Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 TURNIGY 8-15A UBEC

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: TURNIGY 8-15A UBEC    Mo 12 Nov 2012, 10:44

"Zitat"

... nicht wenn 2 Zellen mit einer Diode Richtung Empfänger (und auf zB 5V "gedrückt") als "Notfallakku" (redundante Stromversorgung) geschalten werden, welche nur "anspringen" wenn das eigentliche, ev. externe BEC wie zB Turnigy 8/15 ausfällt, oder?

"Zitat EndE"

Das meinst Du jetzt hoffenlich nicht ernst.

Wenn da auch nur der geringste Denkfehler passiert, dann macht das aber sowas vom BUMM.

2S kannst Du mittels Diode auch nicht auf 5V "Drücken"

Dat geht so nicht!!

Anzapfen ist immer murks! Mach das nie, der Tag kommt, da tut es dir leid.

Da jetzt im einzelnen auseinander zu pflücken, dauert zu sehr, und dann kommt zuviel Fachchinesisch raus.

Glaub mir einfach , und tue das nie.
Nach oben Nach unten
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: TURNIGY 8-15A UBEC    Mo 12 Nov 2012, 11:32

skyfox60 schrieb:
...

Da jetzt im einzelnen auseinander zu pflücken, dauert zu sehr, und dann kommt zuviel Fachchinesisch raus.

Glaub mir einfach , und tue das nie.

Very Happy ... hatte ich auch nicht vor! So etwas käme bei mir auch nicht in Frage und war eher theroetisch gemeint .. zum Verständnis. Ich lasse ja nicht einmal ein im Regler eingebautes BEC bei mir werkeln weil die Spannung da von den Antriebsakkus kommt.

Aber was ich wirklich überlege ist einen 4-Zeller mit Diode (und deiner Diode am Turnigy 8/15) als redundante Versorgung zusätzlich an den Heli zu hängen. Die 4 Zellen stören mich nicht.

Wenn Du mich fragst "warum" .. Die Antwort ist einfach, .. weil es einfach vorhanden ist Wink

Variante B wäre für mich den Turnigy 8/15 gegen einen Linearen wie Du ihn einsetzt zu tauschen (ist halt dann wieder nur eine einzelne Versorgung)

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: TURNIGY 8-15A UBEC    Mo 12 Nov 2012, 13:04

Wenn Du als 2. Stromquelle einen Akku drin hast, dann kannst Du auch beruhigt das 8/15 Turnigy weiter verwenden.

Da Redundanz besteht, sehe ich das nicht als Problem oder besonderes Risiko.

Die Variante käme bei mir auch in Betracht, wenn ich mit 2 Akkus arbeite, da das SBEC ja recht leicht ist. Das lineare Megabec wiegt immer 80 Gramm, wegen des doch mächtigen Kühlkörpers darauf.

Ich nutze zur Zeit das lineare als Einzelversorgung ohne Redundanz.

Sollte sich herausstellen, das mein 600er noch locker 300 Gramm mehr vertragen kann, werde ich auch auf das Turnigy mit zweitem Akku umbauen.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: TURNIGY 8-15A UBEC    Di 13 Nov 2012, 06:26

Da lob ich mir halt meine Hitec-Anlage und die Optima Empfänger. Da heißt das Zauberwort "SPC (Supplementary Power Connection), hier kann ich den Empfänger bis 35V direkt an den Antriebsakku zusätzlich anschließen. Ist quasi mein redundantes System für Brown Out`s.
Bei einem vernünftigen BEC und einer sorgfältig gewählten Auslegung der Komponenten mit entsprechend Sicherheitsreserven, sollte dann ausreichend sein. Eine 100%ige Garantie gibts halt nicht.
Bei dem was ich hier gelesen hab, leite ich die Dinge ins tägliche Leben um, mit was WIR ALLE tagtäglich in Kontakt kommen, wo diese Chinatechnik der SBEC`s drin steckt.
Als reiner Verbraucher und Anwender ist man da schon recht sorglos. Suspect Wenn ich bloß an meinen neuen BMW denke, der mit dem ganzen elektronischen Schnickschnack kämpft, dann tut mir die arme Sau gleich wieder leid, wenn ich bloß auf die Fernbedienung drücke und die Türverriegelung aufschnappt............... na wenigstens kann ich da im Notfall stehen bleiben und muss keine Auro machen, aber so ein Heli kostet ja auch nix im Verhältnis zum Auto geek

Jetzt ist mir allerdings auch klar, warum die modernen Autos mit ihrer ganzen Elektronik nach rund 5 - 7 Jahren so fertig sind, die Elektronikbauteile sind am Ende (Alterung, Überlastung, Lastspitzen usw....), genauso wie die Computer und und und........... da hat sich der moderne Mensch aber einen Scheiß erschaffen.
Deshalb sind die Frauen den Männern überlegen, die haben 23 Knochen mehr, bei denen arbeitet das Gehirn noch mechanisch..... affraid

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: TURNIGY 8-15A UBEC    So 18 Nov 2012, 21:04

Soeben bin ich auch noch auf der Seite des Mikado VStabi über einen Test von Spannungsversorgungen gestossen.

Kann man sich bei Interesse durchlesen und besagt u.a auch, dass man zwar bei den Turnigy´s und Co Glück haben kann, sie aber oft nicht das halten was drauf steht. Ein kurzzeitiger Spannungsausfall ist jedenfalls gefährlich für unsere Helis und das Risiko gehört minimiert!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Beste Grüße, Marcus

Nach oben Nach unten
sharkey



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 17.10.12
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: TURNIGY 8-15A UBEC    So 18 Nov 2012, 23:51

Monello schrieb:
Soeben bin ich auch noch auf der Seite des Mikado VStabi über einen Test von Spannungsversorgungen gestossen.

Kann man sich bei Interesse durchlesen und besagt u.a auch, dass man zwar bei den Turnigy´s und Co Glück haben kann, sie aber oft nicht das halten was drauf steht. Ein kurzzeitiger Spannungsausfall ist jedenfalls gefährlich für unsere Helis und das Risiko gehört minimiert!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Beste Grüße, Marcus


Also ganz ehrlich, was soll denn der Test zeigen?
Dass bei 4 dicken Servos mit einem Blockierstrom von jeweils mindestens 4A ein 5A BEC aussteigt?
Dafür brauch ich keinen solchen "Test".
Nach oben Nach unten
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: TURNIGY 8-15A UBEC    Mo 19 Nov 2012, 09:43

sharkey schrieb:

Also ganz ehrlich, was soll denn der Test zeigen?
Dass bei 4 dicken Servos mit einem Blockierstrom von jeweils mindestens 4A ein 5A BEC aussteigt?
Dafür brauch ich keinen solchen "Test".

Oh! .. ich sehe bei Deinem Beitrag einen roten Balken (aber auch einen grünen Wink )! .. ein Kommentar dazu wäre interessant.
... aber ich kann es schon nachvollziehen, denn ich lese aus dem Beitrag deutlich mehr als dass 16A ein 5A-BEC überlasten - dass wäre nun nicht eine große Überraschung (wenn das das alleinige Ergebnis des Tests wäre denke ich nicht dass Mikado mit seinem Stabi-System so weit gekommen wäre).

Vielmehr sehe ich die Beschreibung von Möglichkeiten und Notwendigkeit Brownouts zu vermeiden und freue mich darüber dass sich jemand die Mühe gemacht hat diesen Test durchzuführen und auch illustriert und aufbereitet ins Netz gestellt hat.

Ich bin überzeugt es gibt bestimmt einige Heliflieger und BEC-Anwender die -wie bereits erwähnt- viel mehr aus dem Beitrag heraus lesen sowie lernen können und sich nun auch mehr Gedanken zum Thema Spannungsversorgung machen.
Für diejenigen ist der Test vermutlich wertvoller als die Information ob Du den Test brauchst oder nicht Wink
... und für diejenigen habe ich den Link gepostet Very Happy
Nach oben Nach unten
sharkey



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 17.10.12
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: TURNIGY 8-15A UBEC    Mo 19 Nov 2012, 12:09

Also das mit den bunten Balken muss wohl was mit dem wahrscheinlichen Ergebnis der kommenden Bundestagswahl zu tun haben, oder ? Cool

Ich habe mich da vielleicht etwas zu forsch ausgedrückt, mich hat eigentlich an deinem Beitrag nur diese Aussage gestört:
Monello schrieb:
...und besagt u.a auch, dass man zwar bei den Turnigy´s und Co Glück haben kann, sie aber oft nicht das halten was drauf steht.
Denn davon steht in dem Test gar nichts.
Vielmehr zeigen der erste und der zweite Test, dass die BECs ziemlich genau innerhalb ihrer Spezifikationen arbeiten, Test 3 zeigt, dass man aus einem 16A BEC mittels Stützkondensatoren kurzzeitig stabil 30A ziehen kann und Test 4 zeigt, dass man aus einem 25C Lipo direkt problemlos 30A ziehen kann.

In der Einleitung wird bereits erwähnt, dass Ströme zwischen 20A und 30A fließen können, warum testet man dann keine entprechenden Stromversorgungen?
Dass so Brownouts auftreten ist doch klar?!
Sorry, aber ich kann dem Test nichts hilfreiches abgewinnen, außer, dass man vor der Wahl seiner Stromversorgung den Maximalstrom seiner kompletten Empfangsanlage kennen sollte.
Nach oben Nach unten
Windhasser



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 03.07.11
Alter : 46
Ort : Lauenburg

BeitragThema: Re: TURNIGY 8-15A UBEC    Mo 19 Nov 2012, 12:19

Also ich finde einfach krass, welche Stöme in einem Extremfall fliessen können, mit dieser Höhe habe ich nicht gerechnet.
Nach oben Nach unten
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: TURNIGY 8-15A UBEC    Mo 19 Nov 2012, 12:35

sharkey schrieb:
...
Ich habe mich da vielleicht etwas zu forsch ausgedrückt, ...

Very Happy ... is ok!


sharkey schrieb:
...

In der Einleitung wird bereits erwähnt, dass Ströme zwischen 20A und 30A fließen können, warum testet man dann keine entprechenden Stromversorgungen?
Dass so Brownouts auftreten ist doch klar?!...

Das ist der Punkt! .. das ist eben genau NICHT JEDEM klar! .. auch wenn es das sein sollte!
Es werden die häufig eingesetzten BEC´s getestet, nicht die die drinnen sein sollten, dann wär ja "alles klar".
Und wieviele Piloten haben ihre Helis tatsächlich auf den doppelten auftretenden Srtom ausgelegt? Bei 30A wäre das ein 60A BEC!!
Die Mehrheit der Heliflieger steigt nicht als Profi ein, sondern als Laie bzw. Anfänger! Und da kauft man sich halt mal ganz gerne einen Helibausatz und ein paar Komponenten von denen man sich denkt, dass sie passen. Die Chinesenware wird auch in Europa vertrieben, und das sich da manch Hersteller mit Daten schmückt die keinem Test stand halten weiss man vielleicht genau am Anfang nicht. Schon gar nicht kann man als Anfänger die "guten" von den "schlechten" unterscheiden.
Nicht jeder hat einen erfahrenen Kollegen der einem alles erklären kann. Es wird auch nicht jeder erst einmal jahrelang alle Foren durchstöbern bis er ein theoretisches Fachwissen hat.

Wie auch Windhasser schreibt, rechnet nicht jeder mit so hohen Strömen (die werden im Schwebeflug erst mal eh nicht auftreten, vielleicht aber mal wenn man im flotten Rundflug den Heli abfängt) und so ist es gut wenn man solche Tests als Anfänger lesen kann.

Ich verstehe dass es für Dich "als Profi"?! vielleicht nichts neues gibt, doch deswegen kann man ja nicht jemand anderen die Infos vorenthalten und als wenig hilfreich abwerten (gut, Du hast immerhin geschrieben für Dich wenig hilfreich Wink )

Also, zurück zum Thema: Mach checke gewissenhaft seine Strom-/Spannungsversorgung cheers


Zuletzt von Monello am Mo 19 Nov 2012, 12:44 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
sharkey



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 17.10.12
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: TURNIGY 8-15A UBEC    Mo 19 Nov 2012, 12:39

In Ordnung, unter dem Gesichtspunkt kann ich mit dir konform gehen.
So von Profi zu Profi clown
Nach oben Nach unten
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: TURNIGY 8-15A UBEC    Mo 19 Nov 2012, 13:20

sharkey schrieb:
In Ordnung, unter dem Gesichtspunkt kann ich mit dir konform gehen.
So von Profi zu Profi clown

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] ... yes-yes-yes Wink
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: TURNIGY 8-15A UBEC    Heute um 07:56

Nach oben Nach unten
 
TURNIGY 8-15A UBEC
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» Anschluß UBEC / Regler
» Turnigy 1800A / Servo in der 450er Klasse
» Turnigy vbar600 FBL stabi
» Turnigy BLS
» Turnigy 9x Knüppel-Kalibrierung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Regler / BEC-
Gehe zu: