Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Heli im Governor Mode zu "schnell"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
ajag



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 09.03.16

BeitragThema: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Di 15 März 2016, 13:38

Hallo,

ich habe mir als Anfänger einen HK 450 TT Pro FBL ausgelegt mit 6s Antrieb (NTM Motor, YEP 60A ESV) gebaut. Aus Unwissenheit habe ich den Heli 24 Flüge lang gut kontrolliert crash frei ohne Governor Mode geflogen. Mein Logbuch, in das ich jeden Flug eintrage, hatte bis zum Flug 25 ungefähr 300 Minuten Flugzeit ohne Umfall. Ich war stolz wie Bolle. Es waren auch einige Flüge mit ordentlich Wind dabei, auch das hat mir nichts gemacht, landen ging wunderbar.

Nun hatte ich etwas "Langeweile" und wollte das Thema Governor verstehen und natürlich mit fliegen, da man den Eindruck bekommt es sei das absolute A&O. Ich muss dazu sagen, das meine Ambitionen eher in Richtung Scale und flotten Rundflug gehen, 3D ist nicht mein Ding. Ich bewundere das Können, werde aber selber nicht in die Richtung gehen, da ich wahrscheinlich schon zu alt bin das zu lernen und weil ich diese Art der Fliegerei doch eher "unnatürlich" finde. Theoretisch ist mir weitegehend das Thema Governor klar, also habe den Regler umprogrammiert auf Governor Mode und mir im Sender eine schaltbare Gasgerade angelegt. Leider funktioniert bei meinem Regler der Saftanlauf nicht. Der erste Test hat mich ein vorderes Heckrotorgetriebe gekostet, bei den Pirouetten die der Heli dabei gedreht hat war das noch ein glimpflicher Ausgang. Grund war, das ich zu früh auf die Gasgerade umgestellt habe.

Beim zweiten Test mit Governor bin ich ca. zwei Minuten geflogen, das Heck war nicht stabil. Es hat gezappelt und sich kurzeitig unkontrollierbar gedreht. Also habe ich im Flug den Giro Gain runter gedreht, leider hat der Heli dabei aufgrund der neuen dynamic durch den Governor Schlagseite bekommen und ich war nicht schnell genug ihn einzufangen bzw. verdutzt wieviel Power das Ding auf einmal hat. Rums, erster Crash. Frust hielt sich in Grenzen musste ja mal kommen, schaden war recht gering. HRW, Blattlagerwelle, Haube sowie Blätter und mein Eigenbau Ladegestell, das ich immer wieder neu machen kann ohne viel Aufwand.

Ich habe dann den Heli wieder aufgebaut und am nächsten Tag der nächste Versuch. Der Heli startet und fliegt an sich eigentlich genauso stabil wie vorher, allerdings ist er alles in allem einfach vieeeeel schneller. Ich kann in gut hovern und ich fühle mich wohl. Allerdings, einmal Pitch geben, Drehzahl bleibt gleich und es geht hoch in wahnsinniger Geschwindigkeit. Da mir das alles zu heftig schnell schien, habe ich erstmal die Gasgerade weiter runter genommen. Da das Heck aber wieder stabil war, habe ich auf einem Platz in der nähe den ich zum fliegen nehme, da er komplett leer ist, gewagt wieder eine Runde zu drehen. Ergebniss: das Ding ist einfach ein MONSTER, viel schneller als vorher, der Kreis wurde viel grösser als geplant und RUMMS ein Baum im Weg, Heli wieder kaputt. Diesmal ein teures Servo hin und ein Kabel aus dem Akku gerissen plus alle Teile vom ersten crash oben nochmal kaputt.

Nun langer Rede kurzer Sinn, ich habe wohl eine Serie, eigentlich finde ich den Governor vom Prinzip her gut, aber das Ergebnis bzw. die Performance die sich ergibt macht mir etwas Angst. Wie gehe ich am besten vor Governor wieder raus nehmen? Oder mit Governor einige Akkus auf Kreise und Achten verzichten und erstmal nur hovern bis ich mich an die neue Performance gewöhnt habe?
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Di 15 März 2016, 17:54

Hallo ??? (Vorname wäre nett zu wissen),
bevor man hier beginnt spekulativ wilde Vorschläge in die Runde zu werfen, wären sehr viel mehr Hintergrundinfos zur gesamten Hardware hilfreich.
Könntest du bitte mal alle verbaute Hardware (Stabi-System, Servos, Motor, Empfänger, Blätter etc.) auflisten?

Dann fällt es sehr viel leichter die Flugeigenschaften des Helis zumindest grob einzuschätzen.

Was mich sehr wundert:
Funktioniert der Regler-Sanftanlauf grundsätzlich gar nicht? Ist er überhaupt korrekt eingestellt? Benutzt du für die Programmierung die ProgCard?
Nach oben Nach unten
Superfast



Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 07.10.12
Alter : 50
Ort : Attersee

BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Di 15 März 2016, 18:13

Hallo

Den Governormode sollte man doch erst einschalten, wenn man gut fliegen kann.
Warum weil Knüppel nach unten(max minus 2°) auch den Motor ausmacht.

Volle Drehzahl ist sicherlich nicht schlecht bei viel Wind aber so weit ich es von mir weis und von Anderen, ist der GOV Mode am Anfang tötlich.

Niedrige Drehzahl = weniger Angst

Respekt mit einem S6 PRO(Heckwelle) anzufangen.
Am Anfang schlägt immer ein Rotorblatt immer auf den Tailboom *haha*

Gov Regler ohne wirklich guten Sanftanlauf, prust da ist ja gleich die Hose gestrichen voll!!

Ich würde den GOV raus tun bis ich Achten wirklich gut fliegen kann.


Gruß Rudi
Nach oben Nach unten
ajag



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 09.03.16

BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Mi 16 März 2016, 08:53

Superfast schrieb:


Den Governormode sollte man doch erst einschalten, wenn man gut fliegen kann.
Warum weil Knüppel nach unten(max minus 2°) auch den Motor ausmacht.


@Rudi, möchtest Du mein Verständnis des Governors Modes testen? Gerade das passiert zumindest bei einer komplett gerades Gaskurve in angemessener Höhe doch nicht...

Zum Heli Stabi-System ist ein gelbes K-Bar, Servus sind die Turnigy 306G-HV auf der Taumelscheibe sowie Power HD 3688HB fürs Heck, Motor ist der NTM Rotor Drive 450, Empfänger ist ein FrSky X8R und Blätter waren die aus dem HK Kit, im Heck auch die Blätter aus dem Kit.

Ich vermute, das ich den Saftanlauf nicht richtig eingestellt habe, ich habe nun die deutsche YGE Anleitung über dieses Forum gefunden, da wird mir einiges klarer. Leider habe ich keine ProgCard, bei HK gibt es keine und auch sonst scheinen sie nicht so leicht zu finden oder kosten 20€. Ich komme mit der RC Programmierung auch ganz gut klar denke ich gerade jetzt mit der neuen Anleitung. Der Heli ist jetzt wieder aufgebaut, ich werde den Regler nochmal resetten und dann erstmal ohne Governor mein Selbstvertrauen zurück gewinnen und dann einen neuen Versuch inkl. dem Sanftanlauf probieren.

Viele Grüsse,

ajag


Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Mi 16 März 2016, 09:36

ajag schrieb:
@Rudi, möchtest Du mein Verständnis des Governors Modes testen? Gerade das passiert zumindest bei einer komplett gerades Gaskurve in angemessener Höhe doch nicht...
 
Ignoriere derartige unqualifizierte Bemerkungen besser und adele sie nicht auch noch durch eine Reaktion. Nicht nur dass es sachlich falsches Gerede ist - es hat auch letztlich nichts mit deinem "Problem" zu tun.

ajag schrieb:
Zum Heli Stabi-System ist ein gelbes K-Bar, Servus sind die Turnigy 306G-HV auf der Taumelscheibe sowie Power HD 3688HB fürs Heck, Motor ist der NTM Rotor Drive 450, Empfänger ist ein FrSky X8R und Blätter waren die aus dem HK Kit, im Heck auch die Blätter aus dem Kit.

Danke, das ist schon mal ganz nützlich.

ajag schrieb:
Ich vermute, das ich den Saftanlauf nicht richtig eingestellt habe, ich habe nun die deutsche YGE Anleitung über dieses Forum gefunden, da wird mir einiges klarer. Leider habe ich keine ProgCard, bei HK gibt es keine und auch sonst scheinen sie nicht so leicht zu finden oder kosten 20€.

Hmm, sehr schade, denn leider lassen sich längst nicht alle Optionen nur per Sender erreichen!
Bestimmte Einstellungen, u.a. auch der sanfte Anlauf für Helis, die Abschaltspannung für LiPos, die Governor-Feineinstellungen u.a.m., lassen sich nur per ProgCard überhaupt erreichen und einstellen.

Ich würde an deiner Stelle mal ein Kaufgesuch hier in der Börse einstellen. Vielleicht hat noch jemand so eine Karte rumliegen!

Ein weiteres Problem entsteht bei diesen Reglern, wenn sie eigentlich im Governor-Modus laufen sollen und so eingestellt sind, aber letztlich beim Start per Gaskurve "hochgefahren" werden und dann nach dem Erreichen einer bestimmten Drehzahl auf eine Gasgerade für den Governor-Modus umgeschaltet werden. Das bringt den Regelungsalgorithmus durcheinander! Das kann man im Steller-Modus so machen, aber im Governor-Modus ist es bei diesem Regler nicht empfehlenswert.

Mein Rat wäre so lange bei der vertrauten Gaskurven-Variante ohne Governor zu bleiben, bis du den Regler überhaupt mal richtig einstellen kannst per ProgCard. Mit der ProgCard kann man ihn dann korrekt programmieren und dann macht der Governor-Betrieb inkl. ordentlichem Sanftanlauf auch mehr Sinn.

Jetzt mal eher grundsätzlich zum zackigen Flugverhalten des Helis:
Ich würde auch mal im Setup für das K-Bar die Werte für das Flugverhalten (in der PC-Software auf der ersten Startseite) etwas zahmer einstellen. Also die Werte für "Style", "Wendigkeit" und "Empfindlichkeit" mal ein bischen verändern und sehen welche Einstellung sich für deinen Geschmack positiv auswirkt.
Auch kann es ggf. nützlich sein das Pitchmanagement zu überdenken!
Ich weiß ja nicht welche Pitchwerte du für den zyklischen und kollektiven Pitch jeweils eingestellt hast, aber diese Werte mal etwas zu reduzieren ist meiner Meinung nach den Versuch wert. Der Heli wird sich mit geringeren Werten sicher weniger "giftig" reagieren. Auch hier muss man ein wenig ausprobieren.
Nach oben Nach unten
Superfast



Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 07.10.12
Alter : 50
Ort : Attersee

BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Mi 16 März 2016, 10:04

Nico_S_aus_B schrieb:

 
Ignoriere derartige unqualifizierte Bemerkungen besser und adele sie nicht auch noch durch eine Reaktion. Nicht nur dass es sachlich falsches Gerede ist - es hat auch letztlich nichts mit deinem "Problem" zu tun.

Hallo

Er schrieb:
>will Richtung Scale und flotten Rundflug gehen, 3D ist nicht mein Ding<
Und er ist Anfänger.

Was bitte zum Henker will er mit einem GOV Mode jetzt schon anfangen?
Klar fliegen die besseren Piloten nur noch GOV Mode, aber für einen kompletten Anfänger ist und bleibt Steller Mode der klare Favorit.

Zu seinem Problem, durch die höhere Drehzahl(auf einmal hatter er so viel Power + wahnsinniger) beim GOV Mode bekommt er Probleme mit dem Heck so wie durch das zackige reagieren des Helis.

Gruß Rudi

Nach oben Nach unten
ajag



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 09.03.16

BeitragThema: Danke für die Tipps   Mi 16 März 2016, 10:12

Ich habe mein Kaufgesuch mal eingestellt und werde mich nach einer ProgCard umschauen, kann ich da eigentlich auch das YGE Original nehmen? Gehe davon aus dass dem so ist.

Ich werde erstmal ohne Gov wieder rein kommen. Pitch habe ich im FM0 ca. -2° bis 6°, in FM1 ca. -4° bis 8° und in FM2 -10° bis 10°. Letzteren habe ich aber so gut wie nicht benutzt, für Hovern nehme ich FM0, für Rundflug und Achten FM1. Gaskurven habe ich auf einem separaten switch, die erste fängt bei 0% an die zweite ist irgendwo um 60% und die dritte bei 80%. Hochlaufen und starten tue ich mit der ersten, dann bleibe ich meist in der zweiten. Also erstmal den Gov wieder aus machen und so weiter machen. Das passt schon, ich hatte mit der Richtung eigentlich auch gerechnet.

Viele Grüsse,

ajag
Nach oben Nach unten
ajag



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 09.03.16

BeitragThema: Heli fliegt wieder   Mi 16 März 2016, 19:14

So, Heli fliegt wieder so wie ich es kenne, trotz ordentlich Wind komme ich ohne Governor wieder gut klar damit. Das Experiment war also für mich nicht ganz ohne, aber ich brauche die brachiale Power die der Heli mit Gov hat ermal nicht. Gut zu wissen allerdings, dass sie da ist falls sich das mal ändert. Zum YEP, ist auch die YGE ProgCard III kompatibel? Ich bin da aus dem was ich gelesen habe nicht so recht schlau geworden.

Viele Grüsse,

ajag
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Mi 16 März 2016, 20:16

ajag schrieb:
Das Experiment war also für mich nicht ganz ohne, aber ich brauche die brachiale Power die der Heli mit Gov hat ermal nicht.

Na ja, der Heli hat ja nur wegen des Governor-Modus nicht plötzlich "brachiale Power". Das ist schlicht eine Fehleinschätzung des Verhaltens.
Der Governor-Modus sorgt ja lediglich für eine konstante Drehzahl - mehr nicht.
Weder liefert er mehr Drehzahl noch stellt er Extra-Drehzahl unter höherer Last bereit. Er sorgt lediglich für eine gleichbleibend konstante HR-Drehzahl.

Aus der Beschreibung/Erklärung kann man lediglich schließen, dass er im Steller-Modus vermutlich dermaßen schlecht konfiguriert ist, dass die Drehzahl (z.B wegen völlig unpassender oder gar fehlender Gaskurve) beim Pitchen so stark einbricht, dass sich der Heli durch dieses "Abwürgen" so untypisch zahm verhält.
Falls das tatsächlich so ist, dann ist dies schlicht eine schlechte Einstellung und hat wenig mit empfehlenswertem Heli-Elektro-Flug zu tun.
Anders ausgedrückt hieße das, dass sich der Heli im Governor-Modus "richtig" verhält, im Steller-Modus aber nicht.

Er wäre auch mal interessant zu sehen wie deine Gaskurven in den versch. Flugphasen aussehen (und zwar wortwörtlich in Form von Bildern, nicht als Beschreibung), insbesondere im direkten Vergleich zu den Gasgeraden für den Governor-Modus...

ajag schrieb:
Zum YEP, ist auch die YGE ProgCard III kompatibel? Ich bin da aus dem was ich gelesen habe nicht so recht schlau geworden.

Mit Sicherheit kann ich nur sagen, dass die originale YGE ProgCard II kompatibel zu den YEP-Reglern ist.
Es ist durchaus möglich, dass dies für die YGE ProgCard III nicht mehr zutrifft...
Nach oben Nach unten
ajag



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 09.03.16

BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Mi 16 März 2016, 20:40

Nico_S_aus_B schrieb:


Weder liefert er mehr Drehzahl noch stellt er Extra-Drehzahl unter höherer Last bereit. Er sorgt lediglich für eine gleichbleibend konstante HR-Drehzahl.


Das ist schon völlig klar, aber es macht schon einen Unterschied ob beim pitchen der Heli quasi "digital" reagiert oder die Drehzahl erstmal leicht runter geht und man einfach mehr Feedback bekommt und Zeit zu reagieren. Die Drehzahl war allerdings bei meinem Test auch höher, da bin ich mir sicher. Leider habe ich noch keinen Drehzahlmesser, aber es war schon deutlich zu hören und natürlich zu spüren, dass sie höher war.

Nico_S_aus_B schrieb:


Aus der Beschreibung/Erklärung kann man lediglich schließen, dass er im Steller-Modus vermutlich dermaßen schlecht konfiguriert ist, dass die Drehzahl (z.B wegen völlig unpassender oder gar fehlender Gaskurve) beim Pitchen so stark einbricht, dass sich der Heli durch dieses "Abwürgen" so untypisch zahm verhält.
Falls das tatsächlich so ist, dann ist dies schlicht eine schlechte Einstellung und hat wenig mit empfehlenswertem Heli-Elektro-Flug zu tun.
Anders ausgedrückt hieße das, dass sich der Heli im Governor-Modus "richtig" verhält, im Steller-Modus aber nicht.


Hmm, der Absatz hilft mir nicht recht weiter muss ich sagen, klar kann das für einen 3D Hardcore Freak eine völlig unpassende Einstellung sein, aber für mich ist das in meinem jetzigen Stadium erstmal absolut ok so. Sofern da nicht die Hardware drunter leidet weil der Regler oder Motor in einem sehr ungünstigen Bereich laufen. Das pauschal als falsch und schlecht zu bezeichnen, finde ich nicht glücklich, aber da hat wohl jeder seinen eigenen Stil. Für mich ist diese "falsche/schlechte" Einstellung erstmal empfehlenswert, da mich die 24 Flüge vor der Umstellung auf Gov Mode 0€ Ersatzteile gekostet haben und die zwei Flüge mit im Crash geendet sind. Flug 27 wiederum ohne Gov waren trotz böigem Wind 10 Minuten die ich sehr genossen habe und alles ist heile geblieben. Ich denke da gibt es eine deutliche grössere Bandbreite was richtig oder falsch ist bzw. empfehlenswert ist. Mein Heli fliegt, ich komme damit klar und fühle mich sicher. Mehr brauche ich erstmal nicht, das andere kommt mit der Zeit. Meine Gaskurven werde ich in den nächsten Tagen allerdings schon überarbeiten, denn besser geht immer aber eben lieber langsam und in nachvollziehbaren beherrschbaren Schritten.

Viele Grüsse,

ajag
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Do 17 März 2016, 00:13

ajag schrieb:
Hmm, der Absatz hilft mir nicht recht weiter muss ich sagen, klar kann das für einen 3D Hardcore Freak eine völlig unpassende Einstellung sein, aber für mich ist das in meinem jetzigen Stadium erstmal absolut ok so. Sofern da nicht die Hardware drunter leidet weil der Regler oder Motor in einem sehr ungünstigen Bereich laufen. Das pauschal als falsch und schlecht zu bezeichnen, finde ich nicht glücklich, aber da hat wohl jeder seinen eigenen Stil.

André, warum reagierst du gleich wieder so übertrieben empfindlich?
Schon in [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] hast du einen auf beleidigt gemacht und dich in einer völlig überzogenen Kurzschlussreaktion abgemeldet...und tauchst jetzt mit neuem Nutzernamen wieder auf.

Es geht mir hier nicht um irgendwelche Schuldzuweisungen!
Ich versuche eine Erklärung dafür zu finden, warum sich das Flugverhalten deines Helis im Governor-Modus so massiv anders als im Stellermodus darstellt. Da ich den Heli nicht hier vor mir habe und du keine Details zu deinen Einstellungen berichtet hast, kann ich nur aufgrund der bisherigen Beschreibung begründete Vermutungen anstellen - und das kann wohl nicht wirklich problematisch sein.

Wenn du in einer Heli-Flugschule das Heli-Fliegen lernen würdest, dann würde man dir dort ja auch (hoffentlich) einen technisch einwandfreien und korrekt eingestellten Heli zur Verfügung stellen. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein Kunde dort ernsthaft etwas Gegenteiliges erwarten würde...

Und nur so als Hinweis: Ich hasse 3D-Helifliegerei! Auch ich fliege höchsten mal etwas Kunstflug und tendiere in Richtung Scale-artigen Fliegens - dennoch sind meine Helis "korrekt" eingestellt, so wie es mir von erfahrenen Heli-Piloten geraten wurde.

ajag schrieb:
Für mich ist diese "falsche/schlechte" Einstellung erstmal empfehlenswert, da mich die 24 Flüge vor der Umstellung auf Gov Mode 0€ Ersatzteile gekostet haben und die  zwei Flüge mit im Crash geendet sind. Flug 27 wiederum ohne Gov waren trotz böigem Wind 10 Minuten die ich sehr genossen habe und alles ist heile geblieben.

Hmm, das Gleichnis mag durchaus ziemlich hinken, aber das klingt in etwa so, als würde jemand ein Auto nur auf einer abgesperrten Fläche stets mit 15 km/h im Kreis fahren. Mit großer Wahrscheinlichkeit passiert dabei nichts, aber wenn man dann plötzlich doch im realen Straßenverkehr mitfahren müsste, dann ist die "Fahrpraxis" (bzw. des Fehlen eben dieser) auf dem abgesperrten Gelände wohl kaum von Nutzen.

Und du hast doch auch selbst bemerkt, dass deine Heli-Flugkünste offensichtlich dem normalen Verhalten eines FBL-Helis gar nicht gewachsen sind. Ich kann dabei nur vermuten, dass es auch daran liegt, dass du es dir "falsch" antrainiert hast.

ajag schrieb:
Ich denke da gibt es eine deutliche grössere Bandbreite was richtig oder falsch ist bzw. empfehlenswert ist. Mein Heli fliegt, ich komme damit klar und fühle mich sicher. Mehr brauche ich erstmal nicht, das andere kommt mit der Zeit.

Wenn du der Ansicht bist, dass diese Vorgehensweise dir in besonderer Weise hilft und du dir auf diese Art das Heli-Fliegen gut und sicher beibringen kannst, dann steht dir das ja selbstverständlich frei.
Aber wenn man alles anders macht als alle anderen, dann sollte man auch nicht gleich überempfindlich oder gar beleidigt reagieren, wenn so eine Vorgehensweise ggf. auch mal kritische Nachfragen oder sogar eindeutige Kritik hervorruft.
Darüber hinaus ist es natürlich auch ziemlich schwierig Hilfestellung zu erwarten, wenn man sich eben nicht an gängige Empfehlungen hält/halten möchte...
Nach oben Nach unten
hk450kalle



Anzahl der Beiträge : 227
Anmeldedatum : 20.03.14
Alter : 45
Ort : Lünen

BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Do 17 März 2016, 10:45

Zitat :
 André, warum reagierst du gleich wieder so übertrieben empfindlich?
Schon in deinem 250er-Thread hast du einen auf beleidigt gemacht und dich in einer völlig überzogenen Kurzschlussreaktion abgemeldet...und tauchst jetzt mit neuem Nutzernamen wieder auf.

Nico du nimmst dir immer so viel Zeit den Leuten alles zu erklären und dann sowas. Ich denke er sollte sich weiter von Rudi helfen lassen scratch
Nach oben Nach unten
ajag



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 09.03.16

BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Do 17 März 2016, 10:59

Hallo,

ich habe das Heilfliegen nicht angefangen um mich zu ärgern, sondern um dabei Spass zu haben, das mal vorab. Das ich Fehler mache, machen werde ist mir bewusst und da bin ich nicht der einzige.

Ich habe vielleicht Lernmethoden die nicht für alle nachvollziehbar sind, dass kann ich verstehen, aber ich habe meine Erfahrungen damit und meine Gründe dafür. Ich bin auch definitiv nicht Beratungsresistent. Ich bedanke mich natürlich für Hilfe, und ja, Nico macht sich da eine Menge Arbeit. Andererseits schiesst er m.E. manchmal recht schnell sehr scharf. Das finde ich nicht ok ich zwinge ja niemanden, auch ihn nicht, mir zu helfen und ich denke ich bin fair genug in dem ich meine Disclaimer bezüglich meines Wissenstandes ganz an den Anfang meiner Beiträge stelle.

Dennoch passieren Missverständnisse, das ist blöd aber nicht zu vermeiden, vor allem in Foren. Ich finde aber, da muss man nicht gleich wertend (bzw. abwertend) reagieren. Ich habe mir nach dem HK 250 Thread Dilemma (wo ich sicher über reagiert habe, keine Frage) einige andere Threads angeschaut, da habe ich ähnliches gefunden. In meinem Fall (HK 250 Thread) finde ich ein "oh, Du hattest keine Blätter am Heli, erwähn das beim nächsten mal bitte am Anfang weil..." hätte gereicht und ist deutlich weniger wertend als "Oh noch so einer" (Nico zitiert sinngemäss, kein O-Ton). Vor allem finde ich hätte das gereicht, auch deswegen, weil nicht alle Threads hier lese oder gelesen habe und somit gar nicht mitbekommen habe, dass Tage vorher jemand auch die Info zu den Blättern weg gelassen hat. Vielleicht könnte man auch oben einen Thread anpinnen wo Hilfsbedürftige nachlesen können welche Info generell essentiell ist um zu helfen.

Viele Grüsse,

André
Nach oben Nach unten
hk450kalle



Anzahl der Beiträge : 227
Anmeldedatum : 20.03.14
Alter : 45
Ort : Lünen

BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Do 17 März 2016, 11:10

ajag schrieb:
Ich habe vielleicht Lernmethoden die nicht für alle nachvollziehbar sind, dass kann ich verstehen, aber ich habe meine Erfahrungen damit und meine Gründe dafür.
Hast du eine Versicherung für Modellflieger?
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Das war's dann - viel Glück noch!   Do 17 März 2016, 11:20

Oh man, ich habe an so einem Kindergarten-Theater kein Interesse... No

Da manchen Menschen offensichtlich jegliche Einsicht und Kritikfähigkeit vollkommen fehlt, stelle ich mit sofortiger Wirkung weitere Hilfsbemühungen in diesem Thread ein.

Viel Glück noch!

P.S.: Danke Markus!
Nach oben Nach unten
ajag



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 09.03.16

BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Do 17 März 2016, 12:18

Hallo Nico,

ich will hier nicht weiter rumstreiten, das macht keinen Sinn. Ich denke ich kann mit konstruktiver Kritik umgehen, aber ein "oh noch so einer" ist m.E. eben nicht konstruktiv. Das hat mich schon sehr gestört.

Ich gelobe für meinen Teil erstmal Besserung, und werde versuchen mich weniger über sowas aufzuregen aber vielleicht kommt ja von meiner Kritik auch was bei Dir an und es wird weniger Grund dazu geben.

Nico_S_aus_B schrieb:


ajag schrieb:
Für mich ist diese "falsche/schlechte" Einstellung erstmal empfehlenswert, da mich die 24 Flüge vor der Umstellung auf Gov Mode 0€ Ersatzteile gekostet haben und die  zwei Flüge mit im Crash geendet sind. Flug 27 wiederum ohne Gov waren trotz böigem Wind 10 Minuten die ich sehr genossen habe und alles ist heile geblieben.

Hmm, das Gleichnis mag durchaus ziemlich hinken, aber das klingt in etwa so, als würde jemand ein Auto nur auf einer abgesperrten Fläche stets mit 15 km/h im Kreis fahren. Mit großer Wahrscheinlichkeit passiert dabei nichts, aber wenn man dann plötzlich doch im realen Straßenverkehr mitfahren müsste, dann ist die "Fahrpraxis" (bzw. des Fehlen eben dieser) auf dem abgesperrten Gelände wohl kaum von Nutzen.

Und du hast doch auch selbst bemerkt, dass deine Heli-Flugkünste offensichtlich dem normalen Verhalten eines FBL-Helis gar nicht gewachsen sind. Ich kann dabei nur vermuten, dass es auch daran liegt, dass du es dir "falsch" antrainiert hast.


Dazu noch, wenn ich mit meinem PKW seit 20 Jahren Hunderttausende unfallfreie KM hinter mir habe, dann kann ich denke ich sagen, ich kann damit umgehen. Das heisst noch lange nicht das ich mich morgen in ein F1 Auto setzen könnte und damit meine Runden auf der Rennstrecke drehen könnte. Und selbst wenn ich es mir leisten könnte das auszuprobieren würde man mir ein "runter gedrehten" Rennwagen geben mit einer niedrigeren Drehzahlbegrenzung, einem weichen Setup etc. Analogien hinken immer, aber mit dem Heli werde ich auch nie in irgendeinen Verkehr geraten in dem ich dann mit 15km/h die anderen blockiere. Da passt die Analogie einfach nicht. Ich bin Anfänger, fliege auf einem kleinen Platz, Schweben (Hinten, Seite, Nase alles kein Problem), Runden und achten hoch oder niedrig. Natürlich eher bedächtig und in meinem Tempo. Ich weiss nicht wen ich damit jemals stören sollte und warum das pauschal als falsch bezeichnen sollte.

Mein Heli ist ein normaler FBL Heli, ich fliege nur mit niedrigerer Drehzahl und kompensiere den Kraftbedarf durch mehr Pitch weniger stark über die Gaskurve so dass keine absolut konstante Drehzahl entsteht. Das hilft mir weil alles ein bisschen langsamer geht. Da ich meine Helis selber baue kann ich sie mir immer so konfigurieren wenn ich das möchte. Ich weiss nicht recht was daran so total falsch sein sollte, gerade wenn ich Scale fliegen möchte, diese Art von total überpowerten Helis gibt es schliesslich im echten leben auch nicht. Das mein Setup kein 3D zulässt ist mir klar, brauche ich aber auch nicht. Was habe ich davon einen Heli für 3D konfiguriere und dann nicht damit fliegen kann? Da bin ich eigen, das leuchtet mir nicht ein.

Viele Grüsse,

André
Nach oben Nach unten
ajag



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 09.03.16

BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Do 17 März 2016, 12:24

Nico_S_aus_B schrieb:
Oh man, ich habe an so einem Kindergarten-Theater kein Interesse... No

Da manchen Menschen offensichtlich jegliche Einsicht und Kritikfähigkeit vollkommen fehlt, stelle ich mit sofortiger Wirkung weitere Hilfsbemühungen in diesem Thread ein.

Schade dass Du so reagierst, ich für meinen Teil habe versucht mit dem Problem bzw. der Kritik konstruktiv umzugehen. Ich weiss auch, dass ich das nicht perfekt beherrsche, aber ich bin gewillt daran zu arbeiten bzw. Lösungen vorzuschlagen um solche Probleme zu vermeiden.

Ich denke das englische Sprichwort "takes one to know one" passt hier in dem Fall durchaus. Und ja, ich ziehe mir den Schuh ein Stück weit auch an.

Viele Grüsse,

André
Nach oben Nach unten
ajag



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 09.03.16

BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Do 17 März 2016, 12:32

hk450kalle schrieb:
Hast du eine Versicherung für Modellflieger?

Ja natürlich habe ich die.
Nach oben Nach unten
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Do 17 März 2016, 15:51

Was für einen Sender hast du denn und welche Werte hat deine Gasgerade?

Wie sieht deine Kurve im Stellermodus aus?

Hast du mal die Drehzahlen gemessen?

Gruß
flo
Nach oben Nach unten
genius-1



Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 06.12.13

BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Do 17 März 2016, 18:40

Hallo Andre',
Ich glaube oder besser ich vermute das in deinen Einstellungen des Reglers der Wurm steckt. Mir hat die Umstellung vom Steller auf Governor sehr geholfen da ich diese Typischen Leistungseinbrüche nicht mehr hatte und ich somit den Heli auf konstant einer Höhe fliegen kann.
Nimm den Rat von Nico an und reduziere in der Kbar Software die Werte für Die Agilität auf deine Bedürfnisse.
Gewöhnt dich nicht an falsche Sachen auch wenn du meinst es passt für dich, der Spätere Umstieg ist dann um so schwerer.
Nach oben Nach unten
ajag



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 09.03.16

BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Do 17 März 2016, 23:39

Ich habe den Gov ausgestellt und die Werte der Kbar reduziert, letzteres habe ich vergessen zu schreiben, ich habe den Heli jetzt nochmal komplett zerlegt, da das Heck wieder angefangen hat zu spinnen. Plötzlich hat er nach ein paar Minuten Flug angefangen Piruetten zu drehen. Er war nicht sehr hoch und ich habe keine Experimente gemacht und sofort throttle hold betätigt, so ist kaum was kaputt gegangen, die HRW werde ich tauschen. Komplett zerlegt habe ich ihn, weil ich gemerkt habe das der Sprenring auf der Motorwelle nicht mehr in seiner Nut saß. Ich weiß nicht Obers durch die harte Landung kam, aber mein 3D gedrucktes Landegestell hat überlebt. Ich werde nun den Gov mit den runter gedrehten Kbar werten noch mal probieren.
Nach oben Nach unten
Superfast



Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 07.10.12
Alter : 50
Ort : Attersee

BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Fr 18 März 2016, 18:41

hk450kalle schrieb:
Ich denke er sollte sich weiter von Rudi helfen lassen scratch

Rudi wrote-> flieg weiter in Stellermode :-)
Als Anfänger verkraftet nicht Jeder die gleichbleidend meist höhere Drehzahl.

Ich kannte einen, der hat auch nach ~100 Flügen unbedingt auf GOV welchseln wollen-> Heli war ihm viel zu schnell und spritzig und so ist auch das Chassis beim Absturz gebrochen.
Seit dem hat er NIE mehr den GOV Modus angerührt !!

Gruß Rudi

Ps: ich fliege nur noch im GOV Mode und finde ihn herrlich, jedoch habe ich mind 1000 Flüge bebraucht!
Nach oben Nach unten
ajag



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 09.03.16

BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Fr 18 März 2016, 19:09

Die Ursache für den letzten Crash war wohl ein fehlerhaftes Tarot Heck, dazu mache ich mal einen anderen Thread mit Bildern auf um zu sehen was ihr dazu meint. Bin nun zwei Akkus mit den niedrigeren Werten im KBar, die muss ich irgendwie im Vorbeigehen ohne nachdenken hoch gestellt haben, und Gov Mode geflogen. Ich habe meine Gasgerade auf 0 eingestellt (Range von -100 bis 100 bei meiner Funke), damit komme ich gut klar. Der Fehler lag wohl im unbedachten hoch drehen der KBar werte plus gleichzeitig auf Gov Mode gehen. Dazu dann die deutlich höhere Drehzahl und das ungewohnte Verhalten des Helis. Das hat dann wohl auch zu einer Kopfblokade geführt...

Viele Grüße,

André
Nach oben Nach unten
genius-1



Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 06.12.13

BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Fr 18 März 2016, 19:44

Wie jetzt ????
Was macht man den mit einer Gasgeraden von 0 im Gov Mode, ausser den Heli auf's Feld Tragen. Rolling Eyes Question Question Question
Verstehe ich nicht, egal Hauptsache es funzt.
Nach oben Nach unten
gembi1985



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 20.08.12
Alter : 31

BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Fr 18 März 2016, 20:09

Very Happy
Das denken viele die nicht vertraut mit opentx Software sind.
Bei der opentx Software entspricht 0 dem was auf anderen Sendern 50% ist weil opentx von -100 bis +100 reicht. Aber auch 50% ist ein zu geringer Wert für den Governor Mode bei den Reglern von YGE oder YEP.
YGE/YEP ist bei mir nun schon länger her aber arbeiten die nicht erst ab etwa 70% (wäre dann +40 in opentx) einigermaßen gut im Governor Mode?  Question
Bitte korrigiert mich wenn ich das falsch erinnere!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Heli im Governor Mode zu "schnell"   Heute um 19:30

Nach oben Nach unten
 
Heli im Governor Mode zu "schnell"
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Gaskurve und Governor Mode
» Heli im Governor Mode zu "schnell"
» ROCKAMP 40A V3 - Governor-Mode
» Mystery 40A / HK 40A blues series - Ergänzungsthread
» Neuer YEP 45A V2??!!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Regler / BEC-
Gehe zu: