Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 fixed pitch auf Hk 450 cp

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
hongkong



Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 03.06.11

BeitragThema: fixed pitch auf Hk 450 cp   Mo 06 Jun 2011, 19:00

Hallo liebe Forenmitglieder,

habe einen 450GT zusammengebaut, bin dabei artig den Forentipps gefolgt (KDS 800, KDS 40A, MG90, Mk 90ds, 2830 / 3500kv auf 11, turnigy Lipos 30 und KDS 7x funke und Empfänger).

Habe Keinerlei CP Erfahrung - also niente, null, garnix. Am HeliSimRc schon viel geübt (der Heli-x läuft auf meinem Laptop net).
Meinen Lama V4 in der Bucht verkauft und viel gelesen:

Einsteigern wird immer empfohlen: Koax, dann Fixed Picht. dann Collective Pitch. Deshalb eine ganz blöde Frage:


Warum den 450 nicht als FP laufen lassen, also die Throttle Kurve linear von 0 -100 ansteigend und die Pitchkurve bei z.B. 5 - 5 - 5 - 5 - 5 - 5 (nur 5 Grad, damit die Drehzahl etwas höher ist und stabilisiert)

Hat jemand sowas schon mal getan?

Danke
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: fixed pitch auf Hk 450 cp   Mo 06 Jun 2011, 19:30

Warum nicht FP und die Drehzahl rauf und runter fahren?

Ganz einfach, weil ab einer best. Drehzahl dein Heck nicht mehr hält und Du einen Brummkreisel hast, dazu darfst Du dir dann später die FP-Steuertechnik abgewöhnen und das CP-Fliegen neu nachlernen.

Ein FP-Heli hat einen eigenen Motor am Heckrotor, da wird über das E-Board die geproggte Drehzahl gehalten / gesteuert.

Das hat vermutlich mit einem CP-Heli, der riemengetrieben ist Keiner gemacht.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
hongkong



Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 03.06.11

BeitragThema: Re: fixed pitch auf Hk 450 cp   Di 07 Jun 2011, 20:32

Hey, danke für deine Antwort,

also ob es jetzt sinnvoll ist, mit einem Koax zu beginnen, sich dann an einen fixed zu gewöhnen und sich dann wieder an einen CP, das kann ich nicht beurteilen. Die Diskussion ist alt. Und dass die fixed einen Heckmotor haben war mir auch bekannt, warum aber ein pitch gesteuerter Heckrotor / respektive die Gyro-Servo-Einheit schlechter mit hohen Drehzahlen zurecht kommen sollte als eine Gyro-Regler-Einheit, leuchtet mir nicht ein.

Oder anders: wenn du der Welt was vorzappelst, dein Regler im Gov-Mode die Kopfdrehzahl konstant auf höchster Drehzahl hält während du zwischen 10°+/- munter hin und her schaltest und deine Gyro-Servo-Einheit blitzartig die extremen Dehmomentschwankungen ausgleichen muss --- warum sollte das bei meinem fixed-Projekt schwieriger sein.

Aber egal, wenn´s jemand ausprobiert hat kann er sich ja melden. Ich geh einfach mal davon aus, dass wenn´s keiner macht, es auch nicht der Bringer sein wird.

Grüße
aus der Rhön



Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: fixed pitch auf Hk 450 cp   Di 07 Jun 2011, 21:03

eigentlich haste dir die antwort schon selber gegeben.
ZITAT:
Oder anders: wenn du der Welt was vorzappelst, dein Regler im Gov-Mode die Kopfdrehzahl konstant auf höchster Drehzahl hält während du zwischen 10°+/- munter hin und her schaltest und deine Gyro-Servo-Einheit blitzartig die extremen Dehmomentschwankungen ausgleichen muss --- warum sollte das bei meinem fixed-Projekt schwieriger sein.

das problemchen ist der Gyro, kann der doch nur die Statischen nicht jedoch die Dynamischen Drehmomentänderungen ausgleichen. beim FP-Heli regelt das die regeleinheit
welche du mit der trimmung korrigierst, oder anders, die vorlaufdrehzahl änderst.
ok, mit nem heutigen Heli ala hk450 oder ähnliche hat das noch keiner probiert, aber das gabs schon vor 25 jahren, ich denke da an den HELIBOY von Schlüter den es in beiden versionen FP und CP gab. es gab auch noch weitere Mechaniken wie zb. die Gazelle aber in der FP-Version hatten sie keine überlebensschance.
vielleicht ist es ein projekt das DU mal wiederbeleben solltest, ich wünsche dir dabei viel erfolg........ Smile

grüssle

jocolor

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: fixed pitch auf Hk 450 cp   Di 07 Jun 2011, 21:07

Jetzt sage ich mal ein paar Takte dazu Wink

Ein FP ist vom Rotorkopf her darauf ausgelegt, im gesamten möglichen Drehzahlbereich zu funktionieren. Ein CP dagegen hat einen begrenzten Drehzahlbereich, unterschreitet man den, "wobbelt" das Heck auf und ab. Überschreitet man ihn, fliegt der Rotorkopf auseinander. Dazu kommt der Unterschied in Größe und bewegter Masse der Rotorsysteme, die meisten FP-Helis haben zwischen 18 und 55 cm Rotordurchmesser mit leichten Blättern. Das verringert die Drehmomentveränderungen bei Gaswechseln, die ja regelmäßig erfolgen. Beim CP haben wir 68 - 70 cm Rotordurchmesser bei deutlich schwereren Blättern, was die Drehmomentveränderungen sehr verstärkt. Irgendwann schafft der Heckrotor das nicht mehr auszusteuern und der Heli dreht unkontrolliert weg, eventuell bis auf Nasensicht - für einen Anfänger der GAU schlechthin! Der folgende Crash ist dank der großen Massen im Rotorsystem fatal, während man den FP-Heli meistens auseinander faltet und weiter fliegt. Eine Ausnahme ist hier der LMH, der sozusagen zum crashen konstruiert wurde. Der verträgt trotz seiner Größe und seines Gewichts enorm viel. Und hat ein Pitchheck!

Es gibt übrigens auch kleine FP-Helis mit einem Pitchheck, zum Beispiel den Walkera CB180Z - und der ist auf dem Heck sowas von stabil, das glaubt man erst, wenn man die Kiste selbst fliegen durfte! Jep, ich durfte einen gut eingestellten CB180Z fliegen und bin seitdem begeistert von diesem Heli Very Happy *denmußichhaben* Embarassed

Fliegt man einen CP-Heli als FP, nimmt man ihm seine besten Eigenschaften. Dazu gehört die Anpassung an die Vorlieben des Piloten über Drehzahl und Pitchwerte. Fliegt man eher niedertourig, so zwischen 2000 und 2200 Umdrehungen, ist er recht gutmütig in der Steuerung und bei einem Crash passiert nicht so viel, als wenn man den Quirl mit 3000 Umdrehungen einlocht. Vor allem ist die Flugstabilität dank der konstanten Rotordrehzahl gleichbleibend. Der Bodeneffekt ist nicht so schlimm spürbar wie beim FP, der beim landen - also in einer der kritischsten Standardsituationen überhaupt - die geringste Drehzahl und damit Flugstabilität hat.

Ganz ohne praktische Flugerfahrung mit einem Koax würde ich den CP-Heli erstmal in die Ecke stellen und einen FP-Heli kaufen. Eine Honey Bee 2 mit Xtreme Rotorblättern und einem Satz Paddelgewichte von Align ist ein preiswerter und robuster Trainer. Beherrscht man so einen Heli sicher, kann man getrost den CP-Heli an den Start bringen. Und die Honey Bee 2 immer wieder zwischendurch fliegen, um bestimmte Dinge zu üben, zum Beispiel sauberes Nasenschweben, starten und landen in Nasensicht oder seitlich und und und... schmeißt man die Kiste hin, ist oft nichts kaputt, man muß die Ausrichtung der Paddel checken und den Rest, schon geht es weiter.

Alleine die Fragestellung hier im Thread verrät die gewisse Unsicherheit bzw. Angst, die bei den ersten Flugversuchen fast unweigerlich zum Crash und großen Frust führt. Vor allem die Unsicherheit, ob es nun an einem Steuerfehler, an einem falsch eingestellten Heli oder etwas anderem lag. Ein FP-Heli ist da wesentlich einfacher zu durchschauen, gerade für den Anfänger. Für´s erlernen der Basics sind die Dinger super, und später kann man herrlich streßfrei damit spielen Very Happy

Jeder Pilot eines Belt CP RTF kennt das Problem der Drehzahlschwankungen inkl. des manchmal wegdrehenden Hecks, spätestens im Rundflug wird´s damit ungemütlich. Im Idle Up Modus dreht er wie bekloppt, viel zu hoch für die meisten Piloten und vor allem das Material. Also wird der Heli mit der ersten Computeranlage getunt und auf konstante, ruhige Drehzahlen gebracht - und fliegt damit gleich bedeutend besser als vorher.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: fixed pitch auf Hk 450 cp   Mi 08 Jun 2011, 06:09

Ich denke, meine Vorredner habens sehr ausführlich erklärt und daher bleibt mir abschließend nicht mehr viel hinzuzufügen.
Schau dir mal die großen Vorbilder unserer CP-Helis an, da würde man sowas auch nicht machen, schließlich ist jede Landung ein kontrollierter Absturz, da der Flugzustand hinsichtlich des Auftriebs gegen Null geht. Ob Flächenflieger oder Hubschrauber, wir bewegen uns bei der Landung immer im Grenzbereich des Strömungsabrisses und da spielt der CP nun seinen Vorteil aus, er verringert seinen Anstellwinkel der Blätter und hat die übrigen System unter "Last" = Schwebeflug mit Sinkrate. Im Falle einer brenzligen Situation, gibst Du "Gas" und somit hast Du sofort die Power für den Steigflug. Beim FP in deinem Fall laufen dir die Kräfte an den 3 Achsen auseinander und führen u. U. dann zum Absturz, da wir uns im kritischen Flugzustand befinden, kippt Dir dann der Heli noch um die Nickachse sind deine 5° Anstellwinkel schnell höher und der Strömungsabriss ist da......bumm.
Nun mit dem "Vorzappeln" kann ich nicht dienen, da ich den Parkinson-Flugstil nicht mag. Ich bevorzuge da lieber den Scaleflug und Kunstflug im Bereich des originalen Hubschraubers.
3-D oder F3N ist eine eigene Welt und hat in meinem persönlichen Hubschrauberbereich nichts verloren, da es für mich nicht dazugehört.
Theoretisch zum experimentieren kannst Du das ja mal gerne für dich ausprobieren, dann erlebst Du unsere Kommentare am Objekt. Ach ja, wenn du das versuchst, machst nicht bei starker Thermik und/oder bei Wind.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Chris



Anzahl der Beiträge : 250
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 46
Ort : Niederösterreich

BeitragThema: Re: fixed pitch auf Hk 450 cp   Mi 08 Jun 2011, 09:16

ich hab das mal vor einiger Zeit spasshalber probiert, (Schwebe-)Flug selber ist nicht das Problem, in die Höhe bekommst ihn auch, nur die Landung kann sehr "unkontrolliert" werden.

Gruß
Chris
Nach oben Nach unten
hongkong



Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 03.06.11

BeitragThema: Re: fixed pitch auf Hk 450 cp   Mi 08 Jun 2011, 20:45

So, dank euch allen, meine Frage ist beantwortet.

@ Chris: super, dass dus ausprobiert hast, wie heißts doch: porbieren usw..

@ Schorsch: danke für deine sehr substanzielle Antwort. Hat mich weitergebracht und von meinem Projekt abgebracht.

@ Mod: Wollte dir mit "Gezappel" nicht zu nahe treten, war nur um ein drastisches Beispiel bemüht. Dank für die Richtigstellung.

Ich fass also mal zusammen wie ich es verstanden habe: Es würde wohl gehen vereint aber die Nachteile des FP mit denen des CP oder anders: Es bringt nix außer Nachteile.

Und mit euren Mutmaßungen, dass ich schlicht Angst hab, das Ding zu crashen, da liegt ihr voll richtig. Beim "ErstFlug" ist nämlich folgendes passiert: Ich hab das Ding hochgedreht, gedacht: "Mein lieber Scholli" und den Flugverlaufsplan geändert. Seither steht der HK unglücklich, aber ganz und unversehrt aufm Schrank.

Und dabei wirds vorerst bleiben (gibts eigentlich auch ein Forum für Barbiepuppen oder irgendwas ungefährliches?)

Grüße aus der Rhön
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: fixed pitch auf Hk 450 cp   Mi 08 Jun 2011, 21:36

hongkong schrieb:
(gibts eigentlich auch ein Forum für Barbiepuppen oder irgendwas ungefährliches?)

klick Very Happy

Was du unbedingt machen solltest, laß einen erfahrenen, aber ruhigen Piloten und Bastler mal den Heli durchchecken und einfliegen. Wenn du siehst, der fliegt, dann bekommst du Vertrauen in das Gerät. Wenn du dann noch am Kabel ein paar Akkuladungen üben kannst, ist das noch besser. Hast du diese Möglichkeit nicht, dann nimm lieber einen FP wie die Honey Bee 2 mit Xtreme Blättern und Paddelgewichten als Zwischenschritt. Die schnurrt nur sanft vor sich hin im Flug und du hast nicht gleich eine braune Unterbüx, weil der Heli dich so anbrüllt Wink
Nach oben Nach unten
hongkong



Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 03.06.11

BeitragThema: Re: fixed pitch auf Hk 450 cp   Mo 13 Jun 2011, 11:39

Hi Schorch,

genau so wirds gemacht - fixed forever clown

Grüße
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: fixed pitch auf Hk 450 cp   Di 14 Jun 2011, 20:08

Falls Jemand denkt, daß man mit einem FP nur langsam rumgondeln kann:

http://www.youtube.com/watch?v=TPTAArErnzo

So eine Honey Bee 2 mit Xtreme Blättern macht Spaß ohne Ende, und das für wenig Geld. Außerdem ist die kleine Kiste ziemlich robust. So ein FP hat auch heute seine Berechtigung als Trainer, und auch mir als erfahrenem Piloten macht so eine Mühle sehr viel Spaß. Wenn ich sie als Trainer optimiert habe, kommt sie in einen grünen Big Lama Rumpf. Dann aber mit einem anderen Heckmotor mit kleinerem Prop im Direktantrieb.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: fixed pitch auf Hk 450 cp   Heute um 03:05

Nach oben Nach unten
 
fixed pitch auf Hk 450 cp
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» zyklischer Pitch
» Helis und DX6i einstellen - Teil2: Swashmix und Pitch
» Pitch bei FBL RJX messen, tipps?
» Verhältnis Drehzahl zu Vorpitch am Heckrotor
» Pfeif geräusch beim pitchgeben

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: