Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 Hk 500 CMT Problem

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
exicuter2000



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 09.03.11

BeitragThema: Hk 500 CMT Problem   Mi 25 Mai 2011, 11:16

Hallo

Da ich mir ja auch schon seit einigen Tagen einen HK 500 CMT aufbaue habe ich folgendes Problem.

Mein unteres Zahnrad hat doll geeiert,also alles von Align bestellt.Rotorwelle,beide Zahnräder und Freilauf.Doch ich habe wenn ich das obere Zahnrad von der Seite
anfasse ziemlich viel Spiel.Ich kann das Zahnrad hoch und runter bewegen.Habe darauf hin ein paar Beilagscheiben unter gepackt.Also zwischen oberes und unteres Zahnrad.
Da wo auch der kleine Distanzring original drauf sitzt.
Habt ihr da auch Spiel oder sitzt bei euch das Zahnrad wenn man von der Seite her wackelt stramm ?

Da investiert man nicht wenig Geld und dann sowas.

Ich hoffe ihr versteht was ich meine .


Gruß Mario
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Mi 25 Mai 2011, 17:15

Hallo Mario,

bei meinem CMT ist kein Spiel, hab aber die originalen Zahnräder verbaut. Allerdings musste ich die beiden Zahnräder am Freilauflager demontieren, Bohrlöcher entgraten und um 90° verdreht zusammenbauen. Höhenschlag weg, alles läuft prima und verschleißfrei.

Bewegt sich die HRW auch mit, ist event. der Sicherungsring auf dem ob. Domlager nicht richtig ausgerichtet?
Haben die beiden Zahnräder untereinander Spiel, stimmt was nicht.

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
De1m0s



Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Mi 25 Mai 2011, 19:05

Hallo

Hast du den Klemmring, oben an der Hauptrotorwelle, richtig und fest sitzen? Ich klemme einen dünnen Schraubenzieher durch das Chassis unter die Aufnahme der Zahnräder, sodass die nach oben (gegen das Lager) gedrückt werden. Dann von oben den Klemmring bis auf das Lager schieben und festziehen.
Wenn das nicht richtig fest sitzt, hat deine Hauptrotorwelle auch axiales Spiel.


Nach oben Nach unten
exicuter2000



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 09.03.11

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Fr 27 Mai 2011, 01:27

Danke für eure Antworten.

Ja den oberen Sicherungsring habe ich richtig stramm auf das Lager gedrückt.Da ist alles ok.
Ich habe alles ausgebaut und mir das genau angeschaut.
Die Zahnräder,oder das obere hat nach oben hin ,da wo die Freilaufhülse ihren "Kragen" hat
Spiel.Deswegen kann ich ganz leicht das obere Zahnrad hin und her schieben.Wie gesagt mit 2 Beilagscheiben unter dem Distanzring ist es weg.
Nur habe ich keine Hk Teile drin sondern alles von Align.

Ich habe mal ein kurzes Video gemacht das ihr seht was ich genau meine.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Viele Grüße Mario
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Fr 27 Mai 2011, 05:42

Hallo Mario,

hast Du zu dem Align-Zahnräder-Set auch das Freilauflager-Set von Align verbaut?
Bei meinen beiden 500er (HK 500 CMT und T-Rex 500 GF) passt dass nämlich untereinander nicht hunderprozentig. Entweder alle Teile HK oder alle Teile Align.
Dann gibts ja noch Blister-Scheiben zwischen die Zahnräder, aber die brauchte ich bisher noch nie.

Im Video sieht man halt lediglich, wie Du das HZR nach oben biegen kannst. Falls das leicht geht, stimmt sowieso was nicht und wenn Du Kraft dazu brauchtst ist es nicht so schlimm. Allerdings Beides nicht 100%ig.

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
exicuter2000



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 09.03.11

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Sa 28 Mai 2011, 23:01

Hallo

Ja ich habe alles von Align verbaut.Zahnräder Freilaufhülse,Freilauflager mit dem Aluteil wo das obere Zahnrad angeschraubt wird und Hauptwelle.

Nein ich brauche keine Kraft um das Zahnrad zu bewegen.Das geht sehr leicht.Deswegen wundert es mich ja das es da Spiel gibt,weil ja alles von Align ist.

Welche Blisterscheiben meinst Du denn??????


Gruß Mario
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   So 29 Mai 2011, 06:12

Hallo Mario,

dass sind Kunststoff-Distanzscheiben zwischen HZR und Riemenantriebsrad. Hab das mal von einem User bei rc-heli gelesen, der die an seinem T-Rex 500 braucht, weil bei Align die Maße nicht passen.
Wie gesagt, ich brauche diese Scheiben nicht, weil ich original HK drin hab und das passt. Diese Scheiben gibt es glaube ich bei freakware.

Gruß
HP

PS: bei rc-heli der Heli-Carsten hat das glaub ich geschrieben.......finde den Beitrag auf die Schnelle leider nicht. Werde es posten, sobald ichs gefunden hab.

______________________

NACHTRAG:
hier ist der Thread zum Durchlesen: > [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Heli-Player am So 29 Mai 2011, 07:35 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet (Grund : Nachtrag, Link angehängt)
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
exicuter2000



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 09.03.11

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Di 07 Jun 2011, 01:58

Hallo

Ich danke dir für deine Bemühungen.Ich habe jetzt meine Beilagscheiben drin und gut ist erstmal.
Die sind ca.1/10 pro Scheibe dick und hatte ich da.Passen super rein,das Spiel ist weg und der Freilauf funzt auch gut.Ich lasse es jetzt erst mal so.

Danke

Gruß Mario
Nach oben Nach unten
KTB
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 178
Anmeldedatum : 13.12.10
Alter : 36
Ort : Osterfingen, SH

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Di 07 Jun 2011, 13:25

Noch nen kleiner Tip am Rande, der Freilauf kann ja bekantlich öfters mal hängen vor allem in der 500er und 600er Klasse.
Ein Tip zur Abhilfe ist, Abstand zwischen Motorritzel und Hauptantrieb anpassen (den Abstand geringfügig vergrößern) natürlich so
das die Ritzel noch guten Kontakt haben. Mit anderen Worten, ist der Abstand zu gering --> Klemmt gerne mal das Freilauflager.
Grund hierfür ist: Der Druck auf Hauptantriebsritzel sowie die dabei entsehende Erwärmung.

Habe selber sehr lange oben erwähntes Problem gehabt und war immer der Meinung, dass ich doch alles richtig eingestellt habe, bei mir lag es nach unendlich vieler Rumstellerei, tatsächlcih am genau diesem Abstand.
Vorteil bei der ganzen Umstellung ist: Antriebsgeräusche veriingern sich und der Verschleiß nimmt demnach ab.

Ich fliege nun wieder (zwar HK600 aber ist ja Wurst Wink ) und kann seid 10 verflogenen Akku´s kein Verschleiß am Hauptzahnrad fest stellen.


Gruß

KTB

_________________
Aktueller Heli: Gaui X7 Formular Premium Edition, Phoenix ICE2 HV / 120 , Mini V-Stabi Pro 5.3
Helikollege [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://www.heliernst.de
Pete



Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 13.12.10

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Do 23 Jun 2011, 17:43

Hallo,

ich habe jetzt schon eine ganze Zeit meinen HK500 CMT mit einer leicht krummen Hauptrotorwelle geflogen.
Da das kein Dauerzustand sein sollte habe ich mir Original Align HRW gekauft und eingebaut.Mein Problem ist, der Heli schüttelt noch viel extremer als vorher.Bei der Kontrolle des Rotorkopfes ist mir aufgefallen, dass sich das Zentralstück auf der HRW leicht hin und her bewegen lässt.Rotorkopf getauscht und beim anderen genau das gleiche Verhalten.
Die Wellen sind gerade.

Was kann ich tun?Ich habe ehrlich gesagt keine Lust nochmal viel Geld in den HK zu investieren, hat jetzt auch schon genug mitgemacht.
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Do 23 Jun 2011, 17:47

Pete schrieb:
Bei der Kontrolle des Rotorkopfes ist mir aufgefallen, dass sich das Zentralstück auf der HRW leicht hin und her bewegen lässt.
Es kommt leider öfter mal vor, dass Align-Wellen Untermaß haben! Die Qualitätskontrolle bei Align ist bei weitem nicht soo toll wie manche verbreiten...
An deiner Stelle würde ich die Wellen mal nachmessen und ggf. beim Verkäufer reklamieren.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Do 23 Jun 2011, 17:51

Servus Pete,

das ist ja seltsam eigenartig. Dein Zentralstück vom Rotorkopf lässt sich auf der Welle bewegen Question
Ist deine Jesus Bolt ok? Ich meine wenn die Schraube fest angezogen ist, düftest Du weder radiales noch axiales Spiel haben. Egal welche Welle.....
Da hätte die Alignwelle ein brutales Untermaß Suspect

Ist das bei deiner krummen HK-Welle auch so schlimm?

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Pete



Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 13.12.10

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Do 23 Jun 2011, 18:39

Habe gerade nachgemessen, die Wellen von HK haben 8mm und die von Align auch.
Der Jesusbolt ist fest angezogen.Blattlagerwelle ist auch gerade.Zu meiner Schande muss ich gestehen ich habe es mit den Originalwellen nie ausprobiert ob der Heli dort auch Spiel hatte. So in etwa sieht es Spielmäßig aus Exclamation
Ich habe die HK Wellen mal in den Rotorkopf geschoben und das gleiche Spiel festgestellt.
So langsam kotzt es mich an, ich war mit meinem HK450 so zufrieden und mit meinem HK500 zu beginn auch, aber so langsam macht es keinen Spaß mehr.Habe erst im Heckgehäuse aufbohren und neue Gewinde schneiden müssen, da sich das Gewinde an den Schrauben vorbeigemogelt hat!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Do 23 Jun 2011, 19:54

Bau mal nur die Welle ein und wackel da dran hin und her - hat die etwa Spiel in den LAgern? Dann hast du eine mit Untermaß, eins der gerne totgeschiegenen Align-Probleme. Einfach mehrere Wellen versuchen, irgendwann findet sich eine passende. Wie bei den ungehärteten Belt CP Wellen, da hatten auch öfter welche Untermaß. Oder ist das Zentralstück vom Rotorkopf ausgeschlagen? Das kann auch vorkommen, wenn man mit krummer Welle fliegt, da hat das Material keine Schuld.
Nach oben Nach unten
Pete



Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 13.12.10

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Do 23 Jun 2011, 19:56

Habe gerade einen anderen Jesusbolt eingeschraubt(der originale von HK) und der Kopf hat viel weniger Spiel.
Der ganze Rotorkopf eiert aber so extrem das ich damit nicht mehr fliegen will.Beim 2. Kopf genau das selbe.
Wahrscheinlich waren die HK Wellen krumm und haben somit die eierigen Köpfe ausgeglichen und jetzt mit den geraden Wellen fällt es halt sehr auf.Ich glaube ich muss den HK mal einlagern, ich habe vorerst keine Ambitionen mehr da noch mehr Geld zu investieren, nur damit das nächste Teil ausfällt.

Edit:
Welle hat kein Spiel in den Lagern.
Nach oben Nach unten
Pete



Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 13.12.10

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Do 23 Jun 2011, 20:01

Schorch schrieb:
Bau mal nur die Welle ein und wackel da dran hin und her - hat die etwa Spiel in den LAgern? Dann hast du eine mit Untermaß, eins der gerne totgeschiegenen Align-Probleme. Einfach mehrere Wellen versuchen, irgendwann findet sich eine passende. Wie bei den ungehärteten Belt CP Wellen, da hatten auch öfter welche Untermaß. Oder ist das Zentralstück vom Rotorkopf ausgeschlagen? Das kann auch vorkommen, wenn man mit krummer Welle fliegt, da hat das Material keine Schuld.

Hab es hingekriegt das kein Spiel mehr vorhanden ist.Trotzdem laufen beide Zentralstücke so eierig, dass es den Heli schüttelt wie verrückt.
Nach oben Nach unten
madmike



Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 05.01.11

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Fr 24 Jun 2011, 08:28

servus Pete .
das spiel im zentralstück habe ich auch . meiner dreht allerdings vibrationsfrei .
hast du die üblichen verdächtigen schon mal kontrolliert ? rotorblätter gewuchtet , abstand der paddel , blattspurlauf .
soll auch bei align krumme wellen geben ! Surprised

gruß michl
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Fr 24 Jun 2011, 08:44

Was auch viel Unwucht in´s System bringen kann - die Paddel! Wenn man die mal mit einer Feinwaage im Gewicht vergleicht, egal ob HK, Staubsaugerhersteller oder andere, ohjeohjeohje... eine Unwucht von 0,5 Gramm macht sich dann schon drastisch bemerkbar. Also - Paddel auswiegen.
Nach oben Nach unten
De1m0s



Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Fr 24 Jun 2011, 16:48

Hallo

Das Spiel hatte ich auch. Das Zentralstück vom Rotorkopf ist seitlich geschlitzt; wenn das etwas aufgebogen ist, kannst du das Zentralstück auf der Welle hin und her bewegen.
Zieh die Schraube so fest an wie du kannst; dann sollte das Spiel weg sein.

Nach oben Nach unten
Pete



Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 13.12.10

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Fr 24 Jun 2011, 18:06

Habe ich getan und das Spiel war weg.Aber beide Zentralstücke scheinen schräg gebohrt zu sein.Da kann ich wuchten und Paddel wiegen solange ich will.
Nach oben Nach unten
De1m0s



Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Fr 24 Jun 2011, 18:30

Hallo

Wenn da etwas so unwuchtig läuft, müsste das zu sehen sein.
Mach doch mal die Rotorblätter ab, und lass den dann mal hochdrehen. Wenn das Zentralstück schief sitzt, müsstest du das oben an der Scheibe sehen können. Das 2 Teile schief gebohrt sind kann ich allerdings nicht glauben.


Nach oben Nach unten
Pete



Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 13.12.10

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Sa 25 Jun 2011, 13:52

Ich habe mal ein Video gemacht.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ist etwas schlecht zu erkennen, aber man sieht es(ist der bessere der beiden Köpfe)
Nach oben Nach unten
Pete



Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 13.12.10

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   So 10 Jul 2011, 16:46

Was meint ihr kann ich ein Stück Papier etc. in diese Spannhülse reinstecken und somit den unrunden lauf etwas kompensieren?
Nach oben Nach unten
Lauschi



Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 31.03.11

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Sa 23 Jul 2011, 16:38

Hallo Pete,
ich habe das gleiche Problem:
1. Rotorkopf läuft absolut rund. (Aber nach nem Crash ist der krumm)
2. Rotorkopf eiert. Das auch ohne Paddel oder Blätter und vor dem Crash auf der gleichen Welle wie der erste Kopf.

Wenn ich den Kopf montiere fliegt der Hubi damit auch, aber scheinbar kommt der Kreisel dadurch etwas durcheinander und die Lager etc. werden auch unnötig beansprucht.


Hast du das Problem irgendwie gelöst??
Nach oben Nach unten
Pete



Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 13.12.10

BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Sa 23 Jul 2011, 20:35

Ich habe mir ein paar Möglichkeiten überlegt:

1.neues Zentralstück von Align(mir für den HK ehrlich gesagt zu teuer)
2.seitlich etwas einklemmen um so den Kopf zu Kippen(lumpigste Methode)
3.Zentralstück einspannen und mit der Drehbank die Bohrung vergrößern und begradigen und für die Welle eine Buchse drehen.
4.ganzen Rotorkopf inkl Blätter wuchten(auch sehr lumpig)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hk 500 CMT Problem   Heute um 03:25

Nach oben Nach unten
 
Hk 500 CMT Problem
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Problem mit Gp780
» Orange RX R615 problem
» Junsi iCharger 1010B+ Lader Problem
» 06.10.2010
» brushless motoren

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 500-
Gehe zu: