke wir sollten es dann auch dabei belassen.
Das Thema YEP passt an anderer Stelle besser und Mathias hat sich ja sowieso inzwischen den HW Platinum V3 50A bestellt und das war aus meiner Sicht auch eine gute Entscheidung.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   So 17 Jan 2016, 19:39

Nico_S_aus_B schrieb:

Ich denke wir sollten es dann auch dabei belassen.
Das Thema YEP passt an anderer Stelle besser und Mathias hat sich ja sowieso inzwischen den HW Platinum V3 50A bestellt und das war aus meiner Sicht auch eine gute Entscheidung.

Dem kann ich nur zustimmen!

Danke und back topic

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wiedereinstieg mit dem HK450-GT   Heute um 09:11

Nach oben Nach unten
 
Wiedereinstieg mit dem HK450-GT
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» HK450 Bilder
» Setup HK450 Pro
» HK450 FBL
» Seit Montag Helipilot - HK450 Pro Belt v2
» An HK450 EInsteiger wie mich... Schöne Bau-Serie.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: