Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
yvonne66601



Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 26.04.11

BeitragThema: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Mo 20 Jun 2011, 09:16

Hallo liebe Helifreunde,

ich habe meinen HK-450Pro mechanisch fertig gestellt. Alle Servos laufen richtig, 0 Pitch ist bei Mittelstellung mechanisch eingestellt etc. War gar nicht so schwer wie ich gedacht habe. Aber bei den weiteren Einstellungen habe ich so meine Probleme. Hab natürlich auch hier im Forum viel gelesen, aber die Meinungen gehen oft auseinander.

Ja, ich weiß, es wurde schon oft, auch hier Forum darüber geschrieben, aber ich möchte meinen Heli natürlich optimal auf meine Komponenten einstellen.

Möchte meinen Heli für das Schweben einstellen. Er sollte möglichst senkrecht starten, da ich auch im Garten üben möchte.

Folgende Einstellungen fehlen mir noch:
- Gyro > Empfindlichkeit am Sender usw.
- Regler > optimale Einstellungen für Anfänger
Startup (Default Standard/Soft/hard)
Low Voltage cutoff (Default 5.0/6.0/7.2/8.4/9.0/12.0V)
Current limiting (Default Standard/Very sensitive/Insensitivity/Disabled)
Brake (Default None/Soft/Hard)
PWM rate (8/12/16 KHz)
Timing (Default Auto/Low/Middle/High)
Cutoff type (Default Hard/Soft)
Governor mode (Default Auto/Low/High)
- DX6i > allgemeine Einstellungen, besonders Throttel- und Pitchkurve


Meine Komponenten:
Sender = DX6i
Empfänger = AR6115e
Regler = Super Brain 40A Brushless ESC
Gyro = MEMS GA-250
Motor = Turnigy Typhoon 2215H Brushless 450-Size Heli Motor 3550kv
Servo Rudd = HKS-9257
Servos, Aile etc. = Turnigy MG90s

Über konstruktive und aussagefähige Antworten wäre ich euch sehr dankbar.

Viele liebe Grüße
Yvonne
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Mo 20 Jun 2011, 10:10

so ne einstellung auf entfernung ist nicht zu 100% machbar. erste frage: haste ne Pitchlehre? wäre von vorteil... Smile

den Gyro zunächst auf 50% im sender, entgültige einstellung muss erflogen werden, deshalb einen erfahrenen piloten zu hilfe ziehen solltest du nicht aussreichend erfahrung haben

der REGLER:
Startup in jeden fall auf soft
Low voltage Cutoff auf 9.0 V bei 3s lipos
Current Limiting auf default
Break auf alle fälle off, ist bei dir defaultmässig
PWM auf 8hz
Timing auf LOW
Cut off tpe auf soft, dann wird das system langsam heruntergefahren
Govenormode erstmal auf auto, je nachdem wie du später fliegst, mit gerade oder Gaskurve kannste das anpassen

zur DX 6, keine aussage aber sieh mal hier, das gleiche sollte erreicht werden
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
sind zwar andere sendertypen, aber letztendlich sollte das gleiche ergebnis herauskommen,

viel spass erstmal

jocolor

ps, möglichst gerade starten ist übungssache, der heli wird tendenziell etwas nach hinten links ausbrechen, das machen aber alle helis (rechtsdreher )

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
yvonne66601



Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 26.04.11

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Mo 20 Jun 2011, 13:39

Vielen Dank Tom,

das mit dem Regler übernehme ich mal so und die Einstellung für den Gyro auch.
Was mir jetzt noch fehlt ist die Throttel- und Pitchkurve.
Und das hier habe ich nicht so ganz verstanden
"Govenormode erstmal auf auto, je nachdem wie du später fliegst, mit gerade oder Gaskurve kannste das anpassen"
Muss ich also eine gerade Gaskurve programmieren? Z.B. 70-70-70-70-70? Oder habe ich das jetzt falsch verstanden. Brauche da noch mal genauere Angaben. Vielleicht auch von jemanden der eine DX6i hat und mir seine Einstellungen mitteilen kann.

Viele liebe Grüße

Yvonne
Nach oben Nach unten
Jumbo987



Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 14.03.11

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Mo 20 Jun 2011, 14:00

Zitat :
den Gyro zunächst auf 50% im sender,

Das heißt bei Spektrum, Gyro aus Wink

Eingestellt wird das bei Spektrum

HH von 51 bis 100 aktuell bei mir 78% (im Gyro wären das dann 56%)
normal von 49 bis 0 aktuell bei mir 30% (im Gyro wären das dann 40%)

Gruß

Jürgen
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Mo 20 Jun 2011, 15:52

ne gasgerade kannste einsellen wenn der regler einen guten sanftanlauf besitzt oder der sender dies zulässt, glaube Spectrum- sender kann das nicht Neutral
du hast die frage noch nicht beantwortet, kannste den pitch messen? ansonsten ist es für mich ein fischen im trüben, dabei könnte ich auch eventuelle fehler feststellen.
eine pauschale pitchkurve kann und will ich dir so nicht mailen, wie gesagt, ist fischen im trüben.......und ein paar eckdaten bräucht ich schon.
ach ja, sehe ich das richtig, ein feminer Helifan hier ??

grüssle

jocolor

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
yvonne66601



Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 26.04.11

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Mo 20 Jun 2011, 18:38

ja, eine pitchlehre habe ich.
Lg Yvonne
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Mo 20 Jun 2011, 19:14

ok,schon mal gut, ich hoffe du weisst damit umzugehen,
zunächst entfernen wir die drei kabel die zum motor führen, die stabistange schön waagrecht und schalten sender anschließend den regler an. dann misst du den max-pitch und den minuspitch, also bei vollgas und leerlaufstellung des senders. diese eckdaten brauche ich...

noch ne frage: wieviel erfahrung hast du im fliegen und bauen?

grüssle

jocolor

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
yvonne66601



Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 26.04.11

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Mi 22 Jun 2011, 00:41

So, ich habe die Pitchwerte gemessen. -4 und +11 Grad

LG
Yvonne
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Mi 22 Jun 2011, 06:06

aha, da haben wir es schon, eigentlich sollten die pitchwerte positiv wie negativ gleich sein ( +10° - 10° ) und bei knüppelmittenstellung 0°. da ist eventuell schon was programmiert ?? oder nicht ganz richtig zusammengebaut. also von vorne , knüppelmittenstellung mitte, alle servohebel und mischebel 90° dazu 0° Blattaanstellwinkel. ps, im Sender das Mischprogramm Heli...

grüssle

jocolor

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Mi 22 Jun 2011, 06:11

Hallo Yvonne,

Hubi-Tom hat Recht, da passt was nicht oder ist schon voreingestellt.....
Schau Dir mal zur Unterstützung das Video an:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Passend zur DX6i und 450er.

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Mi 22 Jun 2011, 06:21

genauer hier:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

jocolor

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
yvonne66601



Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 26.04.11

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Mi 22 Jun 2011, 12:38

Hallo Zusammen,

vielen Dank für eure Antworten, aber leider habe ich die DVD nicht und 25 € ist eine Menge Geld für mich.
Aber in diesem Video wird ganz klar gesagt, dass die Pitchkurve eine Gerade sein soll und für Anfänger +10° Knüppelstellung max und -3° Knüppelstellung min sein soll.
Jetzt verstehe ich gar nichts mehr. Jetzt soll ich +10° und -10° einstellen.
PS. Meine Servoarme stehen bei Knüppelmittelstellung 90° zu den Anlenkstangen!

Zusammengefast denke ich, das die Throttlekurve eine Gerade sein soll (bei Anfängern ca. 60%) im government modus natürlich (gleichbleibende Drehzahl) und die Pitchkurve von -3 bis +10° sein soll. Wenn ja dann hab ich es verstanden und ist für mich auch logisch. Aber ich bin ja mal gespannt auf eure Antworten.

Viele liebe Grüße
Yvonne
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Mi 22 Jun 2011, 12:47

eigentlich haste das richtig verstanden. woher kommt der differnzierte pitchbereich? wenn noch nix geproggt wurde sollte der nahmlich gleich sein. und sollte der heli später bei knüppelmittenstellung schweben, kann die kurve nicht gerade sein, den dann sollten ca 5° anstellwinkel an den blättern anliegen bei mittenstellung des knüppels
. mit ner geraden fliegen eigentlich nur 3D freaks, die diese materie schon beherrschen

grüssle

jocolor

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
yvonne66601



Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 26.04.11

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Mi 22 Jun 2011, 17:34

Hallo Hubi-Tom,

nachstehend eine Aussage von einem der schon 30 Jahre Heli fliegt:

wenn du deinen regler im gov. modus betreibst, stelle einfach eine gasgerade von ca. 60% ein.

stelle deine pitchkurve auf -3grad (knüppel unten) 0 grad (knüppel mitte) und +9grad(knüppel oben) ein.

siehe video.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

schau dir auch mal die anderen videos bezüglich rex 450 an.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen.


Viele liebe Grüße

Yvonne
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Mi 22 Jun 2011, 19:10

Hallo Yvonne,

da hast Du ja einen Profi an deiner Seite, kann der seine Kenntnisse nicht an deinem Heli umsetzen und dich unterstützen.
Allerdings ist bei der empfohlenen Pitcheinstellung von -3° über 0° bis +9° die 0° Pitchstellung definitiv nicht in Knüppelmittelstellung, da ist bei z. B. einer 5-Punktkurve die 0° Position beim Punkt 2.
Die 3-D-Piloten oder Piloten, die mit V-Kurve fliegen haben die Pitchmittelstellung bei Knüppelmitte.

Der Governormode wird bei 60% wohl eher nicht so prickelnd funktionieren (Gasgerade im Gov-Mode), der Regelbereich ist bei den meisten Reglern so bei 70 - 85%, nicht drunter und nicht drüber.

Hoffe es hilft Dir, schau mal ins Board "Setup`s"

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
yvonne66601



Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 26.04.11

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Mi 22 Jun 2011, 19:51

So ich habe jetzt meine Pitchwerte noch mal genau eingestellt.
Ich habe jetzt den mechanischen Pitch noch mal überprüft und musste die Anlenkstangen noch ein bisschen nachstellen.
Danach habe ich -3 und +10 Grad eingestellt.

Hier nun meine Werte:

L = 36% = -3 Grad Knüppel min.
2 = 48%
3 = 61,5 = +4 Grad Knuppelmittelstellung
4 = 74%
H = 85% = +10 Grad Knüppel max.

Jetzt müsste es aber richtig sein.

Viele liebe Grüße

Yvonne
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Mi 22 Jun 2011, 19:52

Danke , Yvonne Very Happy mir kannste eigentlich nicht mehr helfen , ich fliege seit 1978
aktiv Modellhubschrauber und gehe davon aus ein bissel erfahrung mitzubringen.
der Heli ist ein perönliches fluggerät, dh. man kann es nach gutdünken, eigenen geschmack und steuergewohnheiten einstellen, ein richtig oder falsch gibt es nicht.
auf fragen reagierst du sehr verhalten, wieviel erfahrung du hast weiss ich immer noch niicht, und ich bin davon ausgegangen das du anfänger bist. deshalb wollte ich dir eine Pitch und gaskurve proggen, mit der du einfach, leicht durchs schwebeflugtraining kommst. Tut mir leid, das ich mit meinen ganzen mutmassungen so falsch lag. aber wie ich nun sehe, hast du einen kompetenten partner an deiner seite............ 30jahre ist auch schon was......

grüssle

jocolor

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Mi 22 Jun 2011, 19:55

oops du warst schneller
so sieht das sehr gut aus, auch in pitchmittenstellung des knüppels
den Gouvenormodi als Gasgerade 70° bzw benutze den drehzahlrechner aus den forum hier da ich weder motor noch ritzel kenne und versuche 2000 u/min am rotorkopf zu erreichen.

grüssle

tommy

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
yvonne66601



Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 26.04.11

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Mi 22 Jun 2011, 20:01

Hallo Hubi-Tom,

noch mal vielen vielen Dank für deine Unterstützung.
Ja, ich bin Anfängerin. Bislang habe ich den Blade 120 SR geflogen und auch noch fliege.

Ich befolge jetzt deine Ratschläge, stelle noch die Gaskurve ein und morgen gehts los.
Freu mich schon und werde berichten.

Liebe Grüße

Yvonne
Nach oben Nach unten
yvonne66601



Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 26.04.11

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   So 26 Jun 2011, 13:35

Hallo zusammen,

so ich berichte mal von meinem ersten Flug. Also was soll ich sagen, das Heck war sehr zappelig am Boden. Habe den Gyro gesenkt, aber kein großer Erfolg. In der Luft ging es denn so, bis er dann, warum auch immer zu Boden kam. Ergebnis: 1 Rotorblatt und Hauptzahrad kaputt und 2 Wellen krumm. Naja, is halt so.
Ich denke die Kopfdrehzahl war zu niedrig. Was meint ihr. Wie hoch sollte die Kopfdrehzahl beim Schweben sein? Ich fliege mit einem 11 Motorritzel und als Motor habe ich den Turnigy Typhoon 450H 2215H 3550kv. Ich habe bei Hobbyking keine Heckrotorwelle für den HK-450pro gefunden, kann mir da mal einer einen Tip geben.

Viele liebe Grüße
Yvonne
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   So 26 Jun 2011, 14:21

siehe hier:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
die angegebenen drehzahlen sollten dann im gesamten pitchbereich gleich sein, sonst zappelt der GYRO, das ist bei drehzahlgesteuerten nicht so, wohl aber bei Collektivpitchgesteuerten
so, Hauptzahnrad und Heckwelle wenns schnell gehen soll
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
teile der anderen 450er rexen passen auch

ach ja, tut mir leid dein crash, fühle mit dir

grüssle
jocolor

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
yvonne66601



Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 26.04.11

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Di 28 Jun 2011, 12:48

Hallo Zusammen,

habe meinen 450er fast wieder fertig zusammengeschraubt. Aber was mir aufgefallen ist, der Heckservo stößt an seine Anschläge (hatt er vorher auch schon gemacht) wenn im Menü D/R&EXPO der Standardwert RUDD 100% INH% eingestellt ist. Dieses tritt bei betätigen des Knüppels auf sowie auch wenn ich den Heli von Hand in seiner Hochachse bewege. Ich habe den Wert mal runtergesetzt auf RUDD 25% INH% und er funktioniert jetzt ohne Servoanschlag.
Woran könnte das liegen, oder ist das normal?

Viele liebe Grüße

Yvonne


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Di 28 Jun 2011, 13:04

Du kannst das Gestänge am Servo weiter innen anbringen, das reduziert den Weg schon ganz nett. Läuft er dann noch immer auf Anschlag bei 100 % D/R senderseitig, kannst du im Gyro das Limit einstellen oder senderseitig wieder reduzieren. Weiter runter als 50 % würde ich senderseitig nicht gehen, da sonst der Heli wie eine Großpackung Schlaftabletten dreht Wink

Mit der Zeit findest du dabei die Einstellung, die dir persönlich am besten gefällt.
Nach oben Nach unten
yvonne66601



Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 26.04.11

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Di 28 Jun 2011, 13:33

Danke für die schnelle Antwort. Werde ich gleich heute Abend ausprobieren.

Viele liebe Grüße

Yvonne
Nach oben Nach unten
yvonne66601



Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 26.04.11

BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Di 28 Jun 2011, 13:38

Oh, ich war mal wieder zu schnell. Vieviel mm sollte der Abstand zwischen Servoarmachse bis zur Kugel sein?

Viele liebe Grüße

Yvonne
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen   Heute um 21:21

Nach oben Nach unten
 
Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Meinen HK-450Pro optimal auf meine Komponente einstellen
» Meine Loks und Waggons in HO
» Eine Übersicht über meine bisherigen Untaten
» Bücher "katalogisieren"?
» Meine Sammlung - Chrissi-Jp20

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: