Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
slevin



Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 03.05.11
Ort : Hamburg

BeitragThema: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   So 26 Jun 2011, 15:50

Moin!

So, nachdem ich jetzt 4 wobbelnde Akkuladungen mit meinem Heli verbracht habe ist mir aufgefallen, dass der Gyro schon im Stand die ganze Zeit den Heckrotor nachsteuert... Hin, her, hin, her,... Nanu?

Also habe ich mir mal die Heckeinheit genauer angeschaut:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ist das... normal?

Das Spiel kommt aus der Verbindung Hecksteuerbrücke und der dazugehörigen Kugelpfanne des Umlenkhebels.

Zur Verdeutlichung:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
und
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich bin gerade versucht, mir beides neu zu bestellen und dann gleich den Flip-the-Grips Mod zu machen.

Was ist eure Meinung? Kann das Wobbeln daher kommen?
Mittlerweile ist der 780 auf einem dünnen Spiegeltape, Stahlplatte vom GA-250, weiches Pad vom GA-250 gelagert. Keine Besserung.

Ich habe übrigens mittlerweile das Gefühl, dass er erstmal recht ruhig fliegt und sich dann aufwobbelt, da er dann immer und immer und immer und immer wieder nachsteuert...
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   So 26 Jun 2011, 15:54

slevin schrieb:
Ist das... normal?
Das Spiel kommt aus der Verbindung Hecksteuerbrücke und der dazugehörigen Kugelpfanne des Umlenkhebels.
Das ist definitiv zuviel Spiel!
Wenn es nicht an den Schrauben/Schraubverbindungen liegt, sondern "nur" an der Hecksteuerbrücke und dem Hecksteuerhebel, dann hilft wohl nur noch ein Austausch! Da würde ich dann original Align-Teile nehmen...


Zuletzt von steidlmick am So 26 Jun 2011, 15:58 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
slevin



Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 03.05.11
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   So 26 Jun 2011, 15:57

Verdammt seid ihr schnell Very Happy

Ich suche gerade noch einen anderen Kugelkopf. Mal schauen, ob der Untermaß hat...
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   So 26 Jun 2011, 15:59

Wenn es "nur" das Spiel der Hecksteuerkugel in der Hülse des Hecksteuerhebels ist, dann kann man evtl. (!!!) die Hülse vorsichtig erwärmen (Heißluftfön) und etwas zusammendrücken, so dass die Kugel spielfrei darin sitzt.
Ein Austausch wäre aber wohl auf Dauer sinnvoller.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   So 26 Jun 2011, 16:04

Also wenn sich bei dem Spiel weder der Umlenkhebel, noch die Schubstange zum Servo bewegt und Du es mit null Kraftaufwand machen kannst, ist das schön ausgeleiert. Kein Wunder dass sich der GP780 aufschaukelt, die Diva mag sowas gar nicht.
Versuch vielleicht mal einen anderen Kugelkopf draufzumachen / auszutauschen oder den Umlenkhebel austauschen, mehr musst Du da nicht tauschen.
Hättest du jetzt einen HK401B, würde Dir das kaum auffallen. Aber der GP780 reagiert viel viel schneller und das mechanische Spiel ist eine zu lange Verzögerungszeit für die Gegenreaktion, also wird er stärker nachkorrigieren und schaukelt sich auf. Das kann gut sein.

Hast Du vielleicht einen "alten" Piezokreisel (HK401 oder KDS800 etc.), wäre jetzt ein guter Vergleichstest.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
slevin



Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 03.05.11
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   So 26 Jun 2011, 16:06

Ich kann nur noch mit einem GA-250 dienen... Ist ja aber auch kein Piezo.

Kennt jemand einen verlässlichen Shop, der den Umlenkhebel vorrätig hat?
Habe mit keinem Erfahrungen außer Freakware. Und die haben den aktuell nicht.

Außerdem werde ich gleich den Riemen tauschen, der schaut spröde aus!
Habt ihr dafür vllt. auch noch einen Link?

Danke!
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   So 26 Jun 2011, 16:10

slevin schrieb:
Kennt jemand einen verlässlichen Shop, der den Umlenkhebel vorrätig hat?
Außerdem werde ich gleich den Riemen tauschen, der schaut spröde aus!
Habt ihr dafür vllt. auch noch einen Link?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   So 26 Jun 2011, 16:12

Ist schon etwas mehr geworden, übrigens einer der Gründe, weshalb ich so gerne den V1 fliege, den es bei Giantcod und diversen ebay-Händlern gibt. Das Plastikheck dieses Helis hat extrem wenig Spiel, arbeitet präzise und sehr leichtgängig. Und das über sehr viele Flugstunden hinweg!

Aber Plastik ist ja Mist und es muß Alu-CFK sein Laughing

Zurück zur Sache, Sven, schmeiß Metallplatte und weiches Pad raus! Sobald da was Weiches unter dem Gyro sitzt, schwingt der und das war´s mit der Heckstabilität. Das Spiel in der Hecksteuerbrücke hat damit nicht alles zu tun, auch klapprige Hecks kann man ruhig bekommen. Auf Dauer sind da ein paar Kleinteile fällig. Wir können ja gerne in meinen Grabbelkiste wühlen, da findet sich bestimmt was. Habe einige durchaus brauchbare Teile aus Ausschlachthelis hier liegen, die dir helfen könnten.

Übrigens hat mancher Belt CP V2 auch soviel Spiel in der Heckanlenkung, auch meiner, und das Heck steht trotzdem sauber. Da pendelt auch nix. HK-401B und das RC-Power Servo aus dem RC-Toy 450er Servosatz.

Wenn du magst, ruf mich an und wir checken das gemeinsam an einem Tag mit nicht ganz soviel Wind wie heute komplett durch.

Glückwunsch zu den ersten bruchfreien Flügen, Sven Very Happy
Nach oben Nach unten
joe45



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 28.12.10
Alter : 51
Ort : Halver

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   So 26 Jun 2011, 18:43

hatte ich schon mal beschrieben: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

joe45 schrieb:
Hallo,
hast du mal das Spiel im Heckrotor überprüft? Heckrotorhalter, Umlenkhebel (war bei mir auch zuviel Spiel und bekam das Heck nicht ruhig, sowie Spiel in der Führung von der Anlenkung der Heckrotorhalter, an den kleinen Kunststoffhebeln, dort sitzt eine Messingbuchse, die nicht wirklich passt No ) Nachdem ich das alles geändert hatte, kein Prob. mehr, egal mit was für ein Gyro und oder Servo.
Gruss Jörg

P.S. Das Deppengestell stört schon, aber nicht soviel und bei mir auch nicht das Heck, mehr die Schwebezeit, äh Flugzeit. Wenn ich ein neuen Heli aufbaue kommt bei mir zuerst auch immer das Gestell noch drunter What a Face

Gestern kamen die Teile von Align: Steuerbrücke, Welle, Umlenkhebel aus Alu. Nach dem einbau... einfach super... das Heck steht wie eine Eins... ohne das etwas neu eingestellt werden musste
Nach oben Nach unten
BladeX



Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 05.04.11

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   So 26 Jun 2011, 20:02

Moin!


ich seh grad, ist schon alles beantwortet.....
Trotzdem:
Ich hatte genau das gleiche Problem mit meinem HK 450 TTpro.
Ich habe mir ebenfalls einen neuen Umlenkhebel besorgt,
jetzt ist es deutlich besser, aber das Spiel ist noch nicht 100%ig weg.
Laut Schieblehre hat der HK-Kugelkopf die richtigen Diemensionen.

das Heck ist eh mein Sorgenkind.
Die Schiebehülse und die Welle habe ich auch noch in Verdacht,
jedenfalls läuft es noch nicht "wie geölt".
Leider bekomm ich die Heckrotorwelle nicht aus dem Lager an den Blatthaltern heraus,
klemmt irgendwie fest, trotz gelöster Madenschraube.
hat hier jemand nen Trick?
Desweiteren klemmt eins der beiden Drucklager des Heckrotors und läuft nicht
leicht und widerstandsfrei.
Irgendwie habe ich Heckpech und dass schon bevor der Heli überhaupt
das erste mal abgehoben ist.

Hatte zwischenzeitlich schon überlegt, mir die ganze Heckeinheit von Align zu holen,
aber bei über 50€ ist das so ne Sache, hätte ich ja bald direkt nen
Align-Heli kaufen können.


Gruß BladeX
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   So 26 Jun 2011, 20:10

BladeX schrieb:
Leider bekomm ich die Heckrotorwelle nicht aus dem Lager an den Blatthaltern heraus,
klemmt irgendwie fest, trotz gelöster Madenschraube.
hat hier jemand nen Trick?
Ja, ich habe einen kleinen Trick.
Benutze eine Kugelkopfzange als Ausdrückhilfe. Der Pin der Kugelkopfzange drückt axial auf die Welle, die "Gabel" greift um das Blatthalterzentralstück.
Meistens muss man den Pin der Zange mit z.B. einer M2x4-Schraube "verlängern". Man kann z.B. die Schraube mit etwas Schrumpfschlauch und wenig Heißkleber an dem Pin befestigen.
Mit etwas Geschick kann man so das Zentralstück von der Welle lösen.

Viel Erfolg!
Mick
Nach oben Nach unten
BladeX



Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 05.04.11

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   So 26 Jun 2011, 20:13

Danke!!

wieso bin ich nicht selber drauf gekommen......., war wohl zu einfach.
Vielleicht komm ich ja so um ein komplett neues Align-Heck herum.



Gruß BladeX
Nach oben Nach unten
slevin



Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 03.05.11
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   So 26 Jun 2011, 20:39

BladeX schrieb:

Hatte zwischenzeitlich schon überlegt, mir die ganze Heckeinheit von Align zu holen,
aber bei über 50€ ist das so ne Sache, hätte ich ja bald direkt nen
Align-Heli kaufen können.

Und für den V2 gibt es (glaube ich) nur dieses hässliche blaue original Heck Sad Mag ich nicht...
Nach oben Nach unten
BladeX



Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 05.04.11

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   So 26 Jun 2011, 21:08

Hat übrigens leider nicht funktioniert der Trick mit der Kugelkopfzange.
Die Welle sitzt zu fest, wie angeschweißt, hat sich schon die Zange verbogen....

Werde mir jetzt neue Heckrotorblatthalter besorgen (19E),
da die bei mir ja auch nen Schlag haben.
Da kommt dann eine Align-Welle mit Align-Schiebehülse dran, beides hab ich schon
vor mir liegen.
Die HK-Welle muss ich wohl ab-dremeln oder absägen.

Weiß jemand wo die Heckrotorblatthalter vorrätig sind?
Bei freakware und rc-toys sind sie ausverkauft.....


BladeX
Nach oben Nach unten
steidlmick



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 26.05.11
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   So 26 Jun 2011, 21:11

BladeX schrieb:
Hat übrigens leider nicht funktioniert der Trick mit der Kugelkopfzange.
Die Welle sitzt zu fest, wie angeschweißt, hat sich schon die Zange verbogen....
Dann ist wohl flüssige Schraubensicherung zwischen Welle und Zentralstück gelaufen...
In dem Fall hilft es häufig das Teil mit dem Lötkolben zu erhitzen, damit die Schraubensicherung erweicht.
Dann kann man - noch im heißen Zustand - das Zentralstück vielleicht doch abziehen...
Nach oben Nach unten
joe45



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 28.12.10
Alter : 51
Ort : Halver

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   So 26 Jun 2011, 22:05

BladeX schrieb:


Weiß jemand wo die Heckrotorblatthalter vorrätig sind?
Bei freakware und rc-toys sind sie ausverkauft.....


BladeX

schau mal hier nach...http://www.litronics2000.de/shop/T-Rex-450-Heckrotor-komplett-Alu-blau-Set_detail_1357_354.html liefern sehr schnell.

Ich werde mir jetzt bald mal die Mühe machen und es mir durchrechnen wie teuer mein Pro geworden ist.

Bin zwar noch nicht solange dabei, aber im Augenblick ist die Qualität von Hk recht bescheiden... oder ich habe immer pech
Sad

Aber solange es sich rechnet werde ich auch weiterhin Hk`s kaufen... es heisst ja auch Modellbau Very Happy
Nach oben Nach unten
BladeX



Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 05.04.11

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   So 26 Jun 2011, 22:17

Ich glaube, ich habe mich bei meinem HK TT pro auch nicht reich gespart.
Wenn ich Aufwand und Ersatzteilkosten zusammenrechne, bleibt ein bescheidener Vorteil
für den HK.
Dafür kenn ich den Heli bald in und auswendig und habe ein reichhaltiges Portfolio
an Original-Ersatzteilen.

Modell-Nachbesserungs-Bau, stimmt schon


BladeX
Nach oben Nach unten
slevin



Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 03.05.11
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   So 26 Jun 2011, 22:20

Also ich bin noch weeeeit entfernt vom Allein-Preis. Und selbst wenn ich das nicht wäre - es geht mir irgend wo noch ums Prinzip. Meiner Meinung nach baut Align zum großen Teil auch keine besseren Helis, verlangt aber schon mal 100% mehr für den Namen.

Außerdem bastel ich gerne.

... hoffentlich wird das jetzt keine Align-HK Diskussion...
Nach oben Nach unten
joe45



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 28.12.10
Alter : 51
Ort : Halver

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   So 26 Jun 2011, 22:26

slevin schrieb:


... hoffentlich wird das jetzt keine Align-HK Diskussion...

nein, wird es nicht Cool Ohne HK währe ich mit Sicherheit nicht zum Heli gekommen Very Happy
nur es nervt wenn wegen Kleinigkeiten der Heli nicht sauber fliegt Suspect
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   So 26 Jun 2011, 22:44

Habe mit den HK´s nach der manchmal sehr intensiven Aufbauphase keine oder ganz wenig Probleme, die fliegen einfach nur. Allerdings achte ich ganz selbstverständlich auf viele Kleinigkeiten, oft auch ganz unbewußt. Mehr als 30 Jahre Modellheli hinterlassen ihre Spuren... dazu gehört auch, so eine vormintierte Schüssel komplett auseinander ztu rupfen und neu aufzubauen. Hoch lebe der echte Bausatz! Aber da gibt es leider nur noch ganz wenige von.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   Mo 27 Jun 2011, 06:04

joe45 schrieb:
BladeX schrieb:


Weiß jemand wo die Heckrotorblatthalter vorrätig sind?
Bei freakware und rc-toys sind sie ausverkauft.....


BladeX

....................................

Ich werde mir jetzt bald mal die Mühe machen und es mir durchrechnen wie teuer mein Pro geworden ist.

Bin zwar noch nicht solange dabei, aber im Augenblick ist die Qualität von Hk recht bescheiden... oder ich habe immer pech
Sad

Aber solange es sich rechnet werde ich auch weiterhin Hk`s kaufen... es heisst ja auch Modellbau Very Happy


Servus Joe,

ich würde sagen, dass Du Pech hattest (hab auch einen davon, von insgesamt 6), mein 450er GT hatte auch das total verklebte Heck, hab dann bei HK den Blatthalter neu bestellt, die Heckrotorwelle abgesägt und fertig. Neue HeRoWe rein, das Zentralstück und die Blatthalter drauf, Hecksteuerbrücke ....... fertig. Der Rest ist out of the box und fliegt seit vielen Akkus, hab die ersten 5 Akkus zur Feineinstellung verblasen (Gyro, Heck und Gaskurven), seitdem fliegt er einfach nur, mit originalen Blättern.
Hab dazu noch KDS Blätter, von Blattschmied die "Jazz" und neu dazu jetzt die SpinBlades.
Ich werde Euch im mal meinen HK und die Kosten im Kaufberatungs-Thread vorstellen.

Gruß
Peter

PS: wie immer hat Schorch recht, lasst Euch Zeit beim Aufbau und baut sorgsam, auch wenns länger dauert, dafür fliegt der Heli dann auch sorglos.
Ausnahmen bestätigen auch dabei die Regel....... lol!

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   Mo 27 Jun 2011, 19:35

Hi,
hatte ja das selbe Problem. Da die einzigen beiden Modellbauläden bei mir in der Nähe beide den Steuerhebel nicht vorrätig hatten und mit "ca. ne Woche" quittierten hab ich jetzt testweise mal den Steuerhebel des Kunststoffhecks genommen das meinem MT aus der Bucht beilag (dort ist das blaue Aluheck, das übrigens ähnlich viel spiel hat verbaut).

Damit gehts jetzt spielfrei. Hier mal 2 Fotos und nen Video:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Davor hatte ich übrigens die Kugelköpfe getauscht, den Steuerhebel hin und her getauscht usw usw, brachte alles keine Besserung
Nach oben Nach unten
joe45



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 28.12.10
Alter : 51
Ort : Halver

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   Di 28 Jun 2011, 04:26

Heli-Player schrieb:


PS: wie immer hat Schorch recht, lasst Euch Zeit beim Aufbau und baut sorgsam, auch wenns länger dauert, dafür fliegt der Heli dann auch sorglos.
Ausnahmen bestätigen auch dabei die Regel....... lol!

Es geht gar nicht um die Zeit, oder dem sorgsamen Aufbau No
Nachdem das Heck i.O. ist, habe ich mir den Rotorkopf vorgenommen Suspect und was soll ich sagen das Zentralstück ist auch krumm Sad
Gehört zwar nicht mehr hier hinein, aber mal am Rande erwähnt

Gruss Jörg

Modellbau betreibe ich mit kurzen Unterbrechungen seit 38 Jahren Very Happy
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   Di 28 Jun 2011, 06:25

joe45 schrieb:
Heli-Player schrieb:


PS: wie immer hat Schorch recht, lasst Euch Zeit beim Aufbau und baut sorgsam, auch wenns länger dauert, dafür fliegt der Heli dann auch sorglos.
Ausnahmen bestätigen auch dabei die Regel....... lol!

Es geht gar nicht um die Zeit, oder dem sorgsamen Aufbau No
Nachdem das Heck i.O. ist, habe ich mir den Rotorkopf vorgenommen Suspect und was soll ich sagen das Zentralstück ist auch krumm Sad
Gehört zwar nicht mehr hier hinein, aber mal am Rande erwähnt

Gruss Jörg

Modellbau betreibe ich mit kurzen Unterbrechungen seit 38 Jahren Very Happy

Hallo Jörg,

naja war ja kein persönlicher Angriff auf deine Person, sondern eher die biblische Floskel von uns "Modellbauern".

*Spaßattacke an:
Das darf man Euch Jungfüchsen doch noch sagen, schließlich betreibe ich Modellbau seit 40 Jahren!!! lol!
*Spaßattacke aus:

Ich hab mich bzgl. des Heckproblems mal mit meinem 450er beschäftigt, auch da ist minimal Spiel, wobei beim Eigenbau-Belt wesentlich mehr Spiel ist. Ich habe vor, die Aluvariante vom KDS zu testen, d. h. der Umlenkhebel und die Hecksteuerbrücke, die sind ja oben und unten angelenkt und sollen wesentlich weniger Spiel haben, dazu gibts noch Modis bei der Gyrobefestigung, wo ich noch etwas härtere Pads probiere.
Ich bzw. mein 450er GT hat kein Heckzappeln, allerdings gebe ich zu, dass ich nur mit 5% bzw. 55% im HH-Modus fliege, darüber geht`s los mit Heckschwingen, weil die Sens zu hoch ist. Im NOR-Mode bei 40% ist die beste Einstellung für Rundflug.
Ich berichte dann zu gegebener Zeit.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
joe45



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 28.12.10
Alter : 51
Ort : Halver

BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   Di 28 Jun 2011, 12:25

Heli-Player schrieb:


Hallo Jörg,

naja war ja kein persönlicher Angriff auf deine Person, sondern eher die biblische Floskel von uns "Modellbauern".

*Spaßattacke an:
Das darf man Euch Jungfüchsen doch noch sagen, schließlich betreibe ich Modellbau seit 40 Jahren!!! lol!
*Spaßattacke aus:


Habe ich auch nicht so gesehen und nicht als persöhnlichen Angriff empfunden Very Happy

Es haben viele Erfahrung mit Modellbau auch wenn es auf anderen Gebieten ist, wie z.B. Freiflug, Fesselflug usw. Diese Modelle mussten auch sehr genau gebaut werden sonst kam auch dort und damals schon der Schnapprasen hervor affraid

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor   Heute um 10:35

Nach oben Nach unten
 
Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Spiel in der Steuerbrücke - Heckrotor
» zuviel Spiel im Heck
» Anfänger HK450 GT Pro und Komponenten
» Hilary Norman - Grausames Spiel [Sam Becket #1]
» Motor spiel in Lagern?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: