Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Frage zu Causemann Rumpfbausätze

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Frage zu Causemann Rumpfbausätze   Mo 20 Dez 2010, 16:07

Hallo Kollegen,

da ich mittelfristig mein erstes Scaleprojekt angehen möchte, bin ich von Zeit zu Zeit im Internet am Suchen.
Dabei bin ich schon mal auf die deutsche Fa. Causemann gestoßen, die relativ günstige Bausätze anbietet.
In meinem Fall wären 450er und 500er Bausätze in preislich sehr vertretbarer Auswahl.
So wie ich die Produktbeschreibungen durchgelesen hab, ist da Modellbau auch wörtlich zu verstehen.

Hat Jemand Erfahrung mit der Fa. Causemann und deren Rumpfbausätze?

Hier ein Link:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
hhoffman



Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 13.12.10
Ort : Ichenhausen

BeitragThema: Re: Frage zu Causemann Rumpfbausätze   Mo 20 Dez 2010, 16:47

Hi Peter,
hab zwar keinen Causemann Rumpf,aber was man so hört hast Du Recht damit, dass das noch wirklich Modellbau ist Wink
Aber ich denke mal es gibt gewisse Vor- und Nachteile:

Vorteil:
- Individuelle Lackierung
- sehr Leicht
- super Preise
- grosse Auswahl

Nachteil:
- Lackieren,Basteln,Probleme lösen Wink
- PET ist doch empfindlich,wobei GFK wohl nicht vieeel besser ist,aber auf jeden Fall stabiler
- evtl. höhergelegtes Heck i.d.R. nicht dabei

Falls es doch was aus GFK sein soll kann ich Dir gerne mal ein paar Links sammeln,hab mich da in letzter Zeit viel rumgetrieben *g*


rotierende Grüsse
Holger
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Frage zu Causemann Rumpfbausätze   Mo 20 Dez 2010, 17:17

hhoffman schrieb:
Hi Peter,
hab zwar keinen Causemann Rumpf,......................Falls es doch was aus GFK sein soll kann ich Dir gerne mal ein paar Links sammeln,hab mich da in letzter Zeit viel rumgetrieben *g*


rotierende Grüsse
Holger

Hallo Holger,

aber klar doch, gerne und immer her mit den Links. Ich fange ja erst an, mir ein Projekt zusammen zu stellen und es wir erstmal definitiv die 450er Größe.
Im voraus schon mal vielen Dank.

LG
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
hhoffman



Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 13.12.10
Ort : Ichenhausen

BeitragThema: Re: Frage zu Causemann Rumpfbausätze   Mo 20 Dez 2010, 19:16

Na gut,dann fang ich mal an Wink

Inland:

die üblichen Verdächtigen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Neuerer Shop mit viel Auswahl und viel Zubehör:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Ausland:

Hobbyking,allerdings nur 2 Modelle, Jetranger und MD500E

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

so,das war ein Schwung Wink kannst ja mal bisserl stöbern Wink
Gibt noch einige mehr...FunKey Rümpfe müssen super sein z.b., aber auch teuer!


rotierende Grüsse
Holger
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Frage zu Causemann Rumpfbausätze   Mo 20 Dez 2010, 19:42

Causemann Rümpfe sind Modellbau pur, manchmal kämpft man auch gegen kleinere Fertigungstoleranzen vom tiefziehen. Lackieren ist nicht immer einfach, da nicht jeder Lack sich mit PET verträgt. Manche Lacke machen das Material weich und labberig. Dafür kann man sich individuell bei Bau und Lackierung austoben.

Wer nicht die üblichen China-Mainstream-Rümpfe sucht, sondern etwas Besonderes, wird bei Herstellern wie FunKey oder Century fündig. Oder bei einer neuen Firma hierzulande:

http://www.masterart-helis.de/

Da wird´s dann zwar teuer, aber man bekommt diverse Lackvarianten, kann auch eine individuelle Lackierung aushandeln oder den Rumpf zum lackieren vorbereitet bekommen. Per eMail Kontakt aufnehmen und fragen. Vorerst ist der Puma lieferbar, die UH-1D wird wahrscheinlich erst im Januar fertig, eventuell noch Ende Dezember. Dann kommt nach diesen beiden 450er Rümpfen ein 500er, und zwar die Sikorsky S-58, ein echter Klassiker Very Happy

Bekannt auch durch die schon recht alte Fernsehserie "Trio mit 4 Fäusten" Wink

Der Vollständigkeit halber hier noch der Link zum deutschen Vertrieb der Century Rümpfe:

http://www.century-heli.de/shop/de/131/scale-rUempfe.html

30er Rümpfe entsprechen ungefähr der 500er Größe, 50er sind 600er und 60er - 90er 700er. Im Zweifelsfall nach dem Abstand Hauptrotorwelle > Heckrotorwelle fragen!
Nach oben Nach unten
Kai
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 08.01.10
Alter : 44
Ort : Schloß Holte- Stukenbrock

BeitragThema: Re: Frage zu Causemann Rumpfbausätze   Di 21 Dez 2010, 10:32

Schau doch mal hier:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Da habe ich nen 600er Rumpf von Causemann gebaut.

Aber wirklich zu empfehlen ist das für ungeübte nicht.

Vor allem das Lackieren ist eine Schweinearbeit.

Gruß

Kai
Nach oben Nach unten
http://hk-helis.forum-aktiv.com
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Frage zu Causemann Rumpfbausätze   Di 21 Dez 2010, 10:43

Danke mal an dieser Stelle für die schnellen Antworten, nun da ich etwas aus der Übung bin, muss es am Anfang nicht gleich ein Meisterstück sein, sondern verhältnismäßig problemlos aufzubauen sein, um etwas in Übung zu kommen.
Bei pro-heli-shop bin ich für`s erste schon fündig geworden.

Ja Kai, das hab ich mir in etwa so gedacht, allerdings nicht ganz so intensiv. Danke für den Hinweis zu Causemann. Da lass ich erstmal die Profis außen vor.

Grüße
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: Frage zu Causemann Rumpfbausätze   Mi 22 Dez 2010, 10:32

Kai schrieb:
Schau doch mal hier:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Da habe ich nen 600er Rumpf von Causemann gebaut.

Aber wirklich zu empfehlen ist das für ungeübte nicht.

Vor allem das Lackieren ist eine Schweinearbeit.

Gruß

Kai

Nen schöner Baubericht. Ist zwar scheinbar einiges an Arbeit aber es reizt mich jetzt, so nen Rumpf um einen meiner 500er zu bauen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
flocke



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 03.04.11
Alter : 58
Ort : Kamen

BeitragThema: Re: Frage zu Causemann Rumpfbausätze   Mi 06 Apr 2011, 19:55

Hallo
Baue auch zur Zeit eine CH-53 und mein Kollege auch .
Die Rümpfe sind erst sehr schlabberig, aber sind erstmal die Spanten eingebaut wird der Rumpf stabil und steht dem GFK-Rumpf in nichts nach.
Nur der Bauaufwand ist sehr hoch, wir haben die Rümpfe von Helituningteile.de ( Michael Schönfeld ) ist bei Fragen immer ansprechbar.

MfG Gerd
Nach oben Nach unten
Kai
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 08.01.10
Alter : 44
Ort : Schloß Holte- Stukenbrock

BeitragThema: Re: Frage zu Causemann Rumpfbausätze   Do 14 Apr 2011, 09:22

Das sind genau die gleichen.

Der Causemann zieht die in Gütersloh tief.

Und nach 2 Jahren wird das Material wohl brüchig.

Muss selber mal schauen wie man das verhindern kann.

Gruß

Kai

_________________
bei rc-heli.de bin ich bekannt als idefix.1972
Nach oben Nach unten
http://hk-helis.forum-aktiv.com
flocke



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 03.04.11
Alter : 58
Ort : Kamen

BeitragThema: Re: Frage zu Causemann Rumpfbausätze   Fr 15 Apr 2011, 18:52

Hallo Kai
Welchen Lack hast Du genommen. Helituning sagt das man Duplicolor nehmen sollte.
Mit welcher Drehzahl fliegt den Heli.

MfG Gerd
Nach oben Nach unten
Kai
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 08.01.10
Alter : 44
Ort : Schloß Holte- Stukenbrock

BeitragThema: Re: Frage zu Causemann Rumpfbausätze   Sa 16 Apr 2011, 14:19

Hallo,

kannst einfachen 2k Lack aus dem Automobilbau nehmen.

Gut bewährt hat sich vorher Spritzspachtel - auch aus dem Automobilbau.

Naja, die Heckumlenkung würde ich nie wieder von Causemann bzw. helitunigteile.de nehmen.

Schlecht verarbeitet, nicht ausreichend starkes Material etc.

Ansonsten Drehzahl beim 600er mit Paddelkopf bei ca. 1.400 U/min.

Gruß

Kai

_________________
bei rc-heli.de bin ich bekannt als idefix.1972
Nach oben Nach unten
http://hk-helis.forum-aktiv.com
semiscalefetz



Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 13.02.12
Ort : 36205

BeitragThema: Re: Frage zu Causemann Rumpfbausätze   Sa 18 Feb 2012, 18:24

Also ich hab mich auch von dem super Preis locken lassen und son Causemann Teil gekauft
würde ich nie wieder tun
ganz erlich alles zuschneiden verstärken nichts passt und spachtel schleifen und wenn man nur ein bischen zu viel schleift ist man durch
das ganze ist wie johgurtbecher zusammen bappen
da fährt man besser man nimmt vom Esky Belt CP CX den fertigen Rumpf für rund 20 Euronen und frimmelt den ein bischen um hab ich auch schon mit nen 450 REX gemacht
später hab ich den dan in ein GFK von MZ-Modellbau gesteckt steht hier im Forum zum Verkauf

Bild vom rex mit Belt CP CX Rumpf
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
hg-buster



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 01.11.11
Alter : 47
Ort : Lübeck

BeitragThema: Re: Frage zu Causemann Rumpfbausätze   Sa 31 März 2012, 10:57

So, nun kann ich dazu auch was sagen,
hab mich ehrlich gesagt gefreut, als das teil ankam
ne
Sikorsky H3 - Seaking für nen 330 Rumpf (geplant für HK250GT)

sah im ersten moment super aus, sauber tiefgezogen.

aber dann kams, zuschneiden, ok muß man äußerst vorsichtig vorgehen,
anpassen, war schon unmöglich, da die teile sich nach dem zuschneiden verzogen haben,
also vorsichtig verkleben und dann kam der richtige schreck, das teil ist schief.
und da für diese größe, laut causemann keine spannten vorgesehen sind (ja ihr lest richtig)
wird es jetzt kompliziert, um das teil zu richten, muß es wieder zerlegt werden,
also Nase und Heck ab und selber spannten angepasst, jetzt siehst nach Heli aus.

aber der nachteil, aus den 80 g, die der rumpf wiegen sollste, sind durch die spannten jetzt 135 g geworden.

also meine meinung, ich kauf mir dort keinen rumpf mehr, ich bau doch lieber komplett selber, da weis ich was ich habe.

gruß Holger
Nach oben Nach unten
semiscalefetz



Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 13.02.12
Ort : 36205

BeitragThema: Re: Frage zu Causemann Rumpfbausätze   Sa 31 März 2012, 14:40

sehr Interessant das es also sogar in der 250er Klasse nicht besonders zu empfehlen ist so ein Teil zu kaufen

ich hab mir übern Winter mal ein HK600 vorgenommen und ihn in einen Funkey Rumpf Typ Agusta gestopft
sieht wie ich meine ganz hübsch aus und für mich hat der 600er den Vorteil das ich ihn durch die Größe besser sehen kann

aber seht selbst
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Frage zu Causemann Rumpfbausätze   Di 03 Apr 2012, 08:36

Hallo,
ich hab einiges an Erfahrungen mit den 450er Rümpfen vom Causemann (siehe meine "flotte Flotte" in der Sig - einige von meinen finden sich auch direkt bei Causemann als Produktbilder Very Happy ).
Die Rümpfe haben zwei Vorteile: recht leicht und billig - wenn man sie wie ich bei eb.. ersteigert. Dem gegenüber steht aber ein recht grosser Bastelaufwand und die Tatsache, dass das Material nach einiger Zeit brüchig wie Eierschalen wird. Habs auch mit verschiedenen Lack-sorten versucht, nach ca. 1,5 Jahren wird das Material einfach spröde.
Bei der Ver-/Bearbeitung sollte man sehr vorsichtig sein. Es passiert schnell, dass mal nen Tropfen Sec-Kleber auf die Hülle läuft oder sich aus der Naht herausdrückt. Dann hilft nur noch schleifen und spachteln.
Ich würde die Rumpfhüllen eher als semi-semi-scale bezeichnen. Durch das Material sind nur eingeschränkt Details möglich und vorhanden. Und ich würde den Rumpf auch nicht für Helis grösser 450 empfehlen. Durch den Materialaufwand, die Arbeitszeit und die geringe Langzeitfestiglkeit relativiert sich der (auf den ersten Blick) billige Preis bei den grösseren Heliklassen.
Zum Einstieg in die Rumpffliegerei sind sie eine gute Alternative zu den vorgefertigten GFK/CFK etc - Rümpfen. Man hat eigene Gestaltungsmöglichkeiten und erlernt verschiedene Fähigkeiten Smile , die man zur Bearbeitung dieses Materials benötigt. Für mich waren die C-Rümpfe ein guter Einstieg und sinnvolles Erfahrungssammeln für meine "Scalerkarriere".
Und wenn man merkt, dass einem die realistische Fliegerei doch nicht so liegt, hat man wenigstens den finanziellen Verlust in Grenzen gehalten.
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: Frage zu Causemann Rumpfbausätze   Di 03 Apr 2012, 16:44

semiscalefetz schrieb:
.........
da fährt man besser man nimmt vom Esky Belt CP CX den fertigen Rumpf für rund 20 Euronen und frimmelt den ein bischen um hab ich auch schon mit nen 450 REX gemacht..............
Prima Tip.
Hatte ich auch schon überlegt, habe aber nicht gedacht, dass das passt.
Zum Wegschmeißen waren mir auch 20,00€ zu viel.
Am WE werde ich mir auch einen holen und ein bischen "frimmeln"
Nach oben Nach unten
PROHELI10



Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 29.11.11

BeitragThema: Re: Frage zu Causemann Rumpfbausätze   Do 05 Apr 2012, 21:21

Hallo Fliegergemeinde ,

klinke mich mal kurz zu Cause ein ;-)
Habe vor längerer Zeit mal einen Rumpf
dieser Art in der Hand gehabt .
Kann nur sagen , dies ist noch echt
MODELLBAU .
Wer Spaß daran hat , wird seine helle
Freude daran haben !

Hier mal ein Link zu meinen Erfahrungen
bzgl. dieses Rumpfes : [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Bis dahin , und allen viel Spaß bei
diesem tollen Projekt .

Fliegergruß
Gate
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: Frage zu Causemann Rumpfbausätze   Fr 06 Apr 2012, 16:12

Die Idee von semiscalefetz bzg.l ESKY-Rumpf habe ich mal aufgegriffen
und ein PRO-Chassis verbaut. Passt!
Die Öffnung für die Taumelscheibenführung ein wenig angepasst,
das war es schon.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Frage zu Causemann Rumpfbausätze   Heute um 22:46

Nach oben Nach unten
 
Frage zu Causemann Rumpfbausätze
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Frage zu Causemann Rumpfbausätze
» Katalog der Ballonpost Frage
» HK 500 CMT Frage
» Erster Crash und Frage wegen Rotorkopf
» Mal eine Frage zur Flugzeugtechnik

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: HK Helis im Scalerumpf-
Gehe zu: