Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Spiel an den FBL Blatthaltern

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
genius-1



Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 06.12.13

BeitragThema: Spiel an den FBL Blatthaltern   Fr 27 Mai 2016, 19:47

Hallo zusammen,
Ich habe seit ca. 10 Flügen einen FBL Kopf von Tarot im Einsatz nun musste ich festellen das die Blatthalter richtig viel Spiel haben nach oben und unten haben.
Rein Flugtechnisch kann ich nichts negatives festellen auch der Spurlauf ist Messerscharf.
Die Ursache ist das die Kugellager in den Blatthaltern auf der Blattlagerwelle Spiel haben.
Die Lager in den Blatthaltern sind fest und Spielfrei.
Kann oder sollte man so Fliegen ?
Oder sollte man die Lager gleich wechseln ?
Da es ja keine auswirkung auf das Flugverhalten hat.
Es gab in der letzten Zeit schon einmal von jemanden dieses Problem hier im Forum leider kann ich es nicht finden.

Heute habe ich einen weitern Tarot FBL Rotorkopf erhalten, auch der ist nicht Spielfrei an den Blatthaltern.
Das Axiale Spiel ist gleich null.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Spiel an den FBL Blatthaltern   Fr 27 Mai 2016, 20:41

Ich möchte mal verständnishalber nachfragen, ob ich das richtig begriffen habe:
Die Blattlagerwelle hat also zu viel Platz im Innenring des Kugellagers?
Sie "schlackert" also im Kugellagerinnenring herum, so als ob sie zu dünn bzw. die Bohrung des Lagerinnenrings zu groß wäre? Habe ich das soweit richtig verstanden?

Falls ja: Hast du einfach mal testweise andere Lager mit den (nominell) gleichen Abmessungen benutzt? So könnte man ja leicht feststellen, ob die Lager fehlerhaft gefertigt wurden...
Ansonsten scheint mir hier die Blattlagerwelle einfach zu dünn zu sein.
Nach oben Nach unten
genius-1



Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 06.12.13

BeitragThema: Re: Spiel an den FBL Blatthaltern   Fr 27 Mai 2016, 21:42

Hi Nico,
das hast du richtig verstanden.
Eine andere Blattlagerwelle habe ich schon probiert es hat den selben Effekt wie die alte Welle. Beide Wellen sind genau 4 mm dick.
Andere Lager habe ich zur Zeit leider nicht hier und kann es somit nicht ausprobieren ob es damit besser oder sogar verschwunden währe.
Nach oben Nach unten
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: Spiel in den Blatthaltern   Fr 27 Mai 2016, 22:58

Bist du sicher, daß die Axiallager richtig montiert sind?
Die beiden Lagerscheiben eines jeden Axiallagers sind unterschiedlich gebohrt und haben auch unterschiedliche Außendurchmesser. Die inneren Lagerscheiben sitzen stramm auf der BLW, die äuseren haben Spiel zur BLW, sitzen aber stramm in den Bohrungen der Blatthalter,
Gruß Rolf.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
genius-1



Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 06.12.13

BeitragThema: Re: Spiel an den FBL Blatthaltern   Fr 27 Mai 2016, 23:19

Hallo Rolf,
bin gerade ein wenig iritiert bist du sicher das die Deckscheibe mit dem kleinen innen Loch als erstes also zur Rotorwelle hin montiert wird ?
Wenn das so ist könnte das schon die Lösung sein.

Kann das bitte jemand bestätigen.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Spiel an den FBL Blatthaltern   Sa 28 Mai 2016, 09:25

Jetzt bin ich auch verwirrt...
Worum geht es denn hier eigentlich?
Sprechen wir von normalen (radialen) Kugellagern oder geht es um axiale Drucklager? Bei den normalen Kugellagern kann man eigentlich nichts vermurksen.

Bei den Drucklagern ist tatsächlich die Einbaureihenfolge der beiden Rillenscheiben von Bedeutung!
Und nach meinem Verständnis seines Beitrags ist es genau entgegengesetzt dem was Rolf geschrieben hat.

Speziell diesen Tarot-Kopf habe und kenne ich nicht, aber bei den anderen Align-artigen Köpfen, die mir bisher begegnet sind, ist es immer so, dass die Drucklagerscheibe mit dem etwas größeren Innendurchmesser innen (nah der Rotorwelle) und die Drucklagerscheibe mit dem etwas kleineren Innendurchmesser außen montiert werden müssen.
Mir ist kein Align-artiger Kopf bekannt, bei dem das umgekehrt wäre.
Nach oben Nach unten
genius-1



Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 06.12.13

BeitragThema: Re: Spiel an den FBL Blatthaltern   Sa 28 Mai 2016, 10:11

Danke Nico,
Es geht in erster Linie um die Radiallager.
Bei den Drucklagern bin ich auch der Meinung das Rolf da falsch liegt.
Ich kenne es auch so, Deckscheibe mit grossem innen Loch zur Rotorwelle und die Deckscheibe mit dem kleinen innen Loch zu den Blatthaltern.

Dennoch bleibt die Frage solte man so Fliegen, da es keine auswirkung auf Flugverhalten hat ???
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Spiel an den FBL Blatthaltern   Sa 28 Mai 2016, 11:12

genius-1 schrieb:
Dennoch bleibt die Frage solte man so Fliegen, da es keine auswirkung auf Flugverhalten hat ???

Tja, wie immer bei solchen Sachen: Wenn man es nicht mit eigenen Augen sieht und sich nur auf Beschreibungen verlassen kann, dann ist es schwierig zu beurteilen.
Und deine Beschreibung "richtig viel Spiel" ist ja jetzt nicht sooo enorm gut nachvollziehbar...
Der eine Mensch beurteilt es so, der andere ganz anders.

Ich selbst würde mal ein paar Ersatzlager passender Größe bestellen (kann man ja immer gut gebrauchen) und ich habe z.B. mit Kugellager Express gute Erfahrungen gemacht, auch was faire Versandkosten und Schnelligkeit der Lieferung betrifft.
Nach oben Nach unten
genius-1



Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 06.12.13

BeitragThema: Re: Spiel an den FBL Blatthaltern   Sa 28 Mai 2016, 11:17

Dann werde ich wohl mal neue Lager besorgen, Kugellager Express ist ja nicht weit von mir.
Nach oben Nach unten
reglermax



Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 07.11.14
Ort : Memmingen

BeitragThema: Axiallager im Blatthalter   Sa 28 Mai 2016, 13:20

Hallo Tommi,
lt. Tarotmanual 450Pro liege ich falsch mit meiner Annahme! Rolling Eyes
Ich habe jedoch an allen meiner Helis die Lager so eingebaut, weil ich auch immer wieder ein starkes Kippeln der Blatthalter festgestellt habe.
Bin dann zum Schluss gekommen, daß es theoretisch und praktisch besser ist,
die Lager in den Blatthaltern so zu verbauen. Ziel soll doch sein, daß die Blatthalter zur BLW axial weitgehend ausgerichtet bleiben.
Ob sich das im Flug durch die hohe Fliehkraft überhaupt auswirkt, k.A. , jedenfalls störts mich auch, wenn die Rotorblätter kippeln,
Gruß Rolf.
Nach oben Nach unten
http://www.rolf-grauer.de
genius-1



Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 06.12.13

BeitragThema: Re: Spiel an den FBL Blatthaltern   So 29 Mai 2016, 20:13

Ich habe nun noch einmal meinen Tarot FBL Kopf zerlegt und die Blattlagerwelle gemessen und auch diverse Wellen die ich noch als Ersatz liegen habe das Ergebnis ist das alle Wellen 3,98 mm dick sind was ich jetzt nicht als untermaas bezeichnen würde. Die Lager selbst kippeln in sich wenn ich eine Welle durch stecke und das Lager aussen fest halte kann ich die Welle hoch und runter bewegen ( Innenring bewegt sich zu Aussendung).
Ich werde nun neue Lager Bestellen und schauen ob sich eine Besserung einstellt.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Spiel an den FBL Blatthaltern   Heute um 13:30

Nach oben Nach unten
 
Spiel an den FBL Blatthaltern
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Spiel bei neuer Taumelscheibe
» Motor spiel in Lagern?
» Servos woher kommt das Spiel
» Link - Mit dem Kreuzfahrtschiff die Ems entlang - Spiel der Meyer Werft
» Turnigy H2218 3550 KV Spiel in der Motorglocke

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: