Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 FBL - welcher Kopf?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
romeylo



Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 17.06.11
Alter : 48
Ort : Möchengladbach

BeitragThema: FBL - welcher Kopf?   Mi 22 Jun 2011, 10:08

Hallo,
ich überlege, meinen 450 MT/GT auf FBL umzubauen. Ich denke, das ein Beast wohl dafür die beste Wahl wäre. Aber beim Kopf bin ich mir uneinst. Gibt ja welche bei HK und von diversen anderen Herstellern. Welche habt ihr bzw. würdet ihr denn nehmen?
Grüße
Roland
Nach oben Nach unten
http://www.meyer-roland.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Mi 22 Jun 2011, 11:22

Habe den Mikado V-Stabi Kopf im Einsatz und bin damit sehr zufrieden. Durch die langen Anlenkhebel an den Blatthaltern können die Servos mit sehr guter Auflösung arbeiten, das Steuerverhalten ist auch ohne Stabi feinfühlig. Der Kopf hat eine relativ weiche Dämpfung und paßt sehr gut zu einem weichen Flugstil im Rundflug und für Scale. Mit einem Heli Command Rigid oder dem preiswert zu bekommenden Align 3G Stabisystem fliegt sich dieser Kopf sehr angenehm, wie ein Paddelkopf mit sehr guter Einstellung und leichter Zusatzstabilisierung. Der Kopf harmoniert sehr gut mit den halbsymetrischen Spinblades und läßt sich damit schön niedertourig fliegen, läßt damit aber auch sportlichen Flugstil zu. Mit symetrischen FBL-Blättern und etwas mehr Drehzahl fliegt sich der Kopf schön direkt, man merkt die Dämpfung dann gar nicht mehr.

Das Microbeast habe ich einmal gekauft und mag das synthetische, überstabile Flugverhalten nicht. Andere mögen genau das und finden das Align 3G nicht gut. Bei mir soll der Kopf mitsamt der drunter hängenden Mechanik in einen Airwolf Rumpf, dazu paßt er meiner Meinung nach optimal.
Nach oben Nach unten
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Mi 22 Jun 2011, 11:41

Hat den mal jemand probiert? Ich mein die Bewertungen auf der Seite lesen sich ja recht gut, aber irgendwie kann ich mir das bei DEM Preis kaum vorstellen!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
romeylo



Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 17.06.11
Alter : 48
Ort : Möchengladbach

BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Mi 22 Jun 2011, 11:47

Schorch schrieb:
Habe den Mikado V-Stabi Kopf im Einsatz und bin damit sehr zufrieden. Durch die langen Anlenkhebel an den Blatthaltern können die Servos mit sehr guter Auflösung arbeiten, das Steuerverhalten ist auch ohne Stabi feinfühlig. Der Kopf hat eine relativ weiche Dämpfung und paßt sehr gut zu einem weichen Flugstil im Rundflug und für Scale. Mit einem Heli Command Rigid oder dem preiswert zu bekommenden Align 3G Stabisystem fliegt sich dieser Kopf sehr angenehm, wie ein Paddelkopf mit sehr guter Einstellung und leichter Zusatzstabilisierung. Der Kopf harmoniert sehr gut mit den halbsymetrischen Spinblades und läßt sich damit schön niedertourig fliegen, läßt damit aber auch sportlichen Flugstil zu. Mit symetrischen FBL-Blättern und etwas mehr Drehzahl fliegt sich der Kopf schön direkt, man merkt die Dämpfung dann gar nicht mehr.

Das Microbeast habe ich einmal gekauft und mag das synthetische, überstabile Flugverhalten nicht. Andere mögen genau das und finden das Align 3G nicht gut. Bei mir soll der Kopf mitsamt der drunter hängenden Mechanik in einen Airwolf Rumpf, dazu paßt er meiner Meinung nach optimal.
Hallo Schorch,
fliegst du den 450er dann ohne jedes Stabi affraid Gibt es bei Mikado einen FBL-Kopf für 450er? Muß ich wohl mal nachsehen.
Ich hab zwei Bekannte die das Beast fliegen und zufrieden sind. Selber hatte ich mal ein 3digi, fand die Einstellerei und Parametrierung zu kompliziert. Dafür hab ich zuwenig Ahnung und Zeit. V-Stabi ist mir zu teuer, Align kenn ich garnicht.
Roland
Nach oben Nach unten
http://www.meyer-roland.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Mi 22 Jun 2011, 11:50

Immer wenn ich den bestellen will, steht da eine Zahl mit einem "-" davor oder "BK" Suspect bin da auch scharf drauf. Sieht für mich nämlich recht brauchbar aus. Da der Align FBL Kopf mich eher enttäuscht hat - praktisch gleiche Blatthalter wie Paddelkopf mit zu kurzen Anlenkungen - und der HK fast nie leiferbar ist, habe ich gefrustet den Mikado Kopf gekauft und es nicht bereut. Teuer, aber gut. Sollte ich mal Glück haben und den HK schnappen können, schlage ich zu bounce

Ich fliege solche Köpfe ohne Stabi probe, nur so lerne ich das eigentliche Verhalten des Kopfes kennen. Ohne daß ein Stabisystem das verfälscht. Bei Windstille oder in der Halle geht das prima, aber sobald es windig wird, wird daraus ein Höllen-Rodeoritt Twisted Evil

Habe den Kopf doch verlinkt, klick einfach auf den blauen Text...
Nach oben Nach unten
romeylo



Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 17.06.11
Alter : 48
Ort : Möchengladbach

BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Mi 22 Jun 2011, 11:57

Hi Schorch,
konnte ich nicht erkennen das dort ein Link versteckt war...hatte die gleiche Farbe wie der Resttext.
Roland
Nach oben Nach unten
http://www.meyer-roland.de
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Mi 22 Jun 2011, 12:04

hab zwar keinen in der grösse, aber ein vereinskamerad, und zwar diesen hier:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

in verbindung mit dem Micro- rondo FBL system, einfach in der programmierung, zwei flugzustände und wesentlich schöner zu fliegen....

grüssle

jocolor

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Mi 22 Jun 2011, 13:27

der Schorch meint bestimmt den hier:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

und das meine ich als elektronik:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

grüssle

jocolor

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Mi 22 Jun 2011, 15:44

Der FBL-Kit von HK + Microbeast war die günstigste Umstellung meines zweiten 450er auf Flybarless.
Warte noch auf die MKS-Servos und dann gehts los mit dem Umbau.....
Der Kopf sieht gut aus, macht einen guten Eindruck..........

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Mi 22 Jun 2011, 16:11

Heli-Player schrieb:
Der FBL-Kit von HK + Microbeast war die günstigste Umstellung meines zweiten 450er auf Flybarless.
Warte noch auf die MKS-Servos und dann gehts los mit dem Umbau.....
Der Kopf sieht gut aus, macht einen guten Eindruck..........

Gruß
Peter

Hi Peter,
welche Servos von MKS nutzt Du da wenn ich fragen darf?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Mi 22 Jun 2011, 16:24

Hallo Stefan,

Für die Taumelscheibe: MKS DS 460
und am Heck: MKS DS 470

Hoffe die kommen bald, sind seit 14 Tagen bestellt.....

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Mi 22 Jun 2011, 17:24

Dann drück ich mal die Daumen das sie fix eintreffen und Du berichten kannst.
Die Bewertungen vom 460er sehen ja jetzt nicht soo doll aus wenn ich ehrlich bin. Hast Du mit dem schon anderweitige Erfahrungen gemacht das Du das bestellt hast?
Hätte jetzt, wenn es bei mir aktuell wäre, eher zu diesem tendiert:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Das hab ich ja bei mir am Heck und es war zumindest beim Einstellen schnell und genau und die Bewertungen sehen auch besser aus.
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Mi 22 Jun 2011, 17:38

stefanx schrieb:
... eher zu diesem tendiert:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Das MKS/Turnigy DS480 ist ein super Servo für's Heck, aber nicht das kräftigste Teil.
Ich bin mir nicht sicher, ob das nicht vielleicht mit FBL überfordert wäre...? scratch
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Mi 22 Jun 2011, 19:14

Na dann werd ich mal abwarten, die MKS kenne ich schon von deutschen Online-Händlern, da war mir das Servo bis jetzt zu teuer.
Mal schauen ob das aus HK die gleiche Büx ist, zur Not kommen die dann in den Belt.

PS: grad nachgeschaut, immer noch auf BK............I`am still waiting for......

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
bladeguenni



Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 13.05.11
Alter : 61
Ort : Hückeswagen

BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Sa 02 Jul 2011, 19:38

Hallo Roland,

ich habe auf meinem 450tt Pro ein Mikado V-Bar Kopf mit einem Beast verbaut und bin sehr zufrieden.

Gruß Günni
Nach oben Nach unten
hallo_frosch



Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 14.07.11

BeitragThema: Was ist hiervon zu halten   Do 14 Jul 2011, 19:43

Hallo,

entschuldigt, daß ich als "Neuer" hier einfach reinplatze.
Was ist denn von diesem Kopf zu halten:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich wollte mir jetzt mal einen preiswerten 450er aufbauen, daß MicroBeast wäre da mit Abstand die teuerste Komponente.
Nach oben Nach unten
baccardi



Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 13.01.11

BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Do 14 Jul 2011, 19:54

Also ich flieg diese Kopf auf meinem 450PRO mit Microbeast --->http://www.ehirobo.com/shop/product_info.php?cPath=173_479&products_id=10199
Bin auch sehr zu frieden damit ...
Nach oben Nach unten
bladeguenni



Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 13.05.11
Alter : 61
Ort : Hückeswagen

BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Do 14 Jul 2011, 20:36

hallo frosch, schau dir das mal an.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
ich glaube das öffnet dir die augen. der kopf taugt wohl nichts.

gruß günni
Nach oben Nach unten
hallo_frosch



Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 14.07.11

BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Do 14 Jul 2011, 21:03

Aha, high quality Head by Hobbyking. Ja ne, iss klar.
Danke für die Warnung !
Schade, gut aussehen tun die Teile ja. Dann werde ich mal besser nicht am falschen Ende sparen, denn ein bei Flugdrehzahl zerlegter Rotorkopf reicht erstmal im Leben.



Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Fr 15 Jul 2011, 05:47

Hallo Günni,

nettes Video, aber ob das als Aussage allein reicht ist fraglich? Könnte auch ein Fake sein, da es ja auch Leute gibt, die nicht pro HK eingestellt sind. Anti HK-User machen auch gerne Videos, um darzustellen was HK für miese Ware hat. Wenn man sich das Video genauer ansieht, sieht man auch gleich, dass die Schraube vom TS-Mitnehmer am Pitchkompensator entweder nicht ganz eingedreht ist und daher locker oder die Schraube schlichtweg zu lang ist.
Bei meinem FBL-Kopf ist da nämlich überhaupt kein Spiel und ich lach mich nur kaputt, weil manche Align-Fan-Boys für ihren FBL-Kopf Unsummen ausgegeben haben.
Die meisten Kosten verursacht nur das Beast bei dem Umbau oder ein andere FBL-System.
Ich geb dem User für das Video die Note 6-

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
hallo_frosch



Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 14.07.11

BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Fr 15 Jul 2011, 11:29

Hallo Heli Player,

ein Fake oder nur ein schlechtes Exemplar erwischt ? Das mit den Fertigungstoleranzen ist bei HK ja immer ein Thema. Mit Buddy Code opfert man gerade mal 11 Euro zum anschauen und dieser Kopf gefällt mir auf jeden Fall besser als der noch billigere zweite Flybarless Kopf von HK.
Ich bin in der Hinsicht "gebranntes Kind" weil mir vor langen Jahren mal die Einzelteile des Kopfes eines Graupner Twin-Jet um die Ohren geflogen sind. Die Blätter waren dabei kein Problem, die Metallteile erwiesen sich dagegen als potente Geschosse.
Führte damals (auch wegen des Totalschadens) zum abrupten Ende des Hobbys; erst jetzt, knapp 25 Jahre später kommt die Sucht wieder zum Vorschein Wink
Aber diesmal will ich vorab die Risiken minimieren bevor ich wieder in diese Größe aufsteige. Meine PicooZs, der mSR und auch mein Liebling mCP X haben den Wunsch nach mehr geweckt und aus dem eigentlich als reines Austellungsstück geplanten HK Heli soll jetzt auch eine flugbereite Maschine werden.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Fr 15 Jul 2011, 12:42

Hallo Frosch,

naja jetzt rein auf das Video bezogen, gebe ich erstmal gar nichts drauf.
Deine Vorsicht aus dem selbst Erlebten, kann ich auch nachvollziehen, da ich selber in anderen Bereichen meiner "14-tägigen Modellbaukarriere" geek mir die "Pfoten" verbrannt habe.
Denke da muss Jeder selber klar kommen damit und ist das eine oder andere Bauteil Mist, dann Umtausch, Wegschmeißen oder sonst was...
Wer in best. Dingen und Ansichten sein Qualitätsbild bzw. -vorgabe hat, soll sich dran halten. Ich gehe auch in anderen Dingen keine Kompromisse mehr ein, da hab ich auch ganz best. Vorstellungen.
Hast Recht, wenn Du da für Dich klar Ziele hast und wünsch Dir viel Spaß beim Wiedereinstieg!

Achja, der FBL-Kopf war bei mir auch nur Versuch und Glück gehabt, aber gewöhn Dich gleich mal an die "Basteltoleranzen", falls Du bei HK bleiben solltest.

Grüße
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Sa 30 Jul 2011, 14:29

Falls die Frage nach dem Kopf noch für jemanden offen steht: bei Live-Hobby gibts für 39,- EUR einen 2-Blatt FBL-Kopf von CopterX.

Ich hab diesen heute verbaut und das Ding ist von sehr hoher Qualität. Ich bin ja sonst kein großer CopterX Fan. Aber bei dem Preis konnte ich nicht widerstehen.
Einen RJX und den Klon von HK habe ich ja auch bestellt - kommen aber erst noch.

Nach oben Nach unten
Nachtfalke



Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 07.08.11

BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   So 07 Aug 2011, 21:04

Hallo

Also ich hatte den HK (RJX) auf einem Align 450 Pro...war super...

Nun aber meine Frage, ich möchte einen HK 450 Pro als FBL ( VStabi) aufbauen und nehme auch den HK Kopf, nur welche Servos sind da zu empfehlen?

Sowohl für die TS als auch fürs Heck...

Vielen Dank

Nachtfalke
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   So 07 Aug 2011, 23:53

Ich hatte ja bereits geschrieben, dass ich mit den Corona DS919-MG sehr zufrieden bin. Wenn du dir nicht sicher bist wegen der performance, kannst du die Daten hier eingeben und sehen, ob du mit deiner Wahl hinkommst.

P.S.: aktuell hab ich wieder einen RJX (nicht den von HK) drauf. Aber qualitätiv nimmt sich das nicht mit dem CopterX Teil. Letzterer sieht dafür sogar um Längen besser aus.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: FBL - welcher Kopf?   Heute um 02:08

Nach oben Nach unten
 
FBL - welcher Kopf?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» FBL - welcher Kopf?
» Welcher Motor (2,11ccm) ??
» Welcher akku geht in den hk 250
» Welcher Fahrtenregler.....
» Anfänger - Beratungsthread / Welcher 450er Heli?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: