Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Zufrieden mit der Fernsteuerung?
Ja, so wie sie bei mir ankam
48%
 48% [ 22 ]
Ja, aber erst nach flashen
33%
 33% [ 15 ]
Nein, weder noch
19%
 19% [ 9 ]
Stimmen insgesamt : 46
 

AutorNachricht
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Do 01 Nov 2012, 18:10

Heli-Player schrieb:
Hallo Juri,

d

Allerdings sind das Grundfunktionen, ohne die man heutzutage kaum noch einen Heli fliegt Wink
Wie einfach ist den Failsafe, Reichweitentest, Schalterbelegung und -vergabe, Mischer sowie Auroschalter mit Motor-Aus-Funktion.


Schalterbelegung ist ist relativ einfach, habe hier aber auch erst in der BDA schauen müssen, aber einmal gemacht, leicht es einfach von der Hand.

Failsafe, Autoratation habe ich leider noch nicht programmiert, hat sich bei mir noch nicht gelohnt, wenn dann habe ich meinen Hubi richtig geerdet Rolling Eyes

Motor aus Funktion habe ich gleich am Anfang auf den Hebel am linken Zeigefinger gelegt, war einfach.


Was meinst du mit Mischer ? Meinst du die Poties wo man die Gyroempfindlichkeit oder die Gaskurve noch einwenig regulieren kann ?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Do 01 Nov 2012, 19:09

Nico_S_aus_B schrieb:
yolu schrieb:
das man da jederzeit eine neue besserverständliche Firmware draufpacken kann.
Problem: wie geht das, welches Kabel usw.
Hallo York, leider ist die alternative Firmware keineswegs besser verständlich!
Sie ist zwar extrem flexibel und sehr gut an alle Erfordernisse anpassbar, aber durch diese vielen Möglichkeiten bedingt ist die Firmware auch sehr, sehr komplex und nicht gerade anfängerfreundlich.

Alles klar, das habe ich grad total überlesen............... Danke.
Dann passt das ja mit Download-Manual überein.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
yolu



Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 01.11.12

BeitragThema: Turnigy 9x   Fr 02 Nov 2012, 09:38

Hallo Heli Player,
kannst du mir bitte ein Link für das Manual der 9X geben?
Hatte mir die deutsche Version von der EURGLE TH9X NG runtergeladen,
die ist aber wohl nicht passend zu der originalen Firmware.
Gruss York
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Fr 02 Nov 2012, 10:41

yolu schrieb:
Kann ja, bei meiner Version, weiss garnicht welche,
den nervigen Piep abstellen.
Hä? Das verwirrt mich jetzt aber doch etwas...
Eigentlich kann man nur bei den alternativen Firmwares die Signaltöne deaktivieren. Geht das bei dir im Menü? Oder per Schalter?

yolu schrieb:
Hab komischerweise nur 2 Menüseiten bei Func Settings.
Lese immer von 6 und mehr Seiten.
Bei AUX-CH kann ich nur von ch5 bis 9 einstellen, ist das korrekt?
Bei der originalen V2-Firmware gibt es nur zwei Seiten "Func Settings" und auch die AUX-CH-Zuteilung ist dort so, wie von dir beschrieben. Alles davon abweichende ist in der Regel bei den versch. alternativen Firmwares so...

yolu schrieb:
Hatte mir die deutsche Version von der EURGLE TH9X NG runtergeladen,
die ist aber wohl nicht passend zu der originalen Firmware.
Falls du damit diese hier meinst [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
dann pass sie nicht. Diese Anleitung bezieht sich auf die alternative Firmware th9X, aus welcher später noch viele weitere Ableger (gruvin9x, er9x, open9x etc.) entstanden sind.

Soweit ich weiß gibt es nur eine deutsche Anleitung für die Turnigy 9X, die sich auf die originale Firmware bezieht. Das wäre die Anleitung zur technisch baugleichen Jamara Air Jump (ca. 62 MByte Größe).
Soweit ich weiß gibt es keine wesentlichen Abweichungen im Menü, außer der deutschen Übersetzung einiger Menüpunkte.

Ansonsten bleiben nur die Links von Hobbyking zur englischen Anleitung:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] (Teil 1)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] (Teil 2)
Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Fr 02 Nov 2012, 12:37

Klappt, bei euch Dr Uploaded Link von Nicole?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Fr 02 Nov 2012, 12:55

yolu schrieb:
Hallo Heli Player,
kannst du mir bitte ein Link für das Manual der 9X geben?
Hatte mir die deutsche Version von der EURGLE TH9X NG runtergeladen,
die ist aber wohl nicht passend zu der originalen Firmware.
Gruss York

Nico hat die Frage schon super beantwortet, andere Manuals hab ich auch nicht.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
monky68



Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 11.11.11
Alter : 48
Ort : Weilerswist

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Fr 02 Nov 2012, 21:20

Es gibt noch eine recht gute Anleitung für die 9x. Ist zwar in englisch aber man kommt damit zurecht.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Sanftanlauf programmieren   Di 27 Nov 2012, 00:02

So dann melde ich mich hier auch mal zu Wort!

Und zwar habe ich lange Nächte mit meiner er9x Funke verbracht und kenne die Fw mittlerweile in und Auswendig :-)


Am Anfang des Freds konnte ich irgendetwas von "Sanftanlauf proggen" lesen.


EEPE Software vorrausgesetzt!





Kommen wir zu den Menü "Mischer"
CH1, CH2, CH6 ist bei mir die Taumelscheibe
CH3 ist bei mir der konfigurierte 3 Pos Schalter (ID0,ID1,ID2).
Den Schalter habe ich mit CH15 verknüpft!!!
CH4 ist bei mir das Heckservo mit Gyro
CH5 wurde der Gear Schalter für den Gyro geproggt
CH11 ist, wie im Hubschrauber Menü eingestellt, der Collective Pitch. Dieser hat bei mir die Pitchkurve 9 die ich unter "Kurven eingestellt habe.
Den Eintrag gibt es 3mal, da man 3 verschiedene Flugphasen (ID0- ID2) hat
CH15 ist mein SANFTANLAUF den ich mit CH16 (THR Hold) verknüpft habe.
Geht man jetzt in die Einstellung in CH15, kann man unten bei "Langsam" sehen, dass ich 15 eingestellt habe.
Somit habt Ihr ein Sanftanlauf von ca. 15 Sekunden und das klappt bei mir wunderbar!
CH16 ist bei mir der THR Hold für Motor ON und OFF konfiguriert.

Wenn Ihr bei meinen Settings in EEPE auf Simulation unten klickt und dann den THR Hold betätigt, kann man sehen, dass CH15 ganz langsam nach oben geht.
CH15 ist ja am Anfang mit den Flugphasenschalter verknüpft worden und somit erreicht man diesen Sanftanlauf.





Hoffe das war einigermaßen verständlich

Die Kanäle für die Servos sind so angeordnet, wie bei der originalen Fw

Ihr könnt gerne meine Einstellung verwenden, denn dort sind die Freien Schalter,etc... fertig geproggt die unter anderem zum CH15 , den Sanftanlauf ,verknüpft sind.



Meine Settings von der ER9X

https://www.dropbox.com/s/kpv92hab9lc7z7a/NureX%20T-Rex450%20Einstellung.eepe


So und jetzt ab ins Bett, habe morgen um 8 Uhr Abschlussprüfung!! affraid
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Di 27 Nov 2012, 00:17

Good luck!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Mi 12 Dez 2012, 06:48

Ich dachte grad so bei mir, nachdem ich jetzt den kompletten!! Trööt gelesen habe, schauste doch mal bei HK rein, und bestellst dir mal ne 9x mit Empfänger, um das ganze mal zu testen im Modell.

Ich kann aber in Hamburg nur einen Sender ohne HF-Modul finden, und keinerlei komplettes System.

Ist das nun doch auch den Listings genommen worden?

Will keinen Ärger mit dem Zoll wegen fehlender CE-KE.

Es hieß doch, in Deutschland gekauft ist das HH-Warehouse der Importeur, oder?

Also in Hong-Kong bestell ich die nicht, bei den Frachtkosten, da kann ich mir gleich hier ne andere Billig-Funke kaufen.

Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Mi 12 Dez 2012, 07:32

skyfox60 schrieb:
Ist das nun doch auch den Listings genommen worden?
Wegen der bekannten CE-KE-Problematik ist aus DE nur der Sender ohne Modul erhältlich. Außerdem bauen viele Leute das Teil ohnehin auf FrSky oder DMS2/DSMX um und brauchen daher das Modul nicht.
Wenn man den kursierenden Gerüchten glauben schenken darf, dann soll der Nachfolger Turnigy 9XR (--> [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] allerding komplett auch im DE-Warehouse zu bekommen sein.
Warten wir's mal ab...
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Mi 12 Dez 2012, 07:39

skyfox60 schrieb:
Also in Hong-Kong bestell ich die nicht, bei den Frachtkosten, da kann ich mir gleich hier ne andere Billig-Funke kaufen.
Es geht hier nicht einfach nur um eine Billig-Funke.
Die Möglichkeiten, die dieser Sender bietet, sind sonst nirgends zu finden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Mi 12 Dez 2012, 15:29

Was bitte kann der denn, was ein guter Hott oder Futaba nicht kann?

Bisher konnte man mit den Sendern doch alles fliegen, was kreucht und fleucht.

Kann der 9x mehr? Pizza backen, oder kommt da Cola aus der Ladebuchse, wenn der Pilot Durst hat?

Freie Mischer haben doch inzwischen alle, poder bin ich da auf so einem falschen Pferd?
Nach oben Nach unten
JoshyJS



Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 22.08.11

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Mi 12 Dez 2012, 15:41

skyfox60 schrieb:
Was bitte kann der denn, was ein guter Hott oder Futaba nicht kann?

Bisher konnte man mit den Sendern doch alles fliegen, was kreucht und fleucht.

Kann der 9x mehr? Pizza backen, oder kommt da Cola aus der Ladebuchse, wenn der Pilot Durst hat?

Freie Mischer haben doch inzwischen alle, poder bin ich da auf so einem falschen Pferd?

Klar habe die Futabe und JR Dinger das alles.
Zum fünf- bis zehnfachen Preis.
Nach oben Nach unten
sharkey



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 17.10.12
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Mi 12 Dez 2012, 17:28

JoshyJS schrieb:

Klar habe die Futabe und JR Dinger das alles.
Zum fünf- bis zehnfachen Preis.

Der Preisunterschied relativiert sich schnell, wenn man bedenkt, was man alles benötigt:

9x
legales HF-Modul
Empfänger
Akku
(USB)-Programmieradapter
Backlight

dazu umbauen (löten)
und natürlich null Garantie, null Gewährleistung, null Service.

Nichts gegen die 9x, aber eine entsprechende Futaba oder Graupner kostet vll. maximal das Doppelte.

Der Preis ist hier viel weniger Argument, als dass man einen Sender erhält, an dem man seine Tuning- und Bastelleidenschaft voll ausleben kann. Macht das die Funke dadurch besser? Kein Stück wie ich finde, einfach nur anders.
Nach oben Nach unten
JoshyJS



Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 22.08.11

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Mi 12 Dez 2012, 17:43

sharkey schrieb:
JoshyJS schrieb:

Klar habe die Futabe und JR Dinger das alles.
Zum fünf- bis zehnfachen Preis.

9x
legales HF-Modul
Empfänger
(USB)-Programmieradapter
Backlight


Die 9x kostet 50€.
Incl. Modul.
Empfänger ist auch dabei. Weitere kosten 9$.
Ein Programmer kostet 10€. Ob mann den braucht...
Selbst wenn. Kann mann auch wieder verkaufen.
Backlight? Braucht kein Mensch.

Der Hersteller der Anlage bestätigt immer wieder, dass die Anlage legal ist.
Lediglich die deutsche Lobby schießt immer wieder dagegen.

Ein vergleichbares Futaba System kostet etwa das fünffache.
Selbst ein geclonter FASST Empfänger kostet das fünffache eines Flysky.

Was Reparaturservice angeht: stimmt. Der ist dünn.
Aber für den Preis kann ich ggf. einfach einen neuen Sender kaufen.
Und was Garantie einer Markenanlage angeht: wenn ich die brauche habe ich bereits Schrott.
Und das verlorene Modell bezahlt mir niemand.

Ich hatte in 40 Jahren Modellflug allerdings noch nie Garantiefälle.
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Mi 12 Dez 2012, 17:48

sharkey schrieb:

Nichts gegen die 9x, aber eine entsprechende Futaba oder Graupner kostet vll. maximal das Doppelte.

Der Preis ist hier viel weniger Argument, als dass man einen Sender erhält, an dem man seine Tuning- und Bastelleidenschaft voll ausleben kann. Macht das die Funke dadurch besser? Kein Stück wie ich finde, einfach nur anders.

Jetzt mal Halblang bitte.
Meine 9x hat mich incl. FrSky-HF-Modul mit allen! Umbauten 150,00€ gekostet.
Telemetrie im Display, Backlight, Vibrationsalarm und ......................

Vergleichbare Markenware ca 800,00€.

Irgendwann hat mein Sender auch ein SD-Kartenslot für die Telemtrie.
Braucht man das alles?
Nein!
Braucht man Modellflug?..................

Aber was machen wir hier...............
Das Thema war eigentlich Erfahrungen mit eben diesen Sender.
Hier entsteht so langsam ein Glaubenskrieg.
Nach oben Nach unten
sharkey



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 17.10.12
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Mi 12 Dez 2012, 17:56

Ich mach ja Halblang. Hab ich irgendwas verteidigt oder verurteilt? Ich denke nicht.

Meine MX-16 hat mich rund 300€ gekostet mit allem Pipapo.
Gut, sie kann keine Vibration, dafür sprechen...
Die würde ich als entsprechend einstufen und kostet ca. das Doppelte.
Nach oben Nach unten
sharkey



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 17.10.12
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Mi 12 Dez 2012, 18:01

JoshyJS schrieb:

Die 9x kostet 50€.
Incl. Modul.
Empfänger ist auch dabei. Weitere kosten 9$.
Ein Programmer kostet 10€. Ob mann den braucht...
Selbst wenn. Kann mann auch wieder verkaufen.
Backlight? Braucht kein Mensch.

Der Hersteller der Anlage bestätigt immer wieder, dass die Anlage legal ist.
Lediglich die deutsche Lobby schießt immer wieder dagegen.


Wenn du mit Markenherstellern vergleichst und rechnest, gehört nun mal ein Backlight dazu und ein Akku ebenso.
Läßt du den Programmer weg, ist die Vergleichbarkeit mit Markensendern obsolet.
Dazu noch Versand, MwSt und Zoll.

Die Diskussion zur Legalität ist ausgelutscht, frag dich mal wieso es in DE nur den nackten Sender zu kaufen gibt.

Nochmal: Ich mag die 9x, aber bitte immer auf dem Teppich bleiben.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Mi 12 Dez 2012, 18:20

opiwan schrieb:
Aber was machen wir hier...............
Das Thema war eigentlich Erfahrungen mit eben diesen Sender.
Hier entsteht so langsam ein Glaubenskrieg.
DANKE!
Lasst doch bitte Für-und-Wider-Diskussionen an anderer Stelle stattfinden und hier beschränken wir uns auf echte, reale Erfahrungen ohne Glaubenskriege oder substanzlose Platitüden, ok?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Mi 12 Dez 2012, 20:16

Also ich wollte diese Art Diskussion mit meiner Eingangsfrage gar nicht auslösen.

Wenn es die 9x in D noch komplett gäbe, würde ich mir sogar glatt mal eine bestellen. Aber eben nicht aus HK, weil ich nicht Importeur sein will, eben wegen der CE - Problematik.

Ja, es ist eine "Billig-Funke" weil billig ist. Das heißt jetzt im Umkehrschluss natürlich nicht, das sie schlecht ist.

Immerhin fliegen viele Leute das Ding ja seit längerem ohne Problem.

Die Chips auf der Platine sind halt eh oft die gleichen, und die laufen, oder sie laufen nicht, egal ob das nu ne 28€ HK-Funke ist, oder MC32 vom Johannes. Auch die hat Schwachstellen, besonders in mechanischer Hinsicht ist sie nicht optimal.

ICh hab ne 6-Kanal Futaba, und brauch hier und da mehr Kanäle, deswegen ist die 9x in die engere Wahl gekommen. Auch ich halte die Preise gerade bei den Anlagen mit höherer Kanalzahl für übertrieben. Die Kanäle gibt der Rechner eh her, und die lassen sich die Markenhersteller reichlich vergolden.

Was mich an den meisten ( vielleicht allen, das weiß ich nicht ) Computeranlagen neuster BAuart echt anko...., ist die Masche, Prop- und Schaltkanäle zu proggen. Früher hat man einen Schalter ausgebaut, ein Poti eingebaut, und der Kanal war Prop, oder man hat ein Poti ausgebaut, und einen Schalter eingebaut, und schon hatte man einen Schaltkanal, mit nem 3-Punktschalter und 2 Widerständen hatte man einen Anschlag Mitte Anschlag Kanal.

All das geht heut nicht mehr. Ich habs bei meiner Probiert,, aber Schaltkanal bleibt Schaltkanal. Das ist reine Programmierungssache und würde kaum mehr Aufwand bedeuten, das heute auch noch so zu gestalten.

Wenn ich nur einen fünften Prop-Kanal brauche, muss ich gleich ne 7 oder 8-Kanal kaufen, weil die 6er das nicht hergibt.

Wahrscheinlich ist das bei der 9x aber auch nicht anders.

Daher dachte ich mir, für meinen Quattrocopter, der letztlich schon ein "Kanal-Schlucker" ist, wäre so ne 9x nicht verkehrt.

Voraussetzung natürlich, es gibt ein HF-Modul das 1. da rein passt, und 2. FASST Kompatibel ist, dann önnte ich sie sogar universell einsetzen.

Aber jetzt gibt es die 9x nur noch als reinen Computer one HF in D, und ein FASST Modul ist entweder nicht in Sicht, oder habs noch nicht gefunden.

DSM2 kommt mir nicht ins Haus, da hatten wir bei uns so viele Störungen mit, das inzwischen ausnahmslos alle bei uns davon weg sind. Gerade dann, wenn viele gleichzeitig unterwegs sind, ist FASST immer noch das beste System, weil am wenigsten Störanfällich, dicht gefolgt vom HOTT, das bei uns auch bestens läuft.

Selbst die Hitec Aurora zuckt(zickt) bei uns ab und zu rum. Die Graupner und Futaba Leute haben keinerlei Probleme.

Da mag man halt glauben, das es da Unterschiede gibt.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Mi 12 Dez 2012, 21:17

skyfox60 schrieb:
Wenn ich nur einen fünften Prop-Kanal brauche, muss ich gleich ne 7 oder 8-Kanal kaufen, weil die 6er das nicht hergibt.
Wahrscheinlich ist das bei der 9x aber auch nicht anders.
Jein.
Bei der 9X ist eine Sache, die viele Leute anlockt, die Möglichkeit eine freie alternative Firmware draufzuspielen (nach etwas Lötarbeit).
Mit freier Firmware (z.B. er9x) lassen sich beliebige Geber beliebigen Kanälen zuordnen. Es können also vorhandene Potis einem Kanal zugeordnet werden oder einem Schalter - ganz nach Wunsch.
Wie du ja schon richtig geschrieben hattest ist es eine reine Software-Frage und mit er9x als alternativer Firmware geht es.
Die Originalfirmware ist da leider weitaus weniger flexibel...
Nach oben Nach unten
monky68



Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 11.11.11
Alter : 48
Ort : Weilerswist

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Mi 12 Dez 2012, 22:12

Hab die 9x Anfang des Jahres aus dem DE Warehouse mit original Modul bekommen. Bin auch mit der original Soft voll zufrieden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Do 13 Dez 2012, 06:57

Nico_S_aus_B schrieb:
Die Originalfirmware ist da leider weitaus weniger flexibel...

Heißt das de facto, das die Sonderkanäle, also ausser der Kreuzknüppel bei der orig. Firmware auch alles nur Schaltkanäle sind?

Wenn dem so sein sollte ist die Steuerung nämlich uninteressant für mich.
Nach oben Nach unten
JoshyJS



Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 22.08.11

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Do 13 Dez 2012, 08:03

Nein.

4 Kanäle auf den Knüppeln.
3 Kanäle auf den Potis.
1 Schaltkanal.

Der Rest ist mit Einschränkunden programmierbar.

Der Vorteil der alternativen Firmware: uneingeschränkte Programmierbarkeit.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Heute um 09:47

Nach oben Nach unten
 
Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
 Ähnliche Themen
-
» Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2
» Servotausch nach Absturz / Turnigy TGY 930-MG
» Erfahrung mit Turnigy AE-25A Brushless ESC ?
» TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv
» Turnigy 1800A / Servo in der 450er Klasse

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Sonstige Elektronik-
Gehe zu: