Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Tipp für Einstiegs-Quadrokopter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 402
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Di 05 Apr 2016, 09:39

Hallo zusammen,

ich habe mir neulich eine kleine Drohne (Handflächengröße) gekauft (Faze) und musste feststellen, dass das Spaß macht.

Nun wächst der Wunsch nach eine Outdoor-tauglichen, großen Drohne. Vorzugsweise ein Modell, das mit 3s 2200 mAh Lipos betrieben werden kann. Von diesen habe ich dank meiner 450er-Flotte eine Menge...

Das Angebot ist da wohl groß und für den Drohnenanfänger auch etwas unüberschaubar z.B. was die Steuerelektronik angeht.

Hat jemand einen Tipp für mich? Was kann ich ruhigen Gewissens beim King kaufen? Was ist gut und erprobt?

Danke vorab für Tipps und Gruß
Ralf


Nach oben Nach unten
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Di 05 Apr 2016, 11:16

F450 Copter

Schau dich dort doch mal um. Der F450 Frame hat ein PDB integriert. Das ist ein viel geflogener Frame und "clone" vom DJI 450 Flamewheel.

Mit 3S perfekt. 10x45 Props drauf, gute und günstige 935kv Emax Motoren o.ä. 25/30A Emax ESC oder vergleichbare Simon K ESC und ab die Post.

FC ist die Qual der Wahl. CC3D, KK, Naze 32 usw, usw. Aktuell sind die Pixhawk und Pixracer. Pixhawk ist der Nachfolger vom bewährten APM 2.xx. Diese gibt es sehr günstig bei diversen Chinabuden.

Ich persönlich habe den  APM 2.6 (ca.30€)  mit GPS und Telemetrie. Es kommt auch darauf an, was du mit dem Copter machen möchtest.
Nach oben Nach unten
HeliHüpfer



Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 23.10.13

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Di 05 Apr 2016, 11:51

Kommt halt drauf an, was du mit dem Copter machen möchtest..
Ich baue meine Rahmen selber aus 12x12 Fichtenleisten.
Ideen und Setup siehe [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] und [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können].
edit: und [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] ist auch noch einer.

Ich hab Erfahrung mit folgenden Flightcontrollern:
- MultiWii mit GPS: Ja im Endeffekt fliegt es nicht schlecht. Ist aber ein hoher Einarbeitungsaufwand, und war auch immer irgendwie ein Gefrickel.
- APM mit GPS: Nach Installation der Firmware ist alles über die Software einstellbar. Fliegt auch sehr gut (Kameraflüge). Aufgrund der Menge an Optionen muss man sich halt auch einlesen.
- KK 2.1: Problemlos; Firmware updaten, einstellen ob es ein X + oder Tricopter ist und losfliegen. (Dafür gibt’s halt kein GPS..)
Nach oben Nach unten
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 402
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Mo 11 Apr 2016, 12:48

So, nach der Sichtung eurer Antworten und Tipps sowie einem Wochenende mit Google + YouTube bin ich nun zu dem Entschluss gekommen, dass ich (dringend) Laughing einen FPV-racing Quad brauche.

  • Rahmen: Grundlage wird ein 250er oder 280er Carbon-Rahmen (z.B. QAV 250)
  • Motoren: Da bin ich mir noch unschlüssig. Besser die Black Widow Motoren mit integriertem 18A ESC oder besser emax 2206 mit separatem ESC?
  • Regler: siehe Motoren. Wenn getrennt dann vielleicht den Hobbywing 20A?
  • FC: Da nehme ich eine Naze (Dank an Dieter!)
  • FPV Googles: Puhhh... da möchte ich schon was wirklich gutes (eigentlich das Beste). Ich schwanke zwischen FatShark Dominator HD v2 oder Headplay HD. Die Vorteile der Headplay sind Preis, Auflösung sowie der riesige >70° Blickwinkel, welcher beim racing in Gebäuden oder im Wald aber auch nachteilig sein kann. Vorteil der FatShark wäre die Bauform sowie der ebenfalls große aber vielleicht racing-tauglichere Blickwinkel von ca. 50°.
    Verlockend wäre natürlich auch eine 3D-Brille: Skyzone. Hat allerdings nur 30° Blickwinkel dafür aber 3D...
  • Kamera: Je nach Brille... Für die Dominator vielleicht die RunCam SKYPLUS?

Was haltet ihr von meiner Auswahl?

LG
Ralf

P.S. Noch eine Frage: Im FPV fände ich natürlich auch ein HUD zur Anzeige der Telemetrie richtig geil Cool
Gibt es da etwas?
Nach oben Nach unten
davidross87



Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 24.11.13
Ort : Linz

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Mo 11 Apr 2016, 17:55

Rahmen: 250 oder 280er voll in ordnung
Motoren: mit separaten ESC würde ich empfehlen, die DYS sn20A, oder die liitlebee sind klasse mit BLHeli
FC: Naze ist super
Brille: je nach Geschmack
Kamera: Egal ob Headplay oder Fatshark solange du kein HD Übertragungssystem zulegst wie Connex kommt sowiso nur ein analoges Signal an. Perfekt ist die HS1177 oder die PZ4020m.
Die Skyplus kenne ich leider nicht
Nach oben Nach unten
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 402
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Di 19 Apr 2016, 22:39

So, heute gebaut und kurz im Zimmer ein paar Hüpfer gemacht. Geiler Sound Cool

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Rahmen: ZMR250
Motoren: EMAX RS2205
Regler: Little Bee 20A
FC: NAZE32
Empfänger: D4R-II
PDB: DALRC

Außerdem vorhanden aber noch nicht verbaut:
Kamera: HS1177
Sender: ET200

Bestellt:
Googles: Quanum DIY V2

Wird noch bestellt (suche noch gute Quelle):
Empfänger: Boscam FR632 diversity receiver
Nach oben Nach unten
CorpseGuard



Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 17.06.14
Alter : 35
Ort : Mülheim a. d. Ruhr

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Mi 20 Apr 2016, 05:35

Schick schick Smile
Meiner ist auch in mache.
Rahmen ist bei mir ein QAV250 mit PDB um kabelsalat zu vermeiden (das erste hab ich gestern geschrotet) lötkolben zu lange dran gehalten -.-
Motoren hab ich Eachine Falcon
Regler auch die LittleBee 20A
FC ist ne Naze32 die ich hier noch liegen hab
Cam: Sony CCd

Sender hab ich noch nen TS 832 hier liegen.
Jetzt warte ich nur noch auf das neue PDB und mein Micro MinimOSD

Hast du die Kabel der ESC´s erneuert bzw querschnitt vergrössert? Die sind ja so winzig Very Happy
Nach oben Nach unten
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 402
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Mi 20 Apr 2016, 09:50

CorpseGuard schrieb:

Micro MinimOSD

Habe ich mir auch gerade bestellt...

CorpseGuard schrieb:

Hast du die Kabel der ESC´s erneuert bzw querschnitt vergrössert? Die sind ja so winzig Very Happy

Gut beobachtet Very Happy
Ja, die Regler waren zuvor in einem 190er Rahmen verbaut und dort waren die Kabel passend gekürzt worden. Im 250er passten sie dann nicht mehr, so dass ich sie austauschen musste. Dummerweise hatte ich nur den größeren Querschnitt hier liegen und natürlich keine Geduld zu warten Cool
Das Anlöten ging aber problemlos und ein größerer Querschnitt schadet ja nicht.


Zuletzt von Cosmicos am Mi 20 Apr 2016, 10:18 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Mi 20 Apr 2016, 10:18

Du bist ja schnell Smile

Schon Bluetooth dran und die EZ GUI ausprobiert?
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 402
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Mi 20 Apr 2016, 10:25

nettworker schrieb:

Schon Bluetooth dran und die EZ GUI ausprobiert?

Noch nicht. Muss mich erst einmal in den Wirren von BLHeli und BaseFlight/CleanFlight zurechtfinden. Das war gestern schon ein kleiner Crashkurs...

Heute werde ich draußen mal probeschweben und dann sukzessive die weiteren Optionen testen.

Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Mi 20 Apr 2016, 10:37

Viel Spass.
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
cluedo



Anzahl der Beiträge : 895
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Mi 20 Apr 2016, 20:31

Cosmicos schrieb:
nettworker schrieb:

Schon Bluetooth dran und die EZ GUI ausprobiert?

Noch nicht. Muss mich erst einmal in den Wirren von BLHeli und BaseFlight/CleanFlight zurechtfinden. Das war gestern schon ein kleiner Crashkurs...

Heute werde ich draußen mal probeschweben und dann sukzessive die weiteren Optionen testen.


Pass nur auf, diese kleinen Racer übertragen eine Krankheit, also nur mit Handschuhen anfassen, ist schlimmer als der Helivirus Twisted Evil

Vor allem wenn du das erste Mal FPV geflogen bist.

Ich hab mir auch noch einen zweiten gebaut.
Rahmen: Lisam 210 weil ich eh nur 5 Zoll fliege
PDB: Matek V3 mit Buzzer
FC: CC3D
ESC: ZTW Spider 18A
Motoren: EMAX RS 2205 2300
FPV Cam: HS1177
VTX: FX 799 T
Props: KingKong 5040
Antennen: Aomway

Was deine FPV Brille betrifft, die Headplay habe ich live gesehen, ich finde die genauso unhandlich wie die Quanum V2.
Die Skyzone hat den Nachteil, dass das Bild 16:9 ist, die FPV Cams aber 4:3 ausgeben und deshalb leicht gestreckt ist.
Ich hatte mich damals für die Fastshark Attitude V3 entschieden da modular, 4:3, Glasoptik und Empfänger 40 CH mit Raceband gleich enthalten ist. Mit der bin ich voll zufrieden, die bietet alles was das Racerherz begehrt.
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Mi 20 Apr 2016, 20:39

Wenn du vom Lisam was brauchst, ich hab die Tage die Zeichung zum Fräsen bekommen Smile
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
cluedo



Anzahl der Beiträge : 895
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Mi 20 Apr 2016, 21:24

Denke mal die Top Plate wird fällig werden, die ist hinten extrem ausgefräst, bricht dort sicher mal wenn man
ungünstig aufkommt.
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Do 21 Apr 2016, 05:47

Das müßte die passende sein, oder?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
cluedo



Anzahl der Beiträge : 895
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Do 21 Apr 2016, 07:10

Optisch sieht es genauso aus aber ob die Masse stimmen kann ich so nicht sagen.
Nach oben Nach unten
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 402
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Do 21 Apr 2016, 09:21

cluedo schrieb:

Pass nur auf, diese kleinen Racer übertragen eine Krankheit, also nur mit Handschuhen anfassen, ist schlimmer als der Helivirus Twisted Evil

Vor allem wenn du das erste Mal FPV geflogen bist.


Ja, ich habe das gestern schon gemerkt bzw. mich infiziert Razz
Macht wirklich Spaß und das Ding geht ja ab wie "Schmitz' Katze"

Ich bin schon ganz gespannt auf die Erfahrung mit Brille...
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Do 21 Apr 2016, 16:38

Mal ein paar Maße eingefügt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
cluedo



Anzahl der Beiträge : 895
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Do 21 Apr 2016, 20:40

Danke Dieter,
hab mal nach gemessen, soweit passt das.
Von der FPV Cam das erste Schraubenpaar passt auch von der Breite.

Das zweite Schraubenpaar hat dann einen Abstand zum ersten von 52mm.
Und vom zweiten zum dritten (hinteren) Schraubenpaar 86mm.

Könntest das abändern, dass der letzte, hintere Ausschnitt nicht so gewaltig ausgeschnitten ist, entweder zu oder nur ein Loch drin, das ist nämlich der Schwachpunkt.
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 895
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Sa 30 Apr 2016, 19:45

Und Ralf hast schon Brillen Erfahrung ?
Nach oben Nach unten
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 402
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   So 01 Mai 2016, 14:39

cluedo schrieb:
Und Ralf hast schon Brillen Erfahrung ?

Jein Cool

Ich habe mir zum Testen die Quanum V2 besorgt. Der Preis ist ja einfach zu attraktiv.

Dummerweise habe ich mir meinen Sender (Eachine ET200) irgendwie geschossen, so dass ich noch keine Flugerfahrung mit den Googles sammeln konnte.

Im Moment kann ich nur sagen, dass ich ohne Brille (bin Kurz- und Altersweitsichtig) und mit der eingebauten Fresnellinse ein subjektiv gutes Bild sehe. Ich habe die Kamera zu Testzwecken mal direkt an den Monitor der Googles angeschlossen und bin ein bissel damit rumgelaufen. Im Randbereich gibt es zwar durch die Linse Verzerrungen (Kissenförmig) aber das wird wohl im Flug nicht stören, da man ja eher auf die Bildmitte schaut. Beim OSD sieht das vielleicht anders aus aber auch darauf warte ich noch (Micro-MinimOSD).

Ich denke, dass der neue Sender in Kürze ankommt und dann werde ich das Ganze mal im Flug testen...
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 895
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   So 01 Mai 2016, 16:01

Also noch etwas warten bis FPV.
Ich persönlich finde OSD unnötig und nur ein zusätzlicher Problem Bringer wenn man eine Taranis hat.

Über den Spannungsteiler der Nähe kann dir die Taranis di V des Lipo ansagen, das reicht eigentlich
Nach oben Nach unten
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 402
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   So 01 Mai 2016, 18:11

Zur Zeit bekomme ich bereits die gesamte Telemetrie auf die Taranis, inkl. vorlesen bzw. warnen, das ist nicht das Problem.
Was mich am OSD aber reizt, ist z.B. der künstliche Horizont und die Flugrichtung. Ich hoffe, dass das für die Orientierung nützlich ist.

Was für Probleme kann das OSD denn im Zusammenhang mit der Taranis bereiten? Ich dachte bislang, das läuft unabhängig voneinander...
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 895
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   So 01 Mai 2016, 19:43

Taranis und OSD zusammen bilden kein Problem.
Aber wir hatten schon OSDs die recht heiss geworden sind und soviel Strom gezogen haben, dass das BEC überlastetnwar.
Nach oben Nach unten
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 402
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Di 17 Mai 2016, 09:36

cluedo schrieb:

Aber wir hatten schon OSDs die recht heiss geworden sind und soviel Strom gezogen haben, dass das BEC überlastetnwar.

Hätte ich mal auf dich gehört Sad

Gestern hatte ich endlich alles fertig ink. OSD und plötzlich wurde es dunkel auf der NAZE bzw. in der Brille.

Eine Messung des PDB 5V Ausgangs brachte dann noch kümmerliche 2.9V zu Tage No

Also PDB abgeraucht affraid

Ich hatte ein DALRC, was leider auch nur mit 2A auf dem 5V Ausgang belastbar war. Die ganze Mimik mit OSD und LED-Strips hat dann wohl mehr gezogen...

Nun habe ich ein Matek 5in1 PDB geordert. Das hat 3A auf der 5V-Seite und zudem noch einen Buzzer für die Koptersuche...

Mir graut es allerdings schon vor dem Einbau. Es war doch gerade alles so schön fertig und nun muss ich alles wieder total zerrupfen Sad

Fazit: Wenn OSD, dann mind. 3A PDB...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Tipp für Einstiegs-Quadrokopter   Heute um 16:56

Nach oben Nach unten
 
Tipp für Einstiegs-Quadrokopter
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» [Tipp] Hilfsmittel bei der Figurenerschaffung - Der Charakterbogen
» TV-Tipp: "Frau und Philatelie" im TV am 20.4. ab 22 Uhr
» Tipp:Kapazitäts- und Stromsensor für x-Bus
» [Tipp] Sinneseindrücke
» Turnigy 4x6S 400W Lithium Polymer Battery Charger - Erfahrungen / anderer Tipp?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: HK Helis im Scalerumpf :: Andere Produkte von Hobbyking :: Quadrocopter-
Gehe zu: