Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK 250GT Motor/Regler Probleme

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: HK 250GT Motor/Regler Probleme   So 06 März 2016, 20:09

Hallo,

nach dem ich viel Spass am Aufbau und dem Fliegen meines HK 450 hatte/habe, und noch ein bisschen Taschengeld übrig war, habe ich mir noch einen HK 250GT gekauft, bzw. die Mechanik gleich drei mal, weil Ersatzteile einzeln auch teuer sind...

Nun gut, der Heli ist aufgebaut und gut genug eingestellt um im Wohnzimmer zu hovern. Entspannt ist das allerdings nicht, daher warte ich auf gutes Wetter um endlich richtig zu testen. Leider ist mir beim Zusammenbau und den ersten Testläufen um Vibrationen zu checken aufgefallen, dass der Motor nicht sauber läuft und heiss wird.

Ich habe folgenden Motor gekauft:

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__35877__NTM_Rotor_Drive_250_Series_3400KV_180W.html

dazu den YEP 18A Regler:

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__37945__HobbyKing_YEP_18A_2_4S_SBEC_Brushless_Speed_Controller.html

Laufen lasse ich das mit nano-tech 3s 850mAh Akkus.

In meinem 450er habe ich den dazu passenden NTM Motor und den YEP 60A mit 6S Akkus. Die Combo läuft dort super (soweit ich das beurteilen kann), daher dachte ich, nehme ich die Combo NTM/YEP eine Nummer kleiner auch für den 250er. Leider haut das nicht recht hin. Anfangs lief der Motor bis etwa halb Gas hoch, dann hörte er sich an als würde man beim Auto schalten (weiss es nicht besser zu beschreiben), verlor kurz Drehzahl und fing dann heftig an zu schlagen, als wollte er mir aus der Hand springen. Ich habe daraufhin mit dem Timing im Regler gespielt und bei 30° läuft er am besten, wird auch nicht mehr so heiss. Wenn ich aber Vollgas gebe geht das stottern wieder los. Ich habe nun eine Gaskurve mit der ich möglichst unterhalb der "Stotterstartdrehzahl" bleibe. Wenn ich aber eine zu aggressive Pitchkurve wähle, fängt das stottern schon früher an, so als wenn der Motor überlastet sei. Den Werten nach, sollte doch der Motor für den 250er ok sein, tut aber nicht. Ich habe ihn auch mal an den 60A YEP gehängt mit 3S Akku, da stottert er auch rum. Jetzt könnte man meinen es liegt am Motor, daher habe ich am 18A YEP auch mal einen EMAX 2204 Motoren getestet den ich an meinem Quad habe, auch der stottert und läuft nicht rund. Problem ist nun einzugrenzen woran es wirklich liegt.
Ist der Motor nicht in Ordnung, oder ist er zu schwach oder spinnt der Regler? Hat jemand Tips wie ich das eingrenzen kann, oder sollte ich in den sauren Apfel beissen mit einen neuen Motor und Regler zu kaufen? So recht traue ich der bisherigen Combo nicht über den Weg...

Viele Grüsse,

André
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 250GT Motor/Regler Probleme   So 06 März 2016, 20:12

Crying or Very sad  motor defekt,,, die magnete sind wahrscheinlich lose  Rolling Eyes
cel a vis...

und ganz ehrlich,,, lass das mit den kleineren YEPs sein, ich hatte nur ärger und ausfälle damit,,,bei sage und schreibe allen 11 Reglern die ich angeschafft habe

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL


»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: HK 250GT Motor/Regler Probleme   So 06 März 2016, 20:24

Ohne den Motor oder Regler hier vor mir zu haben kann ich nicht sagen, ob hier ein tatsächlicher Defekt vorlegt.
Zwar sind die YEP-Regler nicht gerade unproblematisch und berüchtigt für ihre häufigen Defekte, aber das muss in deinem Fall ja nicht auch so sein...

anhilde schrieb:
Jetzt könnte man meinen es liegt am Motor, daher habe ich am 18A YEP auch mal einen EMAX 2204 Motoren getestet den ich an meinem Quad habe, auch der stottert und läuft nicht rund. Problem ist nun einzugrenzen woran es wirklich liegt.
Ist der Motor nicht in Ordnung, oder ist er zu schwach oder spinnt der Regler? Hat jemand Tips wie ich das eingrenzen kann, oder sollte ich in den sauren Apfel beissen mit einen neuen Motor und Regler zu kaufen?

Die YEP-Regler bieten ja eine ganze Menge an möglichen Einstelloptionen an.
Neben dem Timing wirken sich auch die PWM-Frequenz, die Governor-Einstellungen, der aktive Freilauf und die Verstärkungswerte im Governor-Modus auf den Motorlauf aus.
Was hast du dort derzeit eingestellt?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 250GT Motor/Regler Probleme   So 06 März 2016, 20:27

Ich habe die PWM Frequenz auf 8 kHz gestellt und Timing auf 30 grad. Der Gov Mode ist an.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: HK 250GT Motor/Regler Probleme   So 06 März 2016, 20:47

Ich hatte auch nach dem aktiven Freilauf und den Verstärkungswerten im Governor-Modus gefragt.
Gib doch bitte alles an, was die ProgCard anzeigt!

Der Motor hat ja angeblich 12 Pole. Da sind Pi mal Daumen ein Timing von 24° (plus/minus einige Grad) eigentlich passend.
Aber hast du mal die tatsächlich vorhandenen Pole (Anzahl der Magnete in der Motorglocke) gezählt? Sind das wirklich 12 Pole? Mir kommt das ziemlich viel vor...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 250GT Motor/Regler Probleme   So 06 März 2016, 20:58

Ich habe leider keine Prog Card, habe ich wohl vergessen zu schreiben. Ich hatte den Motor offen, 12 Magnete kann hin kommen, zähle aber nochmal nach. Ich habe auch 24 grad probiert, war aber gefühlt schlechter. Ich werd das auch noch mal probieren.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: HK 250GT Motor/Regler Probleme   So 06 März 2016, 21:20

anhilde schrieb:
Ich habe leider keine Prog Card, habe ich wohl vergessen zu schreiben.

Oh, das ist gerade bei den YEP-Reglern aber unglücklich...

anhilde schrieb:
Ich hatte den Motor offen, 12 Magnete kann hin kommen, zähle aber nochmal nach. Ich habe auch 24 grad probiert, war aber gefühlt schlechter.

Tja, dann liegst du mit dem Timing ja nicht sooo falsch.

Aber manchmal harmonieren bestimmte Regler und Motoren einfach nicht oder ein Regler kommt mit so hohem Timing nicht klar, obwohl er es als Option bietet.
Es kann einfach sein, das der YEP für diesen Motor oder grundsätzlich für Motoren mit vielen Polen nicht gut geeignet ist.

450er-Motoren haben meistens 6 Pole, höchstens mal 8 Pole, so dass man mit mittlerem Timing von 12 - 16° arbeitet. Dagegen ist 30° schon ziemlich viel...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 250GT Motor/Regler Probleme   So 06 März 2016, 22:11

Der NTM hat 12 Magnete. Der EMAX mit dem ich getestet habe hat sogar 14. Könnt ihr mir einen Regler empfehlen der mit dem Motor besser kann?
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: HK 250GT Motor/Regler Probleme   So 06 März 2016, 22:42

Gerne benutzt wird der Turnigy 2627 zusammen mit dem YEP 18A (siehe Setup-Bereich).
Da gibt es sowohl einen mit 3800 kV als auch ein Modell mit 4200 kV:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 250GT Motor/Regler Probleme   Mo 07 März 2016, 18:02

Hallo, ich habe mal den oberen Motor bestellt, mal schauen ob das besser geht. Ansonsten habe ich heute drei Akkus mit dem Heli geflogen. Mit Blättern scheint das Problem nicht aufzutreten, zumindest nicht beim Hovern wobei ich ihn sehr genau beobachtet habe. Die Kombo ist also fliegbar, werde dennoch den Turnigy Motor probieren. Vielen Dank für die Hilfe bisher!
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: HK 250GT Motor/Regler Probleme   Mo 07 März 2016, 18:52

anhilde schrieb:
Ansonsten habe ich heute drei Akkus mit dem Heli geflogen. Mit Blättern scheint das Problem nicht aufzutreten, zumindest nicht beim Hovern wobei ich ihn sehr genau beobachtet habe.

Mein erster Gedanke war "oh je, schon wieder so einer...".  affraid

Sowohl Regler als auch Motoren sind selbstverständlich für den realen Einsatz konzipiert! Wenn man einen Regler mit einem Motor ohne echte Last "leer" drehen lässt, dann kann das die Regelung total durcheinander bringen, insbesondere im Governor-Modus!
So eine Info wie "ohne Blätter" ist seeehhhrrr wichtig und gehört in den ersten Satz des ersten Beitrags! Dann hätte dir nämlich jeder hier sofort gesagt, dass das ohne Last völlig normal ist und nicht das tatsächliche Lauf-/Regelverhalten wiedergibt...

Du schreibst was von unentspanntem Hovern im Wohnzimmer und gleich danach kommt der Satz mit dem unsauberen und heißen Lauf des Motors - da geht man natürlich davon aus, dass sich das auch auf den kompletten, flugfertigen Heli bezieht...

anhilde schrieb:
Nun gut, der Heli ist aufgebaut und gut genug eingestellt um im Wohnzimmer zu hovern. Entspannt ist das allerdings nicht, daher warte ich auf gutes Wetter um endlich richtig zu testen. Leider ist mir beim Zusammenbau und den ersten Testläufen um Vibrationen zu checken aufgefallen, dass der Motor nicht sauber läuft und heiss wird.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 250GT Motor/Regler Probleme   Mo 07 März 2016, 20:16

Hmm Anfänger machen Fehler, ist leider so, und Kommunikation ist nicht immer so einfach, gerade in diesem Medium. Das man da allerdings gerade so reagieren muss finde ich doch komisch bis überheblich. Vielleicht kommt es auch nur falsch bei mir an.

Ich weiss das Hovern im Wohnzimmer nicht die reine Lehre ist, aber ich habe schon gelernt, das ich Testläufe tunlichst ohne Rotorblätter machen sollte! Beim 450er habe ich den Fehler gemacht "nur" die Hauptrotorblätter runter zu machen und die Heckrotorblätter dran zu lassen. Einmal den Throttle Hold vergessen und über den Gashebel gestolpert und KABUMM, neues Getriebe fällig.

Da sollte für die Pros hier aus dem von Dir zitierten Text von mir doch klar sein, dass mein Testlauf ohne Blätter war. Ich hätte zumindest gedacht, dass man nach dem Aufbau erstmal die Mechanik ohne vibrationsbringende Blätter laufen lässt, und dass das völlig normal ist. Woher soll man sonst wissen woher die Vibrationen kommen? Sorry aber ich denke das hätte man schon verstehen können, oder aber nachfragen.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: HK 250GT Motor/Regler Probleme   Mo 07 März 2016, 20:49

anhilde schrieb:
... und Kommunikation ist nicht immer so einfach, gerade in diesem Medium.

Ganz genau, und deshalb sollte man sich als Hilfesuchender - schon aus eigenem Interesse - bemühen möglichst ausführlich und präzise zu beschreiben was man wie gemacht hat und welche Fehler dabei aufgetreten sind.

anhilde schrieb:
Das man da allerdings gerade so reagieren muss finde ich doch komisch bis überheblich. Vielleicht kommt es auch nur falsch bei mir an.

Wenn du das als patzig oder überheblich empfindest tut es mir leid, aber inhaltlich stehe ich dazu.
Wenn man um Hilfe ersucht, dann muss man den Hilfeleistenden auch alle Infos geben und nicht erst am Ende eines Threads mit den bedeutenden Tatsachen rausrücken.

anhilde schrieb:
Da sollte für die Pros hier aus dem von Dir zitierten Text von mir doch klar sein, dass mein Testlauf ohne Blätter war.

Nein, das wurde gerade durch den unglücklichen Textzusammenhang überhaupt nicht klar und es kann wohl kaum die Kernaufgabe der Helfer sein zunächst semantische Textanalysen durchführen zu müssen, bevor sie auf die Fragestellung eingehen können.

Mir ist das aber auch letztlich egal wie du das Zukunft halten möchtest, aber es sollte vorwiegend in deinem Interesse sein, sich hier klar und verständlich auszudrücken.
Ein präzisere Beschreibung deinerseits hätte dir ja wohl auch die unnötige Anschaffung eines anderen Motors erspart, gell?
Das nur mal als Anregung zum Nachdenken...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 250GT Motor/Regler Probleme   Mo 07 März 2016, 21:02

Danke für die Anregung, das zucken ist beim hochlaufen nach wie vor da, daher halte ich meine Bestellung des Motors nicht für unnötig, gell? Sorry, aber der Ton ist unnötig rüde.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: HK 250GT Motor/Regler Probleme   Mo 07 März 2016, 21:35

anhilde schrieb:
... das zucken ist beim hochlaufen nach wie vor da

Von Zucken beim Hochlaufen war bisher leider nicht die Rede!
Du hast Dinge wie "fing dann heftig an zu schlagen", "aber Vollgas gebe geht das stottern wieder los" und "unterhalb der "Stotterstartdrehzahl" bleibe" geschrieben.

Mach halt ein Video und binde das hier ein, wenn du keine gute Beschreibung hast/schreiben möchtest. Das hätte hier sehr viel geholfen.

Wenn der Regler im Governor-Modus per Softstart auf die Governor-Drehzahl beschleunigt, dann ist es normal und Regler-spezifisch für die YEP-Regler, dass diese kurz von dem Erreichen der Governor-Drehzahl einen kurzen Drehzahleinbruch zeigen (wodurch ein Heli einmal kurz zuckt). Dieses Verhalten tritt nicht im Steller-Beteieb auf, sondern nur im Governor-Betrieb!

Dieses Verhalten ist auch in einer PDF-Anleitung vom Original (YGE) beschrieben:
Zitat :

Der Regler lernt bei jedem Start die Zuordnung von Gasvorwahl zu Drehzahl. Daher gibt es nach dem Hochlaufen einen kurzen Drehzahlsprung, der das Heck leicht anregen kann.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 250GT Motor/Regler Probleme   Mo 07 März 2016, 22:13

Ich weiß nicht warum du weiter auf meiner Beschreibung rum hacken musst... Ich habe im Ausgangspost ja geschrieben das ich es nicht besser beschreiben kann. Nochmal, ich fange gerade mit dieser ganzen Materie an!!!

Antworte doch einfach nicht wenn die Fragestellung nicht Deiner erlesenen Vorstellung von semantischer Klarheit genügt. Den Absatz aus der Anleitung, den Du zitierst habe ich mehrfach gelesen, ist für mich aber völlig unklar was gemeint ist. Sorry, bin wohl einfach zu blöd um hier Fragen zu stellen. Elitäres Gehabe hätte ich eher anderswo erwartet, nicht hier bei den China Helis.
Nach oben Nach unten
ajag



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 09.03.16

BeitragThema: HK250 fliegt wieder   So 10 Apr 2016, 10:19

Hallo,

ich habe den HK250 nun wieder mit dem empfohlenen Turnigy Motor aufgebaut. Habe recht lange auf Ersatzteile warten müssen und war auch mit meinen 450ern gut beschäftigt. Leider hat sich am komischen verhalten des Reglers nichts geändert. Ich habe mit Prog Card das Timing auf 12° gestellt, sowie den Gov. aus. Wenn der Heli hoch läuft gibt es etwa bei halber Drehzahl ein ruckeln des Motors. Das ist nicht das ruckeln, oder zucken, dass ich von meine YEP 60A kenne, das kommt wenn er im Gov Mode fertig hoch gelaufen ist. M.E. hat also das verhalten das ich sehe nicht viel mit der Last am Motor zu tun. Ist da, ob nun Blätter drauf sind oder nicht. Allerdings fliegt der Heli mit dem Turnigy Motor ganz anständig. Ich werde mal versuchen ein Video zu machen um das Ruckeln zu zeigen.

Viele Grüsse,

André
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK 250GT Motor/Regler Probleme   Heute um 23:01

Nach oben Nach unten
 
HK 250GT Motor/Regler Probleme
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» HK 250GT Motor/Regler Probleme
» Yep 120 HV ist der Regler gut ?
» Merkwürdige Crashserie
» Bruhsless Regler 80A mit Wasserkühlung / Novak Brushless 13,5T Motor
» Probleme mit "Motor - Aus" Schalter bei Hitec Aurora und Tarot-ZYX

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 250-
Gehe zu: