Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Empfangsprobleme wegen statischer Aufladung durch Keilriemen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
mogli73



Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 11.06.11

BeitragThema: Empfangsprobleme wegen statischer Aufladung durch Keilriemen   Fr 01 Jul 2011, 17:40

hallo

Habt ihr bei euren HK500 auch Probleme wegen statischen Aufladungen durch den Riemen? Ein Kollege hat mir davon erzählt. Beim HK450 hatte ich nie Probleme...
Was habt ihr dagegen unternommen?
Hilft z.B. das?:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: Empfangsprobleme wegen statischer Aufladung durch Keilriemen   Fr 01 Jul 2011, 20:09

Zu 35 Mhz Zeiten, hatte ich damit auch mal Probleme aber seit ich nur noch
auf 2,4 Ghz funke, habe ich damit nie wieder Probleme gehabt.
Hab damals dann einfach das Heckrohr geerdet und damit war DAS Problem
dann auch beseitigt.

Die Störungen zwischen den Ohren waren zu der Zeit aber die viel größeren
Probleme. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Grüße
Lars

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
mogli73



Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 11.06.11

BeitragThema: Re: Empfangsprobleme wegen statischer Aufladung durch Keilriemen   Fr 01 Jul 2011, 20:43

was meinst du mit "das Heckrohr geerdet"?
Nach oben Nach unten
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: Empfangsprobleme wegen statischer Aufladung durch Keilriemen   Fr 01 Jul 2011, 21:33

Du schleifst oder kratzt das Heckrohr nen bischen an, legst dan ein Kabel zwischen Heckrohr und Motorträger (bei Cf oder GF Chasis) bei Metalchasis, kannst du auch die Verbindung zwischen Heckrohr und Metalchasis machen.

Wie gesagt, das war aber eigentlich nur bei 35 MHZ nötig, bei 2,4 GHZhat man
damit normalerweise keinen Ärger mehr.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Empfangsprobleme wegen statischer Aufladung durch Keilriemen   Fr 01 Jul 2011, 21:49

Lars G. schrieb:
Wie gesagt, das war aber eigentlich nur bei 35 MHZ nötig, bei 2,4 GHZhat man
damit normalerweise keinen Ärger mehr.

Außer daß man unter Umständen beim aufnehmen des Helis nach der Landung eine gewischt bekommen kann. Das passiert zwar sehr selten, aber wenn, dann zwickt´s recht ordentlich in den betroffenen Fingern affraid
Nach oben Nach unten
bluelex



Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 14.01.11
Alter : 43
Ort : Offenburg

BeitragThema: Re: Empfangsprobleme wegen statischer Aufladung durch Keilriemen   Fr 01 Jul 2011, 22:14

mogli73 schrieb:
hallo

Habt ihr bei euren HK500 auch Probleme wegen statischen Aufladungen durch den Riemen? Ein Kollege hat mir davon erzählt. Beim HK450 hatte ich nie Probleme...
Was habt ihr dagegen unternommen?
Hilft z.B. das?:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Hallo,
ich hatte mit meinem alten HK450 ähnliche Probleme, als ich noch mit 35 Mhz geflogen bin.
Allerdings habe ich den Antriebsriemen nicht mit WD 40 sondern mit einem Antistatikspray behandelt. Das Spray gibt es z.B. bei Conrad und kostet ca 7€
Das Spray hält ewig und die Störungen durch die Aufladung, die es bei Riemenantrieben halt geben kann sind bei mir nicht mehr aufgetreten.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
mogli73



Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 11.06.11

BeitragThema: Re: Empfangsprobleme wegen statischer Aufladung durch Keilriemen   Mo 04 Jul 2011, 20:31

Zitat :

Du schleifst oder kratzt das Heckrohr nen bischen an, legst dan ein Kabel zwischen Heckrohr und Motorträger (bei Cf oder GF Chasis) bei Metalchasis, kannst du auch die Verbindung zwischen Heckrohr und Metalchasis machen.

Wieso an den Motorträger?
Nach oben Nach unten
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: Empfangsprobleme wegen statischer Aufladung durch Keilriemen   Mo 04 Jul 2011, 21:14

Es geht dabei um den Ausgleich unterschiedlicher Potentiale. Da der Riemen im
deinem Heckrohr fast wie ein Bandgenerator arbeitet.
Einige verbinden wie beschrieben das Heckrohr mit der Motorplatte und zusätzlich
noch mit dem Minuspol der Batterie oder des Empfängers, was meiner Erfahrung
nach aber nicht nötig ist.

Es gibt im Nachbaruniversum dazu einen 7 Seitigen Trööt, den kannste ja mal lesen. scratch

Bei dem Thema scheiden sich so ein bischen die Geister. Aus Erfahrung kann ich aber
sagen das es als Potentialausgleich reicht, Heckrohr und Motorplatte, bzw.
Metallchasis zu verbinden.

Von daher dürfte man eigentlich nicht von erden reden sondern von Potentialausgleich.

Gruß
Lars

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
mogli73



Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 11.06.11

BeitragThema: Re: Empfangsprobleme wegen statischer Aufladung durch Keilriemen   Di 05 Jul 2011, 23:18

ok! Besten Dank!!
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Empfangsprobleme wegen statischer Aufladung durch Keilriemen   Mi 06 Jul 2011, 06:15

Ein komplexes Thema, dass immer wieder gern zu Diskussion einlädt.
Ich hatte noch nie Probleme mit statischen Aufladungen und fliege alle Helis mit Riemenantrieb (meine Einstellung). Selbst die Helis mit dem GP780 Gyro, der ja für solche Sachen anfällig ist, macht keine Probleme.

Kenne allerdings einen Piloten, der hatte beim 250er Probleme damit gehabt.
Seit der einen Potentialausgleich gemacht hat, ist Ruhe eingekehrt.
Allerdings ist an dem Heli kaum Alu eigentlich mehr CFK. Glaube da ist nur noch der Rotorkopf und die Motorplatte, Schrauben und Heckrotor aus Alu.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
mogli73



Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 11.06.11

BeitragThema: Re: Empfangsprobleme wegen statischer Aufladung durch Keilriemen   Mi 06 Jul 2011, 17:48

Wobei der HK500cmt ja auch vorwiegend aus CF besteht. Daher würde es wohl schon Sinn machen, der Motorträger und das Heckrohr miteinander zu verbinden...
Besten Dank auch Dir!!!
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Empfangsprobleme wegen statischer Aufladung durch Keilriemen   Mi 06 Jul 2011, 19:18

mogli73 schrieb:
Wobei der HK500cmt ja auch vorwiegend aus CF besteht. Daher würde es wohl schon Sinn machen, der Motorträger und das Heckrohr miteinander zu verbinden...
Besten Dank auch Dir!!!

Nein, nicht unbedingt.
Ich fliege meinen HK500CMT ohne Potentialausgleich!
ABER! Klaro, vorbeugen ist besser als ...

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Windhasser



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 03.07.11
Alter : 46
Ort : Lauenburg

BeitragThema: Re: Empfangsprobleme wegen statischer Aufladung durch Keilriemen   So 17 Jul 2011, 21:08

Hallo,
ein wenig spät jetzt mein Beitrag dazu, aber vielleicht trotzdem interessant.
Ich habe ein Kyosho Caliber 30 in meinem Hangar und dort wurde diesem Problem vorgebeugt, indem der Riemen mit Silberfäden/faden? veredelt wurde.
Ich hatte bis jetzt trotz alter Funke mit 35 Mhz noch keine Probs.

Martin
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Empfangsprobleme wegen statischer Aufladung durch Keilriemen   Heute um 01:26

Nach oben Nach unten
 
Empfangsprobleme wegen statischer Aufladung durch Keilriemen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Empfangsprobleme wegen statischer Aufladung durch Keilriemen
» Per Anhalter durch die Galaxis
» Film/Serien wegen bestimmter Schauspieler schauen
» T157/2 Keilriemen
» Größe Keilriemen ZT 300

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 500-
Gehe zu: