Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Flybarless einstellen beim HK 250 GT

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
BalouHK500



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 28.07.17
Alter : 61

BeitragThema: Flybarless einstellen beim HK 250 GT   Mi 16 Aug 2017, 09:12

Hallo,
ich besitze nun einen HK 250 zu dem ich ein paar Fragen habe.
Ausgerüstet ist der Heli, mit einen Flybarless Rotorkopf und als Elektronik ist eine Fubar mini mit Spektrum Satellit verbaut.
Ich muss dazusagen den Heli, habe ich gebraucht gekauft mit dem Verkäufer Hinweis, der sollte noch etwas eingestellt werden.

Nun habe ich aber Schwierigkeiten mit der Einstellung a des Rotorkopfes , b mit der Einstellung der Parameter in der Software.

Binden konnte ich den Heli und es bewegt sich auch die Taumelscheibe, aber nicht gerade nach oben, bei positiven Pitch wie sie es soll .

Nun habe ich festgestellt, dass die Anlenkgestänge unterschiedliche Längen haben.

Meine Frage wäre deshalb auch , hat jemand vielleicht die Parameter für die Software für den HK 250 und hat jemand die Masse für die Anlenkgestänge von der Taumelscheibe zu den Rotorblättern?

Wenn die Enstellwerte jemand für mich hätte wäre das super.

Danke im Voraus
Lg
Uwe
Nach oben Nach unten
Kai
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 252
Anmeldedatum : 08.01.10
Alter : 44
Ort : Schloß Holte- Stukenbrock

BeitragThema: Re: Flybarless einstellen beim HK 250 GT   Fr 18 Aug 2017, 13:30

Die Gundeinstellungen sind die gleichen wie bei jedem Heli:

Gestängelängen müssen alle gleich sein.

0 Frad Pitch bei 45 Grad Servohörner,

Schau mal die Anleitung vom 250er Rex (musst mal googgeln). Da dürften die mechanischen Grundeinstellungen drin stehen.

Bei der Funke neues Modell, 1 Servo TS, Pitchwerte proggen und Gas proggen.
Den Rest wie Drehraten, Ensanschläge etc. stellt man normalerweise im FBL ein.

Ansonsten helfen die Videos vom heliernst.

Gruß

Kai

_________________
bei rc-heli.de bin ich bekannt als idefix.1972
Nach oben Nach unten
http://hk-helis.forum-aktiv.com
Hubi-Tom
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2088
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Flybarless einstellen beim HK 250 GT   Fr 18 Aug 2017, 19:15

Crying or Very sad  Gestängelängen müssen alle gleich sein.


sorry Kai Crying or Very sad  stimmt so leider nicht !! gerade beim 250er sind die servos nicht auf einem horizont montiert,
die sind in der höhe versetzt sodas sich für jedes TS Servo eine andere gestängelänge ergibt  Shocked


linkes Roll : 38,5mm lochmitte-lochmitte
rechtes Roll : 26,5mm  
und Nick : 28mm

die servowege im Speckdrumm-sender auf gleichlauf bringen so das min - max 11° pitch ergibt und den rest am FBL proggen  cheers
Very Happy
hier gibts die anleitung : [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL


»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
mchammer



Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 03.07.11
Ort : Kleve

BeitragThema: Re: Flybarless einstellen beim HK 250 GT   Sa 19 Aug 2017, 11:45

Hallo Uwe,
bitte beachte das daß FBL System im aktiv Modus (Flugmodus) nicht unbedingt sofort die Taumelscheibe gerade auf und ab fährt wenn du Pitch betätigst.
Zur Einstellung der Gestängelängen kann ich nur soviel beitragen das es bei mir nie mit den originalen Angaben zu den Gestängen hingehauen hat.
Als Grundeinstellung richte ich die Ruderhörner aller 3 Taumelscheiben Servos im 90° Winkel zur Hauptrotorwelle aus.
Im 2ten Step werden die Gestänge so angepasst das die Taumelscheibe nahezu mittig auf der Hauptrotorwelle (Arbeitsweg) positioniert wird.
Hierbei darauf achten das auch die Taumelscheibe im 90° Winkel zur Hauptrotorwelle steht.
Die Gestängelänge zu den Blättern ergibt sich dann automatisch.
Sehr wichtig ist auch das die Servos zum FBL System passen und die Einstellungen im FBL System auch passend zu den Servos sind.
Wenn du uns deine Komponenten mal vorstellst kann man vieles im Vorfeld ansprechen und sich so die eine oder andere Enttäuschung ersparen.

Das der 250er nicht unbedingt das optimale Fluggerät zum erlernen des Hubschrauber fliegen ist wird dir ja bekannt sein, oder ?

Gruß Mark
Nach oben Nach unten
BalouHK500



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 28.07.17
Alter : 61

BeitragThema: Re: Flybarless einstellen beim HK 250 GT   So 20 Aug 2017, 18:35

Hallo Mark,
du hast Recht, ich sollte erstmal die Komponenten nennen.
Also als Nick und Roll Servos sind die TGY 113MG verbaut.
Als Heckservo habe ich irgendwas wie 06 G-HV das kann ich nicht mehr so genau lesen.
Regler ist ein YEP 18A. Flybarless ist ein Fu Bar 3Achs Gyro System. ALS Empfänger ist ein Spektrum
angeschlossen.
So das sind meine Komponenten.
Mir geht's aber halt auch, um die Einstellung von Gas und Pitch Kurve
Danke
Gruß
Uwe
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2088
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Flybarless einstellen beim HK 250 GT   So 20 Aug 2017, 19:08

Question  ??? Mir geht's aber halt auch, um die Einstellung von Gas und Pitch Kurve

?? gibts doch in der form nicht Shocked  im sender alle wege auf 100 %, bestenfalls einen Gasvorwahlschalter proggen mit einer Gasgeraden von min 85 -90 % fertig senderseitig.Den Regler im GOV modi Proggen ond dann der einstellanleitung des FBL-Systems folgen, fertig zum fliegen. cheers

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL


»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
BalouHK500



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 28.07.17
Alter : 61

BeitragThema: Re: Flybarless einstellen beim HK 250 GT   So 20 Aug 2017, 19:34

Ich habe mal in der Anleitung von dem t rex 250 fbl geschaut und da wird eine Gas und Pitch Kurve am Sender eingestellt.
Ich habe bei meinem Regler gar nichts eingestellt weil ich nicht weiß wie das funktioniert in meinem Setup.
Sad
Gruß
Uwe
Nach oben Nach unten
mchammer



Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 03.07.11
Ort : Kleve

BeitragThema: Re: Flybarless einstellen beim HK 250 GT   So 20 Aug 2017, 19:42

Der Yep Regler ist eigentlich ganz OK
Er hat einen Govener Mode der auch selbst beim 250er geht (habe och selber gehabt)
Du brauchst aber die ProgCard für den Regler sonst wird das nix.
Bin Im Augenblick noch unterwegs schicke dir aber später noch den Link zur Karte.
Wie steht es eigentlich um deine Flugkünste, wie würdest du dich beschreiben
Starter Anfänger Fortgeschritten........
Nach oben Nach unten
BalouHK500



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 28.07.17
Alter : 61

BeitragThema: Re: Flybarless einstellen beim HK 250 GT   So 20 Aug 2017, 20:28

Was den Heli angeht, würde ich sagen Anfänger mit Erfahrung mit dem Robbe Trainer Robbe. Das ist ein Fix Pitch Heli.
Erfahrung im Flächenfliegen ist vorhanden ca. 3 Jahre.
Gruß
Uwe
Nach oben Nach unten
mchammer



Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 03.07.11
Ort : Kleve

BeitragThema: Re: Flybarless einstellen beim HK 250 GT   So 20 Aug 2017, 22:43

Ok
Ich will deine augenblickliche Situation wie folgt beschreiben.
Du stehst auf einem Hochhaus im 20ten Stock an einem Seil zu einem anderen Hochhaus welches 75m weit entfernt ist.
Es regnet, blitzt und es hat 12 Windstärken, deine Augen sind verbunden.
affraid


Du hast 4 Baustellen mit denen Du dich nicht auskennst
1. den Regler
2. das FBL System
3. die Fernsteuerung
4. einen Trex 250
5. einen CP Heli

ups sind ja schon 5 Baustellen

Bitte suche Dir jemanden mit dem du persönlich Auge in Auge das Thema besprichst.
Der Dir erst das System zum laufen bringt bevor
Du es selber versuchst.
Ich will Dir gerne helfen, wenn du möchtest auch per Telefon, aber das ist in meinen Augen schon eine etwas größere Baustelle, welche sich eigentlich nur persönlich ordentlich lösen läßt.
Um dir eine Vorstellung vom Aufwand zu geben, um Heli, FBL, Funke, Regler,grob einzustellen würde ich ca 4 Stunden rechnen wenn mann den Heli in Händen hält und weiß was man tut.
Um dann als erfahrener Cp Pilot den Heli zu starten und auch heile wieder zu landen.
Wenn alle Komponenten Anfänger tauglich abgestimmt sind und nur dann solltest Du selber versuchen den Hubschrauber zu fliegen.

Aber hier trotzdem der Link zur ProgcarD [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
mchammer



Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 03.07.11
Ort : Kleve

BeitragThema: Re: Flybarless einstellen beim HK 250 GT   So 20 Aug 2017, 23:00

Noch kurz zu den Komponenten Deines Hubschraubers.
Das Heckservo wird ein TGY-306G-HV sein welches schnell, stark und schwer ist
(schwer für einen 250er)
aber sehr gutes Servo.
der Regler ein Yep 18A
GovenerMode geht, BEC ist OK, habe ich auch im 250er benutzt mit 3S also OK
Die Taumescheiben Servos TGY-113MG kenne ich jetzt nicht.
Motor ?
Ritzel ?

das FBl ist ein VStabi Clone und ist auch ganz ok
hast Du schon die Software zum einstellen?
   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] ein Link zum Download (darf ich das?) edit by mod: aber sicher, nur links zu Ebay sind verboten
Nach oben Nach unten
BalouHK500



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 28.07.17
Alter : 61

BeitragThema: Re: Flybarless einstellen beim HK 250 GT   Mo 21 Aug 2017, 07:05

Danke,
für die hilfreichen Antworten und auch für die Erklärungen, dass hilft mir wirklich weiter.
Da ich niemanden, in meiner Nähe kenne der mir da weiterhilft, muss ich es leider allein versuchen den Heli zum Fliegen zu bekommen.Einen link zu einem Progr. habe ich nicht bekommen aber es ist wohl auch nicht erlaubt.
Wie ich schon ganz am Anfang erwähnt habe, habe ich diesen Heli anfängertauglich gebraucht gekauft.
Ich hoffe ihr könnt mich weiterhin unterstützen bei meinen Fragen.
Danke
Uwe
Nach oben Nach unten
mchammer



Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 03.07.11
Ort : Kleve

BeitragThema: Re: Flybarless einstellen beim HK 250 GT   Mo 21 Aug 2017, 09:00

Hallo Uwe

Bitte auf das Wort (Hier) klicken in meiner letzten Antwort
Dann startet der Download
Nach oben Nach unten
BalouHK500



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 28.07.17
Alter : 61

BeitragThema: Re: Flybarless einstellen beim HK 250 GT   Mo 21 Aug 2017, 12:23

Hallo Mark,
weiter oben hast du erwähnt , dass der 250er nicht der Beste Heli zu fliegen lernen ist und ich frage mich, hat er vielleicht recht damit?Obwohl ich schon mehrfach gelesen habe, dass der 250 recht gutmütig fliegen soll.Bei mir stellt sich aber auch die Frage, ist der 450er besser bzw. einer mit Paddeln?

Dann frage ich mich natürlich, soll ich jetzt aufgeben, bestimmt nicht.

Gruß
Uwe
Nach oben Nach unten
mchammer



Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 03.07.11
Ort : Kleve

BeitragThema: Re: Flybarless einstellen beim HK 250 GT   Di 22 Aug 2017, 11:21

Hallo Uwe,
aufgeben ist kein Option Cool

Zu deiner Frage ob der 250er gutmütig ist ich würde sagen nein.
Es ist eine "Kleine Stubenfliege" wenn er auf der Stelle steht kann man ihn mit kleinen Intuitiven Korrekturen ganz gut auf Position halten. Kommt etwas Wind hinzu wird das ganze deutlich Anspruchsvoller.
Für jemanden der jedoch erst die Bewegung des Hubschraubers erkennen muss,
dann überlegt: „was muss ich jetzt machen?“,
um dann zu Steuern wird das Ganze schon recht schnell und aufregend.
Je kleiner die Masse des Hubschraubers desto instabiler wird die ganze Kiste.

Jetzt müste man eigentlich einem Anfänger zu einem 600er oder sogar 700er Heli zum Anfang raten,
da diese im Vergleich zur „Stubenfliege“ mehr in Richtung Omnibus tendieren.

Nun ist ein 600er jedoch in meinen Augen auch nicht das Richtige um mit dem Hubschrauber fliegen in Eigenregie zu beginnen da das Gefahrenpotential hier viel zu groß ist.

Deine Frage bezüglich 450er geht schon in die ,meiner Meinung nach, richtige Richtung.

Der 450er ist deutlich Anfänger tauglicher als der 250er.
Das fängt beim Aufbau und Reparatur an(man kommt deutlich besser an die Stellen ran und hat ausreichend Platz),
Zubehör und Ersatzteile sind schnell und einfach beschaffbar,
die Lipos sind deutlich haltbarer als beim 250er,

Zur Frage Paddel oder FBL würde ich dir zum FBL raten.
Das K Bar vom 250er ist ganz Ok muss jedoch mit dem PC eingestellt werden.
Als Alternative gibt es das Microbeast welches komplett ohne PC eingerichtet wird.

gruß Mark
Nach oben Nach unten
BalouHK500



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 28.07.17
Alter : 61

BeitragThema: Re: Flybarless einstellen beim HK 250 GT   Di 22 Aug 2017, 11:57

Hallo Mark,
danke für deine vielen mich doch sehr überzeugenden Hinweise.
Ich werde den kleinen, wohl wieder abgeben und mich einem 450er zuwenden.
Der Gedanke bei mir war eigentlich, wenn du den Robbe Fix Pitch in der Luft hälst dann schaffst du das mit dem 250er natürlich ohne Problem.
Aber meine Erkenntnis lehrt was anderes.
Danke
Gruß
Uwe
Nach oben Nach unten
mchammer



Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 03.07.11
Ort : Kleve

BeitragThema: Re: Flybarless einstellen beim HK 250 GT   Di 22 Aug 2017, 13:20

Hallo Uwe,

ich stehe dir gerne bei Fragen zur Auswahl von Komponenten zu Verfügung.
(kaufe bitte keine original Align Combo oder Super Combo)

Nur aus Neugierde aus welcher Ecke von Deutschland kommst du eigentlich.
Nach oben Nach unten
BalouHK500



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 28.07.17
Alter : 61

BeitragThema: Re: Flybarless einstellen beim HK 250 GT   Di 22 Aug 2017, 13:28

Hallo Mark,
dass werde ich bestimmt nicht tun, ja wäre super wenn du mir einen Rat geben könntest.
Muss halt auch preislich passen.
Übrigens ich komme aus der Nähe von Kassel.
Gruß
Uwe
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Flybarless einstellen beim HK 250 GT   

Nach oben Nach unten
 
Flybarless einstellen beim HK 250 GT
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Flybarless einstellen beim HK 250 GT
» Assault 100
» Probleme beim einstellen des FL 760 3G
» Bremse einstellen? Elektikfrage...
» Neues FBL System von HK (Turnigy Cyclone Flybarless System)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 250-
Gehe zu: