Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Zusammenstellung HK-450 GT

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Aca23



Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 05.06.11

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Di 07 Jun 2011, 21:04

Sind das die richtigen Ritzel ?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

also 11er und 12 er - oder muss ich da andere nehmen.

Hab nun den H2218 mit 3550kv.

Heckservo habe ich bereits ersetzt.

Kann mir einer noch 3 gute Taumelscheibenservos empfehlen, die in dieses Setup passen würden ?
Will net Empfehlungen die ich so lese direkt in den Warenkorb legen, vielleicht passt es dann net zu
den anderen Komponenten :/.

Aca23
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Di 07 Jun 2011, 21:11

Aca23 schrieb:
Sind das die richtigen Ritzel ?
Ne, du brauchst die mit 3.17 mm Bohrung und Modul 0.5:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Aca23 schrieb:

Kann mir einer noch 3 gute Taumelscheibenservos empfehlen, die in dieses Setup passen würden ?
KDS N280 analog. Gibt's aber nicht bei HK. Sind aber recht gut: Metallgetriebe, Kugellager, Stück ca. 10 €
Ich empfehle zur Sicherheit vielleicht noch eins (oder zwei) in Reserve mitzubestellen - für alle Fälle...


Zuletzt von steidlmick am Di 07 Jun 2011, 21:23 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Di 07 Jun 2011, 21:13

Wenn die Servos nicht unbedingt von Hobbyking sein müssen, kann ich dir die TowerPro MG90 (ohne "S"!) empfehlen. Die bekommst du günstig bei RC-Toy, und Ritzel auch dort oder von Conrad - dort unter "technischer Modellbau" schauen. Modul 0,5 für 3,2 bzw. 3,17 mm Welle. Für den 3550 KV Motor würde ich 10 und 11 Zähne bestellen, ich fliege selbst 10er Ritzel auf dem Motor und erreiche damit locker 2350 Umdrehungen.
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Di 07 Jun 2011, 21:17

Dieses Servo soll als TS-Servo auch ganz gut sein, aber ich kenne es nicht aus persönlicher Erfahrung:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Auch gelegentlich empfohlen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
--> baugleiche Servos, beide schneller, aber weniger Kraft

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
--> baugleiche Servos, beide langsamer, aber kräftiger

Ach, und ich empfehle zur Sicherheit vielleicht noch eins oder zwei in Reserve mitzubestellen - für alle Fälle...
Nach oben Nach unten
Aca23



Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 05.06.11

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Di 07 Jun 2011, 22:08

Danke erstmal, das D933MG habe ich auch in der engeren Auswahl gehabt, da es des öfteren empfohlen wird.
Gibts evtl. nen Ladegerät, das ich für meine Lipos benutzen kann bei HK ?
Oder sind die dafür alle net gut Genug, bzw. von der Qualität her zu schlecht Sad ?

Im Moment sieht die Bestellung folgendermaßen aus:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Dazu kommt noch ein Werkzeugkoffer, den ich jedoch net hier bestelle.
Brauch ich noch irgendwelche Adapterkabel ? Bessere Schrauben - die von HK sollen ja net so gut sein, hört man.

Wie siehts mit dem Zoll aus ? 19% Mwst. + Spielwaren nochmals 7% ?

Danke Wink, Aca23
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Di 07 Jun 2011, 22:19

Aca23 schrieb:
Gibts evtl. nen Ladegerät, das ich für meine Lipos benutzen kann bei HK ?
Kauf da lieber ein hochwertiges Qualitätsgerät hier in DE oder der EU.

Ansonsten finde ich deine Zusammenstellung schon ziemlich gut so.

Aca23 schrieb:
Brauch ich noch irgendwelche Adapterkabel ?
Du brauchst noch Steckverbinder für Motor, Regler (motorseitig) und Regler (akkuseitig). Für Motor-Regler empfehle ich einfach 3.5mm Goldstecker, für Akku-Regler bin ich mit XT60 sehr zufrieden.
Bei HK haben die meisten Akkus heute schon XT60 dran - musst du aber noch nachlöten. Die Verlötung von HK ist zu schlecht. Da brauchst du dann noch das Gegenstück für den Regler.

Aca23 schrieb:
Bessere Schrauben - die von HK sollen ja net so gut sein, hört man.
Anfangs reichen die aus, aber die werden schnell vergriesgnaddelt.
Ich habe mir ein umfangreiches Sortiment V2A-Schrauben in DE besorgt (M2x4, M2x6, M2x8 etc. ...) - das muss aber nicht sofort sein.

Aca23 schrieb:
Wie siehts mit dem Zoll aus ? 19% Mwst. + Spielwaren nochmals 7% ?
Also die 19% Einfuhrumsatzsteuer sind ab 22 € Warenwert fällig. Ab 150 € Warenwert kommt dann noch der Einfuhrzoll hinzu - Höhe weiß ich nicht, aber deine Zahl könnte passen...
Nach oben Nach unten
Aca23



Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 05.06.11

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Mi 08 Jun 2011, 01:12

Dank dir Wink.
Brauch ich von dem Goldstecker nur einen?
Von den Akkusteckern dann insgesamt 4 ja?

Ich werd mir nochn Kreuz fürn Anfang mit dazukaufen Wink.

War es das dann, so dass wenn ich die Sachen bestellt habe, mir nebenbei nen Werkzeugkoffer besorge - das Ding komplett flugfertig zusammenbauen kann, sofern alles mit
der Lieferung der Teile in Ordnung ist?

Welches Ladegerät wäre denn zu empfehlen?
Sollte nicht allzuteuer sein, da ich jetzt schon bei 300 angelangt bin Wink.
Naja is kein günstiges Hobby aber Profiware brauch ich net direkt Wink.

Dank dir Wink.
Aca23

Nach oben Nach unten
slevin



Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 03.05.11
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Mi 08 Jun 2011, 07:36

Aca23 schrieb:
Brauch ich von dem Goldstecker nur einen?
Schau dir mal das hier an - finde ich recht aufgeräumt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Aca23 schrieb:
Von den Akkusteckern dann insgesamt 4 ja?
Naja eigentlich nur einen, da die Akkus bereits den Stecker haben aber so teuer sind die nun auch nicht. Ich habe 5 Paare hier (habe dann noch welche für Ladekabel etc. gebraucht).

Aca23 schrieb:
Welches Ladegerät wäre denn zu empfehlen?
Also ich habe dieses hier
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
und empfinde es als ausreichend.

Allerdings wird oft bemängelt, dass der Balancer ungenau sei, etc.
Meistens wird in der Tat zu Markenware geraten und ich bin mir ziemlich sicher, dass mein nächster Lader ein Junsi wird:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Viele Grüße
Sven
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Mi 08 Jun 2011, 08:25

also, vor dem I-Max Ladern kann ich nur warnen,die serienstreuung ist gewaltig, läd den accu auf gutdünken auf 4,45 Volt pro zelle und der balancer geht auch auf 3/10tel Volt ungenau, echt miese Accukiller auf dauer. es sind schlechte kopien des Bantam-laders, den man alllerdings empfehlen kann....

grüssle

jocolor

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
slevin



Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 03.05.11
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Mi 08 Jun 2011, 08:37

siehste Wink
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Mi 08 Jun 2011, 08:56

als, gut und günstig für den anfang ist das hier:

Robbe Power Peak LiPoly 300 EQ

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

kostet um die 35€ und begleitet dich eine zeitlang, allerdings ist bei 4s Lipos schluss
dh. wennde grössere helis in erwägung ziehst stehste wieder vorm laderproblem

grüssle

jocolor


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
derstahli



Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 08.02.11
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Mi 08 Jun 2011, 09:30

Als Ladegerät kann ich dir auch folgendes ans Herz legen!

iCharger 106B-plus 250W 6s Balance/Charger

EDIT: Dafür brauchste natürlich noch nen Netzgerät :-)
Nach oben Nach unten
Aca23



Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 05.06.11

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Mi 08 Jun 2011, 15:14

Danke,
den vom Tom empfohlenen werd ich mir heut Abend nochmals anschauen.
Fürn Anfang brauche ich keinen größeren, denn im Moment ist nen 600er etc. noch sehr weit weg Wink.

Aca23
Nach oben Nach unten
slevin



Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 03.05.11
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Mi 08 Jun 2011, 15:38

Den iCharger hätte ich übrigens im Nachhinein auch lieber genommen...

Wenns aufs Geld ankommt kannst du dir auch ein altes PC Netzteil als Stromquelle umbauen!
Nach oben Nach unten
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Mi 08 Jun 2011, 16:07

Das mit dem PC-Netzteil hab ich auch gemacht. Anleitung vom Heliernst. Und diesen Lastwiderstand genommen: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Das ganze ginge natürlich auch mit einem anderen Verbraucher oder kleineren Lastwiderstand. Da die Widerstände aber verdammt heiss werden hat der gepostete den Vorteil das Du ihn am Netzteilgehäuse fest verschrauben kannst und so eine weitere Möglichkeit der Wärmeableitung hast. Auch wqenn er ein wenig teurer ist als ein andere der ausreichend wäre...
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Mi 08 Jun 2011, 16:23

Mein Ladegerät ist ein "Dymond Expert Power" von Staufenbiel.
Es funktinoert einwandfrei, hat viele Funktionen, eine leicht verständliche Anleitung, integrierten Balancer.
Man könnte vielleicht daran Kritik üben, dass der Balancer nicht so wahnsinnig stark ist und bei schon etwas mitgenommenen Akkus etwas länger braucht.
Aus meiner Erfahrung kann ich das Gerät bedenkenlos weiterempfehlen!

Ich verwende auch ein ausrangiertes PC-Netzteil als +12-Volt-Festspannungsquelle mit hoher Leistung.
Ich habe das nach einer Anleitung aus dem Internet zu einem "Labornetzteil" umgebaut - klappt tadellos.

Noch ein Satz der Warnung: Arbeiten an (hoch)spannungsführenden Teilen sollte man nur dann durchführen, wenn man ausreichend Ahnung davon hat!
Nach oben Nach unten
Aca23



Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 05.06.11

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Do 09 Jun 2011, 01:51

So, werd jetzt die Tage bestellen, das ist der aktuelle Stand der Bestellung:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Könnte mir noch einer posten, welche Stecker/Kabel ich genau brauche?
Möchte nichts vergessen, was ich nachbestellen müsste Sad - sollte alles von A-Z dabei sein.

Das Ladegerät von HK hab ich nun mit hinzugefügt - das Netzteil werd ich mir hier bei meinem Modellbauer holen, sonst wird mir das Paket inkl. Versand langsam zu teuer.
Fehlen noch mehr Sachen als nur die Stecker und Kabel ? Werkzeug wird hier gekauft, dann sollte das alles sein.

Wie sieht es mit guten Blades aus ? Die von HK sollen auch net so toll sein hab ich gehört - Schrauben lasse ich erstmal fürn Anfang, außer ich bekomme
bessere hinterhergeschmissen Smile.

Aca23
Nach oben Nach unten
wick3d



Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 36
Ort : Zw. HH und HL

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Do 09 Jun 2011, 05:26

Auf Anhieb würde ich sagen, dass Du Dir XT60 Stecker/Buchsen kaufen solltest. Gibts bei HK und sind recht günstig. Evtl. noch Strippen u. zum Lader passende Stecker, falls Du Dir noch n Ladekabel löten musst...

Übrigens! Mein Tipp: Bau Dir ein Ladekabel, mit dem Du 2 3s LiPos in Reihe laden kannst und besorge Dir einen 2x3s auf 1x6s-Balancer--Adapter! So kannst Du 2 3s LiPos gleichzeitig Laden - Du gaukelst Deinem Lader so vor, es wäre ein 6s. => Dafür Anleitung beachten (oder mich fragen). Exclamation Exclamation

Hmm... Ich habe nu nich alles gelesen. Haste schon ne Blattwaage und ne Pitchlehre?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Und als Anfänger würde ich definitiv ein Trainingslandegestell mitbestellen!!! Mein 450er wäre ohne Trainingsgestell definitiv min. ein mal hinüber gewesen...

Bekommste hier übrigens billiger als bei HK und das Portofrei: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Da kann man übrigens auch immer mal nach diversen Sachen suchen! Lohnt sich evtl.! Ich habe damals meine CFK-Blades u -Paddel dort bestellt.
Nach oben Nach unten
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Do 09 Jun 2011, 07:31

Ich seh auf der Liste keinen Empfänger, nur den Satelliten.
Ausserdem hab ich jetzt von vielen gehört das die Nano-Techs besser sind als die Zippys und das teilw. zu noch günstigeren Preisen.
Mit den XT60 kann ich mich wicked nur anschliessen, angenehmste Methode für die Accus imho. Vor allem da die meisten Nanos und turnigys (bei den Zippys bin ich mir nicht sicher) mit diesem System geliefert werden.
Ausserdem würde ich Dir empfehlen durchzurechnen ob es nicht günstiger ist die Bestellung zu splitten und den Heli und schwere Accus im DE-Warehpuse zu bestellen. Kann sich echt lohnen da Du ja auf die Gesamtlieferung inkl. Versand mind. 19% EuSt. rechnen musst. Wenn der Heli und Accus (gross/schwer) raus sind und mit 4,40€ Versand aus DE kommen dürfte sich damit das Paket aus HK arg verkleinern.

Grüße

Stefan
Nach oben Nach unten
wick3d



Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 36
Ort : Zw. HH und HL

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Do 09 Jun 2011, 07:39

Zippys kommen auch mit xt60..
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Do 09 Jun 2011, 08:58

Einen Empfänger habe ich auf deiner Liste auch noch nicht gesehen, sondern nur den Satelliten...???

Eine Pitchlehre kannst du noch dazu packen - die kostet nicht viel.
Eine Rotorblattwaage halte ich für großen Quatsch. Mit einer einfachen Klemmschraube geht's auch und ist meistens noch viel genauer. Oder - komfortabler - man nimmt eine digitale Feinwaage mit mind. 0,1 Gramm, besser 0,01 Gramm Auflösung - damit kann man die Blätter schnell und präzise auswiegen und statisch wuchten. Das dynamische Wuchten geht ohnehin nicht damit - siehe Video von Heliernst: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Von einem Trainingslandegestellt halte ich nichts. Meistens führt es zu nervigen und - manchmal - auch gefährlichen Vibrationen. Aber das kannst du bei Bedarf ja notfalls auch selbst bauen oder woanders bestellen - du must den Heli ja erstmal aufbauen...

Kauf dir noch einen Satz XT60 Stecker und Buchsen dazu: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Eventuell noch notwendige Kabel bekommst du auch in DE - die müssen nicht von HK sein....

Und nicht vergessen: Bei einem Warenwert von über 22 € kommen 19% Einfuhrumsatzsteuer hinzu! Ab 150 € Warenwert wird auch noch Zoll fällig, dessen Höhe sich nach der Art der Waren richtig - rechne mit 4 bis 9 %.

Grundsätzlich würde ich alle Teile, die im DE-Warehouse verfügbar sind, auch dort bestellen.
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Do 09 Jun 2011, 10:44

@ wick3d

wick3d schrieb:
Ich habe damals meine CFK-Blades u -Paddel dort bestellt.
Finde ich ganz interessant...welche Blätter genau hast du denn von denen?
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Do 09 Jun 2011, 10:50

stefanx schrieb:
... hab ich jetzt von vielen gehört das die Nano-Techs besser sind als die Zippys und das teilw. zu noch günstigeren Preisen.
Die neuen Turnigy nano-tech Akkus sind zwar tatsächlich ganz gut. Aber wie die sich über die Zeit halten, müssen erst noch entsprechende Langzeiterfahrungen zeigen. Da warte ich noch ab...

Die günstigsten Turnigy nano-tech in der 3S1P 2200mAh-Größe sind die mit 25~50C. Die kosten 13.05 EUR pro Stück.
Die normalen Turnigy 3S1P in 2200mAh-Größe kosten mit 25C bis 30C zwischen 8 und 10 EUR pro Stück, Zippy ganz ähnlich. Das ist dann schon noch ein gewisser Unterschied - und ob man als Anfänger gleich hochbelastbare LiPos braucht...?

Ich denke, dass die normalen Lipos von Turnigy oder Zippy völlig ausreichen - vor allem, [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]! Diese Mühe sollte man sich aber dann auch tatsächlich machen...

stefanx schrieb:
Mit den XT60 kann ich mich wicked nur anschliessen, angenehmste Methode für die Accus imho. Vor allem da die meisten Nanos und turnigys (bei den Zippys bin ich mir nicht sicher) mit diesem System geliefert werden.
Auch die Zippys haben oft den XT60-Stecker - nicht immer, aber in der Artikelbeschreibung steht das deutlich erkennbar drin, welche Stecker da dran sind. Die aus dem DE Warehouse verkauften Zippys haben fast alle den XT60-Stecker.

Nach oben Nach unten
wick3d



Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 36
Ort : Zw. HH und HL

BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Fr 10 Jun 2011, 05:18

steidlmick schrieb:
@ wick3d

wick3d schrieb:
Ich habe damals meine CFK-Blades u -Paddel dort bestellt.
Finde ich ganz interessant...welche Blätter genau hast du denn von denen?

Das waren die hier:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Qualitativ fand ich die sehr gut, wobei ich sagen muss, dass ich absoluter Laie Laie war (bzw. fast noch bin) und evtl. Fehler übersehen habe. Die Main-Blades waren aber grds. gut verarbeitet und ich musste kein Stück wuchten.

Übrigens: Ich habe damals total übersehen, dass da 2400 RPM max steht! Ich bin (größtenteils aus Unwissenheit) mit 2600 - 2700 U/Min geflogen (geschwebt). Ist zum Glück nix passiert...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zusammenstellung HK-450 GT   Heute um 22:48

Nach oben Nach unten
 
Zusammenstellung HK-450 GT
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» KUGELLAGER Zusammenstellung
» Zusammenstellung HK-450 GT
» 250 Race Quad zusammenstellung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: