Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Zufrieden mit der Fernsteuerung?
Ja, so wie sie bei mir ankam
48%
 48% [ 22 ]
Ja, aber erst nach flashen
33%
 33% [ 15 ]
Nein, weder noch
19%
 19% [ 9 ]
Stimmen insgesamt : 46
 

AutorNachricht
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Do 01 Dez 2011, 06:39

Nico_S_aus_B schrieb:
Das verstehe ich nicht...
Wenn ich über die HK-Startseite gehe, werden die doch alle angezeigt - DE, AUS, US und Hongkong...nur "in stock" ist gerade keiner davon.
Die hast du wohl noch in deinem Cache.
Bei mir sieht es so aus. Kein DE, AUS, US..............nur Hongkong
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Do 01 Dez 2011, 09:16

opiwan schrieb:
Die hast du wohl noch in deinem Cache.
Nein, definitiv nicht. Egal welchen Browser ich benutze - auch nach Cache-Leerung sehe ich das hier:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

ABER: Ich muss in dem Auswahlfeld oben auf der Seite "Location - Germany" auswählen - sonst sehe ich auch das, was du hast.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Do 01 Dez 2011, 10:01

Very Happy stimmt, ist bei mir genau so, die anlage ist gelistet...

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Do 01 Dez 2011, 17:22

Na, da brech' ich doch zusammen.
Location = Germany und alles ist OK.
Witzig


Zuletzt von opiwan am Do 01 Dez 2011, 17:24 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
RicoGr



Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 26.11.11
Alter : 49
Ort : Stuttgart

BeitragThema: Super Thread   Do 01 Dez 2011, 17:24

Hallo zusammen,

vielen Dank an Nico_S_aus_B. Das ist ja ein toller Bericht. Für mich als Interessent an der TX9X ist der Bericht echt Gold wert.

Eine kleine Frage ist mir jedoch in den Sinn gekommen: Was spricht gegen die Dauerlichtlösung für die Displybeleuchtung? Wenn Du doch eh nen dicken Akku installiert hast, kann Dich doch eigentlich die höhere Stromaufnahme nicht wirklich schocken ;-)
Also, das werd ich mir sparen, glaube ich :-)

Aber viel interessanter finde ich die Sache mit dem Flash.
Nachdem ich gestern Abend sehr viel darüber gelesen habe, war ich eigentlich zu dem Schluss gekommen, dass mir das viel zu viel Aufwand ist. Aber bei Dir klingt das so einfach :-)
Die einzige Schwierigkeit wird wohl darin liegen, passenden Stecker und Buchse für das Flachbandkabel zu bekommen. Ich bin kein Elektronikexperte, habe zwar schon viel gelötet und vor nunmehr ca. 25 Jahren darin auch Abitur gemacht, aber ich bestelle solche Teile nicht so häufig. Darum weiss ich gar nicht, wonach ich suchen sollte.
Beim Lesen dachte ich nur: "6 Kontakte?! Das riecht doch nach nem MPX-Stecker!?

Na, warten wir mal ab, was es gibt, wenn das gute Stück erst bei mir ankommt (wann immer das auch sein wird).
Der Online-Support von HK meinte heute die Nachfrage sei so hoch, dass die Lieferanten einfach nicht nachkommen...


Bei mir wird übrigens ein Spektrum-Modul zum Einsatz kommen.
Nun eine Frage: Könnte man das Kabel zur verbauten Antenne nicht steckbar machen? Auf diese Weise könnte man doch zwischen Turnigy- und Spektrum Modul einfach umstecken. Wenn man jetzt noch ein internes FrSky-Modul schaltbar verbaut, könnte man sogar zwischen drei Systemen auf einfache Weise umstellen.
Klingt zu schön, um wahr zu sein. Wo ist mein Denkfehler ;-)


Bis bald
Rico
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Do 01 Dez 2011, 19:07

RicoGr schrieb:
Eine kleine Frage ist mir jedoch in den Sinn gekommen: Was spricht gegen die Dauerlichtlösung für die Displybeleuchtung? Wenn Du doch eh nen dicken Akku installiert hast, kann Dich doch eigentlich die höhere Stromaufnahme nicht wirklich schocken ;-)
Prinzipiell ist das richtig. Man kann das Ding dauerhaft leuchten lassen. Zwei LEDs fressen auch nicht sooo viel Strom und halten tun die in der Regel auch ewig.
Bei mir war das mehr so eine "wenn schon, dann aber auch richtig"-Einstellung... Laughing

RicoGr schrieb:
...war ich eigentlich zu dem Schluss gekommen, dass mir das viel zu viel Aufwand ist. Aber bei Dir klingt das so einfach :-)
Das ist es eigentlich auch.
Der größte Fehler wäre mit einem zu leistungsstarken Lötkolben darauf herumzubraten - dann kann man ganz schnell diverse Leitungsbahnen zerstören.
Eine geregelte Lötstation und eher wenig Temperatur (320°C) sind dabei sehr hilfreich!
Die Verwendung farbiger Litzen vermeided Verwechselungen. Ich habe meine aus einem alten Parallel-Druckerkabel.

RicoGr schrieb:
Die einzige Schwierigkeit wird wohl darin liegen, passenden Stecker und Buchse für das Flachbandkabel zu bekommen.
Beim Lesen dachte ich nur: "6 Kontakte?! Das riecht doch nach nem MPX-Stecker!?
Man kann im Prinzip jeden beliebigen Stecker verwenden, solange er sechs Pole hat. Es gibt schöne Lösungen mit runden Mini-DIN-Steckern, MPX gab's auch - eigentlich hat man da freie Auswahl.
Ich habe die vorgestellte Lösung genommen, weil ich a) entsprechende Stecker und Buchsen noch aus einem anderen AVR-Projekt hatte und b) kein Loch in's Gehäuse sägen/fräsen wollte.

Mal so ein Beispiel:
- Man sucht bei eBäh nach der Artikelnummer 390369630154 - das wäre ein geeigneter Programmer, 10-poliges AVR-ISP-Standardkabel ist dabei.
- Man schlachtet ein altes Drucker- oder Seriell-Kabel und hat farbige Litzen
- Jetzt noch ein beliebiges 6-poliges Stecker-Buchsen-Paar nach Wahl

Dann einbauen wie beschrieben - fertig.

RicoGr schrieb:
Könnte man das Kabel zur verbauten Antenne nicht steckbar machen?
Das ist bei HF-Anwendungen in diesem Größenordnungsbereich kaum so hinzubekommen, das es als Selbstbaulösung zuverlässig ist!
Die zu erwartenden Übergangswiderstände, die winzigen U.FL-Stecker - ich würde es auf keinen Fall versuchen!


Wenn du ein bischen nach "Turnigy 9X mod" googlest, dann findest du sehr viele interessante Websites mit hilfreichen Infos zum Umbau.
Hier z.B. hat auch jemand MPX benutzt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Viel Erfolg!
Nach oben Nach unten
RicoGr



Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 26.11.11
Alter : 49
Ort : Stuttgart

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Do 01 Dez 2011, 20:04

Ah, Klasse. Danke für die ausführliche Antwort.

Vor dem Löten habe ich überhaupt keine Angst.

Als Kabel könnte ich ja auch die farbigen Kabel von nem alten Computerkabelbaum nehmen. Ha, grad kam mir die Idee ;-)

Den Programmer habe ich mir als Bausatz nun bei Fischl bestellt. Ein wenig braten macht auch mal wieder Spaß ;-)

Ich hatte schon so viele verschiedene Forenbeiträge zu den Umbauten gesehen. Aber den mit dem MPX-Stecker noch nicht. Der sieht aber interessant aus. Das Loch würde ich auch nicht machen. Ich würde den Stecker von innen an die Gehäusewand kleben. So oft programmiert man das Ding ja nun auch nicht...

Am HF-Antennenkabel werde ich dann mal nicht fummeln. Dann wird es eben nur ein schaltbares Doppelsystem mit DSM2 als Steckmodul und internem FrSky-Modul.

Also, danke noch einmal für die tolle Antwort...
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Do 01 Dez 2011, 20:32

Ich sehe schon, du hast dich schon gut informiert.
Wäre schön, wenn du uns dann auch deine Erfahrungen mitteilst und vielleicht ein paar Bilder vom/nach dem Umbau postest.

Viel Erfolg!
Nach oben Nach unten
RicoGr



Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 26.11.11
Alter : 49
Ort : Stuttgart

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Do 01 Dez 2011, 20:40

Nico_S_aus_B schrieb:
Ich sehe schon, du hast dich schon gut informiert.

Die Vielzahl an Seiten hat mich so sehr verwirrt, dass ich schon fast den Mut verloren hatte.
Aber nun warte ich nur noch auf die Teile...

Zitat :

Wäre schön, wenn du uns dann auch deine Erfahrungen mitteilst und vielleicht ein paar Bilder vom/nach dem Umbau postest.

Das habe ich natürlich auf jeden Fall vor. Andere sollen schließlich auch von meinen Fehler profitieren Laughing
Nach oben Nach unten
PROHELI10



Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 29.11.11

BeitragThema: Anleitung    Do 01 Dez 2011, 20:40

Vorab mal Hut ab für die Lötprofis hier in diesem Forum !!
Schon irre und fetten Respekt was ihr aus dieser Funke so macht , GENIAL !!

Aber ich muss für mich feststellen , mir reicht die Funke so wie sie mir geliefert wurde ...sorry Rolling Eyes
Ein beleuchtetes Display ist die einzige Spielerei , ist bestellt Laughing
Ach ja , der Akku ist auch bestellt ....das war´s aber jetzt , mehr nicht Wink


Daher auch mal an alle ´´Nichtlötprofis``
Wer zu der X9 ne deutsche Anleitung sucht , der benutze einfach mal Google

Gebe dort einfach mal ein : JAMARA Air JUMP

Wie gesagt , nur ein kleiner Tipp für die Nichtprofis unter uns .

Ach der Kaufpreis der baugleichen von J++++A ist schon lustig ...fette Margen fahren die Deutschen Laughing

Fliegergruß
Micha
Nach oben Nach unten
RicoGr



Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 26.11.11
Alter : 49
Ort : Stuttgart

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Do 01 Dez 2011, 20:49

Hi Micha,

PROHELI10 schrieb:

Ach der Kaufpreis der baugleichen von J++++A ist schon lustig ...fette Margen fahren die Deutschen Laughing

Das ist dann der Preis für die Konformitätsbescheinigung affraid
Nach oben Nach unten
PROHELI10



Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 29.11.11

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Do 01 Dez 2011, 20:56

RicoGr schrieb:
Hi Micha,

PROHELI10 schrieb:

Ach der Kaufpreis der baugleichen von J++++A ist schon lustig ...fette Margen fahren die Deutschen Laughing

Das ist dann der Preis für die Konformitätsbescheinigung affraid


Sag mal , ist da eigentlich was dran , hat die Funke keine Zulassung in De. ??
Hatte mich die Tage mit einem Futaba-Freak in einem anderen Forum fast in den Haaren .
Darüber findest Du im Net nur sehr wenig .


Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Do 01 Dez 2011, 21:07

PROHELI10 schrieb:
Sag mal , ist da eigentlich was dran , hat die Funke keine Zulassung in De. ??
Grundsätzlich brauchen solche Sender keine Zulassung!
Es geht hier um die in der EU notwendige Konformitätserklärung und das CE-Zeichen.
Wenn man die Anlage im DE-Warehouse kauft, dann ist alles ok. Dann ist HK in der Pflicht und nicht der Kunde.
Für Eigenimporte aus Hongkong gilt das nicht! Dann bist du als Käufer der Importeur und musst dich mit den CE/KE-Fragen rumärgern - und evtl. mit dem Zoll!
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Fr 02 Dez 2011, 06:19

Bitte nicht schon wieder die Diskussion über die Konformitätserklärung etc.

Seit dem Verkauf der Anlage über das Euro-Warehouse in Hamburg, müsste dieses Zertifikat doch jedem Sender in deutscher Sprache beigefügt sein, wie meiner Hitec Anlage auch und jeder anderen bekannten Markenanlage.
Es geht doch lediglich um das HF-Teil im Sender und mehr nicht.
Bei Privatimporten aus HongKong ohne das Zertifikat, bleibt die endlose Diskussion über die Rechtmäßigkeit des Betriebs im Schadensfall.
Notwendig ist das Zertifikat erst, wenn ich die Anlage in Verkehr bringen will und nicht bei Eigenverwendung und Eigennutzung.
Aber das haben wir in diesem Forum in 2 Threads schon ausgiebig diskutiert, bitte hier nicht wieder anfangen.
Bleibt in diesem Thread bei der Technik, bis hierhin ist es ein super Thread.
Macht weiter so, finde trotzdem als Nichtnutzer der Anlage die Beiträge und Macher des Trööts super!

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
RicoGr



Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 26.11.11
Alter : 49
Ort : Stuttgart

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Fr 02 Dez 2011, 06:39

Heli-Player schrieb:
Bitte nicht schon wieder die Diskussion über die Konformitätserklärung etc.

Tschuldigung, ich wollte nur einen Witz machen Embarassed

Ich hasse diese Diskussion ebenfalls...

Also, zurück zum Thema Smile

Ich habe gestern das DM9 Modul für die Umstellung auf DSM2 bekommen (Wann die Funke kommt, steht in den Sternen. Aber das Modul habe ich schon mal) Cool
Es ist ja wirklich nicht einfach zu bekommen und bei e..y hätte ich das Teil direkt mit ca. 25,- € Gewinn wieder verticken können Cool Das aber nur am Rande...

Dabei ist mir aufgefallen, dass dieses Modul ja eine Einbau-Antenne mit Schraubstecker mitbringt. Wenn ich es also schaffe, diese Antenne ordentlich zu verbauen, kann ich zumindest Steckmodule mit Schraubanschlüssen für die Antenne verwenden...
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Fr 02 Dez 2011, 10:05

RicoGr schrieb:
Wenn ich es also schaffe, diese Antenne ordentlich zu verbauen, kann ich zumindest Steckmodule mit Schraubanschlüssen für die Antenne verwenden...
Ja, prinzipiell schon, sofern dann alle die gleichen Schraubanschlüsse haben!
Häufig ist SMA oder SMA-Reverse - aber einen Standard gibt's da meines Wissens nicht für!

Allerdings scheint mir das doch eine eher theoretische Frage zu sein. Üblicherweise entscheided man sich doch für ein System und behält das bei, oder?
Nach oben Nach unten
RicoGr



Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 26.11.11
Alter : 49
Ort : Stuttgart

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Fr 02 Dez 2011, 10:23

Hi Nico,

Nico_S_aus_B schrieb:

Ja, prinzipiell schon, sofern dann alle die gleichen Schraubanschlüsse haben!
Häufig ist SMA oder SMA-Reverse - aber einen Standard gibt's da meines Wissens nicht für!
Kann man den für das Modul seiner Wahl irgendwie herausfinden?

Zitat :

Allerdings scheint mir das doch eine eher theoretische Frage zu sein. Üblicherweise entscheided man sich doch für ein System und behält das bei, oder?
Prinzipiell gebe ich Dir vollkommen recht.
Allerdings denke ich über die Verwendung von verschiedenen Systemen nach, da ich einige kleine Flieger von HH habe, mir aber prinzipiell die FrSky auch nicht schlecht gefällt.

Außerdem wird dies mein Zweitsender zum Mitnehmen zu meinem Zweitjob oder auf Reisen.
Mein Hauptsystem ist Multiplex! Aber ich möchte meine Royal Pro nicht zu sehr durch die Welt schleppen...

Bis bald
Rico
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Fr 02 Dez 2011, 11:18

RicoGr schrieb:
Hi Nico,
Kann man den für das Modul seiner Wahl irgendwie herausfinden?
Ich persönlich gehe mit derartigen Steckern, die ich nicht zuordnen kann, zum örtlichen Elektronik-Fachhänndler (Mittelständler, nicht die mit dem großen, blauen C!) und meistens können die mir auf den ersten Blick sagen, wie sich das Ding nennt.
In irgendwelchen Datenblättern oder ähnlichem findet man sowas eher selten bis nie beschrieben...

RicoGr schrieb:
Allerdings denke ich über die Verwendung von verschiedenen Systemen nach, da ich einige kleine Flieger von HH habe, mir aber prinzipiell die FrSky auch nicht schlecht gefällt.
Außerdem wird dies mein Zweitsender zum Mitnehmen zu meinem Zweitjob oder auf Reisen.
Aha, dann ist das ja sehr sinnvoll. Jetzt habe ich es auch verstanden! Laughing
Nach oben Nach unten
RicoGr



Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 26.11.11
Alter : 49
Ort : Stuttgart

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Fr 02 Dez 2011, 11:26

Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht, gell Laughing
Nach oben Nach unten
Heli Testpilot 13



Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 11.04.11
Alter : 51
Ort : Göttlesbrunn - NÖ

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Fr 02 Dez 2011, 12:13

PROHELI10 schrieb:
Aber ich muss für mich feststellen , mir reicht die Funke so wie sie mir geliefert wurde ...sorry Rolling Eyes
Ein beleuchtetes Display ist die einzige Spielerei , ist bestellt Laughing
Ach ja , der Akku ist auch bestellt ....das war´s aber jetzt , mehr nicht Wink

Fliegergruß
Micha

Kann Dir da nur recht geben, komme mit der Funke so wie Original ausgeliefert, sehr gut zurecht. Very Happy
Steuere damit meinen HK 450, als auch meine beiden Depron Flieger (F18 und Extra300). sunny

Habe noch die V1 Version und noch nie Probleme gehabt (seit mehr als 1 Jahr).
Inkl. blauer LCD Hintergrundbeleuchtung + 3S Sender LiPo (alles HK) Laughing

Gruß
Richard
Nach oben Nach unten
http://rc-heli-austria.bplaced.net
PROHELI10



Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 29.11.11

BeitragThema: E-Bay   Fr 02 Dez 2011, 17:27

Falls hier einige Leute nicht mehr warten wollen bis HK wieder Bestand hat Wink
Hab ich eben in der Bucht gefunden :
Da ich leider keine Links setzen darf , hier die Art.Nr. 280568393222
Wird ja eh umgebaut ...wie ich euch kenne ???
Preis incl. Versand wie bei HK
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Fr 02 Dez 2011, 17:37

Ich weiß zwar die gute Absicht zu schätzen und wenn man sonst eh bei HK direkt in Hongkong kaufen würde - ok.

Ansonsten würde ich aber eher davon abraten, da man in diesem Fall selbst als Importeur auftritt (wie auch bei Käufen direkt in Hongkong bei HK) - die unsägliche CE/KE-Geschichte...
Ich kann jedem Interessenten nur raten die direkt bei HK im DE-Warehouse zu kaufen, wenn sie wieder lieferbar ist und bis dahin Geduld zu bewahren.

Man vermeided viel möglichen Ärger/Stress mit dem Zoll und billiger ist es beim Kauf aus dem DE-Warehouse auch!
Nach oben Nach unten
PROHELI10



Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 29.11.11

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Sa 03 Dez 2011, 16:59

Darf ich die Experten nochmal was fragen ohne
das ich gleich Haue bekomme Wink
Die 9X hat ja auch ne Ladebuchse für den Akku , ist der
Eingang aktiv ?
Habe noch ein Ladekabel von meiner MX16 , gleicher Stecker , gleiche
Position an der Funke wie bei der 9X
Stecke ich den Stecker in die Ladebuchse der 9X und verbinde mit Lader,
sagt mein Ladegerät no Battery .


Danke für Antwort

Fliegergruß
Gate

Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Sa 03 Dez 2011, 17:37

PROHELI10 schrieb:
Darf ich die Experten nochmal was fragen ohne
das ich gleich Haue bekomme Wink
Warum solltest du Haue bekommen, wenn du etwas fragst? Soweit kommt das noch! clown

PROHELI10 schrieb:
Die 9X hat ja auch ne Ladebuchse für den Akku , ist der
Eingang aktiv ?
Was meinst du mit "aktiv"? Ob er funktioniert? Tut er...

PROHELI10 schrieb:
...Ladekabel von meiner MX16 , gleicher Stecker , gleiche
Position an der Funke wie bei der 9X
Stecke ich den Stecker in die Ladebuchse der 9X und verbinde mit Lader,
sagt mein Ladegerät no Battery .
Na, da hast du aber Glück gehabt! Die Buchsen sind zwar rein physisch identisch, aber genau anderherum belegt!
Turnigy: Plus innen, Masse außen, Grauper: Plus außen, Masse innen!
Nach oben Nach unten
PROHELI10



Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 29.11.11

BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Sa 03 Dez 2011, 18:55

Nico schrieb:

Na, da hast du aber Glück gehabt! Die Buchsen sind zwar rein physisch identisch, aber genau anderherum belegt!
Turnigy: Plus innen, Masse außen, Grauper: Plus außen, Masse innen!

Na suppi ...hatte ich mir schon fast gedacht Wink
Warum Glück ?? Mein Lader ist doch ein ganz intelligenter Bursche clown macht dann doch sofor dicht Wink

Auf jeden Fall DICKEN DANK an Nico Exclamation

Gruß
Gate
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2   Heute um 01:16

Nach oben Nach unten
 
Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Erfahrungsfred über die Turnigy Turnigy 9x mit Turnigy RF9X-V2
» Servotausch nach Absturz / Turnigy TGY 930-MG
» Erfahrung mit Turnigy AE-25A Brushless ESC ?
» TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv
» Turnigy 1800A / Servo in der 450er Klasse

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Sonstige Elektronik-
Gehe zu: