Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Anfänger HK 600

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Anfänger HK 600   Mo 11 Jul 2011, 10:33

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] der ist doch super, entspricht wunderbar den anforderkriterien und ich habe den auch im einsatz
alle von dir aufgeführten sind ok.

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
flipkill



Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 22.06.11

BeitragThema: Re: Anfänger HK 600   Mo 11 Jul 2011, 11:15

Top, dann werd ich den mal bestellen Wink was für ein Ladergerät könnt ihr empfehlen, ich hab so ein schnellladergrät das geht aber nur bis 12 Volt Wink gibts da vllt. au was bei Hobbyking oder sollte man hier Markenware nehmen??

Gruß!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Anfänger HK 600   Mo 11 Jul 2011, 11:41

flipkill schrieb:
P.S. Noch eine Anfängerfrage habe nun alles richtig Programiert an meiner DX6i, also Nicken, Seitwerts, Pitch klappt alles richtig. Ich weiß nur nicht wo ich den Regler anschliesen soll, der liegt jetzt mit auf dem Pitch Knüppel, ist das normal, wenn ich Pitch nun hoch bewege geht der Motor an wenn ich dann Pitch wieder bisle weg nehm geht er in der Drehzahlt wieder runter, ist das normal so das man das auf Pitch legt und es liegt an meiner geringen Volt Zahl das er nie auf volle drehzahl kommt und dann die drehzahl hält obwohl ich Pitch weg nehm. Die Drehzahl soll ja nich einbrechen wenn ich die Blätter verstelle. Was mach ich falsch!??

Gruß!

Ich sehe, dass du noch ziemlich unbefleckt bist mit den Progammierungen bzw. Anschlüssen... Deshalb klinke ich mich auch mal ein.
Hat dein BL-Regler einen Gov.-Mode? Den solltest du einstellen, dann hält der Regler die Drehzahl des Motors bei unterschiedlicher Belastung konstant.
Wie ist deine Empfänger-Servo-Stromversorgung? Nimmst du dafür das (hoffentlich ausreichende - bei 600er Helis min. 5A)) Regler-BEC oder verwendest du ein externes BEC mit externem Lipo? In diesem Falle musst du vom BL-Regler auf alle Fälle das ROTE Kabel der 3-adrigen Verbindung Regler-Empfänger unterbrechen (entweder den kleinen Stecker rausziehen oder - so hab ichs gemacht - ein Zwischenstück nur mit schwarzem Minus und Steuerkabel einsetzten). Wenn du zum externen BEC noch das Regler-BEC anschliesset gibts "elektrisches Durcheinander" im Empfänger - sprich der nächste Ausfall/erste Crash ist vorprogrammiert!!!

Gas (Regler) auf Pitch ist richtig.
Ich weis nicht, wie das bei Spektrum ist, aber bei meiner Futaba habe ich 3 Gaskurven und zu jeder Gaskurve die dazugehörige Pitchkurve. Habe eine Gaskurve als "Motorstartkurve" programmiert, d.h. der unterste Wert ist 0 (Motor AUS), dann die restlichen Werte (bei mir) auf 75%. So kann ich den Motor ganz exakt mit dem Gas-Pitch-Knüppel starten und bin nicht auf den Softstart des Reglers angewiesen.
Die 2. Gaskurve bzw Gasgerade habe ich durchgehend auf 75%, und die dritte dann mit höheren Prozentwerten/Drehzahlen zum rumheizen.
Die Pitchkurven hab ich alle auf linear 0% (Gasknüppel unten) bis 100% (Gasknüppel oben) programmiert.

Mein Startvorgang sieht dann so aus:
Gaskurve 1 wählen, Gasknüppel ganz unten! Akku anschliessen. Knüppel vorsichtig nach oben schieben-Motor läuft an. Bei Knüppelmitte (O Grd pitch) schalte ich auf Gaskurve 2 und starte, in dem ich den Gasknüppel weiter hoch schiebe. Dann fliegt er clown und ich kann "normal" (Knüppel in der oberen Hälfte) und auf dem Rücken (Knüppel in der unteren Hälfte) fliegen.
Bei der Landung isses dann umgekehrt. Gasknüppel leicht Richtung Mitte ziehen, solange, bis der Heli aufsetzt. Dann entweder mit Motor-Aus-Schalter Motor stoppen oder wieder in die erste Gaskurve schalten und Gasknüppel ganz nach unten ziehen - Motor AUS rabbit
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Anfänger HK 600   Mo 11 Jul 2011, 11:43

also zum ladegerät folgendes:
es sollte bis 8 zellen laden können, und eine LADELEISTUNG von mindestens 150Watt besitzen Smile
von irgendwelchen billiganbietern rate ich dir entschieden ab, besonders warnen möchte ich dich vor den I-Max ladegeräten, ok, die laden auch, aber der zelldrift ist grottig. viel schlimmer ist der eingebaute Balancer, der streut dermassen in Accumordenden drifts.
bleib unbedingt bei einem renomierten hersteller, auch wenns ein paaar euronen mehr kostet ( ROBBE, BANTAM, HYPERION )

ich glaube wir ham nen TRÖÖÖÖT dazu


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)


Zuletzt von Hubi-Tom am Mo 11 Jul 2011, 11:54 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Anfänger HK 600   Mo 11 Jul 2011, 11:48

Ich hab 2 von DIESEN . Bin absolut zufrieden, laden meine 5000er mit bis ca. 2,25A - dauert ungefähr 2 Stunden.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Anfänger HK 600   Mo 11 Jul 2011, 11:57

deshalb meine empfehlung mit den 150 Watt ladeleistung, da dauart es 50min einen 5000er zu laden, eventuell sogar weniger ( Accuabhängig, je nach zulässiger C-Ladeleistung)
Very Happy

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
semmel018



Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 18.06.11

BeitragThema: Re: Anfänger HK 600   Mo 11 Jul 2011, 13:00

würde mich auch interresiern welches kannst mir den empfehlen für einen turni 6s 5000mah 40c bei meinem dauert es jetzt 75 minuten bei 5a geht da noch mehr also mit einem anderen ??
Nach oben Nach unten
http://X-QuadroCopter.de
flipkill



Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 22.06.11

BeitragThema: Re: Anfänger HK 600   Mo 11 Jul 2011, 13:21

und was gibt es da so für Ladegeräte??

Gruß!
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Anfänger HK 600   Mo 11 Jul 2011, 16:29

ich verwende seit einigen jahren das Junsi Icharger 1010 B+, mit 300 Watt ladeleistung. damit lade ich in ca 35min die von mir empfohlenen Turnigy 5000 lipos auf. die sind nähmlich mit einer 2C Ladeleistung zugelassen. also achtung, nicht jeder Accu macht das mit.
der Junsi Icharger 1010 B+ ist ein profigerät , sicher , vielleicht etwas overpowered, aber es ict immer noch richtungsweisend was Ladetechnik angeht, sicher gibts auch welche von anderen herstellern, kenne noch die von ROBBE welche ich empfehlen kann, aber meiner erfahrung nach bleibe ich beim JUNSI
Integrierter 10S-EQUALIZER ...eines der wenigen Geräte welches tatsächlich einen 10S-Pack balancieren kann!, und das mit 350mah balancierstrom, andere krebsen mit 50 - 120 mah herum was das laden mit Balancer verlängert, den vorteil eines Equalizer/Balancer möchte ich jetzt nicht diskutieren..
sieh mal hier:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Anfänger HK 600   Di 12 Jul 2011, 06:05

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ladegeräte bitte im Komponentenboard diskutieren, da die im 600er Board nix verloren haben! Danke.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Anfänger HK 600   Heute um 02:55

Nach oben Nach unten
 
Anfänger HK 600
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
 Ähnliche Themen
-
» Anfänger HK450 GT Pro und Komponenten
» 450er für Anfänger und Rundflieger
» Massstabberechnung für Anfänger
» Airbrush Anfänger bittet um Hilfe - Thema Abklebeband
» Frage zu GP780 vom Staubsaugerhersteller

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 600 und andere 600er vom König-
Gehe zu: