Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Heck zappelt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
sirius1977



Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 15.03.11
Alter : 39
Ort : Fürth

BeitragThema: Heck zappelt   Fr 27 Mai 2011, 21:07

Hallo HKler,

habe ein kleines Problem mit meinen HK450GT.

Mein Heck zappelt immer hin und her wie ne alte standuhr.

Gyro empfindlichkeit habe ich schon verstellt wird aber nicht besser.

Sämtliche wellen sind ausgetauscht.

soweit auch sauber eingestellt und blätter sind auch gewuchtet.

weis einfach nicht mehr weiter.

weis einer von euch rat.

gruss

Oliver
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Fr 27 Mai 2011, 21:10

Wann genau zappelt das Heck? Im Schwebeflug oder/und auch, wenn es "benutzt" wird - Kreise, Drehungen etc. ?

Wie sieht's mit der Riemenspannung aus?
Nach oben Nach unten
sirius1977



Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 15.03.11
Alter : 39
Ort : Fürth

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Fr 27 Mai 2011, 21:14

da ich momentan nur im schwebe training bin kann ich nur sagen das er nach dem abheben im schwebeflug hin und her zappelt.

der Riehmen ist stramm so wie es in den videos beschrieben ist.

könnte aber evtl auch an dem deppengestell liegen.

mfg
Oliver
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Fr 27 Mai 2011, 21:17

sirius1977 schrieb:

der Riehmen ist stramm so wie es in den videos beschrieben ist.

könnte aber evtl auch an dem deppengestell liegen.

Oh, wichtige Info!
Ja, die Deppengestelle neigen oftmals zu Vibrationen, die alles tanzen lassen. Das muss als erstes mal weg - dann seh'n wir weiter...
Nach oben Nach unten
sirius1977



Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 15.03.11
Alter : 39
Ort : Fürth

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Fr 27 Mai 2011, 21:22

is halt nur so das ich mich ohne noch nicht so wirklich traue nicht das er mit doch umfällt.

*vor bammel gleich mal schwitzende Hände bekomm*

gruss

Oliver
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Fr 27 Mai 2011, 21:27

sirius1977 schrieb:
is halt nur so das ich mich ohne noch nicht so wirklich traue nicht das er mit doch umfällt.

Tja, verstehe ich zwar, aber solche Rückschläge gehören auch irgendwie dazu...

Ich denke, dass es nicht viel Sinn macht das Heck mit viel Aufwand zu versuchen ruhig zu bekommen, solange das Trainingsgestell noch dran ist...
Nach oben Nach unten
Chris



Anzahl der Beiträge : 250
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 46
Ort : Niederösterreich

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Fr 27 Mai 2011, 21:31

Hallo Oliver,

aus deiner Signatur lese ich den GP780 raus.
Den hab ich auch, erst durch die richtigen Pads hab ich das Heckzappeln vollständig wegbekommen.
(habe derzeit die Pads vom HK GA-250 in Verwendung die find ich gut)
Aber das Trainingsgestell verursacht trotzdem Schwingungen auf die der GP780 sehr empfindlich reagiert - versuch das sobald wie möglich zu entfernen.

Gruß
Chris
Nach oben Nach unten
sirius1977



Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 15.03.11
Alter : 39
Ort : Fürth

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Sa 28 Mai 2011, 13:34

Danke für die Tips werde nun erstmal das nötige Ersatz material bestellen um ein eventuelles umfallen gleich wieder reparieren zu können.
Wenn dann alles da ist werd ich die Tips in die Praxis umsetzen.
ach ja meinen Gyro habe ich mit Lux spiegeltape befestigt.

gruss

Oliver
Nach oben Nach unten
sirius1977



Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 15.03.11
Alter : 39
Ort : Fürth

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Fr 24 Jun 2011, 16:55

Grüsst euch

so nochmal zu dem tema habe soweit mein heck mal gecheckt und die tips befolgt.

so nun mal eine frage wenn meine Hauptrotorblätter schlecht gewuchtet waren und dadurch vibrationen entstanden sind könnte dies auch dazu füren das das heck pendelt?

gruss

Oliver
Nach oben Nach unten
slevin



Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 03.05.11
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Fr 24 Jun 2011, 17:06

Moin!

Ich habe auch den GP-780 verbaut.

Zuerst habe ich die originalen Pads vom Gyro benutzt, danach etwas härtere. Beides hatte den gleichen Effekt: Das Heck pendelt - wenn auch relativ gemächlich.

Bei mir ist es egal, ob das Deppengestell dranhängt oder nicht. Auch ohne hat er genauso gependelt...

Ich werde mal noch verschiedene Pads ausprobieren - wenn ich ihn nicht besänftigt bekomme wird der GA-250 eingebaut. Der liegt schon bereit...

Chris: welche der GA-250 Pads hast du benutzt? Mit Metallplatte dazwischen?

Viele Grüße
Sven
Nach oben Nach unten
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Fr 24 Jun 2011, 18:01

Also zumindest auf dem Einstellgestellt war das Heck ruhig und rastete richitig knackig ein!

Servo: DS480
Gyro: GP780
Befestigung Gyro: Material vom GA-250 und zwar dünnes Tape - Metallplatte - dünnes (festes) Tape. Den Tipp hab ich in nem Amiforum gefunden und wie gesagt zumindest beim Einstellen wars Top. Ausserdem drauf achten das das Gyrokabel "lose" liegt und auf kienen fall gespannt ist.

Werde, hoffentlich, am Sonntag mal draussen fliegen können und dann mehr berichten.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Fr 24 Jun 2011, 19:34

Hallo Sven,

die Begriffe und Beschreibung ala` Heck zappeln, pendeln, taumeln usw. fast manchmal Jeder für sich selbst anders auf, als der Schreibende vielleicht meint. Das ist auch ein Problem eines Forums.

Bevor Du jetzt den GP 780 verfluchst, versuch doch ein letztesmal folgendes. Check nochmal alle Kabelverbindungen darauf, dass die Kabelführung vom Heckservo zum Gyro nicht stramm ist und spannt, die Übergänge müssen locker geführt sein, damit sich keine Vibs über die Kabel übertragen, dann stell die Empfindlichkeit des HH-Modus nicht zu hoch ein, ich hab zwischen 58 - 63 % an meinen Helis. Pad hart (tesa Spiegeltape) - Metallplättchen - Pad weich (robbe), so hab ich meine GP 780 verbaut.

So und nun zum unruhigen Heck, vielleicht liegt das ja gar nicht am Gyro, geh einfach mal 200 Umdrehung am Kopf höher, oder flieg mal so mit 2800 Umdrehungen am Kopf, versuchs einfach und berichte........

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
slevin



Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 03.05.11
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Fr 24 Jun 2011, 21:33

Hey,

ich wollte den Gyro auch nicht verfluchen Smile

Ich habe nur - nachdem ich ihn gekauft hatte - erfahren, dass es eher ein 3d Gyro für "Profis" ist.
Daher war meine Überlegung: versuch mal den GA-250, der wird dir vielleicht den Einstieg erleichtern!

Es ist sicherlich ein feiner Gyro und wie gesagt, ich werde auch noch experimentieren clown

Danke für die Tips - ich werde mal die Metallplatte dazwischen setzen. Leider fehlt mir mittlerweile das weiche Tape Wink

Viele Grüße
Sven
Nach oben Nach unten
sirius1977



Anzahl der Beiträge : 120
Anmeldedatum : 15.03.11
Alter : 39
Ort : Fürth

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Fr 24 Jun 2011, 21:58

wie macht ihr die metallplatte gibts die schon passend zukaufen oder aus was macht ihr die.

gruss

Oliver
Nach oben Nach unten
slevin



Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 03.05.11
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Fr 24 Jun 2011, 22:00

Hmm... ich hatte eh den GA-250 bestellt - da ist so eine Platte (und einiges mehr) dabei. Dabei kostet der ganze Gyro weniger als die Platte von Align kosten würde Laughing
Nach oben Nach unten
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Fr 24 Jun 2011, 22:01

Ich hab die genommen die beim GA-250 dabei war. Hab gelesen das manche auch ein 2-Euro-Stück verwenden. Ob das auch funktioniert - keine Ahnung.
Ansonsten Platte direkt mit Pads z.B. dieses Set:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Fr 24 Jun 2011, 22:02

Die meisten benutzen die Stahlplatte, die beim Assan GA250 mitgeliefert wird.
Die wiegt 7.2 Gramm und ist 2 mm dick.
Du kannst sowas natürlich aus 2 mm dickem Stahlblech auch selbst zurechtsägen...

Upps - zu spät... Laughing
Nach oben Nach unten
MrBean530



Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 05.04.11

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Fr 24 Jun 2011, 23:20

Kleiner Tip noch von mir. Mach das Gestell weg, es geht wirklich ohne, selbst als absoluter Anfänger. Der Heli fliegt tausendmal besser und stabiler! Habe bei mir nach dem ersten Flug sofort den Mist in die Tonne gekloppt. Habe mittlerweile drei Helis, mit je einem GY401, GP780, und einem HK401B. Das Heckproblem habe ich auch beim GP780, wie so viele. Da scheiden sich die Meinungen, in meinen Augen ist der Gyro Mist, schraub mal nen HK401 drauf, auf einmal steht das Heck. Allerdings schwöre ich auf den GY401 in Verbindung mit nem Futaba 9257, eine absolute Traumkombi! Steht wie angenagelt!
Nach oben Nach unten
joe45



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 28.12.10
Alter : 51
Ort : Halver

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Sa 25 Jun 2011, 04:38

Hallo,
hast du mal das Spiel im Heckrotor überprüft? Heckrotorhalter, Umlenkhebel (war bei mir auch zuviel Spiel und bekam das Heck nicht ruhig, sowie Spiel in der Führung von der Anlenkung der Heckrotorhalter, an den kleinen Kunststoffhebeln, dort sitzt eine Messingbuchse, die nicht wirklich passt No ) Nachdem ich das alles geändert hatte, kein Prob. mehr, egal mit was für ein Gyro und oder Servo.
Gruss Jörg

P.S. Das Deppengestell stört schon, aber nicht soviel und bei mir auch nicht das Heck, mehr die Schwebezeit, äh Flugzeit. Wenn ich ein neuen Heli aufbaue kommt bei mir zuerst auch immer das Gestell noch drunter What a Face
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Sa 25 Jun 2011, 05:52

MrBean530 schrieb:
Kleiner Tip noch von mir. Mach das Gestell weg, es geht wirklich ohne, selbst als absoluter Anfänger. Der Heli fliegt tausendmal besser und stabiler! Habe bei mir nach dem ersten Flug sofort den Mist in die Tonne gekloppt. Habe mittlerweile drei Helis, mit je einem GY401, GP780, und einem HK401B. Das Heckproblem habe ich auch beim GP780, wie so viele. Da scheiden sich die Meinungen, in meinen Augen ist der Gyro Mist, schraub mal nen HK401 drauf, auf einmal steht das Heck. Allerdings schwöre ich auf den GY401 in Verbindung mit nem Futaba 9257, eine absolute Traumkombi! Steht wie angenagelt!

Der Einwand ist nicht ganz unbegründet, da der GP780 sehr sensibel reagiert. Es ist nicht auszuschließen, dass Resonanzschwingungen zum Kreisel übertragen werden und der das übel interpretiert.
Allerdings wiederspreche ich hiermit vehement, das der GP 780 Mist ist.
Erstens haben alle 5 Helis von mir den drauf und funktionieren tadellos, wichtig dabei ist natürlich ein penibler Aufbau und spielfreie Anlenkungen.
Außerdem ist das nicht immer auf den Kreisel zu schieben, das ist gern die erste pauschalisierte Analyse und auch noch schwierig aus der Ferne heraus zu beurteilen. Ich hatte es im vorherigen Posting bereits geschrieben.
Ich verstehe immer nie, dass man ein System als Mist darstellt, weil es an einem bestimmten Heli nicht funktioniert, aber an tausend anderen Helis prima arbeitet Rolling Eyes , bei solchen Fällen hab ich dann eh erst andere Ursachen in Verdacht, als den Gyro. Dazu muss ich den Heli aber selber sehen, ansonsten sind das bei mir auch nur verdächtige Schüsse ins Blaue.
Also nicht immer gleich verteufeln, step by step Fehlersuche, irgendwas bringt den Heli durcheinander. Leider ist bei Anfänger das try and error - Prinzip auch eine interessante Lernphase. Geht mir heute ab und zu auch noch so......... scratch

Grüße
Peter, der seine GP780 verteidigt bounce

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
slevin



Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 03.05.11
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Sa 25 Jun 2011, 08:20

Hey Peter,

sag mal, was fliegst du für Servos an dem 780er?
Ich würde gern das (mir relativ unbekannte) Pichler-Heckservo ersetzen, da ich dem nicht so ganz traue. Außerdem kann ich es nur mit einer Diode betreiben, da ich 5,5V "Bordspannung" habe. Unschön.

Viele Grüße
Sven
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Heck zappelt   Sa 25 Jun 2011, 09:52

MrBean530 schrieb:
Kleiner Tip noch von mir. Mach das Gestell weg, es geht wirklich ohne, selbst als absoluter Anfänger.
Evil or Very Mad

Und du reparierst ihm den mangels Trainingsgestell umgekippten Heli jedesmal kostenlos?

Sven, als gutes Heckservo kann man jedes schnelle Digiservo einsetzen, das unter 0,08 sek/45 Grad bei 4,8 / 5 Volt losflitzt und nicht zum überschwingen neigt. Und in deinem Falle auch für 6 Volt ausgelegt ist. Wichtiger wäre, das Spiel in der Anlenkung der Steuerbrücke zu reduzieren. Was einen GY-401 nicht stört, kann den GP780 schon erheblich außer Tritt bringen. Der 780 ist halt kein pflegeleichter Gyro für Anfänger der Marke "draufpappen und gut" wie der robbe GY-401. Letzterer ist meiner Meinung nach immer noch der beste und zuverlässigste Universalgyro.

Der 780 sollte immer mit einem Potentialausgleich betrieben werden, der normalerweise bei einem CFK-Chassis und Alu-Heckrohrhalter vorhanden sein sollte - mit einem Multimeter durchmessen! Ansonsten muß halt ein einfaches Kabel vom Heckrohr zum Motorträger gelegt werden, dazu muß die Eloxierung des Heckrohrs an der Kontaktstelle entfernt werden. Die leitet nämlich nicht. Oder das Heckrohr vorne von der Schicht befreien und mit den Schrauben der Halterung, 2 Lötaugen und einem kurzen Draht zum Motorträger den Ausgleich schaffen. Vorsicht, das Heckrohr wird dadurch an der Stelle dünner und könnte nicht mehr richtig klemmen! Was auch hilft, weg mit dem 780 von der Kreiselplattform und ab nach unten, nahe dem Empfänger - das geht aber nur mit recht kleinen Empfängern zusammen, wer einen "Bauklotz" drin hat, guckt hier in die Röhre.

Der Riemen im Rohr ist ein Bandgenerator, der permanent hohe Spannungen erzeugt. Diese können bei entsprechender Nähe den Gyro stören. Die Metallplatte zwischen 2 Klebepads schirmt ihn etwas zusätzlich ab, 2 harte, dünne Pads mit der Platte dazwischen sollten schon helfen.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Sa 25 Jun 2011, 10:38

slevin schrieb:
Hey Peter,

sag mal, was fliegst du für Servos an dem 780er?
Ich würde gern das (mir relativ unbekannte) Pichler-Heckservo ersetzen, da ich dem nicht so ganz traue. Außerdem kann ich es nur mit einer Diode betreiben, da ich 5,5V "Bordspannung" habe. Unschön.

Viele Grüße
Sven

Servus Sven,

wie Schorch schon sagt, ist im prinzip jedes schnelle Digiservo für den GP780 geeignet, außerdem sind in der Bedienungsanleitung die Servoempfehlungen aufgegliedert und beschrieben (Anleitung-Download bei RC-Toy auf der Homepage)

Ich fliege:
auf den 450er folgende Heckservos > MKS DS470, MKS DS480, Align DS420
auf den 500er folgende Heckservos > Align DS520, KDS N590

aber jedes andere Digitalservo mit den Daten für Heckservos ist beim GP780 auch ok.
Man muss etwas mit den Pads experimentieren und event. auch den Einbauort wechseln.......

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
slevin



Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 03.05.11
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Sa 25 Jun 2011, 11:30

Habe gerade das Robbe FS61bb für lau angeboten bekommen. Na das werde ich doch mal nicht ausschlagen.

Okay also die Metallplatte dazwischen werde ich mal probieren.

Mein Problem mit dem Servo ist schlicht, dass keiner es kennt und ich keine Ahnung habe, ob es verlässlich ist, überschwingt, heiß wird, was auch immer...
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Heck zappelt   Sa 25 Jun 2011, 11:38

slevin schrieb:
Mein Problem mit dem Servo ist schlicht, dass keiner es kennt und ich keine Ahnung habe, ob es verlässlich ist, überschwingt, heiß wird, was auch immer...
Nö, das kennt man schon. Nur in diesem Forum ist es nicht so verbreitet.
Bei der Konkurrenz findest du schon was darüber:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Wenn du dort die Suchfunktion bemühst, dann bekommst du schon eine Menge Input.

Die Ergebnisse sind wohl weitgehend gemischt...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Heck zappelt   Heute um 12:33

Nach oben Nach unten
 
Heck zappelt
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Heck zappelt
» Probleme mit dem Heck
» Heck schwergängig
» Heck dreht sich ums Heckrohr
» HK 600 GT , Heck pendeln - ratlos

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: