Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Anti-Blitzschutz: Ist doch gar nicht schwer : Wir bauen uns einen für ne müde Mark

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
DeWe



Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 30.01.11
Ort : München

BeitragThema: Anti-Blitzschutz: Ist doch gar nicht schwer : Wir bauen uns einen für ne müde Mark   Fr 27 Mai 2011, 13:36

In vielen Foren liest man etwas über einen Blitzschutz - CC sagt z.B: "Der Blitz ist dein Freund", manche Controller haben schon einen Blitzschutz integriert, viele jedoch nicht.
Mir pers. ist es egal, ob im Laufe der Zeit ein Goldkontakt das Zeitliche segnet oder nicht. Vielmehr macht mir das Wissen mehr Sorge, das im Eingangsbereich über die Kondensatoren im ersten Moment ein Kurzschluss vorliegt und hier ein sehr hoher Strom über die Kondensatoren fließt. Das dies nicht unbedingt mit der Lebenserwartung der Kondensatoren und der Elektronik im Eingangsbereich einher geht, dürfte auch ohne große Kenntnisse Jedem irgendwo einleuchten.
Einen fertig konfektionierten Blitzschutz zu kaufen, wäre ein Möglichkeit, jedoch missfällt mir hier das zusätzliche Kabel und der Preis. Eine andere Idee habe ich IN aufgegriffen, welche ich nach gebaut und kurz Bebildert zeigen möchte.

Zeit, Preis und Arbeitsaufwand : Gering

Nachdem die Tunergy 6S mit 5,5mm Goldkontakten ausgeliefert werden, habe ich den Eingang des Controllers eben mit dem gleichen Goldies bestückt.

Was benötigen wir?

1* 8mm Goldkontakt (Buchse) guenstig bei HK oder evtl. in der Bucht im 10'Pack Pärchen
2* 10 Ohm a' 1 Watt Widerstände
Schrumpfschlauch verschieden Größen

Warum 2* 10 Ohm 1 Watt und nicht 1* 5 Ohm 2 Watt?
*) die 2 Watt Widerstände sind meine Erachten zu fette Brummer und schlecht zu verbauen
*) der 8mm Goldie wird nur durch die Widerstand-Beinchen gehalten ( plus den Schrumpfschlauch)
*) 2 Watt sollten es schon sein - ansonsten verbrennen euch die Widerstände mit der Zeit von innen! zu schnell.

Der 8mm Goldie passt vom Innendurchmesser perfekt auf den 5,5mm mit Schrumpfschlauch. Es ist sogar noch ein wenig Platz (x10/mm) wenn es Lötnasen auf dem 5,5mm Goldie geben sollte - aber nicht mehr allzu viel.

Als ersten wird die 8mm Buchse im Schraubstock eingespannt und in der Mitte (ist von der Produktion schon eine Senke in der Mitte Wink ) mit ~3mm vorgebohrt. Mit 5,5mm hinterher und schon haben wir den Innendurchmesser, den wir brauchen.
Danach mit einer Säge, Dremel, Proxon etc. hinten die Lötfahne abgetrennen, so dass wir nur noch die Buchse haben, mit dem sich verjüngten Rand. ( siehe das Bild1, da steht die Buchse oder was davon übrig ist auf dem Heili)

Optimal wäre es,wenn man die 2 Widerstände gleich mit anlötet, wenn man das ControllerKabel und den 5,5mm Goldie anlötet. Ich habe nachgerüstet - gibt halt warme Finger Cool
Die Widerstände so platzieren, das sie sich gegenüberliegen ( weil sie ja den 8mm Goldie halten sollen)
Schrumpfschlauch über den 5,5mm Goldie - vorne eine bisschen länger lassen, da der Schrumpfschlauch den 5,5 gegen den 8mm Goldie isolieren muss ! und einschrupfen. Vorne muss sich der Schrumpfschlauch auch auf den Goldie legen !
Die Widerstandbeinchen mit Schrumpfschlauch isolieren ( Muss nicht unedingt sein, aber weil wir gerade dabei sind und es Spaß macht Cool Cool Cool



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Nun wird ein wenig Lötzinn an 2 Plätzen gegenüber auf den 8mm Goldi aussen gesetzt. Hat den Charme, das wir uns hier Zeit lassen können, nicht die Finger verbrennen und ganz wichtig, das der Goldi hier schon mal eine Verbindung mit dem Zinn hat, ohne das wir den Rest (5,5mm Goldie, Schrumpfschlauch...) mit aufheizen; was passieren würde, wenn wir es erst beim anlöten der Beinchen machen.
Den Goldi übergestülpen und die 2 Widerstandbeinchen an die 2 vorgeleisteten Stellen angelöteten.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Auch hier Schrumpfschlauch eine Nummer größer drüber - Fast Fertig




Einmal den LiPo Stecker rein. Er wird vermutlich etwas schwer gehen, da wir noch vom ersten Schrumpfschlauch (5,5,mm) etwas Überstand haben. Stecker raus und mit einem Scharfen Messer ein wenig den Überstand wegnehmen. Es muss nicht alles sein - lieber ein wenig stehen lassen, nicht das wir hier die Isolierung wegnehmen.


Zur Sicherheit mit dem Messgerät einmal checken, ob wir von der Aussenkante (8mm) zum Innenleben (5,5mm) 5 Ohm haben . Ja ? Voila :Fertig !

Mit den Blitzen ist vorbei Smile

Vorsichtshalber noch die Automatische LiPo-Cell Erkennung aus und auf eure Zellenanzahl fest proggen, dann kann nichts mehr schief gehen.



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
schrottflyer



Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 56
Ort : Hegnenbach

BeitragThema: Re: Anti-Blitzschutz: Ist doch gar nicht schwer : Wir bauen uns einen für ne müde Mark   Fr 27 Mai 2011, 16:13

Hast du schön gelöst. Very Happy

Hier gibts noch eine hierzu.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Wink
Nach oben Nach unten
DeWe



Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 30.01.11
Ort : München

BeitragThema: Re: Anti-Blitzschutz: Ist doch gar nicht schwer : Wir bauen uns einen für ne müde Mark   Fr 27 Mai 2011, 18:14

Stimmt, auch eine Möglichkeit...
Nur die 10 Ohm sind zu hoch. Hierbei besteht die Gefahr, daß die Zellenanzahl nicht richtig bestimmt werden können. In mehreren Foren hat sich ein Wert zw. 5 -6 Ohm als optimal heraus kristallisiert,
Nach oben Nach unten
schrottflyer



Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 56
Ort : Hegnenbach

BeitragThema: Re: Anti-Blitzschutz: Ist doch gar nicht schwer : Wir bauen uns einen für ne müde Mark   Sa 28 Mai 2011, 07:26

Jo hab ich auch schon öfter gehört. Und meiner hat auch 5 Ohm. Very Happy
Nach oben Nach unten
DeWe



Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 30.01.11
Ort : München

BeitragThema: Re: Anti-Blitzschutz: Ist doch gar nicht schwer : Wir bauen uns einen für ne müde Mark   Di 07 Jun 2011, 10:29

Kurzer Status-Update:
Am letzten Wochenende hat sich der CC100ICE bei allen 5 LiPo's sauber initialisiert, Kein Funke, alles im Grünen Bereich Smile
Nach oben Nach unten
KTB
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 178
Anmeldedatum : 13.12.10
Alter : 36
Ort : Osterfingen, SH

BeitragThema: Re: Anti-Blitzschutz: Ist doch gar nicht schwer : Wir bauen uns einen für ne müde Mark   Di 07 Jun 2011, 13:35

Schöne Arbeit Exclamation

Ich glaube so nen teil werde ich mir auch bauen Wink
Wobei mich das blitzen bisher nicht gestört hat, meine Elektronik auch nicht Wink

Gruß
KTB

_________________
Aktueller Heli: Gaui X7 Formular Premium Edition, Phoenix ICE2 HV / 120 , Mini V-Stabi Pro 5.3
Helikollege [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://www.heliernst.de
DeWe



Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 30.01.11
Ort : München

BeitragThema: Re: Anti-Blitzschutz: Ist doch gar nicht schwer : Wir bauen uns einen für ne müde Mark   Mi 08 Jun 2011, 00:26

Mich eigentlich auch nicht - beim Align / Gaui Regler - da hält sich das Blitzen in Grenzen. Beim 500'er sowieso. Aber der CC 100 ICE der knallt schon recht gut... dort habe ich den Antiblitz bisher auch nur eingebaut ( Faulheit siegt Wink )
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Anti-Blitzschutz: Ist doch gar nicht schwer : Wir bauen uns einen für ne müde Mark   Heute um 06:45

Nach oben Nach unten
 
Anti-Blitzschutz: Ist doch gar nicht schwer : Wir bauen uns einen für ne müde Mark
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Anti-Blitzschutz: Ist doch gar nicht schwer : Wir bauen uns einen für ne müde Mark
» zT 323 Kupplung tritt sich schwer
» Heckrotor Schiebehülse Gefahr droht!! Achtung Neuteile/Ersatzteile
» Zt 303 springt nicht an
» Cunewalder Motor springt nicht mehr an

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Sonstige Elektronik-
Gehe zu: