Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK 450 Billigaufbau

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Billigflieger



Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 10.05.11

BeitragThema: Re: HK 450 Billigaufbau   Di 19 Jul 2011, 14:35

Danke,

werde es mal einbauen und versuch macht kluch spielen.

Matthias
Nach oben Nach unten
Billigflieger



Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 10.05.11

BeitragThema: Es geht weiter   Di 02 Aug 2011, 12:45

Hallo,

langsam komme ich voran: Die Mechanik steht, die Servos und der Motor sind drinn.

Gestern habe ich mal an die Akkus getraut: 3 STück habe ich , den 1. geladen mit 1C, war nach 30 Minuten voll. Dann entladen mit 1C; leider kann ich bei meinem Lader Turnigy Accucell nur 9 Vollt als Abschaltspannung einstellen, dann hat der Timer des Laders nach 120minuten abgeschaltet, da waren die Zellen bei 3,82 V.

Den Stecker vom Akku habe ich nicht gewechselt, sollte ich dies tun?

Heute wird dann weiter geladen und ein Akkubuch erstellt.

Gruß

Matthias
Nach oben Nach unten
slevin



Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 03.05.11
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: HK 450 Billigaufbau   Di 02 Aug 2011, 13:13

Billigflieger schrieb:
Den Stecker vom Akku habe ich nicht gewechselt, sollte ich dies tun?

Hey,

ich nehme an, du hast die gelben XT60 Stecker an deinen Akkus?
Wenn du das System verwenden willst kannst du die Stecker benutzen, du solltest sie allerdings neu verlöten, da die Lötstellen der Turnigy Akkus manchmal nicht optimal ist.

Ich muss das auch noch machen... Embarassed

Ich finde die XT60 genial!
Nach oben Nach unten
Billigflieger



Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 10.05.11

BeitragThema: Re: HK 450 Billigaufbau   Di 02 Aug 2011, 20:07

Hallo,

ja es sind die XT60. Ich wollte auch nicht die Stecker tauschen sonder hatte irgendwo die Empfehlung des neu lötens gelesen wegen schlechten Lötstellen.

Gruß

MAtthias
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: HK 450 Billigaufbau   Di 02 Aug 2011, 20:37

Meine Erfahrungen sind dabei ziemlich gemischt.
Es gab sowohl Akkus mit sehr gut verlöteten Steckern und dann auch wieder welche, die bei ersten Zusammenstecken schon Wackelkontakt hatten.

Mein Tipp: aufmachen, nachlöten, neuer Schrumpfschlauch und man ist auf der sicheren Seite.
Nach oben Nach unten
Billigflieger



Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 10.05.11

BeitragThema: Heckeinstellung   Mi 13 Jun 2012, 09:01

Hallo,

mache ich hier mal weiter:

Nachdem ich den 450er im September 2011 in den Acker gesetzt habe baue ich den nun wieder auf.

Heckeinstellung: Ich überlege hier noch ob ich wieder den HK401 oder den GA250 als Gyro nehmen soll. Heckservo: D933MG Digital Metal Gear Servo 2.0kg/ 12g/

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Was meint ihr?

Heckeinstellung: -ich stelle des Servohorn 90 Grad zum Servo, stelle die Heckhülse hinten mittig, Gestänge schön parallel zum Heckrohr und leichtgängig. Dann verbinde ich das Gestänge mit der Anlenkung und dem Kugelkopf (Abstand Kugelkopf Mitte zu Servomitte ca. 10mm?). Ist das so richtig? Dann kommt die Einstellung über den Gyro?


Ist das so richtig?

Gruß

Matthias
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK 450 Billigaufbau   Mi 13 Jun 2012, 09:11

Ich fliege auf einem 450GT den GA-250 in Verbindung mit einem HK-922 Digital Servo, das ist schnell und kräftig. Das funktioniert bestens.

Habe als Vergleich den GP-790 verbaut, und finde, für den Preis ist der GA-250 echt spitze. Der Align ist ein bissl geschmeidiger; hab ich den Eindruck. Heck hält aber perfekt mit dem GA-250. Kannst Du also bedenkenlos einsetzen.

Beim Heckservo würde ich ein schnelleres nehmen...
Nach oben Nach unten
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 450 Billigaufbau   Mi 13 Jun 2012, 09:15

Jau. Und auch noch checken ob du auch genug Weg hinten hast, also der Servohebel die richtige Länge hat. Idealerweise sollte er gerade nicht in die Anschläge laufen. Das geht aber mit der Servoarmlänge alleine selten. Also lieber den Hebelarm Servo etwas länger, reduzieren kann man dann an der Funke. Aber nicht übertreiben, sonst verlierst du zuviele Auflösungsschritte.

Wenn du dann später das Gyro im Normmodus betreibst muss man das Gestänge im Normalfall eh nochmal feineinstellen, aber das muss man erfliegen. Sprich so dass im Normmodus der Heli gerade steht ohne Trimmung.

Was bei meinem 600er nicht funktioniert hat, so fein kann ich den Kugelkopf nicht einstellen, geht ja nur in ganzen Drehungen. Und selbst die Trimmung ist nicht fein genug, im Normmodus giert er immer leicht in eine Richtung.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
Billigflieger



Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 10.05.11

BeitragThema: Hebelarm   Mi 13 Jun 2012, 09:36

Hallo,

Danke für die Antworten. Ich bin auf dem richtigen Weg.

Hebelarm: der bestimmt sich doch durch die Servoarmlänge und den Abstand Kugelkopf zu Servomitte?

Soll ich lieber die runde Scheibe nehmen oder ein Kreuz?

Ich stelle dann das Heck im NM ein. Schaue ob es driftet und muss dann das Gestänge nachstellen?

Matthias
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 450 Billigaufbau   Mi 13 Jun 2012, 09:42

ZITAT: Heckeinstellung: -ich stelle des Servohorn 90 Grad zum Servo, stelle die Heckhülse hinten mittig, Gestänge schön parallel zum Heckrohr und leichtgängig. Dann verbinde ich das Gestänge mit der Anlenkung und dem Kugelkopf (Abstand Kugelkopf Mitte zu Servomitte ca. 10mm?). Ist das so richtig? Dann kommt die Einstellung über den Gyro?
Ist das so richtig?


Soweit richtig, Abstand Kugelkopf Mitte zu Servomitte ca. 6 - 7mm und dann passt das, den Gyro im normalmodi einstellen, entweder das Servo verschieben, oder am gestänge die passende Länge herausfinden und dann nur noch fliegen ,fliegen, fliegen.... erstmal...


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Billigflieger



Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 10.05.11

BeitragThema: Heckeinstellung   Mi 13 Jun 2012, 10:00

Hallo Hubi-Tom,

Danke. Ich hatte gelesen die 6-7mm bei der TS und am Heck die 10mm.

Aber versuche ich mal die 6-7 am Heck.

Fliegen: Kommt noch. Derzeit nur mit dem MCPX. Das geht inzwischen schon ganz gut.

Und der 500er Aufbau geht auch gaaannnnz langsam voran. Sleep

Matthias
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: HK 450 Billigaufbau   Mi 13 Jun 2012, 10:10

Billigflieger schrieb:
Ich hatte gelesen die 6-7mm bei der TS und am Heck die 10mm.
Hmm, das wäre aber schon arg daneben...
Eigentlich ist im 450er-Bereich bei der TS 12 - 13 mm üblich und die schon angesprochenen 6 - 7 mm am Heck.
Nach oben Nach unten
Billigflieger



Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 10.05.11

BeitragThema: Ritzel   Do 14 Jun 2012, 10:12

Servus,

ich haben disen Motor:

Turnigy 450 H2218 Brushless outrunner 3550KV

Welches Ritzel empfehlt ihr mir? 10 oder 11? Drehzahl soll so bei 2100 liegen, Plastikkopf!

Werde mit Steller fliegen, der Govener vom Regler (Hobbyking SS Heli Series 50-65A ESC) ist nicht so prall.

Danke

Matthias

Nach oben Nach unten
gotchagod



Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 12.01.12
Ort : Peine

BeitragThema: Re: HK 450 Billigaufbau   Do 14 Jun 2012, 10:20

ich hab den selben Motor an nem 40A Plush Regler mit nem 11er Ritzel und bei 85% Regler Öffnung nun 2600 Touren.
Daher würde ich in deinem Fall eher das 10er nehmen um den Regler nicht in einen zu ineefizienten Bereich betreiben zu müssen.
Nach oben Nach unten
Billigflieger



Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 10.05.11

BeitragThema: Ritzel   Do 14 Jun 2012, 11:09

Danke,

werde mal das 10ner versuchen.

Gaskurve werde ich 100-80-65-80-100 versuchen, dann müsste es passen.

Und dann mal den Drehzahlmesser draufhalten.

Matthias
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK 450 Billigaufbau   Heute um 04:56

Nach oben Nach unten
 
HK 450 Billigaufbau
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: