Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Henge MD933 Probleme

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
pp26



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 17.12.10
Ort : Berlin

BeitragThema: Henge MD933 Probleme   Di 17 Mai 2011, 10:31

In diesem Beitrag möchte ich meine negative Erfahrung mit diesem digitalen Servo mitteilen...
Ich habe 3xMD933 an der Taumelscheibe meines HK450 in Betrieb. Nach mehreren bisher unerklärlichen Aussetzer der Fernsteuerung im Flug von kurzem Wegdrehen des Hecks oder kurzzeitigem Motorausetzer bis hin zu komplettem Verlust der Verbindung mit anschliessendem Absturz.
Um den Fehler zu finden habe ich bereits anderen Motor und anderen Regler verbaut ohne Verbesserung. Ich fliege mit Spektrum DX6i und AR6200 mit Satellit. Nach dem letzten Absturz hatte ich schon den Empfänger im Verdacht und hab deshalb den AR6100-ähnlichen eingebaut. Mit dem neuen Empfänger wurde sofort deutlich, dass im Stand das Bewegen der Taumelscheibenservos Störungen des Empfängers verursacht - zucken des Heckservos oder Piepsen am Regler wegen Signalausfall. Ein schwaches BEC schliesse ich aus, da der Turnigy Plush 60 mit 3A SBEC auf jeden Fall stark genug sein dürfte. Als letztes habe ich andere ebenfalls digitale Servos anstelle von MD933 angeschlossen mit dem Ergebnis, dass keine Störungen mehr zu beobachten sind.

Weitere 2x MD933 fliege ich noch im Acromaster an Höhe und Seite. Im Flug höre ich ebenfalls kurzzeitige Motoraussetzer, also muss ich wohl auch diese ersetzen

Hat sonst noch einer Erfahrungen mit dem MD933?

Gruß
Plamen
Nach oben Nach unten
Tommi



Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 22.12.10

BeitragThema: Re: Henge MD933 Probleme   Di 17 Mai 2011, 21:49

Ich habe die Dinger seit ca. 20 Flügen auf meinem TRex450 mit µBeast und FrSky-Sender/Empfänger als Ersatz für meine ausgenudelten MKS DS460. Bisher Null Probleme.
Nach oben Nach unten
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: Re: Henge MD933 Probleme   Fr 03 Jun 2011, 08:56

Habe die auch auf der TS und seit 30 Flügen keine Probleme. Nutze 2,4 Ghz Spektrum Anlage mit Orange RX Empfänger!
Nach oben Nach unten
pp26



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 17.12.10
Ort : Berlin

BeitragThema: Nachtrag zum Problem mit MD933   Fr 03 Jun 2011, 10:28

mittlerweile bin ich der Meinung, dass die Servos (MD933) an sich in Ordnung sein können (sollen). Ich habe sie mit MD922 ersetzt und hatte zunächst keine Störungen mehr, bis sich der Empfänger im Flug erneut resetet hatte. Als letzte Maßnahme habe nun aktuell den integrierten BEC durch einen externen ersetzt (Turnigy 5A) und seitdem ist Ruhe. Bin schon ca. 10 Akkus geflogen ohne Probleme. Mein Fazit ist, dass wenn man Digitalservos hat, soll immer für ausreichende Stromversorgung sorgen. Im RCline läuft ein Thema, wo man bei den größeren Helis (550, 600) BEC-Ströme über 15A gemessen hat.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Henge MD933 Probleme   So 02 Okt 2011, 07:39

Die Henge MD933 sind doch die gleichen Servos wie die Hobby King HK-933 MG Digital.

Bin grad über diesen Trööt gestolpert und konnte momentan mit "Henge" nichts anfangen.
Von der Größe der Servos her, passen die HK-922 / HK-933 wie angegossen in meinen BAD-Belt.

Bericht folgt.

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Tommi



Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 22.12.10

BeitragThema: Re: Henge MD933 Probleme   Mi 05 Okt 2011, 14:18

In einem Paddelheli mögen die Dinger ganz ordentlich funktionieren, für ein FBL-System sind sie aber ungeeignet. In meinem 450er Rex mit µBeast haben sie brutal gewobbelt. Außerdem bekommen sie sehr schnell Spiel. Habe auf Hitec HS 5065 umgestellt und seit dem keine Probleme mehr.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Henge MD933 Probleme   Mi 05 Okt 2011, 15:19

Hallo Tommi,

danke für deine Antwort, wobei ich immer noch nicht weiß, ob dass jetzt die gleichen Servos sind (Henge und HK).
Der Belt bleibt sowieso mit Paddelkopf und meine restlichen Helis auch. Einzig ein 450er GT bekommt den 10$ FBL-Kopf mit BeastX. Dazu verwende ich vorerst meine TowerPro Servos, da diese Kombination schon mal gut funktioniert hat und für den Jet-Ranger III die FBL-Variante originalgetreuer aussieht.
Da bis jetzt meine TowerPro Servos im 450er und 600er so prima funktionieren, bleiben die Hitec-Servos vorerst arbeitslos in der Bastelkiste liegen......... wer weiß schon.

Modellbaugrüße
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Henge MD933 Probleme   Mi 05 Okt 2011, 16:02

Scheint eh nicht ganz einfach zu sein TS-Servos zu finden, die länger einigermassen spielfrei bleiben. Zumindest nicht für maximal 20,- bis 25,- EUR.
Nach oben Nach unten
Tommi



Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 22.12.10

BeitragThema: Re: Henge MD933 Probleme   Mi 05 Okt 2011, 17:20

hbert schrieb:
Scheint eh nicht ganz einfach zu sein TS-Servos zu finden, die länger einigermassen spielfrei bleiben. Zumindest nicht für maximal 20,- bis 25,- EUR.
so isses. Nach meiner Erfahrung kommt man bei FBL-Systemen mit Billigservos nicht weit. Ich würde hierfür nur noch hochwertige Digi-Servos von Futaba, MKS oder Hitec verwenden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Henge MD933 Probleme   Mi 05 Okt 2011, 18:18

Tommi schrieb:
so isses. Nach meiner Erfahrung kommt man bei FBL-Systemen mit Billigservos nicht weit. Ich würde hierfür nur noch hochwertige Digi-Servos von Futaba, MKS oder Hitec verwenden.

Jo. Da pflichte ich dir mal bei. Wobei ich noch keine HiTec gesehen hab.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Henge MD933 Probleme   Mi 05 Okt 2011, 18:24

Tommi schrieb:
hbert schrieb:
Scheint eh nicht ganz einfach zu sein TS-Servos zu finden, die länger einigermassen spielfrei bleiben. Zumindest nicht für maximal 20,- bis 25,- EUR.
so isses. Nach meiner Erfahrung kommt man bei FBL-Systemen mit Billigservos nicht weit. Ich würde hierfür nur noch hochwertige Digi-Servos von Futaba, MKS oder Hitec verwenden.

Genau Jungs,

da habt ihr Recht, bloß hat das mit dem Trööt hier nichts zu tun, da es weder um FBL geht noch um eine Servoempfehlung.
Also nicht böse sein, mit euren Weisheiten rennt ihr bei mir offene Türen ein.
Nur wollt ich jetzt nicht in den Belt CP V2 schon wieder teure Servos reinbauen, nachdem mein 250er gerade 4 x MKS Servos spendiert bekommen hat.

Ich wollte doch nur wissen, ob die Henge Servos identisch mit den HK-Servos sind und mehr nicht..... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Henge MD933 Probleme   Mi 05 Okt 2011, 20:10

Die Henge kenn ich, die HK leider nicht. Sorry.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Henge MD933 Probleme   Do 06 Okt 2011, 06:00

hbert schrieb:
Die Henge kenn ich, die HK leider nicht. Sorry.

Servus Heinz,

hab jetzt ausnahmsweise mal ausserhalb unseres Forums von einem Modellbauhändler, denn ich relativ gut kenne, folgende Aussage bekommen.
"Die Henge 922 und die HK 922 sollen baugleich sein, wobei dass Henge der billigere Nachbau ist. Für ein China-Servo sind sie nicht ganz billig, aber robust und präzise genug für 450er Helis....."
Der Modellbauhändler ist keiner dieser Markenpropheten, der unbedingt einem Anfänger den 1000 Euro Heli verkaufen muss, er hat auch z. B. E-Rix Helis im Laden und hilft auch Clone Fliegern von CopterX, über HK bis Tarot.
Nun die HK922 Servos sind mit knapp über 10$ das Stück nicht die Billigservos von HK...... nun dann mal abwarten. Razz

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Henge MD933 Probleme   Heute um 09:52

Nach oben Nach unten
 
Henge MD933 Probleme
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Henge MD933 Probleme
» B787: Erneute Probleme
» Probleme mit RAW Dateien
» Probleme YEG 60A Regler und 3GX
» Probleme bei kbar Einstellungen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Servos-
Gehe zu: