Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Umbau auf Direktanlenkung / Servo-Gestängelängen?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
el-nuevo



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 26.03.11
Alter : 43
Ort : Erkrath bei Düsseldorf

BeitragThema: Umbau auf Direktanlenkung / Servo-Gestängelängen?   Mo 13 Jun 2011, 00:06

Hallo,

ich baue meinen 600er gerade direkt mit / auf Direktanlenkung auf / um.

Da schiessen mir gleich 2 Fragen in den Kopf:

1. Welche Servo-Gestängelängen nehme ich da?

2. Wo bekomme ich am besten die CfK-Servohebelverlängerungen her? Die gefallen mir nämlich ziemlich gut.

Wäre über Tipps und Tricks von Erfahrenen "Bastlern" sehr dankbar.

Danke euch auch schon im Voraus.

Gruss

Marcus
Nach oben Nach unten
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: Umbau auf Direktanlenkung / Servo-Gestängelängen?   Mo 13 Jun 2011, 11:32

Kuck mal, vielleicht hilft dir DAS HIER !

Grüße
Lars

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
el-nuevo



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 26.03.11
Alter : 43
Ort : Erkrath bei Düsseldorf

BeitragThema: Re: Umbau auf Direktanlenkung / Servo-Gestängelängen?   Mo 13 Jun 2011, 11:55

Lars G. schrieb:
Kuck mal, vielleicht hilft dir DAS HIER !

Grüße
Lars

@ Lars: Vielen Dank! Die hatte ich auch schon gesehen. Habe für die Rotorkopfanlenkung auch die Masse aus der T-Rex-Anleitung genommen, aber da stimmte dann nicht wirklich viel.
Werde es jetzt mal nach dem "Try and error"-Prinzip versuchen.
Mit jedem Fehler kann man ja auch nur dazulernen und in die Luft geht er so ja sowieso nicht. Von daher...
Werde mir aber wohl auch erst noch einen T-Rex-Kopf gönnen. Ist mir sicherer. Habe den HK-Kopf nur mal in die Hand genommen und ein wenig herumgedreht, da hatte ich schon eine Stange von der Paddelstangen-Steuerbrücke in der Hand. Nicht auszudenken was da noch so alles abfliegt, wenn er denn mal in der Luft ist. Und dann wird es ja erst richtig gefährlich.
Das Risiko ist wohl nicht über die Wildflieger-Versicherung abgedeckt.

Nochmals vielen Dank.

Gruss

Marcus
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Umbau auf Direktanlenkung / Servo-Gestängelängen?   Mo 13 Jun 2011, 12:20

Ein Rotorkopf ist nur so gut wie Derjenige, der ihn montiert und die Endkontrolle macht Wink
Nach oben Nach unten
el-nuevo



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 26.03.11
Alter : 43
Ort : Erkrath bei Düsseldorf

BeitragThema: Re: Umbau auf Direktanlenkung / Servo-Gestängelängen?   Mo 13 Jun 2011, 12:50

Schorch schrieb:
Ein Rotorkopf ist nur so gut wie Derjenige, der ihn montiert und die Endkontrolle macht Wink

Das stimmt wohl. Dann hat mein Rotorkopf aber ein ziemliches Pech gerade an mich geraten zu sein. Muss das ein beschi..ener Rotorkopf werden Wink .

Scherz beiseite: Wenn ich ihn aus dem Karton hole und mir da schon die Teile entgegenfliegen, dann ist das ja wohl nicht unbedingt normal. Auch nicht für die Clone-Version. Habe ja auch Ersatzteile hier und werde erst mal gucken was ich da noch rausholen kann, aber normal ist das ja nicht.

Trotzdem DANKE für den hilfreichen Hinweis Wink.

Gruss

Marcus
Nach oben Nach unten
el-nuevo



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 26.03.11
Alter : 43
Ort : Erkrath bei Düsseldorf

BeitragThema: Re: Umbau auf Direktanlenkung / Servo-Gestängelängen?   Mo 13 Jun 2011, 19:53

Also gut. Gestängelängen bekomme ich wohl nicht, aber wäre es denn bitte möglich, dass einer der erfahreneren Herren, die einen HK 600 haben, mir den Abstand zwischen Domlager und der Unterseite TS mitteilt?
Ist natürlich in der Neutralstellung, also 0° Pitch, gemeint, sorry.

BITTE.

Vielen Dank.

Gruss

Marcus

PS: Hört sich wohl ein wenig Schroff an, ist aber nicht so gemeint. Komme nur sonst nicht vernünftig voran Wink . Embarassed jocolor
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Umbau auf Direktanlenkung / Servo-Gestängelängen?   Mo 13 Jun 2011, 20:30

Smile die gestängelängen sind von den verwendeten servos abhängig, bei mir das linke und rechte der taumelscheibe haben 63,5mm gesamtlänge, an das hintere komm ich grad net drann, und der abstand Domlager / Taumelscheibe beträgt 17mm bei allen meinen 600ern (4stck ).
bei allen waren bei mir die gestänge zu kurz, um 4mm. ich musste bei verwendung der originalgestängen auf einer seite die langen kugelpfannen montieren, ebenso von taumelscheibe mischer und bei den pitchkompensatoren.
hoffe es hilft dir weiter
grüssle

jocolor
tommy

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
el-nuevo



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 26.03.11
Alter : 43
Ort : Erkrath bei Düsseldorf

BeitragThema: Re: Umbau auf Direktanlenkung / Servo-Gestängelängen?   Mo 13 Jun 2011, 20:41

Hubi-Tom schrieb:
Smile die gestängelängen sind von den verwendeten servos abhängig, bei mir das linke und rechte der taumelscheibe haben 63,5mm gesamtlänge, an das hintere komm ich grad net drann, und der abstand Domlager / Taumelscheibe beträgt 17mm bei allen meinen 600ern (4stck ).
bei allen waren bei mir die gestänge zu kurz, um 4mm. ich musste bei verwendung der originalgestängen auf einer seite die langen kugelpfannen montieren, ebenso von taumelscheibe mischer und bei den pitchkompensatoren.
hoffe es hilft dir weiter
grüssle

jocolor
tommy

Vielen Dank!!! Das wird mir bestimmt wenigstens einen Schubs in die richtige Richtung bringen.
Ich verwende mittlerweile die Align-Anlenkgestänge. Ich denke da könnte es dann hinhauen. Kann ich aber leider erst nächstes Wochenende antesten.

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.

Gruss

Marcus
Nach oben Nach unten
technikant



Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 14.01.11
Alter : 56
Ort : Aachen

BeitragThema: Re: Umbau auf Direktanlenkung / Servo-Gestängelängen?   Di 14 Jun 2011, 12:09

Hallo Markus,

Ich fliege den HK 600 schon seit diesem Frühjahr mit Align FBL-Kopf u. Direktanlenkung.

Die Gestänge, die ich nutze, sind bis zur TS alle original HK600. Die Einstellmaße habe ich aus der Align Bauanleitung übernommen.

Die verbleibenden zwei Gestänge zu den Blatthaltern waren beim Alignkopf dabei u. passen mit der kurzen Hauptrotorwelle genau.

Der HK600 geht mit der Direktanlenkung sehr gut, die schrägstehenden Anlenkungen machen keine Probleme, selbst im FBL Betrieb nicht.

Gruß

Dieter

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Umbau auf Direktanlenkung / Servo-Gestängelängen?   Heute um 03:23

Nach oben Nach unten
 
Umbau auf Direktanlenkung / Servo-Gestängelängen?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Umbau auf Direktanlenkung / Servo-Gestängelängen?
» 600er Umbau -> HK 600 CB-E (MOT - S10 - Direktanlenkung - usw)
» Dampflok BR 64 im Massstab 1:35 - Umbau aus Trumpeter BR 86
» Hpi RS4 EVO3+ Neuaufbau umbau reperatur
» Un isch nu auch nen HK600

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 600 und andere 600er vom König-
Gehe zu: