Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK 600 GT und FBL

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
semmel018



Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 18.06.11

BeitragThema: HK 600 GT und FBL   So 19 Jun 2011, 12:48

Hallo bin neu hier im Forum und wollte mich gleich mal anschliesen hab mir auch einen hk geholt und bin beim aufbau da ich mit dem kopf nicht wirklich zufriedenwar hab ich mir gleich den von align geholt und weil ich fbl ausprobieren wollte Smile aber seht selbst wie weit ich schon bin und wie meiner aussieht

gruß markus


[img][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/img]

[img][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/img]

[img][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/img]
Nach oben Nach unten
http://X-QuadroCopter.de
TripplexM1



Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 15.12.10
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 00:48

Hallo.
Hast Du da die Alu Grundplatte verbaut??

Würde da vorsichtig sein. Bei einem Crash gehen dann meist die Seitenplatten kaputt.
Da die ganze Energie vom Langegestell auf das Chassi übertragen wird.
Beim Plastik brechen eben einfach die Halten vom Landegestell und die Grundplatte bleibt heil.

Woher ich das weis??
Schon 2 mal bei mir selber erlebt,und schon einige mal bei Kollegen.
Daher kommen immer wieder die Plastik Grundplatten rein.
Die Alu ist aber sehr gut bei einem Scaleheli, da wird das ganze schön Steif.
Nach oben Nach unten
http://www.hsvmodellflug.wavez.at
technikant



Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 14.01.11
Alter : 56
Ort : Aachen

BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 06:48

Willkommen bei den infizierten,

u. viel Spaß bei deinem Projekt. Auch ich fliege den HK600 mit Align-FBL Kopf (vom 550er, das ist der günstigste) mit großem Erfolg.

Solltest du eine FBL-Steuerung der Helikommand Serie nutzen, gib Laut, wenn's Probleme gibt. Ich nutze sie mit Erfolg in meinem orangen Brummer...

Gruß

Dieter
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 08:19

technikant schrieb:
Solltest du eine FBL-Steuerung der Helikommand Serie nutzen, gib Laut, wenn's Probleme gibt. Ich nutze sie mit Erfolg in meinem orangen Brummer...

Dann aktualisier doch mal dein Avatar-Bild, da hat er noch Paddel Wink
Nach oben Nach unten
semmel018



Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 18.06.11

BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 08:38

ja hab die aluplatte unten drin das plastikteil schwabelte so.
Ich muste ja unten beim landegestell eh die hälte wegfräsen damit man das landegestell festschrauben konnte
Nach oben Nach unten
http://X-QuadroCopter.de
TripplexM1



Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 15.12.10
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 10:35

Du hast was wegfräsen müssen???
Mach doch mal ein Bild davon wenn möglich.
Ich musste da nie waas wegfräsen
Nach oben Nach unten
http://www.hsvmodellflug.wavez.at
semmel018



Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 18.06.11

BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 10:58

so einmal bild noch normal und einmal gefräst man sieht es schlecht aber die muttern halten sich darin selber zum anziehen und es sind die original schrauben.

[img][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/img]

[img][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/img]

ach ja hab die heckanlenkung auch ändern müssen sie ging streng hackte und gerade lief sie auch nicht genauso wie die blatthalter vom heck waren nicht gut bei den lagern ausgefräst muste es mit schleifpapier ausreiben weil die lager nicht weitgenug reingingen und dadurch beim anziehen kaput gingen jetzt ist alles spielfrei und superleicht weniger reibung weniger akuverbrauch
Nach oben Nach unten
http://X-QuadroCopter.de
TripplexM1



Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 15.12.10
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 11:13

Hallo.
In dem Halter ist ja eine Sechskant aufnahme eingelassen.
In dem passen die 3mm Selbstsicherende Muttern hinein.
Ich habe eigentlich immer nur die originalen Landesgestell Schrauben gegen etwas längere
Edelstahlschrauben getauscht.

Das mit dem Heckblatthalter hatte ich auch.
Das musste man die Hechnabe etwas abdrehen,dann passte das mit den Lagern perfekt.
Ich habe gleich hinten die Schräglager von Thunder Tiger verbaut. Die halten ewig.
Die Originalen Lager sowie auch die von Align gehen recht schnell Kaputt.
Nach oben Nach unten
http://www.hsvmodellflug.wavez.at
semmel018



Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 18.06.11

BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 11:20

ja da war eine vertiefung drin aber sie war zu klein für die muttern darum

wegen dem heck war es bei mir andersrum bei mir war es zu kurz auch die original von align darum hab ich die blatthalter ausreiben müssen aber wie gesagt war nur bei einem und es waren auch nur nicht einmal 1 mm
Nach oben Nach unten
http://X-QuadroCopter.de
TripplexM1



Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 15.12.10
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 11:34

ja war zu kurz.
Daher habe ich nicht die Blattahlter bearbeitet sondern an der Nabe,dort wo das schräge Teil ist.
Wo die Lager in den Blatthalter gedrückt werden,habe ich mit der Drehbank einige Zentel milim. abgenommen.
Nach oben Nach unten
http://www.hsvmodellflug.wavez.at
semmel018



Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 18.06.11

BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 11:52

was für sachen sind dir noch aufgefallen oder waren zum nacharbeiten ?
Nach oben Nach unten
http://X-QuadroCopter.de
technikant



Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 14.01.11
Alter : 56
Ort : Aachen

BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 18:06

[/quote]
Dann aktualisier doch mal dein Avatar-Bild, da hat er noch Paddel Wink [/quote]

So besser??! Wink

Gruß

Dieter
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 18:27

Sieht gut aus Very Happy Very Happy Very Happy
Nach oben Nach unten
semmel018



Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 18.06.11

BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 20:05

ich hab da mal 2 fragen

1: habt ihr das normal ladegestell verwendet oder eins von align ??

2: wie fest habt ihr euren riemen so wie beim 450 oder straffer ??
Nach oben Nach unten
http://X-QuadroCopter.de
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2095
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 20:10

ich verwende das Landegestell von Thundertischer , das vom 550er oder 620er , sind beide gleich, ich mag die L-Gestelle weil sie etwas Breiter und etwas Höher sind und sehen auch noch supi aus , jedenfalls besser als das original oder align.
riemenspannung wie beim 450er einstellen

grüssle

jocolor

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
semmel018



Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 18.06.11

BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 20:27

kannst du mir mal ein foto davon reinstellen ?
Nach oben Nach unten
http://X-QuadroCopter.de
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2095
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 20:34

das mit den foddos funzt bei mir net so rischdisch. aber sieh mal bei schorchs thread nach, eine katastrophe lernt fliegen, der hat es auch montiert

grüssle

jocolor

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 21:56

Jep, das Raptor Landegestell ist klasse, schöner und robuster als vom Rex oder HK.

Damit der Thread schneller gefunden wird
Nach oben Nach unten
semmel018



Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 18.06.11

BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 22:05

hab mir das bild schon angeschaut schaut nicht schlecht aus vor allem wenn es breiter ist ist nie schlecht geht das landen leichter Smile nur was es kostet hab ich noch nicht gefunden.
Habt ihr eigentlich den heckriemen gleich getauscht weil finde so schlecht ist der ja auch nicht
Nach oben Nach unten
http://X-QuadroCopter.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 22:11

Rappi Landegestell

Bei uns wurde wegen Rumpf gleich auf Starrantrieb umgerüstet. Der Riemen macht aber auch hier einen recht guten Eindruck.
Nach oben Nach unten
semmel018



Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 18.06.11

BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 22:14

hab ich mir auch schon überlegt wartungsfreier aber riemen überträgt ja weniger schwingungen
Nach oben Nach unten
http://X-QuadroCopter.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 22:21

Läuft bei uns herrlich rund und leichtgängig mit dem Starrantrieb, überhaupt keine Probleme. Wäre der Heli nicht für einen Rumpf vorgesehen, hätten wir den Riemenantrieb drin gelassen. Beides funktioniert, beides hat Vor-und Nachteile. Mit beiden Varianten fliegt der 600 GT astrein.

Das Rappi Landegestell ist meiner Meinung nach optimal für den 600er, siehe Videos in meiner Signatur, auch von der Helischrauber-Convention.
Nach oben Nach unten
semmel018



Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 18.06.11

BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 22:41

warum hast dann star genommen wegen der wartung
Nach oben Nach unten
http://X-QuadroCopter.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 22:54

Erstmal wegen der Riemenspannung und zweitens wegen des für den Rumpf vorhandenen Winkelgetriebes von Schlüter. Die Anpaßarbeit ist dann mal wieder Modellbau pur, anders wäre es ja auch langweilig Wink Hauptgrund war aber die sich bei Temperaturänderungen verstellende Riemenspannung. In einer BO-105 mit Umlenkung den Riemen nachspannen dürfte keinen Spaß machen. Der Starrantrieb ist in diesem Fall einfacher in der Handhabung. Um die Sache auszuprobieren, wurde der Heli gleich von Anfang an damit ausgerüstet. Funktioniert wie gesagt absolut problemlos.
Nach oben Nach unten
semmel018



Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 18.06.11

BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Mi 22 Jun 2011, 22:59

werd ich dann auch mal versuchen wenn mein riemen nicht mehr geht und ich ihn tauschen mus dann kann ich auf star umbauen
Nach oben Nach unten
http://X-QuadroCopter.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK 600 GT und FBL   Heute um 09:10

Nach oben Nach unten
 
HK 600 GT und FBL
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 600 und andere 600er vom König-
Gehe zu: