Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 erstflug HK450tt pro... katastrophe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: erstflug HK450tt pro... katastrophe   Mo 30 Mai 2011, 19:47

sirius1977 schrieb:
Grüss dich Stafanx,

auf deinem Video sieht man ein leichtes Heckpendeln.
hast du das schon weg bekommen.

gruss
Oliver

Hi Olli,
ist nicht mein Video hatte das nur letztens gefunden als ich nach Infos zum "Zusammenspiel" GT-250 und DS480 gesucht hatte.
Ging mir mehr darum das die beiden über die Gefahren bei auf Rollbrettern festgeschnallten Helis diskutiert haben und ich die Idee in dem Video eigentlich so für mich bei Tests übernehmen wollte. Daher wollte ich mich nochmal vergewissern ob ich das jetzt richitg verstanden habe, oder ob ich das auch so machen kann.

greets

Stefan
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: erstflug HK450tt pro... katastrophe   Mo 30 Mai 2011, 19:54

Hallo @ all,

ich werd Euch die Tage mein "Rollbrett" als Bild hier einstellen, nur heute hab ich kaum Zeit und noch weniger Lust dazu. Aber ich mach das, versprochen!!!

HP

Nachtrag Bild:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Heli-Player am Mo 30 Mai 2011, 20:45 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
luki



Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 23.03.11

BeitragThema: Re: erstflug HK450tt pro... katastrophe   Mo 30 Mai 2011, 20:04

so ich melde mich mal wieder zurück.mein händler hatte heute leider geschlossen.kann morgen erst die ersatzteile kaufen...
habe ich das so richtig verstanden:
ich initialisiere den gyro im hh-mode.
dann trimme ich die gier-achse im hh-mode solange bis das servo ganz ruhig steht.
ich drehe delay so auf 30% hoch. ims ender habe ich den gyro im normal-modus jetzt auf 20% und im hh-modus auf 60% eingestellt.
wenn das servo ruhig steht,schalte ich um auf normal-mode,sodass das servo in mittelstellung steht.dann stelle ich die anlenkung am heli auf 5° am heckrotor mit der pitchlehre ein.
ich überprüfe die servorichtung des senders in dem ich wie heliersnt beschreibt schaue ob bei knüppel links das obere heckrotorblatt sich nach links neigt.
dann kontrolliere ich die wirkrichtung des gyros in dem ich den heli schnell um die gierachse gegen den uhrzeigersinn drehe.dann sollte das obere heckrotorblatt im hh-modus wieder nach links neigen.
wenn das alles passt,sollte der heli im hh-mode abheben und ruhig in der luft stehen?
mfg
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: erstflug HK450tt pro... katastrophe   Mo 30 Mai 2011, 21:22

luki schrieb:
so ich melde mich mal wieder zurück.mein händler hatte heute leider geschlossen.kann morgen erst die ersatzteile kaufen...
habe ich das so richtig verstanden:
ich initialisiere den gyro im hh-mode.
dann trimme ich die gier-achse im hh-mode solange bis das servo ganz ruhig steht.
ich drehe delay so auf 30% hoch. ims ender habe ich den gyro im normal-modus jetzt auf 20% und im hh-modus auf 60% eingestellt.
wenn das servo ruhig steht,schalte ich um auf normal-mode,sodass das servo in mittelstellung steht.dann stelle ich die anlenkung am heli auf 5° am heckrotor mit der pitchlehre ein.
Bis hier hin OK


ich überprüfe die servorichtung des senders in dem ich wie heliersnt beschreibt schaue ob bei knüppel links das obere heckrotorblatt sich nach links neigt. ??? nach rechts, wenn du richtig zusammengebaut hat und die anlenkung die vorderkante des blattes steuert....
dann kontrolliere ich die wirkrichtung des gyros in dem ich den heli schnell um die gierachse gegen den uhrzeigersinn drehe.dann sollte das obere heckrotorblatt im hh-modus wieder nach links neigen.
wenn das alles passt,sollte der heli im hh-mode abheben und ruhig in der luft stehen?
mfg
[b] Very Happy


grüssle

jocolor

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
luki



Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 23.03.11

BeitragThema: Re: erstflug HK450tt pro... katastrophe   Mo 30 Mai 2011, 22:20

also hatte ich es genau falsch.muss morgen wenn die ersatzteile da sind mal ansehen und dann seh ichs ja in welche richtung die kraft geht wenn ich den knüppel links drücke
Nach oben Nach unten
luki



Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 23.03.11

BeitragThema: Re: erstflug HK450tt pro... katastrophe   Di 31 Mai 2011, 19:33

so wollte grad wieder alles zusammenbauen und musste leide rgrad feststellen,dass das gewinde inder taumelscheibe für die anlenkung des nick-servos hin ist... na toll.jetzt muss noch ne neue taumelscheibe her... :-(
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: erstflug HK450tt pro... katastrophe   Di 31 Mai 2011, 19:41

luki schrieb:
...dass das gewinde inder taumelscheibe für die anlenkung des nick-servos hin ist...
Oha, wie ist das passiert? Ist der Kugelkopf rausgebrochen oder was?

luki schrieb:

na toll.jetzt muss noch ne neue taumelscheibe her... :-(
Hmm, kann man das nicht vielleicht anders lösen...?
Vielleicht indem man eine Bohrung durch das (ehemalige) Gewinde macht und einen geeigneten Kugelkopf mit 'ner Schraube plus Mutter befestigt?
Oder sowas in der Art? Ginge das vielleicht?
Nach oben Nach unten
luki



Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 23.03.11

BeitragThema: Re: erstflug HK450tt pro... katastrophe   Di 31 Mai 2011, 19:43

ich glaub das hatte mit dem absturz nix zu tun.schaut mir eher nach chinesischer facharbeit aus...
habe ich mir auch gedacht erst,aber dann kann sich die tamelscheibe innen nicht mehr drehen...
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: erstflug HK450tt pro... katastrophe   Di 31 Mai 2011, 19:47

luki schrieb:

habe ich mir auch gedacht erst,aber dann kann sich die tamelscheibe innen nicht mehr drehen...
Hmm, und wenn man von innen eine Senkkopfschraube durchstecken würde und die Stelle an der Taumelscheibe innen dann mit einem Senker entsprechend vertieft?
Vielleicht geht das...?
Vielleicht hat ja auch noch jemand anderes eine gute Idee zur Reparatur?
Nach oben Nach unten
luki



Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 23.03.11

BeitragThema: Re: erstflug HK450tt pro... katastrophe   Di 31 Mai 2011, 19:51

ich glaube es gibt "entwarnung" hab grad gesehen dass das gewinde am kugelkopf hin ist. zum glück nicht die ts.aber trotzdem sinds wieder 10€ für neue kugelköpfe. hier 10€,da 15€ und da nochmal neue wellen 10€,ritzel 10€ und bis man schaut ist das nächste projekt für juni schon wieder gestorben :-(
Nach oben Nach unten
luki



Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 23.03.11

BeitragThema: Re: erstflug HK450tt pro... katastrophe   Sa 11 Jun 2011, 11:24

so gestern habe ich einen erneuten versuch gewagt meinen ersten cp heli in die luft zu bekommen.und siehe da,kaum passt die gyro-wirkrichtung hebt der 450ttpro auch ab :-)
hab 3 lipos verschwebt.jetzt muss ich nur noch irgendwie schaun ob der hk401b passt. das heck driftete im hh-modus immer etwas ab.
muss mal ein anderes gyro-pad probieren.hatte den gyro zusätzlich noch mit nem kabelbinder nach unten gezogen.war wahrscheinlich zu viel vibrationen für ihn. evtl auch mal aufschrauben und schaun ob die platine locker ist.
bin diesmal auch nicht auf ner wiese geflogen.kann ich nur jedem anfänger empfehlen nicht beim erstflug auf ner wiese mit trainingsgestell zu starten. auf beton sieht man einfach gleich beim abheben ob alles passt und der heli kann gleich dort hin wo er möchte und bleibt nicht hängen.
mfg
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: erstflug HK450tt pro... katastrophe   Sa 11 Jun 2011, 11:28

luki schrieb:
...hatte den gyro zusätzlich noch mit nem kabelbinder nach unten gezogen.
Das ist nicht so gut...
Das Klebepad hat ja den Sinn Vibrationen von Gyro fernzuhalten. Benutze besser nur Klebepads, evtl. Pad/Metallplatte/Pad, wie's z.B. beim GA-250 vorgesehen ist.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: erstflug HK450tt pro... katastrophe   Heute um 07:49

Nach oben Nach unten
 
erstflug HK450tt pro... katastrophe
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Erstflug HK450TT Pro
» Problem mit HK450TT Pro V2 FBL im Hughes MD500E Rumpf
» Lufthansa Erstflug 1969
» Yemenia hat Flugbetrieb nach Europa eingestellt
» HK450tt Pro im Augusta A 109

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: